Mittwoch, 9. Oktober 2013

Zurück in die Vergangenheit...Teil 2


Den heutigen Titel konntet Ihr letzte Woche schon bei Ivi - hier - sehen.

Sie hat darin über ihre Großeltern erzählt und unter anderem bedauert, dass sie keine materiellen Erinnerungen mehr an sie hat. 
Ich kam dabei ins Grübeln und überlegte, was ich denn noch so von meinen Großeltern habe, außer Bilder und viele schöne Erinnerungen.
Nicht mehr sehr viel, aber immerhin noch ihr Kaffee-Geschirr, welches sie zu ihrer Verlobung bekommen haben.
Und das möchte ich Euch heute mal zeigen...kombiniert mit ein bisschen Herbstdeko






Dieses Milchkännchen eignet sich seiner Größe wegen auch hervorragend als Blumenvase




Es ist nicht mehr ganz vollzählig (ich war´s nicht!) 
und eigentlich auch viel zu schade für den Gebrauch 




Aber schön ist es und ich kann mich an so manchen Geburtstagskaffee bei Oma + Opa erinnern, bei dem es den Tisch schmückten durfte.
Allerdings musste es immer von Hand gespült werden...aber soweit ich weiß, besaß meine Oma auch nie einen Geschirrspüler




Das ist das Verlobungsbild meiner Großeltern von Januar 1943.
Bilde ich es mir ein, oder sieht mein Opa etwas schüchtern aus?
Bei der Anzahl von Frauen um ihn herum aber auch kein Wunder *g*
Oma schaut ihn ja auch recht skeptisch an...aber sie waren bis zu seinem Tod 1990 glücklich verheiratet.
(Und für mich die allerbesten Großeltern der Welt!)

Und nun würde ich natürlich gerne wissen, ob auch Ihr noch Sachen besitzt, die Euch an Eure Großeltern erinnern. 
Macht doch auch mal eine Reise zurück in die Vergangenheit und erzählt ein bisschen über diese wichtigen Leute in Eurem Leben. 
Ich würde mich sehr freuen  




Hier steht nun das gute Stück...und ich brauche dringend Euren Rat.
Ich würde die Rückwand der Vitrine gerne weiß streichen, mein GöGa meint allerdings, das wäre nicht so dolle...
Was meint Ihr? Streichen oder Buchefarben lassen?


So, wie komme ich nun wieder zurück zum Wichteln?
Denn wir haben noch einen Wichtel ohne Blog...
Die liebe Ines wurde von Monika bewichtelt und hat mir dieses Foto geschickt 


  

Liebe Ines, auf diesem Wege auch Dir nochmals Danke fürs Mitmachen ☺ 
Und dann konnte Katja von Weissrausch sich gestern nicht unterm Wichtelpost verlinken.
Bitte schaut doch auch bei ihr mal rein, denn sie hat was ganz Tolles von Ivi bekommen. 
(Ups, heute ist es ein Ivi-Gedenk-Post!!!)

So, jetzt habt Ihr so lange durchgehalten, danke Euch dafür, Ihr seid die Besten!
Und wer von Euch noch bei meinem Give-Away mitmachen möchte - hier entlang...

Mich findet Ihr jetzt im Garten, den ich heute winterfest machen werde. 
Früh, oder? Aber bei dem schönen Wetter in den letzten Tagen, wer denkt da schon an den Winter... 


♥ Seid ganz lieb gegrüßt ♥


  



Kommentare:

  1. Liebe Nicole,

    wie schön, dass Du noch dieses tolle Geschirr bestitzt. Ein liebe Erinnerung auch an eine Zeit, in der Deine Großeltern sehr glücklich waren.
    Das Foto von der Verlobung sieht toll aus - ich liebe so alte Bilder. Das sich mehr Frauen als Männer um Deinen Grossvater gesellen liegt vielleicht auch daran, dass es damals leider diesen Krieg gab.
    Meine schönsten Erinnerungen an meine Großeltern trage ich im Herzen obwohl ich noch Einiges von meinen Großeltern besitze. Eine Oma väterlicher Seit´s habe ich noch.

    Deine Vitrine ist im übrigen sehr aufgeräumt - toll.
    Und kräm Dich nicht, auch ich habe noch so ein Ding in Buchefarben rumstehen. Wir haben uns schon mal nach was Anderem umgesehen,aber noch nicht das Passende gefunden.
    Da die Buche lackiert ist, weiss ich allerdings nicht, wie es nach dem Streichen aussehen würde.
    Daher habe ich mich noch nicht an dieses Ding gewagt.

    Liebe Ines,
    da haben sich aber sehr schöne Dinge zu Dir gewichtelt.
    Hab viel Spaß daran und schön, dass Du auch mitgewichtelt hast auch ohne Blog.
    Ist was Tolles so eine Wichtelaktion bei Nicole, gell?
    Es grüßt Dich lieb
    Deine Bluemchenmama

    Und Dich grüße ich auch lieb, liebe Nicole.
    Ich wünsche Dir eine erfolgreiche Arbeit im Garten - musst Dich beeilen - ab morgen soll es schneien.
    Das Zubehör für den Schneemann habe ich schon zusammengetragen :0)

    Herzlichst

    Deine Bluemchenmama

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anna,

      da bin ich doch immer wieder gerne dabei bei Nicoles Wichtelaktionen.

