Montag, 16. Mai 2022

Deko-Ideen für den Balkon, Garten und die Terrasse & ein neues Windspiel

 *Buch-Werbung


Schon länger liegt hier ein dickes Buch mit jeder Menge Deko-Ideen für Balkon und Garten und lacht mich an. Letzte Woche kam dann endlich der lang ersehnte Motivationsschub - Was lange währt...
Denn jetzt beginnt die Zeit für das "Draußenzimmer", der Garten ist angelegt, die Blumen gepflanzt, 
nun möchte ich die sonnigen Tage hier gemütlich verbringen und einfach genießen



Unser neuer Kirschbaum - hier - sieht ohne die herrlich rosa Blüten etwas kahl aus. 
Er brauchte einen kleinen Hingucker. Also habe ich ihm ein Windspiel gebastelt. 
In die Bastelvorräten geschaut und alles zusammengetragen, was irgendwie passen könnte



Die Idee dazu stammt aus diesem Buch der Reihe TOPP-kreativ.
Vielen Dank an den *frechverlag und Johanna für die freundliche Bereitstellung dieser kreativen Schatzkiste




"Schluss mit leeren Wänden und tristen Ecken! Mit diesem Buch verwandelst du deinen Balkon in eine schöne Wohlfühloase zum Entspannen. Ob Pflanzgefäße aus Keramik-Fliesen, Monstera-Windlichter, Makramee-Federn als Wandbehang, Beton-Serviettenhalter als Tischdeko oder Windspiele aus Fimo - mit den DIY-Ideen aus diesem Buch wird dein Balkon zu etwas ganz Besonderem. Die DIY-Projekte zu den vier Themenwelten Aloha, 1001 Nacht, Bergromantik und Meeresrauschen bringen Urlaubsfeeling ganz nah. Perfekt, um sich wohlfühlen, die Seele baumeln zu lassen und die Zeit auf dem Balkon zu genießen."



Was für einen Balkon passt, geht natürlich auch für einen Garten oder die Terrasse.
Das Windlicht stammt aus der Themenwelt Bergromantik und ich habe es ein wenig umgewandelt,
da ich nicht extra etwas Neues dafür kaufen wollte.

Alles was Ihr dafür braucht, sind ein (innerer) Stickrahmen, Kordel, Baumwollgarn, Bänder, Perlen und allerlei Krimskrams. 
Die Perlen werden auf ein Band gefädelt und zusammen mit dem Krimskrams an den Ring geknotet. 
Wenn alles hängt, wird der Ring noch komplett mit Kordel umwickelt.
Vier gleich lange Bänder zum Aufhängen dran und nun Augen zu, Seele baumeln lassen und dem feinen, zarten PLING des Windspiels lauschen.




In dem Buch stecken viele weitere tolle DIY-Projekte, von denen ich noch einige umsetzen möchte. 
Zum Beispiel die Sonne aus Bast oder den bestempelten Wandbehang. 
Dank der großen Fotos, die alle Projekte sehr gut veranschaulichen und den Vorlagen im Buch, 
steht der Kreativität und der Wohlfühloase nichts mehr im Weg




Da das Windspiel in Naturtönen gehalten ist, gibt es auch mal wieder ein dickes X für Annis Bingoparty




Und mit einem Blick in den abendlichen Garten wünsche ich Euch einen guten Start in die neue Woche

ganz liebe Montagsgrüße





Samstag, 14. Mai 2022

Muttertagsblumen

 *Buch-Werbung

Heute gibt es meine Muttertags-Blumen zum Friday Saturday-Flowerday bei Holunderblütchen
Inkalilien, Schneeball, Rosen und Gerbera, eine bunte Mischung in der Schnäppchen-Glasvase.
Dazu als Deko nur zwei Kerzen und die marokkanische Schale




Das Cover des ersten Romans von Virginie Grimaldi passt farblich prima zu den Blumen...
Danke an den *Penguin-Verlag für die kostenlose Bereitstellung des Buches

Lebe nach deiner eigenen Melodie

Eine Seniorenresidenz an der Atlantikküste?
Als Julia dort ihren neuen Job antritt, hat sie keine großen Hoffnungen. Zumal sie mit den alten Leuten eigentlich wenig anfangen kann... Genau genommen mag sie Senioren nicht einmal besonders. Doch die eigensinnigen Bewohner erobern schnell Julias Herz - und manchmal findet man das Glück genau dort, wo man am wenigsten danach sucht...




