Mittwoch, 10. August 2016

Lost Place, Buch und mehr... und eine Gewinnerin


Heute möchte ich Euch wieder mal einen "Lost Place" zeigen.
Besser gesagt, ein "Lost Boat"




Am Sonntag, bei einer Radtour, ist mir dieses alte Hausboot aufgefallen. 
Es lag ganz verträumt von Büschen und Bäumen umgeben in einem kleinen Seitenarm der Lahn und sah wirklich sehr heruntergekommen und verlassen aus.

In Schwarz-Weiß heute mein Beitrag für Frauke 




Mit seinen zerbrochenen Scheiben, dem Algenbewuchs und der kaputten Dachreling strahlte es trotzdem etwas Imposantes aber auch Geheimnisvolles  aus. 
Wie gerne hätte ich es mir näher angeschaut. 
Aber Herr niwibo murmelte etwas von Hausfriedensbruch und willst Du etwa hin schwimmen?
Wo er recht hat, hat er recht... Aber Bilder habe ich Euch jede Menge mitgebracht. 

Was hat das jetzt aber mit meinem Buch des Monats zu tun, 
welches ich Euch heute vorstellen möchte?





Anna Örnberg

ISBN-Nr. 978-3-7724-7338-8




Ganz einfach: 

"Anna Örnbergs drittes Buch ist eine Inspirationsquelle. 
Attraktive Ideen und Interieurs regen Ihre Fantasie und Schaffenslust an."

Und genau das passt so wunderbar zu dem alten Shabby-Hausboot.
Meine Fantasie ging schon mit mir durch als ich überlegte, 
was ich wie streichen, reparieren, einrichten könnte. 
Und ich sah mich schon in der Sonne auf dem Deck im Sonnenstuhl liegen, einen eiskalten Hugo in der Hand, den Radfahrern fröhlich zuwinkend...grins




Findet Ihr nicht, dass das Boot ein Gesicht hat?
Oder bilde ich mir das jetzt wirklich ein?
Dieses bunte Fenster gefällt mir ja besonders gut




Ideen für die Schiffs-Deko findet man in diesem tollen Buch genug.

Klappentext: 

Der ländliche Shabby-Einrichtungsstil ist perfekt für alle kreativen Heimwerker und Wiederverwerter, auch wenn der Geldbeutel schmal ist. Finden Sie Schnäppchen auf dem Flohmarkt und verändern Sie sie so, wie es Ihnen gefällt. Verwandeln sie langweilige Möbel mit Farbe und neuen Details in eigene Schmuckstücke! 
Anna Örnberg zeigt Ihnen sehr unterschiedliche Einflüsse, die sich vermehrt im modernen Landhaus-Look im Shabby Stil zeigen. Als Basis verwendet die Autorin Weiß, das auf vielerlei Arten und mit diversen Farben gemischt wird. Für die Autorin ist das Wiederverwerten wichtig und so gestaltet sie aus dem Alten wunderbar Neues mit altem Flair.  
In diesem inspirierenden Buch mit fantastischen Fotos von Tommy Durath ist für fast jeden etwas dabei. Mit handfesten Ratschlägen, konkreten Tipps und Beschreibungen von großen und kleinen selbst gestalteten Projekten ist dies das perfekte Einrichtungsbuch.




Nachdem mich schon Annas erstes Buch "Shabby Charme"  begeistert hat, 
muss ich sagen dieses hier ist noch schöner, vielseitiger und bunter. 
Es zeigt nicht nur den typischen Shabby-Chic sondern eben auch viele moderne Einrichtungsideen

  


Diese hübschen Zahlen-Kissen wären doch perfekt für den Herbst, 
wenn man gemütlich auf der Couch lümmelt, den bunten Blättern im Wind zuschaut und das Boot leise auf den Wellen hin und her schaukelt... Hach, Träumen ist ja noch erlaubt

Ich möchte mich auch noch beim Busse-Seewald Verlag für die Bereitstellung des wunderbaren Buches bedanken




Und nun seid Ihr wieder bis zum Ende des Monats eingeladen, Eure Bücher hier vorzustellen. 
Aber auch Kinotipps, Ausstellungen, Theatervorführungen etc. sammel ich gerne.   