      Ich freu mich das auch ich obwohl Blog los mit machen darf.

      Und freu mich schon aufs Weihnachtswichteln. :o)

      Lieb das Du mir hier ein paar Zeilen geschrieben hast. :o)

      Sei ganz lieb gegrüßt

      Ines

      Löschen
  2. Liebe Nicole,
    eine schöne Idee sich an seine Großeltern zu erinnern.
    Ich hab von meiner Großmutter einen schönen Ring, Hutschenreuter Weihnachtskugeln, .....Hmmm muss mal überlegen. Vielleicht mache ich auch einen Post daraus?!


    Also ehrlich gesagt, ich würde die Rückwand der Vitrine NICHT streichen. Hmmm....Bin mir ehrlich gesagt nicht sicher ob das sooo gut aussehen würde. Ich finde es passt so ganz gut.
    Wenn dann würde ich es als ganzes weiß streichen.... Aber es passt wie gesagt , meiner Meinung nach auch so.
    Ich hab leider auch keine weißen Möbeln im Wohnzimmer.
    Wenn wir uns aber mal neue kaufen sollten, würde ich natürlich weiß oder so wählen ;-)

    Alles Liebe
    und einen schönen Tag für Dich
    Deine Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
    2. Ich finde nicht das es zu Früh ist, um den Garten winterfest zu machen. Meiner ist auch schon winterfest gemacht ;-) Damit ich den hoffentlich schönen Herbst genießen kann.
      Ich hab sogar schon fast alle Weihnachtsgeschenke.... :-) Voreilig wie ich bin....

      Löschen
  3. Liebe Nicole,
    ich habe leider kein Foto von meinen Großeltern, aber noch ein paar, aber wenig, Erinnerungsstücke.
    Meine Großväter kannte ich leider gar nicht, aber von meiner "Stief"- Großmutter, sie ist 1997 mit 97 Jahren gestorben, habe ich ein Bowleservice das sie zu Ihrer Geburt von Ihren Großeltern bekommen hat.
    Ich könnte mir die Rückwand gut in weiß vorstellen, aber so ist es doch eigentlich auch ok:
    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
  4. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Nicole!
    Was für eine tolle Idee! Eine Reise in die Vergangenheit! Ich findes es toll, noch alte Familienstücke zu besitzen und gebrauchen. Ich habe auch noch das Geschirr meiner Großeltern, das regelmäßig zu besonderen Anlässen eingedeckt wird und die Nähmaschine in unserer Küche ist auch noch von meiner Oma. Komm gut durch die Woche und liebe Grüße
    Ulla

    AntwortenLöschen
  6. sorry sollte nicht 15 sondern 75 heissen:-)

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Nicole,
    solche Erinnerungsstücke sind toll! Mein Opa lebt noch und wir haben im September seinen 100. Geburtstag gefeiert. Kurz davor ist er ins Seniorenheim gezogen. Ich habe bei der Wohnungsauflösung das Goldrandgeschirr und das Silberbesteck bekommen und das, obwohl wir eine sehr große Familie sind. Aber es hatte sonst niemand haben wollen. Wir essen jetzt an besonderen Tagen davon. Irgendwann schaffe ich es sicherlich einmal, Fotos zu machen und sie in den Blog zu stellen. Der Melittafilter, den meine Oma schon immer zum Kaffeeaufbrühen genutzt hat, durfte auch zu mir. Ich erinnere mich, dass sie immer gesagt hat "An besonderen Tagen wird der Kaffee von Hand aufgebrüht!" Bei uns ist das ja täglich der Fall. Obwohl ich gar keinen Kaffee trinke, brühe ich ihn gerne damit auf. Und ein schöner alter Koffer ist auch noch bei uns eingezogen. Außerdem ein paar der gemalten Bilder meiner Oma.
    Hui, das war jetzt viel!
    Viel Spaß im Garten!
    Liebe Grüße
    Cordula

    AntwortenLöschen
  8. Guten Morgen Nicole,
    das Service ist superschön. Das musst Du in Ehren halten.
    Meine Großeltern beiderseits sind sehr früh verstorben und ich habe sie nicht oder kaum kennengelernt.
    Das ist sehr schade.
    Ich bin auch schon einige Jährchen (50plus, wieviel verrate ich nicht..,aber unter 60. Dazu mal eben nebenbei: Ein Kind im Kindernähworkshop hat mich auf 74! geschätzt und nachdem ich meinte: "Jetzt sei ich aber etwas beleidigt", kam die Antwort: "Wieso, 74 ist doch ein schönes Alter"! hihihi...) älter als Du und vor bzw. in den Kriegsjahren hatte man in kleinbürgerlichen Verhältnissen nicht unbedingt solche Schätze.
    Die Rückwand Deines Schranks in weiß müsste man sich irgendwie vorstellen können???
    Kleiner Tipp: Geh doch einfach mal hin und klebe mit Klettband eine weiße Rolle Tapete rein.
    Dann wieder einräumen und schauen, wie's aussieht.
    Einen schönen Tag und liebe Grüße Olga