Vorneweg gesagt, ich liebe französische Romane, genau wie französische Filme. 
Daher habe ich mich auf dieses Buch besonders gefreut. Und es hat mich nicht enttäuscht. 

Nachdem Julias Vater an einem Schlaganfall verstirbt, sucht sie Trost bei ihrem Freund. 
Doch dieser zieht sich zurück, emotional und räumlich, und Julia packt schwer enttäuscht ihre Koffer.
Sie braucht eine Auszeit und zieht zu ihrer besten Freundin Marion. 
Als sie ein Angebot aus Biarritz bekommt, um dort als Psychologin in einem Seniorenheim zu arbeiten, 
sagt sie direkt zu und zieht Hals über Kopf von Paris an die Atlantikküste. 
Obwohl sie eigentlich mit alten Leuten nichts am Hut hat, fühlt sie sich von Woche zu Woche in ihrer Gesellschaft wohler, denn sie erkennt, dass es auch hier gebrochene Herzen, lang gehütete Geheimnisse aber auch eine unbändige Lebensfreude gibt. Also das ganz normale Leben. 
Als ihr befristeter Arbeitsvertrag nach neun Monaten ausläuft und sie das Pflegeheim verlässt, 
hat sie ihr Leben wieder im Griff, jede Menge Freunde gewonnen und Frieden mit sich selbst geschlossen. 




Der Debütroman der 1977 in Bordeaux geborenen Autorin ist ein echtes Leseerlebnis. 
Flüssig geschrieben, in kurzen Kapiteln, habe ich das Buch nicht mehr aus der Hand gelegt. 
Allerdings musste ich öfters nach einem Taschentuch greifen und die Tränen wegblinzeln, 
Denn die Geschichte zeigt, dass auch Leute jenseits der 80 leben, lieben, lachen und weinen möchten, 
sie suchen ihr Glück, halten es fest, genießen jeden Tag und sind im Herzen immer noch die jungen Leute von damals geblieben. 

Nur der deutsche Titel des Buches erschließt sich mir nicht so richtig. 
Im Buch wurde nie Mittwoch getanzt...
Da finde ich den Originaltitel "Tu comprendras quand tu seras plus grande" doch passender




Lest Ihr eigentlich auch immer in einem neuen Buch zuerst die letzte Seite?
Ich oute mich jetzt mal, ich lese das erste Kapitel und dann, ja, dann lese ich schnell die letzte Seite. 
Es könnte ja sein, dass ich nicht mehr dazu komme. Nein, ich bin einfach neugierig und muss wissen, 
ob es gut ausgeht, oder wenigstens zufriedenstellend... 😉




Diese schöne Karte von der lieben Tina erreichte mich auch diese Woche. 
Vielen Dank und habe weiterhin einen schönen Urlaub 




Euch wünsche ich ein schönes Wochenende, genießt das Leben

ganz liebe Samstagsgrüße






Donnerstag, 12. Mai 2022

12 von 12 im Mai


Hallo zu 12 von 12, der tollen Aktion von "Kännchen nur draußen",
welche jeden Monat am 12. stattfindet und unseren (All)Tag in 12 Bildern zeigt




Im Moment gehe ich morgens nochmal so gerne die Zeitung aus dem Kasten holen, 
denn im Moment blüht der Rhododendron vor der Haustüre wunderbar in einem kräftigen Pink

Danach wird das Outfit des Tages angezogen. 
Das Kleid habe ich mir vor ein paar Wochen beim Kaffeeröster gekauft und ich bin total begeistert von Schnitt und Material. Weiße Tasche und weiße Turnschuhe, andere Schuhe gehen zur Zeit leider noch nicht, 
und ich bin startklar




Jetzt werden die Betten frisch bezogen und die dickeren Decken gegen leichte Sommerdecken getauscht. 
Schnell noch Staubwischen und dann geht's aber los...




