Freitag, 22. August 2014

Noch ist es Sommer...


und ich zeige Euch noch keine Herbstblumen oder Herbstdeko.
Nein, noch nicht..aber bestimmt bald, wenn es weiterhin so kalt bleibt. 
Es ist doch nicht normal, im August die Badheizung anzustellen? 
Nichts hasse ich ja mehr, 
als morgens aus dem warmen Bett in ein kaltes Bad zu kommen, brr. 
Ich bin doch so eine Friereule...

Und weil noch Sommer ist, 
gibt es heute wunderschöne rosa Sommerblumen




Könnt Ihr schon was erkennen? 
Ja, es ist rosa Phlox
Ich habe mir den Namen gemerkt, bin richtig stolz!!!




Meine geliebten LB Teelichter sind auch wieder mit dabei




Hier steht der Phlox nun ganz schlicht mit ein bisschen Gras 
und lässt mich von Sommer und Sonne träumen




Noch mehr schöne Blumen wie immer freitags bei Holunderblütchen

Farblich passend und ein bisschen blumig sind auch meine Nettigkeiten, 
die in den letzten Tagen hier eingetroffen sind




Von der lieben Tamara habe ich diesen Magneten und das wunderschöne Duftkissen bekommen. 
Es riecht ganz zart nach Lavendel.
Beides ist schon im Gebrauch bzw. verdekoriert 




Und von Cocolinchen kam auch ganz liebe Post. 
Die Frösche haben super geschmeckt ☺ und die Schildkröte nehme ich als Lesezeichen.
Und wenn es weiterhin so kalt bleibt, hält das Pflegebad auch nicht mehr lange...

Euch Beiden ganz lieben Dank für die Nettigkeiten ♥ 
Und für Euch anderen heißt es nun auf zu einer neuen Runde.

Wer mitmachen möchte, einfach die berühmten Worte "Ja, ich will!" im Kommentar vermerken und Ihr bekommt in der nächsten Zeit liebe Post von mir. 

Apropos Lesezeichen...
wer möchte, kann noch bis zum 31. August sein Buch des Monats - hier - vorstellen. 
Ich freue mich auf Eure Vorschläge...

So Ihr Lieben, Euch wünsche ich nun einen wunderbaren Start ins Wochenende.
Wir haben einige schöne Termine vor uns:
Eine kleine Fahrrad-Tour, lecker Frühstück mit Freunden in einem netten Café 
und noch ein bisschen mehr.
Und Ihr so???
Euch eine entspannte Zeit 
und einmal feste gedrückt für die lieben Kommentare zum 300. Post

♥ Blumige Freitags-Grüße ♥  




Dienstag, 19. August 2014

Mein 300. Post und ein Gewinn


Guten Morgen Ihr lieben Leser!!!




Heute könnt Ihr hier schon meinen 300. Post lesen!
(Ich glaub es selbst kaum...) 
Manche von Euch lesen von Anfang an, einige erst seit kurzem
Aber ohne Euch gäbe es diese für mich gigantische Zahl heute gar nicht




Mit Euch wusel ich mich durch jahreszeitliche Deko,
präsentiere kleine Bastel- und Handarbeiten, seit diesem Jahr auch Buchtipps.
 Und natürlich dürfen auch freitags die Blumen und das Wichteln nicht fehlen
(das nächste Wichteln folgt bald...)




Kurzum, es macht mir immer noch einen Riesenspaß und jede Menge Freude, 
meine kleinen schönen Momente mit Euch zu teilen
und Eure Meinungen dazu zu lesen.

Darum gibt es heute als Dankeschön an alle,
die es bis jetzt mit mir hier ausgehalten haben, ein kleines Giveaway ♥




Ich habe für Euch ein Kännchen auf dem Flohmarkt gefunden, 
welches doch perfekt zu meinem selbstgenähten Lavendelkissen passt 




Und Preis Nr. 2 ist ebenfalls ein Lavendelkissen,
aber mit einer weißen Wäscheklammer und Spitze.