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Nicole,
    ein schöner post. beim lesen mußte ich direkt an meine Großeltern denken,
    die auch für mich die alerbesten waren. So oft habe ich als Kind bei ihnen geschlafen und eine
    tolle Zeit mit ihnen verbracht. Ich werde sie immer in meinem Herzen tragen.
    Ein Kaffeeservice habe ich auch von Ihnen, eins noch von meiner Mutter und eins von den Großeltern meines Mannes. Mal sehen vielleicht zeige ich die auch mal.
    Dein Opa sieht auf dem Foto wirklich schüchtern oder ängstlich aus, aber wie du schon sagst bei so vielen Frauen, kein Wunder ...............
    Ich wünsche dir viel Spaß im Garten, es ist keineswegs zu früh.......
    Liebe Grüße, Andrea

    AntwortenLöschen
  10. Guten Morgen
    Ich habe auch viele Erinnerungsstück von meinen Großeltern und auch von meiner Mama , die leider nicht mehr lebt. Möbel, Porzellan und andere Dinge die ich in Ehren halte.
    Zu deiner Vitrine. Eindeutig streichen oder eine andere Möglichkeit mit einer schönen Tapete auskleiden.
    Ganz liebe Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Nicole,

    so ein toller, persönlicher Post!!
    Das Bild von deinen Großeltern ist ja toll, dein Opa sieht wirklich etwas schüchtern ob der Anzahl der ihn umgebenden Ladys aus ;-) Bilde ich mir das jetzt nur ein, oder hast du etwas Ähnlichkeit mit deiner Omi???
    Das Service ist ja klasse, halte es bitte immer in Ehren. Ich habe mal von meiner Omi eine Kinderbibel bekommen und habe sie heute noch......ansonsten sind alle gezeigten Schätze von meinem Blog die etwas "oldtimerig" sind aus dem Besitz meiner Großeltern, bzw, meiner Urgroßeltern......alles auf dem berüchtigten Scheunenboden zu finden *lach* ♥♥♥

    Ich schicke dir einen ganz lieben Gruß
    und viel Spaß beim Winterfestmachen des Gartens ;-)

    Bianca

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Nicole,

    das ist ein tolles Bild von deinen Großeltern, so ganz anders wie heute.
    Ich habe von meiner Oma den Esstisch, an dem ich gerade sitze, da ich ihn als Schreibtisch nutze und den Tannenbaumschmuck bekommen. Es bedeutet mir jedes Jahr sehr viel unseren Baum damit zu schmücken, schnief.
    Das mit der Vitrine ist schwierig, aber ich kann es mir schon in weiß vorstellen! Ein Farbbeispiel hast du ja ein bisschen an deinen Treppenstufen. Ich fände es noch schön, wenn die Rückwand weiß ist und in jedem Fach in der Mitte ein grauer Stern ist! Nur so als Idee! :)

    Gaaaaanz liebe Grüße,
    Nina*

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Nicole, dein heutiger Beitrag hat mich sehr berührt....ich bin derzeit noch in der glücklichen Lage Großeltern zu haben. Leider geht es ihnen aufgrund des hohen Alters nicht mehr ganz so gut...aber das gehört zum Leben eben dazu...oje jetzt bekomme ich gerade Pipi in die Augen...und einen dicken Klos in den Hals...
    Das Leben meiner Großeltern hat mich sehr geprägt...wir haben hier das Glück mit vier Generationen auf einem schönen Fleckchen Erde zu leben....immer wieder finde ich hier beim Stöbern Dinge aus vergangen Zeiten...die werden dann etwas aufgehübscht...und meine Großmutter ist immer ganz hin und weg....das weiße Wandschränken in meinem derzeitigen Post ist auch so ein Stück...das ist sogar noch von meiner Urgroßmutter....
    Mit deiner Vitrine...ja, das ist so eine Sache...ich persönliche streiche ja sehr gerne...wir haben gerade unser Gartenhäuschen in der Mangel...ich bin mir nicht so sicher ob man das Material streichen kann...Ich persönlich mag weiß sehr und ich bin mir sicher der Schrank würde toll aussehen...also meine Liebe ...hab nur Mut und Ausdauer...wenn du loslegst dann stelle mal ein paar Bilder ein, damit wir dich begleiten können...
    Herzlichst das Trümmerlöttchen

    AntwortenLöschen
  14. Ja, so eine Reise in die Vergangenheit ist immer ein bisschen schmerzvoll aber auch sehr schön und wenn man dann noch Fotos zur visuellen Unterstützung hat, um so besser. Deine Vitrine könnte ich mir ganz gut in einem pastelligen Ton vorstellen. Toll, dass du dir die Mühe machst, auch die Geschenke der bloglosen Wichtel zu zeigen.
    Liebe Grüße
    Grit

