Samstag, 19. Januar 2019

Winterwunderland und herzige Grüße


Winterwunderland - nein nicht draußen, obwohl gestern morgen alles mit einer ganz leichten Puderzuckerschicht überzogen war, die aber recht schnell wieder geschmolzen war.
Winterwunderland - so heißt der Blumenstrauß, welchen ich im Moment in der Vase habe 




Letzte Woche bekam ich im Krankenhaus einen Gutschein für Blumen anstatt einen Strauß. 
Eine schöne Idee, denn für die kurze Zeit hätten sich die Blumen gar nicht gelohnt. 
Und Krankenhaus-Blumen nimmt man nicht mit nach Hause




Also habe ich mir diese Woche für den Gutschein den Winterwunderland Strauß gegönnt. 
Er heißt wirklich so und besteht aus einer Amaryllis, Rosen, Gerbera, kleinen Wachsblumen und jeder Menge Grün




Die Amaryllis blüht gerade auf und ich bin gespannt, wie lange der Winterstrauß mich noch erfreut.
Ich bringe ihn noch zu Holunderblütchen´s Friday-Flowerday




Die kleinen Teelichter sind mir beim Bummeln direkt ins Auge gesprungen.
Sie passen so schön zur Blumenvase und den Glasflaschen.

Ansonsten verlief die Woche recht ruhig. 
Drei Vormittage gearbeitet, die restliche Zeit habe ich mit Großputz und Ausmisten verbracht




Für die kleinen Teelichter habe ich alte aussortiert und überhaupt jede Menge Deko, Schuhe, Bastelkram und alte Stoffe entsorgt. 
Nun sind die Schränke wieder leerer und auch ich fühle mich irgendwie leichter.
Nächste Woche geht es aber weiter... ein paar Schränke habe ich noch vor mir




Ach ja, bei der VHS habe ich mich zum Niederländisch-Kurs angemeldet. 
Hier habe ich ja erzählt, dass ich dieses Jahr ein paar Worte oder gerne auch mehr lernen möchte. 
Ab Mitte Februar geht es los -We gaan!




Und dann habe ich noch herzige Post von Tanja und Kirsten bekommen. 
Ganz lieben Dank!




So, nun genug gequatscht, mehr Samstagsplausch bei Andrea.

Hier geht es heute wieder zur Koblenz Open
Ein tolles Tennis ATP Challenger-Turnier, welches wir dieses Woche fleißig besucht haben und für das ich gerne ein wenig unbezahlte Werbung mache, denn unser Großer ist Teil vom Turnierteam, welches auch dieses Jahr wieder eine super Arbeit macht.

Schönes Wochenende und ganz liebe Samstagsgrüße 




Donnerstag, 17. Januar 2019

Glück aus der Dose und das VarieTee in Bonn


Könnt Ihr Euch vorstellen, dass ich auf dem Bonner Bloggertreffen tatsächlich nur drei Handy-Fotos gemacht habe?
Ich habe vor lauter Reden und Erzählen einfach nicht dran gedacht.
Außerdem war das Wetter unterirdisch und auf der Kreativmesse war das Fotografieren sowieso verboten




Erst als wir im VarieTee gesessen haben, einem kuscheligen Teehaus, in welches wir direkt nach dem Mittagessen vor dem grauseligen Wetter geflüchtet sind, habe ich mein Handy gezückt und tatsächlich ein Beweisfoto gemacht. Ein bisschen Pink im Regen




Das Glück im Glas habe ich Euch ja schon gezeigt - diese Woche kam das Glück in der Dose.
Nicole hat mich mit dieser tollen Dose samt Herzchen überrascht. 
Beim Öffnen stieg mir direkt ein verlockender Duft in die Nase...




...und zwar nach feiner Schokolade.
Und tatsächlich - in der Dose befand sich jede Menge Verführerisches




Schaut das nicht lecker aus?
Und ja, es schmeckt auch noch so gut wie es ausschaut. 
Wie und was Nicole da genau gemixt hat, könnt Ihr hier nachlesen.

Vielen Dank für das Glück in der Dose!!!




Verführerisch ist auch die Speise- und Getränkekarte im VarieTee. 
Ich glaube, Tina, Silke, Gudrun, Monika und Tilla haben sich auf unserem Treffen dort auch rundum wohlgefühlt






Und mit diesem wunderbaren Spruch, der dort an der Wand hängt, 
sage ich tschüss und wünsche Euch einen guten Start in den Tag

Ganz liebe Donnerstag-Grüße 





Dienstag, 15. Januar 2019

Flanieren durch New York und eine herzige Idee


*Buch-Werbung

Heute nehme ich Euch nochmal mit nach New York.
Es waren schöne Tage und beim Betrachten der Bilder kommt eine leise Sehnsucht hoch.
Das war bestimmt nicht unsere letzte Reise in diese fantastische Stadt.