Kontrolltermin und Röntgen des Fußes. 
Und Wichtig - Verpflegung und Lesefutter fürs Wartezimmer einpacken
(Hat sich aber nicht gelohnt, ich war ja so was von flott fertig...) 




Und ab zum Koblenzer Hauptbahnhof. 
Unser Ältester und ich fahren zusammen nach Köln, er muss zum Flughafen, ich zur Klinik.
So haben wir mal eine gute Stunde Zeit für ein ungestörtes Mama-Sohn-Gespräch... so schön 




Auf dem Weg vom Bahnhof zum Arzt schnell eine kleine Nascherei gekauft. 
Ich liebe diese Kölner Spezialität aus Marzipan, Nougat und Nüssen, LECKER!!!




Angekommen... dann mal ab in die Orthopädie




Das ging schnell, die Ergebnisse sind ok, der Arzt zufrieden, nur ich brauche noch ein wenig Geduld, 
bis alles komplett verheilt ist.
Herr niwibo sammelt mich vor der Klinik ein, er hatte in der Früh einen Termin in Köln und kann mich nun wieder mit dem Auto nach Hause mitnehmen - prima




Aber zuerst geht es noch in meinen Lieblings-Dekoladen, hier könnte ich ewig schauen (und kaufen) 
und in einen Blumenladen auf einem alten Gutshof




Mit dem Blumenstrauß machen wir einen Abstecher auf den Friedhof zu meinen Schwiegereltern.
So oft kommen wir dort nicht hin, da muss man jede Gelegenheit nutzen




Jetzt aber ab nach Hause, meine Blumen müssen in die Vase und wir haben noch eine Stunde Fahrt vor uns




Diesen Cup habe ich mir eben in dem Dekoladen gegönnt. 
Daraus werde ich jetzt einen Eistee genießen, die Füße hochlegen und einen Abstecher durch Euren Alltag machen...




Euch einen schönen und sonnigen Abend

Ganz liebe Donnerstagsgrüße



Montag, 9. Mai 2022

Mein friedliches Jahresprojekt im Mai


"Der Frieden ist nicht alles, aber alles ist ohne den Frieden nichts"

Willy Brandt




Wenn man eine Umfrage starten würde, was die (meisten) Menschen sich zur Zeit wünschen, 
wäre Platz 1 der Ergebnisse wohl der Frieden.

Also lasst uns weiter zarte Schirmchen in die Luft pusten und feste daran glauben. 
Vielleicht wird es ja wahr...




Am 1. Mai waren wir im Rahmen des Jahresprojekts von Andrea
in dem ich Glücksorte am Mittelrhein besuche, im Remagener Friedensmuseum. 
Das Museum befindet sich in einem der beiden Brückenköpfe der im 2. Weltkrieg zerstörten und nicht wieder aufgebauten Eisenbahnbrücke von Remagen, der Ludendorff-Brücke.

Die Brücke wurde im 1. Weltkrieg erbaut und von den US-Streitkräften Anfang März 1945 erobert. 
Am 17. März 45 stürzte sie jedoch aufgrund einer misslungen Sprengung durch die Deutsche Wehrmacht ein


alte Fotografie der Brücke im Museum





Heute stehen nur noch die beiden Brückentürme auf beiden Rheinseiten in Erpel und Remagen sowie Teile der Zufahrtsrampe, welche alle unter Denkmalschutz stehen




Um noch mal auf das Wünschen zurückzukommen...
Im Museum befinden sich an drei Wänden kleine Tafeln mit sämtlichen Kriegen seit Ende des  2. Weltkrieges.
Um diese alle beenden zu wollen, müssen wohl sämtliche Menschen der Erde auf einmal pusten und sich den Frieden wünschen, ansonsten wird das zweifellos eine unlösbare Aufgabe bleiben







Ein kleiner Glücksort in Remagen ist auch das Caracciola-Denkmal.
Rudolf Caracciola, geboren 1901 in Remagen, war wohl der erfolgreichste Rennfahrer Deutschlands, 
lange vor Schumacher & Co. 
Zu seinem 100. Geburtstag wurde dieses Denkmal von seinem Sponsor unweit des Rheins aufgestellt




Ich hoffe, der kleine Rundgang durch Remagen hat Euch gefallen.
Mal schauen, an welchem Glücksort wir im nächsten Monat landen werden...