    AntwortenLöschen
  15. Das Geschirr ist so schön. Ich habe auch noch alte Sammeltassen von meiner Oma. Für mich sind sie so wertvoll. Bevor du die Rückwand streichst, versuche sie doch mit Tapete oder Geschenkpapier aufzupeppen. Da kannst du einfach ein bisschen ausprobieren bevor du Farbe drauf machst.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Nicole,
    An solche Sonntagskaffees bei Tanten kann ich mich auch noch gut erinnern, Filterkaffee aus der Kanne, Marmorkuchen und Sahne aus dem Milchkännchen. Bei meiner Oma gab's das allerdings nicht, sie war Teetrinkerin. Ihre edle silberne Teekanne benutze ich bis heute, die sollte ich direkt auch mal posten. Du bringst mich da gerade auf Ideen.
    Und ich würde die Vitrine unbedingt weiß streichen, und zwar gesamt, aber das ist sicher eine Wahnsinnsarbeit:)
    Ganz liebe Grüße,
    Karin

    AntwortenLöschen
  17. Guten Morgen Nicole,
    muss ich noch etwas zu deiner Vitrine sagen??? Du kennst meine Antwort ja schon ....
    ich wäre selbvertändlich für weiss und muss meine "Vorkommentatorin"Karin korrigieren ... es ist keine Wahnsinnsarbeit. Den Tip von Olga mir der Tapete find ich super, allein um deinen Mann zu überzeugen.
    Und mit der Kreidefarbe ist das kein Problem... ohne schleifen, ohne kleckern ...ruck-zuck erledigt!
    Soooo!
    Deinen Post finde ich wunderschön und hat michauch gleich mal überlegen lassen ....
    aber ich bin ein bissl hibbelig heute .... grad ist PAUL angekommen und wir wollen knuddeln gehen.
    Die Ines hat auch ein schönes Paket von Monika bekommmen... allein die Karte ist zauberhaft♥
    Und danke, dass du auch mein Wichtelpaket vrlinkt hast. Ich finde, die liebste Ivi hat noch ganz viel Lob für ihre tolle Arbeit verdient.
    So, wir sind dann man weg... liebste Grüße von Paul &Katja

    AntwortenLöschen
  18. Guten Morgen Nicole,
    erst einmal lieben Dank, dass Du das Foto von meinem Wichtel veröffentlich hast.
    Ein wunderschönes Service von Deinen Großeltern.
    Nicht ich - aber mein Mutter besitzt noch ein Kaffeeservice meiner Oma. Es ist weiß mit blauen Blümchen - eine Art Zwiebelmuster denke ich. Meine Oma ist leider 2 Tage vor meiner Hochzeit gestorben. Da unsere Hochzeitsreise damals schon gebucht war, hatte ich nicht die Gelegenheit eine Erinnerung an meine Oma selber zu holen. Zudem wohnte Sie auch in einem anderen Bundesland . Wenn ich damals bei der Wohnungsauflösung dabei gewesen wäre, hätte ich mir einen ihrer Buffetschränke mitgenommen. Die waren einfach wunderschön. Einer steht jetzt bei meiner Cousine - der andere weiß ich leider nicht.

    Ich würde die Rückwand des Schrankes nicht streichen, bevor ich nicht wüsste wie es nachher aussehen wird. Beklebe die Wand noch versuchsweise mit weißem Papier und schau dann ob des Dir gefällt. Es ist zwar nicht das selbe, aber einen Anstrich kannst Du ja nicht einfach rückgängig machen.

    Nun wünsche ich Dir einen schönen Mittwoch und viel Spaß im Garten!!

    Liebe Grüße
    Monika

    AntwortenLöschen
  19. Guten Morgen,
    och jetzt bin ich total gerührt *schnief* ... das ist ja toll dass Du auch in die Vergangenheit gereist bist!
    Ein schönes Service hast Du da! Und die Rückwand würde ich nicht streichen sondern tapezieren. In weiß mit nem kleinen Muster (weißte so Edland like)!
    Und wenn es Dir nicht mehr gefällt machst Du es einfach wieder ab ;)
    Liebe Grüße
    Ivi

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Nicole,
    die Idee ist klasse, Erinnerungen an die eigenen Großeltern.
    Meine 2 beiden richtigen Großväter kannte ich gar nicht, aber die eine Oma hatte lange einen Verlobten, das war mein Opa. Immer. Die alte Nähma von meiner einen Oma steht im Atelier. Und es gibt noch so einiges, was ich retten konnte: ein altes Radio, Geschirr, Bilder. Aber die Idee finde ich toll, werde wohl mal einen eigenen Post darüber machen.
    Schönen Tag und bis bald.
    GGGGLG
    Claudia

    AntwortenLöschen
  21. Hallo Nicole,
    das Service ist wirklich was besonderes und mit vielen Erinnerungen. Die Rückwand von der Vitrine würde sicher sehr gut in weiß aussehen. Der aufwand hält sich sicher in Grenzen, da man die ja bestimmt abbauen kann! Die Idee mit der Tapete finde ich allerdings auch super!
    LG Astrid

    AntwortenLöschen
  22. Que bonitos recuerdos de tus abuelos Nicole , el juego de café es precioso y muy vintage y la fotos es un recuerdo para siempre .
    Besos !!