Und damit Ihr nicht denkt, ich träume nur von diesem Schiff und lese Deko-Bücher - 
nein, ich habe auch meinen Flohmarkt wieder aufgefüllt. 
Schaut doch einfach - hier - mal vorbei, ich freue mich!




Und mit der Gewinnerin aus dem Wien-Giveaway verabschiede ich mich und wünsche Euch eine schöne Wochenmitte

Gewonnen hat Sabine, Glückwunsch ♥ 
Das Päckchen ist schon unterwegs, ich wünsche Dir viel Freude damit. 

Allen anderen vielen Dank fürs Mitmachen und im nächsten Monat gibt es hier schon ein neues Giveaway. Denn dann wird dieser Blog 4 Jahre!

♥ Ganz liebe Mittwochesgrüße ♥



verlinkt bei MMI

Kommentare:

  1. Guten Morgen Nicole,
    erst habe ich überlegt. Gesicht? Wo? Aber ja, jetzt sehe ich es auch. :-)
    Das Buch von Anna Örnberg kenne ich auch und finde es auch sehr toll. Meine Mitbloggerin hat es sich gekauft, u.a. weil sie den Wegweiser auf dem Titelbild so toll fand und so einen unbedingt für ihre Hochzeit haben wollte.:-))
    Die Fotos von dem Lost Place sind auch sehr schön. Und du hast Recht, man kann beim Betrachten des Verlassenen Bootes wirklich ins Träumen kommen.
    Liebe Grüße,
    Kerstin M.

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen liebe Nicole,
    ja das Bot hat definitiv ein Gesicht, aber ich finde es schaut traurig und ratlos drein. Irgendwie möchte man es knuddeln und putzen und reparieren, damit es wieder strahlt...
    Ach ja, Danke für die schönen Bilder und Danke für die tolle Inspiration. Das Dalapferdkissen ist spontan auf die geistige To-Do-Liste gewandert, denn eine Freundin, nein sogar zwei, sind richtige Pferdenärrinnen :-)
    Ich wünsche Dir einen schönen Tag!
    Liebe Grüße
    Vanessa

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Nicole,
    selbstverständlich hat das Boot ein Gesicht - und einen leichten Silberblick! ;-) Und wenn man sich mal anfängt zu überlegen, wie man es herrichten könnte, dann ist man halt doch versucht, notfalls sogar rüberzuschwimmen um es mal genau in Augenschein zu nehmen, oder?
    Das Buch hört sich auch sehr verlockend an. Herrje, meine Bücherwunschliste ist schon so lang, dass ich sie vermutlich nie werde abarbeiten können. *seufz* Und hast Du übrigens gesehen, heute habe ich es sogar ohne Erinnerungsstupser geschafft, mein Buch bei Dir zu verlinken! ;-)
    Ich wünsche Dir einen schönen Tag und schicke ganz viele liebe Grüsse,
    Nadia
    P.S.: Herzlichen Glückwunsch an die Gewinnerin Deines tollen GiveAways - und die Gladiolen aus meinem Gewinn im Frühling fangen demnächst an zu blühen. Selbstverständlich gibt's ein Foto, wenn es soweit ist! :-)

    AntwortenLöschen
  4. Guten Morgen liebe Nicole,
    was für ein verträumtes Plätzchen hast du da gefunden!
    Dein Buch des Monats habe ich schon seit Jahren im Regal stehen und kann es nur empfehlen! 😀
    Bis bald, liebe Grüsse
    Tanja

    AntwortenLöschen
  5. das Boot hat was- ich finde es vermittelt den Eindruck der Vergänglichkeit--
    GLG
    elma

