Sonntag, 10. Juli 2016

Wolken wegschieben - Buch und mehr...


Wolken wegschieben - 
das mussten wir diesen Sommer leider schon öfter.
Heute sieht es aber so aus, als ob die Sonne die Wolken wegpusten könnte.

"Wolken wegschieben" 
so heißt auch das 3. Buch von Rowan Coleman, 
welches ich Euch heute vorstellen möchte, denn es ist wieder Zeit für das "Buch und mehr..." 




Dazu zeige ich Euch ein paar Bilder aus Pescara, 
einer Stadt in den Abruzzen, die wir im letzten Urlaub kurz besucht haben.
Auch da gab es Wolken, welche wir aber zum Glück nicht wegschieben mussten... 




"Wolken wegschieben"

Rowan Coleman

ISBN 978-492-30796-3




Klappentext:

Manchmal hat Willow das Gefühl, unter einer dicken Regenwolke zu leben. Sie könnte es darauf schieben, dass sie ein paar Pfunde zu viel auf die Waage bringt, Oder dass sie den Falschen liebt. Oder dass ihre Chefin zu viel verlangt. Doch der eigentliche Grund liegt tief in ihrer Vergangenheit. Willow weiß: Sie muss etwas ändern und ihre Dämonen besiegen. Denn nur Verlierer stehen im Regen - wahre Gewinner schieben die Wolken einfach weg.




Rezension: 

Die Hauptperson Willow ist 39 Jahre, übergewichtig und schon seit Jahren in ihren besten Freund Daniel verliebt, Er ist der Grund, warum ihre Ehe mit Sam gescheitert ist.
Willow arbeitet in einer Talentagentur und wird von ihrer Chefin Victoria regelrecht ausgenutzt. 
Dennoch liebt sie ihren Job und geht jeden Tag gerne ins Büro. 

Bei einem ihrer Besorgungsgänge für ihre exzentrische Chefin entdeckt sie in einer kleinen Seitenstraße ein paar zauberhafte Schuhe in einem Secondhand Shop.
Plötzlich sieht sie sich mit ganz anderen Augen - Zauberschuhe? 

Ihr ohnehin schon ruheloses Leben läuft vollends aus dem Ruder, als ihre 15 jährige schwangere Ex-Stieftochter Chloe aus der Beziehung mit Sam vor der Türe steht und um Exil bittet, 
eine junge Schauspielerin in ihre Wohnung zieht und Willow merkt, 
dass sie in den Kumpel von Daniel, James, verliebt ist. 

Ruhe und Ordnung bringt erst wieder Holly, ihre Zwillingsschwester, bei einem Besuch in London in ihr Leben. Sie hilft ihr, die Vergangenheit zu klären und so einen Neustart zu beginnen




Mein Fazit: 

Das 3. Buch von Rowan Coleman habe ich mit großer Erwartung angefangen zu lesen. 
Ihre ersten beiden Bücher waren nämlich "Bücher zum nicht mehr aus der Hand legen".

Hier jedoch war der Anfang zäh und nichtssagend, 
obwohl alle Charaktere sympathisch wirken und der Schreibstil recht flüssig ist.  
Aber ab Seite 200 setzt der Zauber der Autorin ein und die Handlung nimmt Fahrt auf. 
Hier wird es interessant und man liest sich fest. Also Durchhalten!
Denn wenn man die erste Hälfte geschafft hat, bekommt man eine tiefgründige Geschichte mit Seele und es läuft rund




Danke an den Piper-Verlag für die nette Zusammenarbeit




So, ich hoffe, der kleine Bummel durch Pescara, angefangen auf dem Hügel der Stadt mit Blick auf den Hafen und dann hinunter in die Altstadt, hat Euch gefallen.

Die Schwarz-Weiß Bilder bringe ich auf den letzten Drücker zu Fraukes Linkparty
Dieses Haus mit den tollen Balkons und den türkisen Fensterladen fand ich ganz besonders schön.
Dazu den farblich passenden Roller vor der Türe, perfekt, oder?




Und Ihr könnt nun Eure Bücher-,  Kino- oder Ausflugstipps hierher bringen. 
Ich freue mich drauf.

Nun wünsche ich Euch noch einen sonnigen Tag,

♥ ganz liebe Sonntagsgrüße ♥





Kommentare:

  1. Liebe Nicole,
    hab herzlichen Dank für deinen schönen Post, die Fotos und die Buchvorstellung!
    Ganz liebe Grüße lasse ich dir da,
    von Herzen,
    die Monika*

    AntwortenLöschen
  2. Danke für die schöne Buchvorstellung und die tollen Bilder!

    Ganz liebe Grüße
    Ines

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. P.S. hier im Süden sind jetzt endlich alles Wolken weggeschoben: 32 Grad!!!

