Sonntag, 30. August 2015

12tel Blick und Rückblick August


Huhu, ich tauche ganz kurz aus meinem Urlaub auf. 
Ich hoffe, es geht Euch allen gut?
Komme im Moment gar nicht zum Lesen...genieße den Urlaub in vollen Zügen....




Heute ist ja 12tel Blick bei Tabea und den möchte ich nicht verpassen.  

Habt Ihr Lust auf einen kleinen Rundgang? Dann mal los...




Dieses Bild zeigt die fortgeschrittene Trockenheit. 
Die Blätter sind teilweise schon richtig welk und das Wasser ist noch mehr gesunken. 
Irgendjemand hat einen Stein an den Baum gelegt, warum auch immer...  




So sah es im Juli aus.

Aber es hat in den letzten Tagen auch ein wenig geregnet 




Gerade als ich den Blick im Garten fotografieren wollte, 
hat es vorher einen kräftigen Guss gegeben 




Ich mag diesen blassen Farbton der Hortensie




Im Vergleich zum Juli hat sie richtig an Farbe verloren. 
Den Lavendel habe ich schon zurückgeschnitten und die Wanne musste ich zwecks starker Algenbildung erstmal leeren 




Dafür setzt die Fairy-Rose zur zweiten Blüte an




So Ihr Lieben, mit meinem Monats-Rückblick, den die liebe Birgitt sammelt, 
 wünsche ich Euch noch einen schönen Sonntag




Wir lesen uns im September, bis dahin habt eine schöne Zeit und passt auf Euch auf!
Und wer noch an meinem Paris-Giveaway mitmachen möchte, einfach hier entlang... 

♥ Ganz liebe Sonntagsgrüße ♥




Montag, 24. August 2015

Typisch für... mein Frühstück und hoch oben in den Lüften


Wie schön, 
dass Kebo ihre Typisch für.... Aktion jetzt immer zwei Wochen zum Verlinken offen hält. 
So kann ich Euch nämlich noch mein typisches Frühstück zeigen,
welches sie diesen Monat sucht




Mein Frühstück während der Woche besteht aus einer Tasse eiskalter Milch,
einem Glas Orangensaft und einem Müsli mit viel frischem Obst




Kennt Ihr die Müsli-Werbung aus dem Radio, 
in welcher der Eigentümer mit der markanten Stimme sein Produkt anpreist?
Die Werbung finde ich doof, sorry, aber das Müsli ist das Beste, was ich kenne. Lecker!!!




Im Moment futtere ich mich durch die "Verwöhn-Dich"-Mischung...




Am Wochenende gibt es dann ein ausgiebiges Frühstück bei uns;
mit Brötchen, Eiern in verschiedenen Varianten, Marmelade, Käse, Wurst.
Dazu fehlt aber während der Woche die Zeit.

Während Kebo unser Frühstück sucht,
sucht Lotta unseren Blick hoch oben in den Lüften




Wenn man in meiner Lieblingsstadt den Blick nach oben wendet,
kann man ihn eigentlich nicht übersehen. 
Irgendwo tauchen immer hoch in der Luft seine Spitzen auf




Auch die Kran-Häuser am Rhein schweben hoch oben in der Luft. 
Sie sehen toll aus, aber ob ich da wohnen möchte? Ich weiß es nicht...

  




Im Schokoladenmuseum auf dem Bild oben fand unser erstes Bloggertreffen statt. 
Könnt Ihr Euch noch erinnern?

Wer von Euch zum Bloggertreffen nach Aachen kommen möchte, 
schreibt mir doch bitte bis zum 1. September eine kurze Info an niwibo.68@web.de
damit ich für uns im Café Plätze reservieren kann




So Ihr Lieben, ich wünsche allen eine schöne Woche. 
Hier starten die letzten beiden Ferienwochen und da steht noch einiges auf dem Programm.
Es kann also etwas ruhiger hier werden.