Vor genau 24 Jahren war ich schon mal an der Ostküste, habe viele Wochen in der Nähe von Providence RI gearbeitet und mich damals unsterblich in Boston verliebt. 
Aber ich glaube, NY hat das Ganze noch getoppt! 




Wegen dieser "Liebe" zu NY habe ich mir ein Buch zur Rezension ausgesucht, 
dessen Handlung zu einem Teil dort spielt. 

Vielen Dank an den *btb Verlag, welcher mir das Buch kostenlos zur Verfügung gestellt hat. 
Bei der Rezension handelt es sich um meine eigene Meinung, die in keiner Weise beeinflusst wurde!




Flâneuse von Lauren Elkin

Frauen erobern die Stadt - in Paris, New York, Tokio, Venedig und London 

Lauren Elkin folgt den Spuren außergewöhnlicher Frauen von Virginia Woolf bis Deborah Levy und zeigt, 
wie berauschend es sein kann, sich eine Stadt zu Fuß zu erobern.




New York haben wir zum größten Teil zu Fuß erkundet, 20 km am Tag waren der Durchschnitt, 
der Rest des Weges dann müde in der Subway. 
Das ist aber auch die einzige Gemeinsamkeit zwischen dem Buch und mir...
Flanieren war in dieser Stadt einfach nicht drin!

"Lauren Elkin ist eine unserer scharfsinnigsten Denkerinnen - die Susan Sontag ihrer Generation"




"Anstatt ziellos zu wandern wie der Flâneur, ist das hervorstechendste Merkmal der Flâneuse, 
dass sie dorthin geht, wo sie nicht hingehört"  

Wir sind weder ziellos gewandert noch dorthin gegangen, wo wir nicht hingehörten, 
gesehen haben wir dennoch viel und Interessantes




Lauren Elkin, geboren in New York, ist Autorin, Essayistin und Übersetzerin. 
Sie schreibt unter anderem für die New York Times Book Review, den Guardian und das Times Literary Supplement. 
Nachdem sie die USA verlassen und die Straßen von London, Venedig, Tokio und Hong Kong, 
wie Hemmingway immer ausgestattet mit Stift und Papier, erobert hat, lebt sie heute in Paris, 
wo sie vor allem durch die Straßen des Künstlerviertels Belleville flaniert. 


Fischhändler in China Town


Jeder Stadt ist in diesem Buch ein Kapitel gewidmet, durch die Elkin selbst spaziert oder sich auf die Spuren berühmter Frauen begibt. 
Leider bin ich mit dem Buch nicht warm geworden. 
Ich hatte mir etwas ganz anderes vorgestellt, eine Art moderner Reiseführer durch die Städte, 
vielleicht mit ein paar Aha-Momenten, ach, das kenne ich doch auch.

Aber dieses Buch ist eine der langatmigsten Lektüren, welche ich in der letzten Zeit gelesen habe. 
Das Ganze ist nur die Biographie der Autorin, welche sie mit Zitaten aus Büchern und Filmen angereichert hat und welche sehr ausschweifend erzählt ist.

Ob ich das Buch weiterempfehlen würde?
Eher nein... sorry!




Aber damit ich hier auch noch was Schönes zeigen kann, außer den Eindrücken von NY,
gibt es noch eine herzige Idee, die ich bei Nicole entdeckt habe.
Kleine Anhänger mit Herz, perfekt auch als Lesezeichen, vielleicht für Bücher mit Happy End?! 
Ich habe sie als kleine Beigabe für die Herzkarten gebastelt






Hier ruft nun der Alltag und ich lasse liebe Dienstagsgrüße da




verlinkt bei DvD / HOT / Creadienstag

Sonntag, 13. Januar 2019

Ein Herz für Blogger


Zwischen Mitte Januar und Ende Februar gibt es hier seit ein paar Jahren eine, wie ich finde,
 sehr schöne Aktion, nämlich...

Ein Herz für Blogger 




Auch dieses Jahr würde ich gerne mit herzigen Karten und netten Worten ein paar von Euch eine kleine Freude bereiten




Dafür habe ich schon mal vier Karten gebastelt.
Da ich gerne aus meinen vorhandenen Materialien etwas Neues kreiere und ich Lust auf Farbe hatte -
das Grau draußen geht mir ja sowas von auf den Keks - habe ich zum rosa Papiervorrat gegriffen
  



Ein paar Akzente in Schwarz gesetzt und fertig sind die ersten Karten,
die hoffentlich gute Lauen verbreiten

BE HAPPY






Wem es jetzt in den Fingern juckt, ein paar schöne Herz-Karten zu basteln und zu verschicken, 
der kann gerne mitmachen. 
Ich würde mich freuen, wenn Ihr Eure Karten, oder auch die, welche Ihr bekommt, 
hier verlinken würdet. Vielleicht bekommen wir ja wieder eine herzige Sammlung zusammen 




Wer mag, kann das Bild gerne mitnehmen.
Die Aktion geht bis zum 28. Februar

Und nun wünsche ich Euch einen kreativen oder auch chilligen Sonntag, 
ich gehe dann mal Karten schreiben...