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Nicole,
    das Boot hat schon was, ja :O) Zu verlockend , es einmal genauer zu betrachten. Schade, daß es da so ungenutzt dümpelt ...
    Herzlichen Glückwunsch noch an die Gewinnerin!
    Danke auch für den schönen Buchtip!
    Hab einen schönen und zufriedenen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  7. Moin liebe Nicole,
    ein tolles Lost-Boat - erinnert mich direkt an Sophia Loren in Hausboot (kennst Du den Film?) und Du hast es wieder so schön in Szene gesetzt!
    Leider bin ich für Deinen Flohmarkt schon wieder zu spät, einige Teilchen hätten mir auch gefallen, aber so ist das nunmal mit dem frühen Vogel...
    Ich wünsche Dir eine schöne Wochenmitte und der Gewinnerin einen herzlichen Glückwunsch.
    Liebe Grüße von Lotte

    AntwortenLöschen
  8. Guten Morgen liebe Nicole,
    o ja das Buch kenne ich auch schon, sehr interessantes Stück, kann nur weiter empfehlen
    und das Boot hat irgendwas, kommt mir bekannt vor, hab so eins schon in Frankreich gesehen
    Liebe Grüße
    Karina

    AntwortenLöschen
  9. Hihi, der Satz hätte auch von meinem Hausbären kommen können und dazu ein völlig ungläubiger Blick, ob das jetzt wirklich mein Ernst ist :-)
    Schön, dass du auch ein Farbfoto vom Boot gezeigt hast, denn dieses bunte Fenster ist wirklich ein Hingucker und wunderschön.
    Ich finde das verträumte und heruntergekommene Hausboot toll, es hat was Verwunschenes und trotzdem hoffe ich, dass sich noch jemand seiner annimmt, sonst wirds wohl irgendwann im Wasser verschwinden.
    'Alles Liebe Babsy

    AntwortenLöschen
  10. Hausboote finde ich so schon immer interessant. Aber in schwarzweiß noch mal so sehr. Ja, ich finde es hat ein Gesicht.
    Das Buch, das du vorstellst ist bestimmt klasse. Nur kann ich mit Einrichtung immer nichts anfangen. Ich blättere mal durch, aber ich würde es mir nicht in den Schrank stellen, viel zu schade.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Nicole,
    das verlassene Boot erinnert mich gleich an mein Buch,welches ich gerade gelesen habe.
    Da zieht die Hauptfigur mit ihren Töchtern auch auf ein altes Hausboot.
    "Wildrosensommer" heißt es,aber ich war etwas enttäuscht,denn die Handlung war ziemlich weit her geholt...Schade!
    Dein Buch regt zum Träumen an,das sieht man schon gleich!
    Ich wünsche dir einen schönen Tag!
    GGLG Kristin

    AntwortenLöschen
  12. hach, liebe nicole, du zeigst heute gegensätzlich anziehendes....*lach*....das machst du herrlich und ich konnte fein mitträumen...;-))
    ...eine schööööööne woche wünsche ich dir....liebe grüssers...
    ruth..chen;-))

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Nicole,

    oh oh Hausfriedensbruch - nicht auszudenken hätte Hr. niwibo Dich nicht zurückgehalten hättest Du nun ziemlichen Ärger an der Backe ;)
    Toll das Du uns so beeindruckende Bilder von dem alten Hausboot zeigst - meine Fantasie geht da auch mit mir druch, wenn ich mir vorstelle es könnte mir gehören ....

