Freitag, 14. Februar 2020

Glückskind und Mini-Blümchen



Ja, ich bin ein Glückskind!
Gleich zwei Gewinne innerhalb einer Woche, das ist doch wirklich Glück, aber dazu unten mehr.
Zuerst zeige ich Euch noch meine Mini-Blümchen am Friday-Flowerday




Schneeglöckchen aus dem Garten und die letzten Wachsblümchen von - hier - 
Die halten wirklich ewig...




Und sie passen farblich wunderbar zu meinem Gewinn.
Denn bei Manu habe ich dieses kuschelige Notizbuch plus Kugelschreiber gewonnen. 
Dazu jede Menge Mozartkugeln, (Werbung wg. Namensnennung)
von denen einige jedoch schon nicht mehr leben...
Danke Dir für meine Lieblingssüßigkeiten liebe Manu 😋




Dazu gab es noch Briefklemmen, die erstmal in meine Bastelschublade gewandert sind. 
Mal schauen, was ich damit Schönes anstelle bzw. zusammenhalten werde.
Mir wird was einfallen...




Mögt Ihr Schneeglöckchen auch so gerne?
Bei uns sind sie fast verblüht, daher habe ich die letzten für die Vase abgeschnitten. 
Nun leuchten schon die ersten Märzenbecher und gelbe Mini-Narzissen im Garten.
Der Frühling naht! Und es ist abends jetzt auch schon viel länger hell. Ein schönes Gefühl...




Euch wünsche ich einen guten Start ins Wochenende.
Habt Ihr was Schönes vor? 
Ich ja, doch davon später...

Ganz liebe Freitagsgrüße



verlinkt bei Freutag / niwibo sucht...

Mittwoch, 12. Februar 2020

Neue Kissen und ein schöner Gewinn


Kennt Ihr schon den Blog von Edith?
Nein? Das ist schade, denn ihre Rezeptsammlung und die schwarz-weiße Deko sind immer einen Besuch wert.
Ja? Na dann wisst Ihr, warum ich gerne bei ihr reinschaue...




Darum habe ich mich auch sehr gefreut, als ich vor ein paar Tagen bei ihr gewonnen habe. 
Und nun bin ich im Besitz zwei toller "Edith-Plotter-Entwürfe".
Dieses abstrakte Gesicht hat sie selbst entworfen und es erinnert mich ein wenig an Picassos Werke




Auf einer simplen Kerze macht er sich richtig gut. 
Die Kerze wird natürlich nicht angezündet, sie ist nur Deko! 
Dazu diese tollen Tulpen, die ich gestern vom Stadtbummel mitgebracht habe.
Bin gespannt, wie sie ausschauen, wenn sie sich öffnen.
Also, mir gefällt´s




Den zweiten Aufkleber habe ich auf ein kleines Holzschild geklebt. 
Wenn ich einen schönen Platz dafür gefunden habe, zeige ich es Euch nochmal




Habt Ihr die neuen Kissen bemerkt, die mit den zarten Streifen?
Die sind schon für die neue Couch! Noch drei Wochen, dann soll sie endlich geliefert werden. 
Also, 10 Wochen Lieferzeit sind ja gaaaanz schön lange... aber gut Ding will Weile haben. 
Und bis dahin verschönern die Kissen noch die alte Couch




Auf was wartet Ihr denn im Moment mit voller Vorfreude?
Vielleicht aufs Wochenende?
Ich wünsche Euch jetzt erstmal eine schöne Wochenmitte

Ganz liebe Mittwochsgrüße



Montag, 10. Februar 2020

Blütenzauber statt Herzen


Einige Jahre habe ich hier im Februar die schöne Aktion "Ein 💜 für Blogger" gestartet.
Dieses Jahr wollte ich komplett auf diese Kartenaktion verzichten, 
aber irgendwie fehlt mir sie mir doch, die Kartenbastelei...
Also habe ich überlegt, was man denn statt der Herzen verschicken könnte. 




Beim Durchsehen der kleinen Tütchen mit Blumensamen zur Vorbereitung der Gartensaison kam mir eine Idee.
Ich starte den Blütenzauber!!!




