Mittwoch, 3. März 2021

Hallo im März mit Mickey & Co.

 *Kooperation mit DeinDesign




Bevor ich Euch jetzt verrate, dass ich ein Mickey Mouse Fan bin, 
sage ich erstmal "Hallo März, ich freue mich auf Dich"
Denn diesen Monat gibt es nicht viele, dafür aber ein paar sehr schöne Termine im Kalender.

Im März möchte ich 

- einer lieben Freundin mit einem bunten Blumenstrauß per Post zum Geburtstag gratulieren

- zur Landtagswahl gehen

- der Freundin vom großen Lieblingssohn mit einer Schokoladentorte zum Geburtstag gratulieren

- die Terrasse kärchern und danach das Gartencenter besuchen und mit einem Kofferraum voll bunter weißer Blumen nach Hause fahren 

- Gartenpläne für die Umgestaltung desselben machen

- unsere zwei Wohnzimmerschränke ausräumen und verabschieden. 
Sie sind bereits über Kleinanzeigen an eine nette Frau im Nachbarort verkauft

- und dann zwei neue weiße (!) Schränke hier begrüßen.
Auf die warten wir seit November und ich freue mich wie doll.
Produziert nach Maß in einer 150 Jahre alten Möbelmanufaktur im Schwabenland, das dauert so seine Zeit...

- meine Osterpost verschicken 

- und mich einfach auf den Frühling und Ostern freuen




Gefreut habe ich mich auch über die nette Anfrage von *DeinDesign
ein Shop für Handyhüllen und mehr aus dem nahen Bad Kreuznach.
DeinDesign ist Europas größter Produzent von individualisierterem Elektronik-Zubehör.

Dieser Shop bietet Handyhüllen aus Leder, Silikon, mit Style Faktor oder auch mit einem aus über 6000 zur Wahl stehenden Motive oder nur clean in Farbe an, mit Deinem persönlichen Lieblingsbild und und und. 
Da fällt die Auswahl mehr als schwer. Dazu gibt es im Shop das passende Zubehör - 
Beach Bag, Fahrradhalterung, Handygriff etc. 
Und auch für Tablett, Laptop & Co. gibt es Sticker und Hüllen in verschiedenen Ausführungen. 

Nachdem ich mich erstmal durch sämtliche Kategorien geklickt habe, bleibe ich bei den Handyhüllen mit Band hängen. So eine Hülle habe ich schon mehrmals auf Instagram gesehen und möchte sie schon eine Ewigkeit ausprobieren. Aber wie das so ist, immer kommt was anderes dazwischen.
Aber nun ist die Gelegenheit da. 
Also schnell die Handymarke eingeben, sich für die Wunschhülle entscheiden und dann geht es an die Feinheiten...




Nachdem ich alle 27 Kategorien nach einem passenden Motiv durchsucht habe, 
hier bietet DeinDesign auch lizensierte Hüllen und Folien, wie zum Beispiel Fußballvereine an, 
also von A wie "Abstrakt und Bunt" bis W wie "Weltall und Astrologie", 
fällt meine Wahl auf Disneys Lieblinge.

Ich bin ein kleiner Mickey Mouse Fan, ich liebe diese uralten Filme mit ihm. 
Natürlich darf die Hülle nicht zu bunt sein, geht ja gar nicht bei mir. 
Aber so stylisch in schwarz-weiß mit dem kleinen goldenen Schriftzug, dazu die vielen Herzchen, 
das passt zu mir und meinem Handy. Perfekt, Wahl getroffen! 
Dazu suche ich mir als Band die Stoffkette in Grau aus.
Die Kette ist kinderleicht mit Druckknöpfen zu befestigen, eine Anleitung liegt bei, 
 und wenn man sie nicht braucht, ist sie auch jederzeit wieder schnell abnehmbar.

Das Ganze habe ich dann am Sonntag beim Spaziergang ausprobiert.
Prima, die Hände frei, um Händchen haltend mit Hr. niwibo durch die Natur zu laufen, 
praktisch, die Hände frei, um gesammelte Fundstücke nach Hause tragen zu können.
Und das alles ohne ausgebeulte Hosen- oder Manteltasche. 
Beim Spaziergang nehme ich nämlich nicht gerne eine Tasche mit.
Warum bin ich da nicht schon früher drauf gekommen...




Und wie das so ist, wenn Mama sich was Neues im Internet aussucht, ist einer der beiden Söhne nie weit. 
Mal neugierig über die Schulter geschaut und beiläufig gesagt, "Ach, eine neue Hülle könnte ich auch mal wieder gebrauchen, schau mal, ist die nicht klasse?" 
Und schwups, überredet.
Also darf auch noch Dagobert Duck in den Warenkorb. 
Allerdings ohne Band, nur schlicht aus transparentem Silikon.
Nun ist der jüngste Lieblingssohn happy. Er ist nämlich ein noch größerer Disney Fan als ich.

Die Hüllen werden schnell geliefert und kommen gut verpackt an.
DeinDesign kann ich auf jeden Fall weiterempfehlen, 
denn dort findet bestimmt jeder seine ganz persönliche Handyhülle. 
Vielen Dank für die angenehme Kooperation!




So, nun schnappe ich mir mein Handy und bin ab ins Büro. 