      Löschen
  3. "Wolken wegschieben" was für ein passender Titel für die momentane Wetterlage (zumindest hier bei uns im Norden). Danke für die tolle Buchvorstellung und die wunderschönen Bilder!
    Ich bin heute mal nicht mit einem Buch dabei (vielleicht folgt das nächste Woche), sondern mit einem Ausflugstipp, der auch an Regentagen "funktioniert" ;-)
    Hab einen schönen Sonntag,
    liebe Grüße
    Smilla

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Nicole,
    Deine Urlaubsbilder sind wirklich toll, auch wenn ich die vielen großen Pötte in diesem kleinen Hafen doch etwas erschreckend fand, aber vielleicht täuscht das auch nur. Das Haus mit den Fensterläden ist auf jeden Fall wunderschön!
    Liebe Grüße
    Vanessa

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Nicole,
    die Wolken habe ich alle weggeschoben und genieße nun im Garten den strahlend blauen Himmel. ;-)
    Beim Betrachten der Fotos werden schöne Erinnerungen an drei Wochen Urlaub in den Abruzzen wach.
    Pescara haben wir einst auch besucht.
    Liebe Grüße von Heike

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Nicole,
    bei uns muss man seit 2 Tagen endlich nur noch kleine Wölkchen wegschieben....der Sommer kommt doch noch.
    Deine Buchvorstellung finde ich vielsagend. Hört sich nach einer guten Urlaubslektüre an und ich denke, dass ich mir gleich mal die Leseprobe herunterladen werde.
    Schönen Sonntag und glg, Tanja

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Nicole,
    ja dieses Wetter...aber es ist wie es ist!
    Danke für deine Buchvorstellung!
    Die du mit tollen Bildern gemacht hast!
    Ich wünsche dir einen sonnigen Nachmittag!
    Lieben Gruß
    Lia

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Nicole,

    du musst eine unfassbar große Schublade voller, toller Bilder haben ;)
    So ein hübsches Städtchen!
    Und dieser Blick auf diesen schönen Hafen, das blaue Meer... <3
    Das Buch ist eine gute Empfehlung mit passendem Titel.
    Das wäre eine schöne Lektüre für den Urlaub,
    in dem wir hoffentlich keine Wolken wegschieben müssen!!!

    Liebste Sonntagsgrüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  9. ...bei uns hat heute zum Glück die Wolken weggeschoben,
    für neuen Lesestoff bin ich immer zu haben!
    Danke und liebste Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  10. Ich habe gerade Deine Rezension aufmerksam gelesen und schon da habe ich gemerkt, dass die Story anscheinend sehr verwirrend oder besser gesagt auch sehr umfangreich ist. Wer mit wem noch mal?! Grins..! Deine Impressionen aus Pescara sind einfach wundervoll, liebe Nicole. Hachz.. Ich bekomme Fernweh!! Liebe Sonntagsgrüße, Nicole

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Nicole,
    ich habe auch schon beim lesen Deines Post gemerkt, das das Buch wohl eher schleppend ist. Danke für die ehrlich Rezension. Da ich aber derzeit auf der Suche nach einem schönen Buch bin, werde ich mir die ersten beiden Bände, die Du ja empfiehlst mal anschauen.
    Deine Bilder sind wirklich wieder sehr schön.
    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
  12. Ach ja, Italien - wie schön!!! 1997 war ich am Lago Maggiore und seit dem träume ich von der Toscana und träume und träume......und schau mir dazu heute deine wunderschönen Fotos an. Unsere Hunde kommen aus den Abruzzen. Kortrekt heißt die Rasse: Cane da pastore Abrzuzzese Maremmano. So habe ich mir Italien in mein Leben geholt. Und Wolken könnte ich jetzt wieder wegschieben, den ganzen Tag waren sie weg, aber für die Nacht ist wieder regen und Gewitter angesagt :o(
    Ich wünsch dir eine tolle neue Woche und geh jetzt mal Fußball schauen und drücke den Portugiesen die Daumen. Und den italienischen Schiedsrichter wünsche ich dahin, wo der Pfeffer wächst. Den sollte man wegschieben!!
    Liebste Grüße,
    Dani

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Nicole!
    Ganz tolle Bilder und danke für die Buchvorstellung.
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  14. Was für wunderschöne Italienfotos, ich will da jetzt hin, die Fotos machen total Lust darauf.
    Hab einen guten Wochenstart liebe Nicole
    herzlichst Tatjana

    AntwortenLöschen
  15. wie schön deine bilder aus Italien :)
    interessant das buch * diese art von vieles aus dem bunte alltag zu schreiben gefällt mir sehr! aber in deutsch kann ich leider nicht gut ein ganzes buch lesen.
    in französisch (auch bestimmt in deutsch erhältlich) : denke ich an Katherine Pancol * als erstes Buch von ihr gelesen "Les écureuils de Central Park sont tristes le lundi"... und jetzt trilogie Muchachas
    und auch u.a. an Vassilis Alexakis mit dem roman "la langue maternelle" habe ich die *sprache* dieses autor kennengelernt * jetzt letztes buch "la clarinette".
    diese 2 autoren eine zeitlang journalist und vieilleicht daher ihre art zu schreiben interessanter *?*
    bonnes vacances et bonnes lectures !