Ganz liebe Grüße




Freitag, 11. Januar 2019

Freitagsblumen oder Hyazinthenliebe


Schon ist wieder Freitag und rechtzeitig für Holunderblütchens Blumentag bin ich zurück aus dem Krankenhaus. 
Ganz lieben Dank für Eure lieben Wünsche, es geht mir ganz gut, 
noch ein wenig schlapp, aber das wird wieder...




Nun aber zurück zu meinem Freitagsblümchen




Auch heute gibt es wieder eine Hyazinthe, dieses Mal in Blassrosa.
Ich mag sie einfach, diese kleinen Frühlingsboten. Auch den Duft vertrage ich gut







Der Rest der Deko bleibt weiterhin winterlich.
Besonders süß finde ich das kleine Kerzenhäuschen, welches ich aus Maastricht mitgebracht habe.
Ich habe halt ein Faible für Häuser...




Apropos Häuschen: 
Viele von Euch haben bestimmt so ein kleines Porzellanhaus von der Fa. Räder, 
wie das auf dem Bild unten. 
Wie beleuchtet Ihr es? Mit einem echten oder einem LED-Teelicht?
Ich traue mich nicht, ein echtes Licht hineinzusetzen. Habe Angst, es wird zu heiß




Nun wünsche ich Euch einen entspannten Start ins Wochenende. 
Bei dem angekündigten grausligen Wetter wird das wohl ein Indoor-Wochenende werden

Ganz liebe Freitagsgrüße



verlinkt bei Freutag / Winterglück

Sonntag, 6. Januar 2019

Glück im Glas


Kein Bloggertreffen ohne ein kleines Geschenk. 
Auch Samstag bin ich mit einer großen Tüte nach Bonn gefahren und habe den anderen Mädels etwas Glück mitgebracht 




Da man sich am Jahresanfang ja verstärkt Glück wünscht, 
war die Idee des Glücks im Glas ganz schnell geboren...
Und was passt da besser als ein Anhänger mit Kleeblatt und einem kleinen süßen Schornsteinfeger




Ein Glas mit etwas "Gold", glitzernden Kleeblättern und einer Luftschlange gefüllt, 
dazu noch eine Wunderkerze, fertig.
Noch mehr Glück geht doch gar nicht...




Den Stempel mit den Punkten habe ich aus New York mitgebracht.
Gefunden in einem kleinen Bastelladen in der Nähe vom Trump Tower, darum auch ein Bild von der Uhr!  




Ein Glückslicht musste natürlich auch noch eingepackt werden




Solch "Glück im Glas" kann ich mir aber auch für Geburtstage oder Prüfungen gut vorstellen. 
Da gibt es ja zahlreiche Möglichkeiten.
Und ich glaube, das waren nicht die letzten Gläser, die ich dieses Jahr mit Glück gefüllt habe...




Nun wünsche ich Euch einen schönen Tag mit ganz viel Glück und grüße Euch ganz lieb aus dem Krankenhaus



verlinkt mit HOT / Creadienstag / DvD

Samstag, 5. Januar 2019

Frühling trifft Winter


Und wieder gibt es mein Friday-Flowerday Blümchen erst am Samstag.
Aber im Moment ist das Wetter so was von grau, eigentlich ja meine Lieblingsfarbe, 
aber definitiv nicht beim Wetter, dass man nur mittags einigermaßen gut fotografieren kann 




Zufrieden bin ich mit den Bildern trotzdem nicht, 
obwohl ich zur Verstärkung noch die kleinen Lichterketten angemacht habe.

Brennen bei Euch auch noch Lichterketten oder sind diese schon in den Weihnachtskisten verschwunden?




Hier ist alles Weihnachtliche entsorgt.
Aber Zapfen, Lichter und hier und da ein Stern liegen und leuchten noch rum.
Ich mag diesen Übergang sehr und jetzt schon Frühling pur, das wäre mir viel zu früh




Ein kleiner Farbtupfer in Form von Frühjahrsblühern muss aber sein







Das große Glas mit Hirsch habe ich aus Maastricht mitgebracht 
Auf alles Weihnachtliche 50 %, da konnte ich nicht widerstehen




Ich glaube, heute werde ich auch öfter mal nicht widerstehen können, 
denn so eine Kreativ-Messe ist unheimlich verführerisch.
Und das Bummeln danach mit den Mädels auch nicht ungefährlich. 
Ich werde Euch berichten...

Ganz liebe Samstagsgrüße