Jeder, der einen Balkon oder Garten hat, benötigt doch demnächst wieder neue Blumensamen. 
Und viele von Euch sammeln im Herbst die Samen ihrer Blumen und verpacken sie in kleine Tütchen. 
Oder kauft welche im Gartenhandel. Auch Kräuter und Gemüse werden gesät...  




Also habe ich zwei Blütenzauber-Karten gebastelt, Tütchen mit Blumen- / Kräutersamen gefüllt und in die Karten gelegt. Diese schicke ich jetzt an zwei Blogger, von denen ich weiß, sie haben die Möglichkeit, 
die Samen aus den Tütchen irgendwo zu verteilen und damit unsere Welt bunter und den Bienen eine kleine Freude zu machen.

Habt Ihr Lust mitzumachen?
Ich würde mich riesig freuen, wenn viele von Euch mitmachen und wir unsere Gärten, Beete, 
Balkonkästen, Garagendächer etc. zu einem kleinen Insektenparadies machen.
Die Aktion geht auch nicht nur ein paar Wochen, nein, ich möchte sie bis zum Sommer ausdehnen, 
so habt Ihr auch gaaaaanz viel Zeit, mitzumachen.




Jeder von Euch kann mitmachen so oft er will, ob mit einer Karte oder drei oder fünf, 
ob mit selbstgezogenen oder gekauften Samen. 
Und vielleicht auch später mit einem Bild, was aus den Tütchen gewachsen ist. 
Und es ist natürlich kein Muss, ebenfalls eine Karte zu verschicken, wenn man eine erhalten hat.
Aber die Karten hier zu verlinken, wäre toll 😘 




Ich hoffe, Euch gefällt die Idee genauso gut wir mir und wünsche Euch nun einen guten Start in die neue Woche

Ganz liebe Montagsgrüße



verlinkt bei FlowerPower


You are invited to the Inlinkz link party!
Click here to enter

Freitag, 7. Februar 2020

Heute mal Birke statt Blumen...


Hattet Ihr Mittwoch auch so wunderbares Wetter?
Ich habe den Sonnengeschein für einen kleinen Spaziergang am Rhein genutzt.
Was allerdings gar nicht so einfach war, denn die Wege stehen dank des Hochwassers teilweise schon weit unter Wasser und auf nasse Füße hatte ich nicht unbedingt Lust




Da ich an solchen Stellen immer ein wenig durchs Gehölz laufen musste, 
habe ich bei der Gelegenheit ein paar Birkenäste für meinen weißen "Farbeimer" mitgenommen




Das frische Grün der kleinen Kätzchen passt so schön zum Weiß-Schwarz. 
Und passend zum Eimer habe ich kleine schwarze Pünktchen auf einen Becher gemalt.
Wenn´s mir nicht mehr gefällt, geht die Farbe ganz leicht in der Spülmaschine wieder ab und ich kann ein anderes Muster draufmalen...




Die Holzanhänger habe ich vor zwei Jahren - hier - gebastelt.
Besonders an Zweigen gefallen sie mir immer wieder gut






Die Birkenzweige bringe ich zu Holunderblütchen und niwibo sucht.
Und ich flitze gleich zum Friseur.
Puh, zwei Stunden sitze ich da mindestens, aber es muss ja ab und zu mal sein. 
Geht Ihr gerne zum Friseur? 
Danach bin ich jedenfalls, dank der Klatschpresse, auf dem neuesten Stand der Königshäuser 😉




Euch allen einen guten Start ins Wochenende, ganz liebe Freitagsgrüße



verlinkt bei Freutag

Mittwoch, 5. Februar 2020

Happy, Hello und 12tel Blick


Beim Aufräumen der Bastelsachen sind mir diese kleinen Buchstabenperlen in die Hände gefallen. 
Ich habe sie vor langer Zeit bei einem Giveaway gewonnen und seitdem schlummeren sie versteckt in einer Dose, eigentlich zu schade...




Zu den Buchstaben kamen noch ein paar Schlüsselringe, die ich letztes Jahr - hier - gebraucht habe. 