Die Rückseiten der Kissen sind aus Sternenstoff 
und die kleinen Spulen gehören zu jedem Preis dazu 




Wer von Euch mitmachen möchte, ist ♥-lich dazu eingeladen 
und muss dafür nur einen Kommentar unter diesem Post hinterlassen. 

Wer möchte, kann das obere Bild bei sich verlinken.
Ist jedoch kein Muss, aber ich würde mich freuen. 

Das Giveaway geht bis zum 1. September und gilt für alle meine eingetragenen Leser.

 Nun bin ich gespannt, wer die beiden Glückspilze sind...

Ich war aber auch ein Glückspilz, denn ich habe bei der lieben Claudia gewonnen




Diesen süßen Eierbecher, bedruckte Spitze und kleine Muscheln
durfte ich auspacken.

Liebe Claudia, Dir nochmals Danke für den klasse Gewinn ♥
Jetzt bin ich auf der Suche nach einem passenden Püppchen für den Becher...
sobald ich fündig geworden bin, zeige ich Euch das Ergebnis.

Bis dahin lebe ich noch ein bisschen im Ferien-Modus, 
tauche aber immer mal wieder bei Euch auf.

Euch allen einen schönen Dienstag und 

♥ ganz liebe Grüße ♥   








Samstag, 16. August 2014

Buch des Monats August


Mit einem Tag Verspätung startet heute die Buch des Monats Aktion
Aber Friday-Flowerday und Buch-Aktion waren mir gestern einfach zu viel für einen Post.

Ich hoffe, Ihr macht trotzdem fleißig mit ☺




Für den Piper-Verlag durfte ich ein Buch rezensieren

Wieder habe ich mir einen Roman aus dem Französischen ausgesucht

"Die Essenz der Liebe" 
von Sophie Vallon

ISBN 978-3-492-30459-7




Klappentext:

Ein geheimnisvoller Brief aus Paris bringt Grace zum Staunen. Denn darin heißt es, sie sei die Alleinerbin einer kürzlich verstorbenen Französin, der sie nie zuvor begegnet ist. Auf der Suche nach Antworten begibt sich Grace nach Paris. Ihre Reise führt sie schon bald zu einem alten verlassenen Pafümgeschäft und in eine Welt voller Düfte, die das Leben ihrer Gönnerin zu bestimmen schienen. Doch woher kannte sie Grace? Und warum vermachte sie ihr ein nobles Apartment an der berühmten Place des Vosges?




Meine Rezension:

London 1955: Grace erhält einen mysteriösen Brief aus Paris, in dem ihr notariell mitteilt wird, dass sie die Alleinerbin einer einer ihr unbekannten Eva d'Orsey ist. Grace hat noch nie von der Französin gehört. Neugierig begibt sie sich nach Paris und erfährt dort von einem jungen Anwalt, dass ihr Erbe unter anderem aus einer großen Wohnung besteht. Grace will dieses Erbe aber nicht eher annehmen, bis sie weiß, wer diese Eva ist. Und so begibt sie sich in Paris auf Spurensuche...


"Die Essenz der Liebe" von Sophie Vallon und hat mir wirklich sehr gut gefallen. Der Roman ist eine wunderbare Mischung aus ein wenig Romantik, Geschichte und der betörenden Wirkung von Parfüm.

Die Geschichte wird in zwei Abläufen erzählt: Der Leser begleitet Grace und ihre Suche nach Hinweisen zu Eva, zum anderen begleitet man Eva in ihrem Leben in den 20er und 30er Jahren. Diese beiden Lebenslinien nähern sich immer weiter an, wobei Grace' Geschichte zum Ende hin gefühlvoller und Evas Geschichte tragischer wird. Und genau diese Entwicklungen machen den Zauber des Buches aus. 