    AntwortenLöschen
  23. Was für ein schönes Service. Ich habe nebst ganz vielen wunderbaren Herzenserinnerungen ein altes Teeservice von meiner Grossmutter und eine Bibelserie in 10 Bänden. Und ich muss sagen: ich halte an den Sachen fest. Sie sind einfach im Herzen verankert. Wünsche Dir viel Freude im Garten. Meiner ist bereits auch winterfest. Wir hatten letztes Jahr im Oktober den ersten Schnee:-). Sei ganz lieb gegrüsst, Christina

    AntwortenLöschen
  24. Liebste Nicole,
    ich hoffe Du bist mir nicht böse, dass ich erst jetzt zum kommentieren komme, aber ich habe lieben Besuch am Donnerstag bekommen - meine Mama ist zu meinem Geburtstag extra aus Polen gereist und dann hat uns mein Mann noch nach Zeeland entführt ... ich DANKE Dir von Herzen für Dein Geschenk, ich liebe diesen wunderschönen Kerzenständer-der ist einfach perfekt!
    Das Service ist wunderschön und das Verlobungsfoto auch!
    Die Vitrine würde ich weiß streichen aber die Idee von Ivi mit der Tapete finde ich auch super!
    Ich drücke Dich ganz fest und wünsche einen schönen Tag!
    Frida

    AntwortenLöschen
  25. Liebe Nicole, sehr gerne folge ich deinem Blog. Das Kaffeeservice ist wirklich ein richtiges Schmuckstück und eine schöne Erinnerung. Ich habe auch noch viele Erinnerungen an meine Großeltern, die auch in den 90ern starben. Von meiner Oma habe ich noch einen schwarzen Unterrock und Lederhandschuhe und ihr Krups-Rührgerät, das jetzt zugegebenermaßen langsam etwas schwächelt. Aber jetzt darfst du staunen: wir haben auch keine Geschirrspülmaschine, was darauf zurückzuführen ist, dass die Küche sehr klein ist.
    Liebe Grüße
    Nina

    AntwortenLöschen
  26. Hallo liebe Nicole,
    ich find's schön, wenn man etwas aus der Familie besitzt, was Erinnerungen weckt. Ich habe auch noch das ein oder andere von Oma und Opa.
    Kleb doch einfach mal provisorisch weißes Papier an die Rückwand der Vitrine, dann kannst du sehen, wie es wirkt. Das hilft vielleicht bei der Entscheidung.
    Mach's dir gemütlich!
    Liebe Grüße,
    Britta

    AntwortenLöschen
  27. Liebe Nicole,
    ich habe auch noch ein paar Andenken an meine Großmutter die anderen sind leider sehr früh gestorben -
    ich mag vor allem die alten Fotos so gerne - herrlich die Kleidung und Frisuren -

    ich glaube, dass die Rückwand in weiß super aussieht - es passt toll zu den weißen Körben rechts und links und der Inhalt kommt, wie ich finde, viel besser zur Geltung -

    liebe Grüße - Ruth

    AntwortenLöschen
  28. Liebe Nicole,
    schön, dass Du das Service besitzt und auch benutzt. Nur zum Rumstehen ist es doch viel zu schade. Ich habe leider gar nichts von meinen Großeltern, die ich leider auch nicht mehr kennen gelernt habe.

    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  29. Liebe Nicole!

    Wahnsinn, was Posts doch manchmal auslösen...hätte ich gewusst, was das für eine Welle in Gang setzt...! :-)
    Ja, dann hätte ich die Bilder wohl trotzdem gepostet. :-)

    Ich finde es schön, dass Du uns ein wenig an 'Deiner Vergangenheit' bzw. die, Deiner Großeltern, teilhaben lässt. Das Service so in Ehren zu halten, zeichnet Dich aus! Die guten Erinnerungen an gemeinsame Stunden und an die Großeltern, werden dadurch frisch gehalten!
    Du kannst Dir sicher vorstellen, wie sehr ich fasziniert bin von jeglichem Geschirr, das dem meiner Oma sehr ähnelt. Denn das Service ist nicht in unsere Hände gelangt, doch ich verbinde damit so viele Kaffee- und Kuchen-Erlebnisse, Düfte, Bilder, Gefühle und vieles mehr. :-)

    Zu Deiner Vitrinen-Rückwand sind bereits viele Ideen genannt worden. Zur Probe finde ich das Auskleiden der Rückwand auch nicht verkehrt. :-)

    Nun wünsche ich Dir einen guten Tag...im Garten und im Erinnerungen-Schwelgen...:-) !

    Ganz liebe Grüße
    Trix

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nachtrag: Die liebe Monika hat auch so ein schönes Wichtelpaket geschickt! :-)
      Das darf auch nicht vergessen werden! :-)

      Liebe Grüße!