    Ganz liebe Grüße
    von Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach und einen Buchtipp habe ich auch gerade noch gepostet ... ;)

      Schönen Tag
      wünscht Nicole

      Löschen
  14. Uii, da hattest du ja ein wahrlich "altes Schätzchen" als Modell. Ich mag so Altes bzw. verlassene Orte...
    glG, Maanja

    AntwortenLöschen
  15. Uii, da hattest du ja ein wahrlich "altes Schätzchen" als Modell. Ich mag so Altes bzw. verlassene Orte...
    glG, Maanja

    AntwortenLöschen
  16. Was für eine Verschwendung so ein schönes Hausboot verwittern zu lassen. Ich könnte sofort Farbeimer und Pinsel aktivieren.
    Herzlichst Ulla

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Nicole,
    so ein Hausboot könnte mir auch gefallen.
    Es erinnert an einen alten Film mit Cary Grant.
    LG
    Käthe

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Nicole!
    Oh ja, so ein Hausboot im Sommer zu bewohnen das würde mir auch sehr gefallen ☺
    Verstehe dich da voll und ganz, dass du da in Gedanken eine Renovierung planst. Denn es ist echt viel zu Schade, dass das tolle Boot so verkommt.
    Dein Buchvorschlag muss ich mir für die kommende Herbstzeit vormerken, wenn ich dann wieder des Abends auf dem Sofa kuschle und schmökere.
    Gratulieren mag ich auch noch fix der glücklichen Gewinnerin zum tollen Giveaway!
    Viele liebe Grüßle Susanne

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Nicole
    Spätestens dann, wenn du mit dem eisgekühlten Hugo auf dem renovierten Hausboot am chillen bist, radle ich vorbei, winke zurück und mache einen Vollstopp, damit wir zusammen "hugölen" können!!

    Das Buch tötn wirklich verlockend. Muss mal in der Bücherei ein bisschen darin schmöckern! Herzlichst Rita

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Nicole!
    Danke fürs Zeigen und Teilen!
    Ein verlassenes Hausboot hat viel Charme, schade, dass es niemand fand, der es hätte erhalten wollen.
    Hausboote sind was wirklich Tolles....
    So kann es viele Geschichten erzählen, hast du wohl eine verstanden?

    Ach und herzlichen Glückwunsch an die Gewinnerin, ein feiner Gewinn, der Freude macht!!
    Und lieben Dank für deinen Post.
    Ich grüße dich herzlich,
    heute die Monika*
    mit den Tieren

    AntwortenLöschen
  21. wow
    das ist ja wirklich ein altes Schätzchen
    wie schade dass es da vor sich hin gammelt
    deshalb sieht es wohl auch so taurig aus

    ich wäre gleich dabei es zu restaurieren ;)

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  22. ...wow, dieses Hausboot, liebe Nicole,
    das ist ja ein Traum...klar muß einiges gemacht werden, warum wird eigentlich nicht? das ist doch schade, ein so schönes Teil einfach verrotten zu lassen...ich sehe mich im Liegestuhl neben dir ;-),

    liebe Grüße
    Birgitt

    AntwortenLöschen
  23. Hallo Nicole,
    toll das alte Hausboot, wem das wohl gehört? Und warum lässt man es verkommen?
    So ein Boot wieder bewohnbar machen, wäre eine tolle Sache :-)
    Liebe Grüße von, Petra.
    PS. Danke, dass du mir noch wegen den Fensterläden geschrieben hast :-))

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Nicole,
    ein fast schon magischer Ort...da würde ich auch ins träumen kommen bei so einem Hausboot...wer wohl mal darin gewohnt hat? Warum es wohl nicht mehr bewohnt ist? Welche schönen und traurigen Momente es darin gegeben hat?....
    Glg, Tanja

    AntwortenLöschen
  25. Hallo Nicole,
    das Boot sieht wunderschön aus. Wie ein verwunschener Ort. Da möchte man schon gerne mal drin stöbern. Das wäre bestimmt ein tolles Bott, wenn man es restauriert. Aber das kann man sicher schwer bezahlen und man muss einen Haufen Zeit und viel Liebe reinstecken. Aber dann hat man auch etwas ganz besonderes. Deine Bilder sind richtig schön.
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  26. Liebe Nicole,
    ich hatte letztens noch davon erzählt, wie toll es wäre, mal Holland von einer anderen Seite kennenzulernen, nämlich vom Wasser aus. Also sprich Hausboot und so Holland erkunden.
    Okay, das passende Hausboot habe ich gefunden, muss nur noch aufgepeppt werden :-))
    Träume mal vor mich hin, während ich so radel, mal sehen wo ich lande. Lach.
    GGGLG
    Claudia