♥ Ganz liebe Montagsgrüße ♥



Freitag, 21. August 2015

Rote Rosen und ein Besuch in der Gurkenfabrik


Jetzt denkt Ihr sicher, wie passt diese Überschrift zusammen?

Fangen wir mit den roten Rosen an.
Denn heute ist Friday-Flowerday und da regnet gibt es bei mir rote Rosen 




Und als ich die Rosen in der Vase so betrachtet habe, 
sind mir die Bilder aus der Gurkenfabrik wieder eingefallen, 
die ich Euch noch gar nicht gezeigt habe. 

Dort war ich nämlich Anfang Juli mit Kerstin von den Bienenelfen.
Wir haben Sylvi besucht und einen Abstecher in den wohl größten Dekoladen gemacht, 
den ich je gesehen habe. Lifestyle auf über 1000 qm!!!




Ich weiß gar nicht, aus wie vielen Hallen dieses Geschäft besteht. 
Und ja, es war früher wirklich mal eine Fabrik, in der Gurken verarbeitet wurden,
daher der Name




Zu meinen Rosen gibt es heute die ersten Brombeeren als Beigabe. 
Zusammen ergibt das einen "ländlich romantischen" Strauß laut Blumenhändler

  


Ländlich romantisch ist auch die blau-weiße Deko, 
dessen Betrachtung Kerstin und mich total überfordert hat - Reizüberflutung -. 
Wir wussten gar nicht, wo wir zuerst schauen sollten  




Und damit ich keine Reizüberflutung beim Betrachten meines Straußes bekomme, 
ist die restliche Deko recht schlicht gehalten. 
Das Rot der Rosen wirkt schon für sich




Wenn Ihr also mal in der Nähe von Biblis seid, schaut einfach - hier - vorbei. 
Aber nehmt Euch genügend Zeit mit und einen gut gefüllten Geldbeutel,
die Versuchung ist riesig...




Meine ländliche Romantik ☺ bringe ich jetzt zu Holunderblütchen
denn Helga sammelt jeden Freitag unsere Blumen.

Und Euch wünsche ich ein wunderbares Spätsommerwochenende. 
Merkt Ihr eigentlich, dass es morgens schon richtig herbstlich ist, 
bevor die Sonne durch die Wolken kommt?
Also lasst uns noch die restliche Sommerzeit genießen.

♥ Ganz liebe Freitagsgrüße ♥



Mittwoch, 19. August 2015

Ich hab noch einen Koffer in Berlin...


Stimmt nicht ganz, ich habe noch einen Koffer von Berlin... 
Und nicht irgendeinen Koffer, nein, einen alten vom Flohmarkt. 
Denn wir waren in unserem Berlin-Urlaub auch auf dem Kunst- & Trödelmarkt 

Wenn Ihr mal in Berlin seid, geht dort hin!!!
Ein schöner und überschaubarer Flohmarkt mit vielen tollen Dingen,
angenehmen Preisen und einem wunderbaren Café direkt nebenan. 

Wollt Ihr den Koffer mal sehen?




Es ist ein kleiner Kinderkoffer, vorher war er braun mit ein paar Aufklebern verziert




Ich mag es, wenn an den Schlössern der erste Rost sichtbar ist.
Und der leicht vertrocknete Lavendel passt zu dem etwas angestaubten Charme


Flora Denkmal im Tiergarten


Die Aufkleber habe ich abgemacht und den Koffer mit Kreidefarbe in Pearl Grey gestrichen




Danach nochmal mit der Schleifmaus ran,
damit etwas von der alten Farbe wieder zum Vorschein kam




Er sieht nun richtig schön shabby aus.
Zuerst wollte ich ihn ja braun lassen, 
aber beim Entfernen der Aufkleber ging leider auch eine Schicht Koffer mit ab,
und das sah dann mehr als shabby aus...