Euch einen guten und friedlichen Wochenstart, 

ganz liebe Montagsgrüße






Freitag, 6. Mai 2022

Die ersten Pfingstrosen und eine ACM


Endlich ist es wieder soweit, die ersten Pfingstrosen stehen in der Vase. 
Drei Stück habe ich im Nachbargarten schneiden dürfen.
Jedes Jahr startet mit diesem Blumengeschenk die kurze aber wunderschöne Päonien-Saison




Schon öfter habe ich die dunkelroten Blüten hier gezeigt.
Aber ich glaube, in dieser kleinen Vase noch nie. 
Die Schlafaugen habe ich vor einigen Jahren auf einen einfachen Becher gemalt und das Blumenkind schaut je nach Inhalt immer wieder anders aus




Die schlichte Flasche habe ich mit einem kleinen Herz verschönert, wie schon die Dosen von  - hier - 




Und als ob Gudrun meinen Vaseninhalt bereits geahnt hätte,
hat sie mir dazu passend diese herrliche genähte Karte geschickt. Drei rote Blumen...
Und ich weiß nun auch endlich, was eine AMC ist: artist mailing card - wieder was gelernt.
Ein kleines Lesezeichen war auch noch mit dabei, vielen Dank für die liebe Post 💖




Meine Blumen bringe ich zu Holunderblütchen und ich bin gespannt, 
ob es dort noch mehr Pfingstrosen geben wird




Euch einen guten Start ins Wochenende, 

ganz liebe Freitagsgrüße




Dienstag, 3. Mai 2022

Willkommen im Mai mit ein wenig Konfetti


Mai - der erste Monat ohne "R", für mich fängt nun die schönste Jahreszeit an. 
Sonne, blauer Himmel, warme Temperaturen, gibt es was Besseres?
(Weihnachten ausgenommen...)

Im Garten beginnt es in allen Ecken zu blühen, das neue Hochbeet erfreut mich mit Akeleien, Clematis und Elfenspiegel. Auch der Lavendel und die Gräser wachsen, ich bin gespannt, 
wie es in ein paar Wochen ausschaut



Im Mai möchte/werde ich 

- weiterhin zur Physio gehen und fleißig meine KG-Übungen machen 

- nach Köln zur Kontrolle/Röntgen fahren und hoffen, dass der Arzt zufrieden mit meinem Fuß ist 

- meiner besten Freundin zum Geburtstag gratulieren 

- endlich wieder eine Landpartie besuchen 

- zum Friseur gehen

- kleine Fahrradtouren machen 

- ins Kino gehen 

- mit Hr. niwibo ein Wochenende irgendwo verbringen - wir planen noch...

- ins Museum gehen





Ihren Bloggeburtstag feiern wir am 16. Mai und heute gibt es eine kleine Vorschau hier und bei Ulrike.
Ein bisschen kann ich Euch schon zeigen, Konfetti und Kerzen gehören zu einem Geburtstag dazu



Ebenso kleine Geschenke - hier steckt jede Menge Kreativität drin...




Und in dieser Rolle befindet sich jede Menge Sünde... in Form von leckeren Kalorien 😉




Mehr gibt es aber noch nicht zu erblicken, denn es soll ja eine kleine Überraschung bleiben. 
Ich freue mich auf die Geburtstagssause und bin gespannt, wer mich bewichteln wird...




Hier steht nun Haushalt und kleine Besorgungen an, nichts Spektakuläres.

Euch wünsche ich einen guten Start in den Tag

ganz liebe Dienstagsgrüße