Sophie Vallon erzählt ihren gelungenen Debüt-Roman mit viel Liebe zum Detail, aber sie verliert sich nicht darin. Sie lässt durch ihre schönen Beschreibungen das Paris der 50er Jahre wieder auferstehen. Aber auch New York und Monte Carlo, zwei Stationen aus Evas Leben, kommen in der Erzählung nicht zu kurz.



Die Figuren, allen voran Grace und Eva, sind sympathisch und facettenreich beschrieben. Zwar hüllen sich die beiden Frauen in manches Geheimnis, doch meist reichen kleine Andeutungen aus, um hinter diese Rätsel zu steigen.



©LBolten

Mein Fazit:

Der Stil von Sophie Vallon ist flüssig und gut zu lesen. Ihre Erzählweise ist ein wenig romantisch, jedoch nicht kitschig und sie lässt auch die harten Seiten der jeweiligen Zeiten nicht außen vor.

Ein tolles Buch, welches in meinen Bücherschrank einziehen darf...


Vielen Dank an den Piper-Verlag

Und nun seid Ihr dran:
Sucht Eure Bücher / Hörbücher / E-Books raus 
und stellt sie bis zum Ende des Monats hier vor. 
Ich freue mich drauf und bin gespannt, was Ihr so lest / hört




Und mit diesen zwei "Fröhlichmachern" 
wünsche ich Euch ein erholsames und schönes Wochenende.

Genießt es, trotzt dem Wetter und macht das Beste raus. 
Ich zünde gleich erstmal meine neue Duftlampe an...
mit Wohlfühlaroma ♥

♥ Ganz liebe Wochenendgrüße ♥



Freitag, 15. August 2014

Ganz viel Schönes fürs Wochenende...


gibt es heute hier für Euch.
Nämlich den Friday-Flowerday und leckeren Kuchen mit Tee. 
Also nehmt Platz, lasst es Euch schmecken und erfreut Euch an den Blumen




Diese Blumen haben mal wieder keinen Namen.
Zu dumm, dass im Laden nie was dran steht 




Aber einer von Euch kennt doch bestimmt die Bezeichnung, oder?
Ich bin so gespannt, ob die Blüten noch bis zur Spitze aufgehen




Kombiniert mit grünen Äpfelchen wirkt es doch schon sehr spätsommerlich. 
Das Wort mit H..... sage ich lieber noch nicht, denn der kann noch ein bisschen warten




Holunderblütchen sammelt heute wieder Blumen.
Schaut doch einfach mal vorbei.

Aber Stop! 
Zuerst gibt es doch noch Tee und Kuchen.
Kommt einfach mit raus, die Sonne scheint auch schon 




Diese leckere Erdbeer-Stracciatella-Torte gab es vor kurzem bei uns.
Eine schnell gemachte Leckerei ohne backen.
Statt Erdbeeren geht auch jede andere Art von Beeren 

Rezept:

400 ml kalte Milch und 200 g Sahne in einen Rührbecher geben. 
2 Pck. Paradies Creme Stracciatella (von Dr. Oetker oder Ruf) 
dazugeben und mit dem Mixer kurz verrühren. 
Dann etwa 3 min. auf höchster Stufe cremig schlagen. 
Die Creme in eine Springform geben, glatt streichen und für mindestens 3 Stunden ab in den Gefrierschrank.
Die Beeren waschen, putzen und auf dem Boden verteilen. 
Zum Schluss noch ca. 50 g Zartbitterschokolade schmelzen, 
die Beeren damit verzieren und nochmals ca. 5 min. gefrieren. 

Und dann "Guten Appetit" 




Dazu gibt es einen spritzigen Mango-Früchtetee.
Mein erster (!) Tafelgut-Tee...den musste ich Euch doch zeigen. 
Alleine die Dose ist schon sehenswert ♥
Und er schmeckt auch super als Eistee

   


Ja, und diese kleine Gießkanne stammt ebenfalls vom Trödelmarkt 
am Waterlooplein in Amsterdam.
Gefreut habe ich mich auch über die lieben Kommentare zum kleinen Spiegel. 
Schön, dass er Euch so gut gefallen hat. 