      Löschen
  30. Liebe Nicole!
    Ein schönes Erinnerungsstück hast du da an deine Großeltern! Das Foto ist auch Klasse, meine Mama hat auch noch einige Fotos von meinen Großeltern, als die noch so Jung waren. Von dem Hochzeitsgeschirr meiner Großeltern gibt es leider nur noch eine Tasse, da sie im Krieg alles verloren haben. Das ist sehr schade, denn das Geschirr hätte mir auch sehr gefallen. Ich kann mich noch daran erinnern dass meine Oma früher immer so eine Milchkuh im Schrank hatte, die mich als Kind immer fasziniert hat. So eine besitze ich heute auch!
    Sei lieb gegrüßt,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  31. Liebe Nicole,
    was für ein toller Post! Ich denke oft vor allem an meine Großmutter, die mir viel im Leben mitgegeben hat und Dein Post animiert, mal nach Erinnerungsstücken suchen zu gehen.
    Glg, Tanja

    AntwortenLöschen
  32. Liebe Nicole!
    So ein schönes Kaffeegeschirr! Ich finde, es ist ein richtiges Schmuckstück, total schön, edel und irgendwie zeitlos. In deiner Vitrine sieht es übrigens wunderbar aus. Jetzt hast du mich ins Grübeln gebracht, was ich von meiner Oma und meinem Opa als Erinnerungsstück habe....
    LG Andrea

    AntwortenLöschen
  33. Liebe Nicole,
    das ist ja eine schöne Erinnerung.Ich habe letztens mit meiner
    Mutter einen Schrank aufgeräumt und da fiel mir Bettwäsche in die
    Hand die mir meine Oma mal gekauft hat. Ich hatte sie in einem
    Prospekt von Horten (gibt es auch schon lange nicht mehr!) gesehen
    und wollte sie unbedingt haben für mein Jugendzimmer (haha) und
    sie ist direkt losgeradelt und hat sie mir gekauft! Die werde ich auch
    immer als Erinnerung aufbewahren!
    Lieben Gruß
    Lia

    AntwortenLöschen
  34. liebe ines,schön das wir dein wichtelpaket auch sehen können.ich bin immer noch überwältigt von deinem herrlichen wichtelpaket.
    liebe nicole,dein geschirr ist so unglaublich schön und dann hast du noch das bild von der verlobung wahnsinn! ich habe auch ein kaffeeservice von meiner oma.ich werde es mal posten.eine tolle idee! liebe grüße renate

    AntwortenLöschen
  35. Liebe Nicole,
    was für ein schöner Post! Ich liebe alte Dinge, aber wenn sie wem gehört haben, den ich lieb hatte, dann sind sie so viel mehr wert! Von meiner Oma, väterlicherseits, habe ich eigentlich recht viele Dinge. Sogar eine alte Bettwäschegarnitur. Sie war immer total stolz, wenn ich mich so sehr über ihren alten Kram gefreut habe ;o)
    Das mit dem Schrank ist so eine Sache...! Vielleicht wirklich erst mal testen. Bei *Puschkalina* kam diese Frage auch vor kurzem auf, aber da war der Schrank sehr, sehr dunkel.
    Es ist klasse, daß die bloglosen Mädels auch ihre Wichtelpäckchen zeigen. Monika ist auch eine ganz liebe und sehr kreativ!
    Dir einen lieben Gruß, Elke

    AntwortenLöschen
  36. Liebe Nicole,
    ich habe bis jetzt noch kein schönes Erinnerungsstück an meine liebe Omi.
    Danke für den wundervollen Post,der mich sehr gerührt hat!
    Ein schöner Blick zurück ins Jahr 1943.
    Mir gefällt deine Vitrine so,wie sie ist,da kommt das helle Geschirr besser zur Geltung.
    Kannst ja trotzdem mal probehalber weißes Papier dahinter stellen und schauen,wie es wirkt!
    Hab einen schönen Abend!
    GGLG Kristin

    AntwortenLöschen
  37. Liebe Nicole,
    ich liebe auch altes Geschirr, meine Oma hat auch 2 komplette Service, die würde ich nie benutzen, aber für die Vitrine ein absoluter Traum. Ich würde übrigens die Rückwand so lassen, entweder alles weiss, aber nicht nur die Rückwand.

    Übrigens, ich habe kleine Häuser eingestellt. Vielleicht ist etwas dabei.

    Lg Alex

    AntwortenLöschen
  38. Liebe Nicole

    Ich bin ehrlich gesagt gerade etwas gerührt, zurück aus den Ferien den PC aufschalten und dann gleich so ein toller Post! Es ist so schön, wenn man ein Andenken an die lieben Grosseltern hat! Bei mir sind es auch nur Kleinigkeiten, aber ich würde sie nie hergeben - auch wenn sie nicht in Gebrauch sind (alte Holzstühle, ein alte Holzuhr und Silberbesteck bei dem die Messer fehlen ...) Ich hatte ganz tolle Grosseltern und zu einer Grossmutter ein sehr inniges Band bis zu ihrem Tode, ich glaube ich habe auch äusserlich viel von ihr. Bis heute denke ich oft an sie...

    Ich würde die Rückwand auch so lassen, muss ja nicht immer alles weiss sein!

    Herzliche Grüsse Linda

    AntwortenLöschen
  39. liebe Nicole,
    das ist ein sehr schöner Aufruf, dem ich in den nächsten Tagen gern folgen werde!
    Mal sehen für was ich mich entscheide.

