Freitag, 22. Mai 2015

Friday-Flowerday mit Niesattacken


Hallo Ihr Lieben!

Kennt Ihr das auch?
Ihr wollt unbedingt etwas haben, habt das Bild schon im Kopf... 
So ging es mir am Montag 




Ich wollte Gräser....diese schönen Gräser von der Wiese am Bahndamm




Ich brauchte sie für meinen Schneeball.
Der machte alleine in seiner Flasche nämlich eine "trista figura".
(Ich glaube, ich muss ihn einfach ein Stück kürzen, dann wirkt er besser)




Also ab auf die Wiese und ein paar Stängel gerupft




Wer genau hinsieht, kann die kleinen lila Blüten erkennen. 
Ja, und diese kleinen unschuldigen Blüten haben dafür gesorgt, dass ich den restlichen Montag, und der war noch lange, rumlief wie ein Zombie...
In meinem Dekowahn hatte ich nämlich komplett ausgeschaltet, 
dass ich hochgradig gegen blühende Gräser allergisch bin




Das Ergebnis waren böse Niesattacken gefolgt von roten juckenden Augen.
Ich musste natürlich auch noch meine Nase reinhalten und schnuppern!
Sagt mal, wie blöd kann Frau denn sein, diese Qual nur wegen ein paar kleinen Gräsern  




Nun stehen sie hier zart und brav in ihrer Vase und tun so,
als ob nie was gewesen wäre... 
Und wenn ich nicht zu nah dran gehe, passiert auch nichts mehr.
Die Blüten haben aufgegeben...grins.
Nun kann ich sie und meinen Schneeball getrost zu Holunderblütchen bringen.

Und bei Euch? Auch jemand allergisch auf Gräser & Co?

Lasst Euch das schöne Wochenende nicht von solchen "Kleinigkeiten" verderben und habt eine tolle Zeit mit viel Sonne, vor allem für meine lieben Leser dort unten im Süden.

Wir lesen uns hoffentlich gesund und munter nach Pfingsten wieder ☺

♥ Ganz liebe Freitagsgrüße ♥



Mittwoch, 20. Mai 2015

Viele viele bunte Blümchen...


kann ich Euch heute zeigen. 

Denn bei der lieben Bettina habe ich vor einiger Zeit diese wunderbaren Häkelblümchen gewonnen 




Wer hier schon länger liest weiß, 
dass die Häkelnadel und ich keine Freunde sind und auch nicht werden. 
Deswegen war meine Freude groß, als diese Blumen ins Haus geflattert kamen




Ich wollte mir damit eine Kuscheldecke für die Terrasse verschönern, 
für die "kühlen" Abendstunden.
Bis 20 Grad friere ich nämlich konsequent und erst danach wird es angenehm.
Da kann man so eine Decke gut gebrauchen ☺




Also schnell eine Fleece-Decke beim Schweden gekauft und die Blümchen dekorativ darauf verteilt.

Liebe Bettina,
danke nochmals für den bunten Gewinn und die tolle Idee mit der Decke ♥ 

Noch mehr schöne Ideen mit Blumen könnt Ihr auch  - hier - sehen.
Die Aktion läuft noch bis heute Abend, wer also noch mitmachen will...




Und da wir gerade so schön im Garten unterwegs sind, 
zeige ich Euch noch unseren zerbrochenen Fußabtreter.
"Knacks" hat es gemacht und da lag er in zwei Stücke zerbrochen einfach vor mir! 
Da die Teile zum Wegwerfen zu schade sind, habe ich sie einfach zweckentfremdet




Nun dürfen sie noch ein wenig vor sich hin rosten und den Blumen Gesellschaft leisten




Gerne hätte ich diesen Post bei Kebo´s "Typisch für" verlinkt. 
Sie sammelt diesen Monat unsere Blumen. 
Aber die Aktion wurde leider verschoben. 
Ich hoffe, es ist nichts Schlimmes, liebe Kebo?




Ich wünsche Euch allen jedenfalls eine schöne Wochenmitte und freue mich riesig, 
dass Euch meine Schmetterlinge so gut gefallen haben.

Ich habe sie mit meiner Cannon EOS 1200D und dem Kit-Objektiv 18-55 F3 5-5,6 IS aufgenommen. 
Sagt Euch das was? Mir nicht viel, aber einige wollten es gerne wissen.