 Nun wünsche ich Euch einen wunderbaren Start ins Wochenende.

Und wer heute am 15. die Buch-des-Monats-Aktion vermisst, keine Bange. 
Sie startet morgen... also, schon mal Bücher raussuchen!!!

♥ Ganz liebe Freitags-Grüße ♥

    
  

Montag, 11. August 2014

Ein Fundstück vom Waterlooplein und Schweizer Post


Guten Morgen meine lieben älteren treuen und neuen Leser. 
Ich freue mich, dass ein paar von Euch den Weg hierhin gefunden haben. 
Fühlt Euch alle wohl hier ♥ ich freue mich über Euren Besuch.

Heute zeige ich Euch ein Fundstück vom Trödelmarkt am Waterlooplein in Amsterdam.
Ein toller Trödelmarkt im Herzen der Stadt, der jeden Tag geöffnet hat




Eine Sonnenblume musste natürlich wieder mit aufs Bild, 
mein Fundstück jedoch ist dieser kleine Spiegel mit Schublade




Ich fand ihn so niedlich und für 5 € musste ich ihn mitnehmen. 
Jedoch ohne Tüte, die war im Preis nicht drin.
Also musste mein Schatz den halben Tag mit dem Spiegel durch Amsterdam laufen, 
bis ich ihn erlöste und etwas kaufte, damit wir eine Tüte bekamen...

Ich weiß aber nicht, 
ob ich die Spiegelfassung ganz weiß streichen soll oder ob ich ihn so lasse. 
Bis jetzt habe ich ihn nur sauber gemacht. 
Was meint Ihr?




Ein paar Bilder von Amsterdam kann ich Euch auf diesem Wege auch noch zeigen...
Das waren jetzt aber alle, mehr habe ich nicht mehr im Angebot




Hier im Schlafzimmer hat der Spiegel nun seinen Platz gefunden.
Und auf dem Bett liegt meine neue Decke von MdM,
gekauft von meinem Geburtstagsgutschein ♥
Ich freue mich so!!!
(Info an die Geburtstagsrunde ☺)

So, nun hoffe ich mal, 
das Miriam heute die Fundstücke der Woche präsentiert
und nicht in Urlaub ist wie Holunderblütchen am Freitag.
Das habe ich doch glatt verpennt!

Ein paar Nettigkeiten aus der Schweiz haben auch den Weg zu mir gefunden




Von der lieben Nicole kam eine süße Schachtel mit vielen Kleinigkeiten und einer tollen Karte




Und von Rita kamen diese lieben Dinge.
Diese herzigen Stecknadeln waren schon lange mein Wunsch...

Euch Beiden ganz lieben Dank ♥

Und für Euch anderen der Startschuss für eine neue Runde Nettigkeiten.
Wer möchte, einfach "Ich will" im Kommentar vermerken. 

Nun wünsche ich Euch allen einen schönen Wochenstart, 
auch wenn es regnet und kälter geworden ist, macht das Beste raus

♥ Ganz liebe Montags-Grüße ♥




   

Freitag, 8. August 2014

Im Bad leuchtet die Sonne...


...eigentlich so gut wie nie. 
Denn es liegt nach Norden und nur abends scheint die untergehende Sonne schräg hinein.
Aber im Moment leuchtet dort eine wunderbare Blume.
Denn ich habe jede Menge Sonnenblumen von unserem Holland-Trip mitgebracht 




Hier die kleine Ausführung, eine Mini-Sonnenblume




Und hier die große Schwester.
Sie steht in einer alten Apotheker-Flasche, die Andreas Vater gefunden hat.
Ich hatte das Glück und konnte Ihr eine abkaufen 




Wenn Sie einen so anstrahlt, geht doch wirklich die Sonne auf, oder?
Ich wusste gar nicht, dass es über 70 verschiedene Arten von Sonnenblumen gibt. 
Damit sie länger in der Vase halten, schräg anschneiden und in warmes Wasser stellen. 
Und das bitte jeden Tag!
So hat es mir die Blumenverkäuferin auf dem Blumenmarkt erklärt. 