    AntwortenLöschen
  27. Was für wunderschöne Bilder......
    Mein Traum war früher immer mitten in Amsterdam auf einem Hausboot zu wohnen.....
    Das Buch gefällt mir auch gut......
    Ganz liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
  28. Oh Nicole, ich kenne dieses Boot doch auch (nur von aussen ;-)) Es ist sehr geheimnisvoll und hat etwas spannendes. Du kennst mein Kopfkino in solchen Dingen nicht wahr?! Herrlich deine Bilder, auf die Idee es zu knipsen bin ich überhaupt noch nicht gekommen. Eher es zu entern! Drücker, schau mal dieses herrliche Abendlicht! Von Meisje

    AntwortenLöschen
  29. Hallo Nicole!
    Schade, dass so ein Schmuckstück so heruntergekommen ist! Aber Dein Schwarz-Weiß-Bild ist wirklich sehr gelungen und der Titel Lost Place perfekt dafür! Das Buch von Anna Örnberg habe ich auch und finde es super!
    Schönen Abend!
    Ulla

    AntwortenLöschen
  30. liebe Nicole,
    ja, das Boot würde ich auch gern von innen sehen, da könnte man noch weiter träumen was man alles wieder herrichten könnte. Es hat wirklich ein Gesicht!
    liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen
  31. Das Boot ist ja mal richtig klasse liebe Nicole! ♥ Ein Hausboot wäre auch noch was...lach
    Liebste Grüße
    Christel

    AntwortenLöschen
  32. Liebe Nicole,
    ich komme erst heute dazu, deinen Post zu lesen und habe gerade zwei Mal schauen müssen, ob es stimmt, was da steht!!!???!! ICH hab gwonnen???? Oh man, da freu ich mich aber sehr!! Das hatte ich schon ganz ganz lange nicht mehr und jetzt freu ich mich wie Bolle!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Du müsstest mich jetzt lächeln sehen!!!!!!
    Herzensgrüße schickt dir Sabine

    AntwortenLöschen
  33. Das Hausboot ist ein absoluter Traum liebe Nicole, boah ist das schön, was für tolle Fotos, das würde ich auch sofort haben wollen, schade, dass es so ein verloddertes Leben führt, man könnte es wirklich zu neuem Leben erwecken, ich würde es sofort nehmen und herrichten und drauf wohnen ach ist das schön, ich wäre hingeschwommen und hätte es mir genauer angeschaut, jawoll ich wäre geschwommen, hätte den Mo einen guten Mo sein lassen und hätte mich nackig gemacht und wäre ins Wasser gehupft....
    PS das Buch schaut auch megainteressant aus, muss ich mal gucken gehen
    herzlichst Tatjana

    AntwortenLöschen
  34. Das Boot sieht richtig klasse aus, liebe Nicole! Und ich kann Dich gut verstehen. Mir geht es auch oft so. Ich stell mir gerne vor, was wäre wenn es mir gehören würde. Sei es eine Ferienwohnung, ein altes Haus oder ein oller Campingwagen.. mir juckt es dann förmlich in den Fingern ;)) Vielen Dank für den schönen Buchtipp und für das Bereitstellen des tollen Giveaways ♥ Meinen herzlichsten Glückwunsch an die Gewinnerin! Liebe Feriengrüße, Nicole

    AntwortenLöschen
  35. Liebe Nicole,
    das Boot hat einen wirklich imposanten Charme. So ein prächtiges Fenster sieht man nicht alle Tage. Dadurch bekommt das Boot so einen koketten Ausdruck. Ich kann gut verstehen warum du in Versuchung warst mal rüber zu schwimmen..lächel...
    Grüß dich herzlich
    Deine Sandra