♥ Nun aber liebe Mittwochsgrüße ♥ 



Montag, 18. Mai 2015

♫ Butterfly, my Butterfly ♫ und eine Gewinnerin


Kennt Ihr auch alle das Lied "Butterfly" von Danyel Gerard?
Na gut, wahrscheinlich nur die, die schon in den 70er Jahren gelebt haben.
Meine Eltern haben es rauf und runter gehört...  
An dieses Lied musste ich denken, 
als wir Muttertag im Garten der Schmetterlinge in Sayn waren 




Schon lange habe ich mir einen Besuch dort vorgenommen, der letzte ist über 20 Jahre her.
Aber wie das bei Dingen, die um die Ecke liegen, so ist -
da dauert es immer etwas länger




Aber nun kommt mal mit in die bunte Welt der Schmetterlinge




Durch eine Klimaschleuse geht es hinein in zwei kleine Glaspavillons und schon ist man umgeben von flatternden Schönheiten in allen Farben des Regenbogens 




Sie sind so zutraulich und sitzen auf Köpfen, Händen, Kameras, Schildkröten...




Ja, hier gibt es auch Schildkröten zum Streicheln und einen grünen Leguan




Den ich aber überhaupt nicht streicheln wollte, grins




In vielen Schaukästen lernt man alles über die Metamorphose von Raupe zum Schmetterling




Es ist wie ein Kurztrip in eine andere Welt.
Wer von Euch mal in der Gegend ist, sollte unbedingt vorbeischauen und danach noch einen Spaziergang durch den wunderbaren Schlossgarten zum Schloss unternehmen.
In dem auch noch die Fürstenfamilie zu Sayn-Wittgenstein lebt.

Und nun zur Gewinnerin des Sternen-Giveaways.
Vielen Dank, dass so viele von Euch mitgemacht haben.
Leider konnte nur eine gewinnen





Herzlichen Glückwunsch in die Schweiz. 
Mailst Du mir bitte noch Deine Adresse, damit das Päckchen auf die Reise gehen kann.

Und an alle anderen, es kommt bestimmt bald ein neues Giveaway. 

Zum Schluss noch eine Frage an die Wichtel-Leute unter Euch,  
habt Ihr Interesse an einem Sommerwichteln?

 Bitte gebt mir doch eine kurze Info, ob sich solch ein Wichteln lohnt oder ob wir wieder bis Nikolaus warten sollen.

Nun wünsche ich Euch einen schönen Wochenstart, habt eine gute Zeit

♥ Ganz liebe Montagsgrüße ♥


  






Freitag, 15. Mai 2015

Endlich wieder Pfingstrosen


Guten Morgen liebe Blumenfreunde!

Heute muss ich Euch doch endlich auch mal meine Muttertags-Blumen zeigen...
bevor sie ganz verblüht sind




Ok, erst mal wieder ein kleines Häuschen☺
Habe ich schon erwähnt, dass ich Häuser liebe???




Ich liebe aber auch Pfingstrosen und freue mich das ganze Jahr auf sie.
Zusammen mit Flieder sind sie ein echtes Dreamteam. 
So romantisch ♥




Leider lässt der Flieder nach spätestens zwei Tagen den Kopf hängen.
Da hilft bei mir auch kein "Stängel-Klopfen" oder ähnliches.
Aber der Duft ist einfach ein Traum




Meine Männer haben mit diesem Strauß wirklich ins Schwarze getroffen.
Nur über den Preis waren sie gelinde gesagt erstaunt.
"Wie, so teuer können Blumen sein?" 
Tja Männer, mein Glück, dass ihr die Pralinen schon vorher gekauft hattet, grins. 




Nun werde ich diesen pastelligen Traum bei Holunderblütchen verlinken und schaue mal, 
ob sonst schon jemand Pfingstrosen zeigt




Jetzt wisst Ihr, welche Blumen ich bekommen habe. 
Welchen Ausflug wir an Muttertag gemacht haben, zeige ich Euch dann Montag.

Und wer heute das Buch des Monats vermisst, einfach mal - hier - vorbeischauen.

Euch allen nun ein schönes langes Wochenende,
hier schläft noch alles und ich genieße die Ruhe... 

♥ Ganz liebe Freitagsgrüße ♥


Donnerstag, 14. Mai 2015

Buch des Monats Mai ein bisschen früher


Ich weiß, ich bin mal wieder einen Tag zu früh mit dem Buch des Monats, 
aber ich kann es gar nicht abwarten, Euch dieses tolle Buch vorzustellen...