    Zu deinem Schrank, ich habe bei mir die Rückwand einfach beklebt, wenn du dafür beispielsweise Vliestapete verwendest bekommst du sie auch jeder Zeit wieder gut ab. Aber sollte deine Wand aus Presspappe sein, dann musst Vorder und Rückseite bekleben, da sie sich sonst wölbt.
    Schau mal hier, so sieht mein Schrank nun von innen aus:

    http://feuersonnenblume.blogspot.de/2013/06/wohnzimmer.html

    Sei ganz lieb gegrüßt
    deine Karin

    AntwortenLöschen
  40. Hallo liebe Nicole,
    ich war ein richtiges Omakind und habe meine Oma über alles geliebt. Auch ich habe noch einige Erinnerungsstücke von ihr...so z.B. ganz einfach ihre Häkelnadeln :0). Die würde ich nicht weggeben...auch wenn sie schon sehr stumpf sind. Aber bei mir zählt nicht nur das materielle, bei mir ist sie auch nach soooo vielen Jahren immer noch in meinem Herzen. Übrigens...unsere heutige Wohnung war die Wohnung von meiner Oma und von meinem Opa...natürlich sah sie da noch etwas anders aus. Aber ich liege oft auf dem Sofa und denke an früher!!!
    Und Deinen Schrank bzw. die Rückwand würde ich so lassen!!!! Sieht glaube ich besser aus!
    Viele liebe Grüße Barbara

    AntwortenLöschen
  41. Hallo Nicole ...
    Eine wirklich schöne Idee. Ich habe auch noch so einige Dinge meiner Oma. Ein Schrank ( noch braun ) , einen Ring , Kuchengabeln und eine Zuckerdose ,die mir zerbrochen ist. Mein lieber Mann hat sie zwar geklebt , kann jetzt aber nur noch zur Deko genommen werden . Ich könnte sie nie wegschmeißen .
    Mir fällt noch etwas ein : ein uraltes Nesthäkchenbuch...die habe ich als Kind verschlungen ...
    Jetzt zu Deinem Schrank : Streichen würde ich ihn glaube ich auch nicht. Aber vielleicht sieht es schön aus ,wenn Du die hintere Wand mit schöner Tapete beklebst ..... Sieht gleich anders aus ,lässt sich aber auch schnell wieder entfernen .

    LG
    Antje

    AntwortenLöschen
  42. Liebe Nicole,
    ich bin Dir noch die Eulen-Angaben schuldig, habe aber keine E-Mail-Adresse von Dir.
    Magst Du mir mal schreiben? Dann kann ich Dir zügig die Angaben durchgeben.
    GGGGGGG lieben Dank.
    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  43. Huhuu,
    eine wirklich schöne Idee! Beim durchlesen musste ich sofort an meine Großeltern denken :) Sie sind wirklich die besten!! Aber das sagt glaub jeder von seinen )
    Dein Geschirr gefällt mir sehr gut, richtig schön sowas haben zu können.
    Zu deinem Schränkcken/Schrank, hmh, ich glaube ich würde vorerst nicht weiß streichen. Kann man vielleicht eine Papierrolle dran befestigen, dann könntest du sehen wie es in weiß aussieht?

    Und ich möchte mich noch ganz lieb bei dir für deinen Kommentar bedanken, lieben Dank!
    Das Vogelhäuschen hat es mir selbst auch sehr angetan :) Von der Sitzgruppe hätte ich gerne noch mehr und nähere Fotos gemacht, leider war diese außerhalb meiner Reichweite.
    Und zum Glück waren es nicht zu viele Fotos, da habe ich mir echt Gedanken gemacht.
    Liebste Grüße, maackii

    AntwortenLöschen
  44. Hallo liebe Nicole,
    das ist echt ein richtiger Schatz das Geschirr deiner Großeltern.
    Nein solch schöne Andenken habe ich nicht, vielleicht bei meinen Eltern !
    Einen schönen Tag für dich, liebe grüße andrea.

    AntwortenLöschen
  45. Hach liebe Nicole,
    ich wünschte, ich könnte meinen Treppenaufgang ebenso schön gestalten, wie Du es
    auf dem Bild zeigst. Allerdings würde es bei uns nicht lange stehen, da der Hund immer
    wie wild hochspringt und dabei auch immer kräftig und den lieben langen Tag mit seinem
    Schwanz wedelt. Da würde es hier nur scheppern und klirren *lach*

    Ganz viele liebe Grüße, Lill

    AntwortenLöschen
  46. Liebe Nicole,
    das war ein sehr schöner Post von dir. Deine Herbstdeko gefällt mir sehr, vor allem der Hagebuttenzweig in dem Glasballon.
    Erinnerungsstücke an meine Großeltern mütterlicherseits habe ich einige und die werden auch alle in Ehren gehalten. Ich mag besonders alte Fotografien und das Verlobungsfotos deiner Großeltern ist klasse.
    Mit der Rückwand kann ich dir leider nicht so den richtigen Tipp geben. Vielleicht kannst du ja mal weiße Tapete ranhalten und schauen wie du es findest.
    Ich wünsche dir noch einen schönen Tag.
    Ganz liebe Grüße von Claudia!