Gendarmenmarkt


Dann noch mal eine Schicht Wachs drauf und fertig ist das gute Stück, 
welches jetzt erstmal als Ablage her hält 




Ich kann ihn mir aber auch sehr gut aufgeklappt vorstellen,
zum Beispiel gefüllt mit Weihnachtsdeko. Natürlich erst im Advent ☺

Innen steht sogar noch eine alte Adresse drin. 
Aber das Innenleben zeige ich Euch ein anderes mal




Ich mag es, wenn aus alten Dingen vom Sperrmüll oder Flohmarktschätzen mit einfachen Mitteln neue individuelle Möbel entstehen, die nicht jeder hat. 

Wenn Ihr mal ideenlos sein solltet und nach Anregungen sucht,
schaut doch einfach mal - hier - vorbei. 
Auf Bauen.de findet Ihr jede Menge toller Ideen


Brückengitter im Nikolaiviertel


Ich habe Euch noch ein paar Berlin-Bilder untergejubelt...habt Ihr es bemerkt? 
☺ ☺ ☺

Das waren aber jetzt wirklich die letzten, versprochen.
Sie passen jedoch in ihrer zeitlosen Art so schön zum alten Koffer...

Nun habt alle einen sonnigen Tag, ja, der Sommer ist hier zurück, herrlich

♥ Ganz liebe Mittwochsgrüße ♥






Montag, 17. August 2015

Paris, Numéro 2 und ein kleines Giveaway


Na, seid Ihr fit für la promenade numéro 2?




Dann auf zu einem ruhigen und entspannten Bummel. 
Denn der "Antreiber" vom letzten Post, mein großer Sohn, befindet sich nun in Melbourne, Station 2 seiner Reise, und bedankt sich für Eure lieben Reisewünsche 




Nachdem wir uns beim Löwen am Place de la Concorde verabschiedet haben,
machen wir uns jetzt auf zum Eiffelturm




Das wohl berühmteste Bauwerk Frankreichs 




Immer wieder faszinierend




und immer überlaufen...leider




Deswegen wandern wir jetzt in die etwas ruhigere Rue Royal,
in der sich "la Madeleine" befindet.
Eine Pfarrkirche, die von König Ludwig dem XV. begonnen wurde 


Keine Angst, ich stehe auf einer kleinen Verkehrsinsel!!!


In dieser Straße mit ihren edlen Geschäften befindet sich auch die Patisserie Ladurée. 
Hier werden kleine bunte Macaraons in wunderschönen Verpackungen angeboten. 
Das Angebot ist angeblich das vielfältigste und beste in ganz Paris
(Ups, die Preise aber auch...)




Nun geht es zurück ans Seine-Ufer mit all den tollen Hausbooten 




Und dann ist es auch schon Zeit, Au revoir zu sagen




Aber halt, Paris ohne einen Abend auf Montmartre, das geht nun wirklich nicht...
Also nochmal mit aller Kraft den 130 m hohen Hügel erklimmen!!! 
Wir nehmen natürlich die Treppen, aber es gibt auch eine kleine Funiculaire




Ganz oben befindet sich Sacré-Coeur. 
Von dort hat man einen wunderschönen Blick auf tout Paris!
(Und auf viele hunderte Touristen...)




Hier auf Montmartre habe ich einen kleinen Krims-Krams Laden mit hübschen Postkarten und netten Paris-Andenken gefunden. 
Da habe ich eine Kleinigkeit für Euch mitgenommen




Wer dieses kleine Paris-Set gewinnen möchte, vermerkt das einfach im Kommentar. 
Ich freue mich, wenn Ihr das Bild mitnehmt. 
Mitmachen kann jeder eingetragene Leser meines Blogs.

Und da ich den Himmel über Paris so schön finde,
verlinke ich ihn noch rasch bei der Raumfee

Euch jetzt allen einen guten Start in die Woche und habt eine schöne Zeit

♥ ganz liebe Montagsgrüße ♥