Und da ich mir dieses Jahr fest vorgenommen habe, alle Reste aufzubrauchen, 
musste eine Idee her... Dafür stöbere ich gerne bei Pinterest




Aus Kunstleder ein paar Herzen doppelt ausschneiden, zusammenkleben und mit einer Öse versehen. 
Eine Perle und die Buchstaben auffädeln, dicker Knoten rein und fertig ist ein Taschenbaumler 




Mein persönlicher Anhänger baumelt schon am Rucksack, den ich immer in den Urlaub mitnehme. 
Vielleicht erkennt mich ja mal jemand an diesem Baumler 😉

Die anderen werde ich als Geschenkanhänger nutzen.
Geburtstage gibt es ja dieses Jahr noch reichlich...




Spät kommt auch mein 12tel Blick
Lange habe ich überlegt, ob ich mitmachen soll, hatte aber keinen Blick in Sicht.
Aber dann hatte Petra diese tolle Idee, einfach vom Dachfenster den Ausblick festzuhalten. 
Das muss ich ausprobieren, denn ich weiß, dass sich der Blick dieses Jahr richtig verändern wird. 
Bin also gespannt...




Hier also der Blick aus Hr. niwibos Büro ganz oben unterm Dach über die Gärten der Nachbarn bis hinauf zum Lichterkopf (Wald)




Nun wünsche ich Euch eine schöne Wochenmitte

Ganz liebe Mittwochsgrüße



Montag, 3. Februar 2020

Willkommen im Februar mit einem kleinem Esel

*Buch-Werbung

Habe ich mich nicht genau hier Anfang Januar ein wenig beschwert,
dass in meinem Kalender nur einige wenige Termine standen?
Nun, jetzt im Februar quillt der Kalender fast über von großen und kleinen Terminen. 
Mal schauen, wie ich die alle unter einen Hut bekomme...




Im Februar 

- und zwar heute, fängt bereits der 3. Niederländisch-Kurs statt, ich freue mich!
Habe in den Ferien aber so ziemlich alles vergessen...

- wird morgen unser 20 Jahre altes Garagentor, das seit drei Jahren eine kleine Beule ziert,
Danke mein Sohn!, ausgetauscht.
Endlich kein Schwingtor mehr sondern ein praktisches Sektionaltor, natürlich in Grau

- geht es zum Friseur, ein wenig darf geschnitten werden

- kommt unser Fensterputzer, eine prima Sache einmal im Quartal

- genieße ich ein paar Tage südliche Sonne

- entfliehen wir dem närrischen Treiben hoch im Norden Deutschlands

- habe ich ein Gespräch für eine kleine OP Anfang März

- besuche ich ein Duftseminar mit meiner Mädelsgruppe


Alles in allem hört sich der Februar doch gar nicht schlecht an 😊 




Natürlich möchte ich auch einige Bücher lesen, das kam im Januar definitiv zu kurz. 
Eine kleine schöne Geschichte möchte ich Euch heute vorstellen.

Danke an den *Penguin-Verlag für die kostenlose Bereitstellung zur Rezension.

Der Autor Jon Katz lebt mit seiner Frau Maria auf einer idyllisch gelegenen Farm im US-Staat New York. Mit ihnen lebt dort ihr Minizoo, bestehend aus ihren Hunden, Katzen Schafen und Hühner sowie drei Eseln. Esel Simon jedoch hat einen ganz besonderen Platz im Herzen von Jon gefunden, der schon mehrere Bücher geschrieben hat. Und nun eben dieses über die Rettung eines kleinen Esels 
   



Als Jon und der kleine Esel Simon sich zum ersten Mal begegnen, 
ist das von seinen Besitzern vernachlässigte Tier ausgehungert und schwach. 
Der Esel berührt etwas ganz tief in Jons Innerem, und er beschließt, 
Simon auf seine Farm zu holen und wieder gesund zu pflegen. 
Geduldig füttert Jon den Esel mit den großen braunen Augen mit der Hand, 
geht mit ihm spazieren und liest ihm vor - und bald erzählt er ihm auch von seinen eigenen Sorgen und Nöten, ganz wie einem guten Freund.
Allmählich gelingt es Jon, Simon wieder ins Leben zurückzuholen. 
Durch die Zeit mit dem kleinen Esel wird ihm klar, was Mitgefühl wirklich bedeutet: 
dass es unser Leben verändern und uns den Mut geben kann, Risiken einzugehen. 