    AntwortenLöschen
  16. Danke für die schönen Bilder aus Pescara! Ein Ort der mir auch gefallen hat
    GLG
    Elma

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Nicole,
    ich kenne Pescare vom Nachbarn. Der Herr Pavone kommt von dort und da fahren sie auch immer wieder hin.

    Mit dem Büchern ist es immer wieder so eine Sache. Deine Beschreibung klingt gut, aber es gibt soviele Bücher in dieser Art. Ich finde auch immer wieder die Namen der Darsteller Cloe und Sam.
    Ich halte mich da lieber an Biographien, die haben auch einiges drauf. Gerade lese ich eine und je nachdem, wie lange deine Aktion geht, kann ich sie mal vorstellen.

    Lieben Gruß Eva


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohhh, am frühen Morgen,

      Pescara und die Familie von Herrn Pavone fährt immer in diesen Ort.

      LG Eva
      :-))

      Löschen
  18. Liebe Nicole,
    danke für herrliche Urlaubsbilder und eine schöne Buchbeschreibung!
    Ich wünsch Dir einen guten Start in die neue Woche!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  19. Guten Morgen meine Liebe,
    mit deinen schönen Bildern träume ich mich in den Süden. Zeit zum Lesen habe ich leider momentan wenig bis gar nicht. Das muss leider warten.

    Ich wünsche dir eine schöne Woche
    liebe grüße
    nicole

    AntwortenLöschen
  20. Und ob mir der Bummel gefallen hat, liebe Nicole!
    Schon allein der Buchtitel und die optische Aufmachung des Buches lässt mich neugierig machen ...!
    Danke fürs Vorstellen und viele liebe Grüße!
    Von ANi

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Nicole,

    ich war ja schon ganz gespannt auf dein Fazit, weil ich den Klapptext so ganz gut fand.
    Na mal schauen, ob ich es mal lese. Deine Urlaubsbilder sind total schön!

    Liebe Grüße aus Berlin
    Doreen

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Nicole,

    deine Bilder sind wieder wunderschön und deine kleine Stadtführung toll. Das Buch klingt gut und mal schauen, ob ich es lesen werde. Danke fürs Vorstellen.

    Liebe Grüße
    Irmgard

    AntwortenLöschen
  23. Wolken haben wir in der letzten Woche fleißig weggeschoben. Dabei hatten wir jede Menge Hilfe vom Wind am Meer. Leider waren wir nicht immer erfolgreich.
    Deine Fotos machen da nochmal richtig Lust auf einen Urlaub im Süden.
    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  24. Du derschöne Dommerbilder und das Buch hört sich sehr interessant an liebe Nicole! ❤️ Das könnte mir gefallen :)
    Liebste Grüße
    Christel

    AntwortenLöschen
  25. Liebe Nicole,
    die bilder von Pescara sind superschön...so ein hellblauer (oder ist das türkis) Roller - das wärs jetzt!!! vielen Dank für die Buchrezension!

    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  26. Nix da mit Balkon, hier prasselt der Regen und das Gewitter donnert. Da wirkt Dein zierlicher Balkon geradezu unberührt. :-)
    Viele Grüße, Jaelle

    AntwortenLöschen
  27. Was für eine schöne Stadt! Ich mag diese alten Häuser und verwinkelten Gassen. Toller Blick von oben!
    Das Buch hört sich Inter an, gut, dass du durchgehalten hast!
    Hier sollte es heute Regen geben, ich würde mich sogar darüber freuen, weil der Garten es bitter nötig hat. Der ständige Wind hat den Boden knochenhart gepustet.
    Ich wünsche dir einen schönen Abend, liebe Nicole!

    Liebe Grüße ... Frauke

    AntwortenLöschen
  28. Herrje liebe Nicole, ich weiss gar nicht weshalb ich permanent vergesse, meine Buchvorstellungen bei Dir zu verlinken. Zum Glück erinnerst Du mich immer wieder daran (aber ein bisschen peinlich ist es mir schon, dass offenbar mein Gedächtnis irgendwie "ausser Betrieb" ist).
    Deine Buchvorstellung finde ich toll. Allerdings kenne ich das Problem, wenn man - aufgrund toller Vorgängerbücher - mit so grossen Erwartungen an ein neues Werk des Lieblingsautos rangeht. Da kann die Enttäuschung gross sein. Und 200 Seiten zähe Lektüre sind halt auch nicht jedermanns Sache. Dennoch, ich habe das Buch mal auf meine "Merk ich mir"-Liste genommen, denn die Story an sich tönt gut!
    Herzliche Grüsse,
    Nadia

    AntwortenLöschen

♥ Schön, dass Ihr vorbeischaut, noch schöner, wenn Ihr ein paar nette Worte da lasst ♥