    AntwortenLöschen
  36. Guten Morgen liebe Nicole,
    was du alles entdeckst?! Das Boot hat was - es schielt ein bisschen :) Aber es sieht trotz allem einladend aus. Ein bisschen Geld und Zeit und man könnte ein tolles Schmuckstück draus machen. Wahrscheinlich ist es allerdings günstiger, ein paar Ideen aus dem Buch umzusetzen :)
    Ganz lieben Gruß und einen schönen Tag,
    Trixi

    AntwortenLöschen
  37. Guten Morgen meine Liebe,
    da hätten wir ja dann endlich das Boot zum Renovieren. Es muss ja nicht gleich eine Rheinfähre sein.
    Schade, dass das schöne Schiff so vor sich hin dümpelt. Trixi hat recht, es schielt ein bisschen - lach.
    Das Buch sieht klasse. Ich mag es ja, wenn man auch sofort eine Anleitung bekommt was zu tun ist.

    Ich wünsche dir einen schönen Tag.
    ganz liebe grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  38. Hallo Nicole,
    was für ein schönes Hausboot...., toll dieses Fenster! Schade das es so heruntergekommen ist (zumindest von ausen)...Wie es wohl von innern aussieht?
    Glückwunsch an die Gewinnerin und Dankeschön für den Buchvorschlag, sieht sehr interessant aus !
    Wünsche dir einen schönen Abend
    Liebe Grüße
    Silvana

    AntwortenLöschen
  39. Liebe Nicole,
    das verlassene Hausboot - fast schon mystisch ;).
    Das Buch hört sich toll an. Von Dekobüchern kann Frau ja bekanntlich nie genug haben.
    Ich wünsche dir jetzt schon ein tolles Wochenende.. ist ja nicht mehr lang ;)
    Liebe Grüße und herzlichen Glückwunsch an die Gewinnerin.
    Fanny

    AntwortenLöschen
  40. Liebe Nicole,

    solche Tagträume sind ja wohl das Allerschönste!
    Das habe ich schon als Kind gerne gemacht! So geht es mir immer
    wenn ich an verfallenen alten Häusern vorbeikomme. Und dann träumen
    mein Mann und ich gemeinsam. Zu dem Boot würde mir auch jede Menge
    einfallen! Das passt das Buch wirklich.

    Liebe Grüße aus Berlin
    Doreen

    AntwortenLöschen
  41. Liebe Nicole,

    ein tolles Motiv hast Du gefunden, das sieht wirklich sehr romantisch und idyllisch aus und doch irgendwie auch traurig und verlassen. Danke für die Buchvorstellung, das klingt sehr ansprechend. Der Gewinnerin gratuliere ich recht herzlich.

    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  42. Hallo Nicole, jetzt hast du mich richtig ins Träumen gebracht. Ein Hausboot! Quasi ein Zuhause, mit dem man sich gemächlich fortbewegen kann. Ja, das wäre schon was.
    So etwas möchte ich auf jeden Fall demnächst mal im Urlaub machen.
    Ein schönes Wochenende wünsch' ich dir!
    Herzlichst
    vonKarin

    AntwortenLöschen
  43. Wow....ein verlassenes Hausboot. Was für ein tolles Model zum fotografieren.
    Die Bilder sind so kontrastreich, schwarz/weiß wirken sie geheimnisvoll und bunt einfach nur sehr traurig.
    Mit einem Hausboot über einen ruhigen Kanal zu schippern wäre so ein Traum...oder?
    Danke für die Vorstellung des Buches - das klingt sehr gut und kommt auf die Lese-Liste!

    Liebe Grüße
    Monika

    AntwortenLöschen

♥ Ich freue mich sehr über Euren Besuch und über ein paar liebe Worte ♥