    PS: Wir haben den Garten auch schon winterfest gemacht, da wir am Samstag in den Urlaub fahren. Du bist also nicht zu früh dran.

    AntwortenLöschen
  47. Liebe Nicole,

    ja Erinnerungsstücke an die Großeltern, die habe ich auch gerne in der Hand. Ich habe ein Teeservice und eine ganz tolle Schmuckdose von meiner Oma. Das Verlobungsfoto sieht richtig fein aus. Ich finde es schön dass Du dieses Service so in Ehren hältst.

    Monika hat auch ganz wunderbare Schätze gebastelt und zusammengestellt.

    Ich Sachen streichen kann ich ja leider nix beitragen denn isch habe kei Ahnung wie das dann aussehen könnte, aber die Idee von Claudia mit der Tapete die find ich gut.

    Viele liebe Abendgrüße

    Kerstin

    AntwortenLöschen
  48. Liebe Nicole ,Ich finde deine Idee wundervoll.und deien Bilder haben wie so oft meinHerz berührt.
    Hast du schon mal überlegt die Schrankrückwand mit einem schönen dezenten Stoff zu bespannen?
    Vielleicht wäres ja einen versuch wert.und wenn's dir nicht gefällt kannst es jederzeit wieder ändern.
    Hab eine schöne Zeit,
    alles Liebe
    Barbara

    AntwortenLöschen
  49. haaaaaaaaaaaaaaaaaalöle... NICOLE::: schau mol bei mir.... FREU:: FREU:::: DAAAANKE:::: MOI:::: JETZT HOB I GOR NIX GLESN BEI; DIR:: GGGGG: GLEI NOCH HOLN:: BUSSALE::: BIRGIT

    AntwortenLöschen
  50. Liebe Nicole,
    vielen Dank für Deine lieben Grüsse aus Italien.
    Schön , dass Du uns mit diesem Post an Deine Erinnerungen zu Deinen Grosseltern teilhaben lässt.
    Das Geschirr finde ich richtig toll, sooo schön nostalgisch. Die Rückwand Deiner Vitrine könnte man auchmit Stoff beziehen oder bekleben. Bis ganz bald. Liebste Grüsse Nicole

    AntwortenLöschen
  51. Liebe Nicole,

    bei dir ist die Herbstdeko auch schon voll im Gange und die kleinen Hagebutten habe ich bei dir auch gefunden. Dein neuer Lampenschirm ist ja der Hammer, ich suche auch noch nach einem für eine Flohmarktlampe....

    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende aus dem 7ten Stock, deine Katrin

    AntwortenLöschen
  52. Ich melde mich nochmal mit einer Idee für deine Vitrine. Wenn die Glasböden zum Rausnehmen sind, kannst du dir im Baumarkt ja eine ganz dünne Holzplatte im Maß der Rückwand zuschneiden lassen. Die könntest du dann auf beiden Seiten unterschiedlich bemalen. Beidseitig ist wichtig, sonst wölbt sie sich. Dann kannst du auch immer mal wechseln. Die Platte stellst du einfach an die Rückwand und schiebst die Glasböden davor oder befestigst an den Seitenwänden kleine selbstklebende Stopper, gibt`s auch durchsichtig.
    Liebe Grüße
    Grit

    AntwortenLöschen
  53. Liebe Nicole,
    irgendwie gehen ein paar Mails von mir nicht raus. Hast Du meine 2 Mails von heute morgen wegen Eulen erhalten???? Das erste Mal vorgestern hat schon nicht geklappt, obwohl er anzeigt, das sie rausgegangen sind. Sagst Du mir bitte kurz Bescheid? Denn es sind schon 2 weitere Mails nicht am Zielort angekommen :-((( Denn wenn ich eins mache, sofort auf Mails antworten. Sorry, für den Umstand.
    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  54. Huhu!

    Ich muss auch unbedingt mal meine "Erbstücke" raussuchen und zeigen.
    Unser Haus ist ja voll von alten Dingen. Aber die meisten sind Flohmarktschätzchen.
    Aber an einigen Dingen hänge ich besonders weil sie "aus der Familie" kommen.

    LG
    Claudia

    AntwortenLöschen
  55. Das Service gefällt mir irrsinnig gut! Und was da für Erinnerungen dran hängen!!
    Ich muss auch mal was raussuchen. Gute Idee!
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  56. Hi Nicole, ich habe die Rückwand meiner Fenstervitrine in der Küche mit Scrapbbook-Papier (30") tapeziert, d.h. nicht richtig tapeziert sondern mit Klebegummi angebracht. Hält bombenfest und sieht wie tapeziert aus. Solche Buchemöbel hab ich im Büro stehen, und demnächst, wenn ich irgendwann mal Zeit habe, werde ich sie mit AnnieSloan-Farben streichen. Das soll sehr gut funktionieren.
    LG Bine

    AntwortenLöschen

♥ Schön, dass Ihr vorbeischaut, noch schöner, wenn Ihr ein paar nette Worte da lasst ♥