Das Buch legt man nicht mehr aus der Hand, denn die herzerwärmende Geschichte von Simon, 
der mehr tot als lebendig ist, als Jon ihn zu sich nimmt, geht zu Herzen und man möchte immer mehr über diesen süßen Esel und die außergewöhnliche Freundschaft zwischen Mensch und Tier erfahren.
Aber auch Jon und seine Frau Maria sind einem auf Anhieb sympathisch. 
Man würde gerne mal eine Woche bei ihnen auf der Farm leben, die vielen Tiere versorgen und in das beschauliche Leben dort auf dem Land eintauchen. 
Auch wenn Jon als Autor in den USA bekannt ist und sein Blog im Jahr viele Besucher auf die Farm lockt, ist sein Leben, so kommt es im Buch rüber, eher ruhig und stressfrei. 
Das unterstreichen auch die wenigen aber bewegenden Schwarz-Weiß-Fotografien des kleinen Esels.

Eine Geschichte braucht nicht immer Action, nein, hier wird dem Leser gezeigt, 
dass auch eine Freundschaft zwischen Tier und Mensch auf einer kleinen Farm ein ganzes Buch füllen kann und dass man am Ende dieses Buch ganz beseelt zur Seite legen kann und viel aus dieser Geschichte mitgenommen hat.


Quelle: Canon Fotografie

Und wer jetzt fragt, was hat Bild 1 und dieser Sack voller Mandeln mit dem Esel Simon zu tun?
Rein gar nichts, das sind Hinweise, wohin es ein paar Tage in den Urlaub geht.
Na, irgendjemand eine Idee?

So, ich packe jetzt gleich die Schulbücher, die VHS wartet. 
Euch wünsche ich einen guten Start in die erste Februarwoche 

Ganz liebe Montagsgrüße



Samstag, 1. Februar 2020

niwibo sucht... & 2 Gewinnerinnen


Hallo und Willkommen im Februar




Eigentlich ist der Februar für mich der Monat der Herzen, Ein Herz für Blogger, Valentinstag.
Aber nein, nicht schon wieder.
So kurz vor Schluss hatte ich jedoch keine zündende Idee bis ich durch den Garten lief...




In allen Ecken blüht es und das gestern, im Januar.
Schneeglöckchen, Schneeball, ok, die sind immer zu dieser Zeit da.
Aber auch einen kleinen Krokus und die ersten Narzissen habe ich entdeckt 




Also schwupps, die Idee mit den Herzen erst mal zur Seite gelegt. 
Die Karten mit Herz hatte ich zwar schon fertig, aber die brauche ich für meine beiden Gewinnerinnen,
die je eins der Perlenbänder gewonnen haben. 

Zum ersten Mal und damit wieder etwas ganz Neues, habe ich hier mit Blattmetall gearbeitet. 
Eine sehr meditative Arbeit, gefällt mir und ist sicherlich noch ausbaufähig.




So, aber was suche ich denn aber nun diesen Monat?

Ich suche die ersten zarten Frühlingsgefühle.

Frühblüher, die ersten kleinen Tierbabys, grüne Blätter, Sonnenschein, das neue Kleidungsstück für den Frühling, ein lecker leichtes Frühlingsrezept, einen bunten Tulpenstrauß, der immer längere Tag, 
Frühlingsgedichte, der erste Trip in die Sonne...
ach, es gibt so vieles, was Frühlingsgefühle hervorrufen kann




Also her mit Euren Frühlingsimpressionen.
Ich möchte einen kunterbunten Mix und freue mich auf Eure Beiträge, 
die Ihr bis zum 29. Februar hier verlinken könnt  




Und bevor ich Euch ein schönes Wochenende wünsche, 
hier noch die beiden Gewinnerinnen der Perlenarmbänder: 


GRÜN - Frau Nima

Herzlichen Glückwunsch Ihr beiden. 
Von Dir, liebe Frau Nima, benötige ich noch die Adresse

Allen anderen Danke fürs Mitmachen und bei der nächsten Armbandproduktion gibt es eine neue Chance

Ganz liebe Samstagsgrüße







You are invited to the Inlinkz link party!
Click here to enter