Der lecker aussehende Cupcake ist nicht echt, er ist eine "Badebombe".
Aber ein bisschen darf er noch das Bad verschönern




Und nun werde ich meine strahlende Sonne ganz schnell bei Holunderblütchen verlinken.
Dort gibt es, wie jeden Freitag, ganz viele wunderbare Blumen




Obwohl mein Geburtstag schon etwas her ist, 
habe ich immer noch nicht alle Geschenke von Euch Lieben gezeigt.
Ich komme einfach nicht hinterher.. 
Aber hier nochmal eine kleine Zusammenstellung von ganz wunderbaren Sachen


Von der lieben Bettina / Katzenfarm, den Liebhaberstücken und von Elma Elborgi

♥ - lichen Dank !!!

Nun ist schon die zweite Ferienwoche rum und das Wochenende steht vor der Türe.
Irgendwie geht die Zeit in den Ferien schneller rum. 
Morgen Abend steht der Rhein bei uns in Flammen. 
Dann gibt es ein wunderbares Feuerwerk, 
welches wir uns wie jedes Jahr anschauen werden.
Hoffentlich regnet es nicht. 
Und was habt Ihr Schönes vor?
  



Mit diesem Schmetterling verabschiede ich mich nun
und wünsche Euch sonnige und erholsame Tage. 
Flattert fröhlich von einem schönen Moment zum nächsten ☺

♥ Ganz liebe Freitags-Grüße ♥






Mittwoch, 6. August 2014

Amsterdam Teil 2 und kleiner Stop in "het witte stadje“


Ich freue mich riesig, 
dass Euch mein Rundgang durch Amsterdam so gefallen hat. 

Diese Stadt ist wirklich eine Reise wert
und zum Glück nur gute 3 Stunden von uns entfernt.

Aber nun auf zum 2. Rundgang... Seit Ihr fit?




Wir bummeln entlang an wunderschönen Fenstern.
Immer ist eine Gracht in Sichtweite.
Blick nach oben... sogar die Laternen tragen hier ein Krönchen




Wer hat Lust auf eine Schiffstour?
Am Cruize Port liegen einige dieser gigantischen Kreuzfahrtschiffe.
Aber nein, wir wollen ja weiter...




Sehen diese Giebel nicht klasse aus?
Und auch die kleinen Hausboote sind gemütlich und einladend, 
genauso wie das stille Café im Schatten der Oude Kerk.




Hier gibt es leckeren Kakao
und man kann für ein paar Momente die trubelige Großstadt hinter sich lassen




Frisch gestärkt geht´s weiter zum Shopping. 
Das Juffrouw & Splinter in der Prinsengracht ist wirklich einen Besuch wert.
Die kleine "Keep Smiling" Tasse durfte dann auch mit...

So meine liebe Reisegesellschaft, das waren die letzten Bilder von Amsterdam.
Aber auf der Rückfahrt nach Hause sind wir noch nach Thorn gefahren. 
Auch als die "Weiße Stadt" bekannt




Die meisten Häuser dort sind weiß gekalkt, daher der Name,
und alles wirkt so ruhig und gemütlich 


Pfarrkirche St. Michael




Wenn dieses Örtchen mal auf Eurem Reiseweg liegt,
schaut einfach vorbei.

Das war also unser kleiner Holland-Trip,
mal sehen, wo es uns demnächst hinzieht... 
  
Heute zieht es meine Jungs und mich erstmal zu IKEA. 
Neue Schreibtischstühle, Teelichter & Krimskrams brauchen die Beiden.  

Euch allen einen wunderbaren Tag, ob im Urlaub, im Büro oder wo auch immer.

♥ Ganz liebe Grüße ♥