Nein, das Buch gibt es heute schon, weil doch morgen Friday-Flowerday ist!




Der Roman wurde mir zur Verfügung gestellt und spielt ganz in meiner Nähe.
Na ja, nicht direkt ums Eck, aber jedenfalls in unserem Bundesland




Katrin Tempel

Mandeljahre

ISBN: 9783492304979


In das Cover habe ich mich direkt verliebt...


Klappentext: 

Als Katharina die Jugendstilvilla ihrer Familie an der pfälzischen Weinstraße entrümpelt, findet sie Fotoalben und Erinnerungsstücke ihrer Urgroßmutter Marie. Die empfindsame Ehefrau eines gnadenlosen Großunternehmers erlebte den Aufstieg und Fall einer deutschen Kaffeeröster-Dynastie in der ersten Hälfte des letzten Jahrhunderts - und sie verheimlichte ihre wahren Gefühle für den Mann, den sie nicht lieben durfte




Rezension:

"Mandeljahre", der zweite Roman von Katrin Tempel, entführt uns in die Zeit von 1907 bis zum Ende des Zweiten Weltkrieges. 
Der Prolog sowie das Ende der Geschichte befinden sich jedoch in der Gegenwart. 
Hier, im Jahr 2015 lernt der Leser Katharina kennen, welche in Bad Dürkheim in der schönen Pfalz nach dem plötzlichen Tod ihrer Mutter eine alte Villa geerbt hat. 
Während Katharinas Ehemann, ein Makler, es nicht erwarten kann, das Haus zu räumen und dann zu verkaufen, findet die Erbin im Keller alte Fotoalben und Erinnerungsstücke ihrer Familie.
Sie verliert sich in den Dingen und entdeckt eine fesselnde Familiengeschichte. 

Ihre Urgroßmutter Marie, eine geborene von Rabenhorst, ist die Tochter eines verarmten Adelsgeschlecht aus Dresden. Durch die Heirat mit dem aufstrebenden Industriellen Carl Hauer, einem Jugendfreund ihres Bruders Otto, soll die 19jährige ihre gesamte Familie vor dem drohenden finanziellen Ruin retten. 
Die schüchterne Marie gehorcht, wird Mutter des ersehnten Erbens und hat damit ihre Pflicht in Sachen Liebe erfüllt. 
Das ändert sich jedoch, als sie bei einem Spaziergang im Mandelhain den jüdischen Weinkommissionär Jacob trifft.  




Fazit: 

Diese faszinierende Familiengeschichte einer Kaffeedynastie, welche autobiografische Grundlagen hat,  begleitet den Leser durch die Zeit von zwei Weltkriegen, dem wirtschaftlichen Aufschwung und  die jahrelange französische Besatzung.  
Bad Dürkheim und seine Einwohner werden sehr bildhaft beschrieben. 
Die Not und Entbehrung während den Kriegszeiten und der Judenhass im dritten Reich kommen hier nicht zu kurz, aber auch hier ist die Autorin gelungen, alles sehr sachlich zu beschreiben.
In diesen geschichtlichen Fakten hat sie sehr gut recherchiert.  
In dieser Geschichte wird nichts beschönigt und trotzdem ist ein wunderbarer  und lesenswerter Familienroman entstanden. 

Wer von ihrem ersten Roman "Holunderliebe" begeistert war, 
wird dieses Buch hier lieben und verschlingen.

Vielen Dank an den Piper-Verlag für die Bereitstellung des Buches.

www.piper.de

Und nun möchte ich Eure Bücher des Monats sehen.

Egal ob Koch- oder Dekobücher, Romane oder Krimis,
E-Books oder Hörbücher,
zeigt sie uns doch einfach, ich freue mich ☺
Ihr habt Zeit bis zum 31. Mai für Eure Vorstellungen.

Das Reise-Buch von April ging an Heike
Viel Spaß im Urlaub damit!!!

Und auch heute möchte ich gerne wieder ein Buch auf Reisen schicken...




Natalie Miller ist ein Gewinner-Typ, gut aussehend, ehrgeizig und durch nichts zu verunsichern. Und eigentlich ist es ja auch nur eine Routineuntersuchung, doch dann heißt es plötzlich: Brustkrebs.
Postwendend wird sie von ihrem Freund verlassen, und den Job im Büro der New Yorker Senatorin bekommt ein männlicher Kollege. Für Natalie bricht eine Welt zusammen. So ist sie noch nie behandelt worden. Da hilft nur eins: Sie muss kämpfen und allen beweisen, dass sie es noch draufhat.

Wenn nur dieser verdammte Krebs nicht wäre. Und die Schmerzen. Und die Angst...

Aber allmählich merkt Natalie, dass sie mit Härte allein nicht weiterkommt. Sie beginnt, in ihrem Leben aufzuräumen - und plötzlich stellt sie fest: sie ist nicht allein.


Wer Interesse an dem Buch hat, einfach im Kommentar vermerken.
Bei mehreren Anfragen wird ausgelost.

So Ihr Lieben, nun wünsche ich Euch einen schönen Feiertag.
Ich werde heute die ersten Blumensamen aus dem letzten Post in die Erde setzen.
Ganz lieben Dank für die tollen Kommentare dazu.
Ja, ich werde Euch die Ergebnisse zeigen, hoffentlich gibt es auch welche...grins.
Im Moment kämpfe ich, leider recht erfolglos, gegen die gemeinen Buchsbaumzünsler.
Diese fiesen Raupen fressen meine ganzen Buchsbäumchen auf.
Aber gleich kommt die Giftspritze - keine Angst, das Mittel ist nicht Bienenschädlich...

♥ Bis morgen und ganz liebe Donnerstag-Grüße ♥









Montag, 11. Mai 2015

In die Erde, fertig, looooos!


Mit diesem Aufruf wurde ich letzte Woche mit lieber Post begrüßt.

Laura von OBI* hat mir eine Auswahl an Pflanzen- und Kräutersamen geschickt, 
die mir das ganze Jahr Freude bereiten sollen   




Eine bunte Mischung, für jeden Geschmack und jede Jahreszeit ist etwas dabei




Auf das Schleierkraut bin ich jetzt schon gespannt. 
Deko aus dem eigenen Garten, toll...




Und für die Kräuter habe ich mir beim Schweden mal gleich die passenden Töpfchen gekauft.
Endlich ein wichtiger (!) Grund, dorthin zu fahren. 
Ach ja, Teelichter, ein neuer Bügelbezug, Küchentücher etc. mussten natürlich auch mit ☺




Und das Schönste an der Aktion "Frühlingsgruß von OBI"
ich darf zwei weitere Blogger nominieren, 
welche dann auch eine bunte Auswahl zugeschickt bekommen.

Liebe Blümchenmama
habt Ihr Lust auf bunte Blumen-Post?

Und Dir Laura, Dankeschön für diese tolle Aktion!
Ich halte Euch auf dem Laufenden, ob und wie es mit dem Aussäen klappt...




Ist von Euch noch jemand auf der Suche nach seinem Traumprinzen?
Unter der Clematis wartet unser kleiner Frosch seit Jahren auf seine Prinzessin. 
Aber bis jetzt ist ihm die Richtige noch nicht über den Weg gelaufen...
  



Und mit einem kleinen Blumengruß wünsche ich Euch jetzt allen einen guten Wochenstart. 
Wer noch an meinem Giveaway mitmachen möchte, einfach hier - klick - 

♥ Ganz liebe Montagsgrüße ♥ 




*In Kooperation mit OBI

Freitag, 8. Mai 2015

Aus dem Häuschen...und mein 2in1day-Bild


Seid Ihr auch so "Häuschen" verrückt?




Ich mag diese kleinen Deko-Objekte, 
egal als ob Vase, Kerzenleuchter oder einfach so.
Dauernd halte ich Ausschau nach ihnen




Deswegen kommen heute die weißen Rosen auch in einer Häuschen-Vase daher.
Mit ein bisschen Grün habe ich sie zu einem kleinen Sträußchen gebunden, 
welches ich zum Friday-Flowerday schicke







Jetzt schaue ich mal, ob es noch irgendwo bei Euch Tulpen gibt. 
Schade, dass die Zeit dafür fast vorbei ist




Und nachdem die Ostereier aus der Box ausgezogen sind, 
wohnen nun auch dort zwei weitere Häuschen

Leider gibt es diesen Monat bei Ulli keine 2in1day-Bilder. 
Aber ich finde die Aktion so schön, 
da wollte ich Euch mein "Huhn auf der Gänseblümchen-Wiese" nicht vorenthalten




Nun wünsche ich Euch allen ein schönes Wochenende und allen Mamas einen schönen Muttertag. 
Lasst Euch verwöhnen und habt eine gute Zeit.

♥ Ganz liebe Freitagsgrüße ♥