Euch wünsche ich einen schönen und sonnigen Tag

ganz liebe Mittwochsgrüße










Montag, 1. März 2021

niwibo sucht... im März


Hallo im März, hallo im Frühling! 
Spürt Ihr dieses einzigartige Gefühl des nahenden Frühlings auch? 
Die Tage sind bereits viel länger hell, die Vögel zwitschern schon am frühen Morgen und es fällt so viel leichter, um fünf Uhr aus den Federn zu hüpfen.
Auch sprudeln die Ideen an solchen Tagen noch mehr als sonst...
 



Nach einem Blick in die Perlenkiste habe ich alle Holzkugeln rausgefischt und noch ein paar Hasen gefädelt. Dieses Mal auf Draht, dann sind sie etwas stabiler und man kann die Ohren so niedlich knicken




Diese Häschen sind so vielseitig. 
Man kann sie als Serviettenring oder als Kerzenhalter einsetzen. 

Ich habe dafür Eierkerzen gedippt. 
Hier kann man die einzelnen Schichten ganz gut erkennen. 
Und so schattiert werden aus normalen weißen Kerzen schöne Hingucker




Aber auch als Eierbecher machen sich die Häschen gut. 
Ich glaube, sie werden dieses Jahr die heimlichen Stars in meiner Osterdeko.
Die kleinen Hasen habe ich - hier - schon gezeigt




Und da in gut vier Wochen die Ostertage vor der Tür stehen, 
suche ich diesen Monat alles über Ei, Hase, Huhn.
Frei nach Hund, Katze, Maus... Kennt Ihr diese Floskel noch aus der Sendung "Die Montagsmaler"?

Letzten Monat hatten wir wieder über 70 tolle Links, vielen Dank dafür!
Und nun freue ich mich auf viele neue Beiträge...




Die Anleitung zu diesen süßen Hasen findet Ihr bei Pinterest. 
Sie sind wirklich ganz einfach nachzufädeln. Probiert es mal aus.

Was ich aus den restlichen Holzperlen gemacht habe, zeige ich demnächst...




Nun wünsche ich Euch einen guten Start in einen herrlichen Frühlingsmonat. 
Was ich im März so alles vorhabe, erzähle ich Euch im nächsten Post.

Bis dahin ganz liebe Montagsgrüße




verlinkt bei niwibo sucht... / froh & kreativ / Creativsalat / Handmade on Monday







You are invited to the Inlinkz link party!

Click here to enter

Samstag, 27. Februar 2021

Heute wieder Tulpen


Als ich diese Tulpen im Supermarkt sah, lagen sie blitzschnell auch schon im Einkaufswagen. 
Die Farbe, die gekrausten Blütenblätter. Soooo schön




Die Farbe erinnert mich an Vanillepudding mit Himbeersoße, 
eine leckere schöne Kombination




Die Tulpen heißen Crispa Tulpen. 
Allerdings gibt es jede Menge Blumen mit dem Namenszusatz Crispa. 
Denn Crispa kommt vom Lateinischen Crispus und bedeutet kraus, gekräuselt. 




Ein Osterhase und zwei Holzeier vervollständigen das Ganze




Meine letzten Februar-Blumen bringe ich zu Holunderblütchen und dann starte ich ins Wochenende. 
Am Montag öffnen hier wieder die Blumenläden und Gartencenter. Und ganz wichtig für mich, die Friseure. 
Juhu, für Dienstag habe ich einen Termin ergattert. Denn für mich sind lange, gepflegte Haare wichtig. 
Ich schneide und töne nicht selber dran rum, denn da bin ich absolut talentfrei, und die ersten 15 grauen Haare am Ansatz sehen zwar lustig aus, aber ich kann auch ganz gut ohne sie leben... 
Ich weiß, das sieht jeder anders, bei manchen steht der Friseur ganz unten auf der Liste, 
aber ich bin nunmal so 😉




Nun kommt gut ins Wochenende, 

ganz liebe Samstagsgrüße














Donnerstag, 25. Februar 2021

Februar-Rückblick mit einem kleinen Fuchs und Admiral


🎶 Wer hat an der Uhr gedreht? Ist es wirklich schon so spät? 🎶

Wer kennt das Lied von Paulchen Panther noch? Hände hoch!!!

Keine Frage, heute ist tatsächlich schon wieder der letzte Donnerstag im Monat
und Birgitt sucht und sammelt unsere Monatscollagen.

Auch wenn in diesem Monat einiges ins Wasser fiel, was bereits lange geplant war, 
kaum Termine im Kalender standen, ging er ratzfatz vorbei und nein, langweilig war er nicht.
Wollt Ihr sehen, was so alles passiert ist? Dann mal los...




Im Februar 

- habe ich mich noch lange an den Blumen vom Patenkind erfreut

- entstanden kleine Hasen aus Holzperlen und ein Teil der Osterpost

- versuchte ich, den Frühling in der Lenskugel einzufangen

- schauten die ersten Krokusse aus der Erde

- habe ich zum ersten Mal Kerzen gedippt

- machten wir bei herrlichem Wetter lange Spaziergänge

- zog der Punk in die Vase 

und selbstgemachte Schokolade wurde in kleinen Schachteln überreicht.


Nähere Infos zu den einzelnen Themen wie immer in der Sidebar.

Aufregend ist anders, aber es ein ruhiger und angenehmer Monat



Auch der Lieblingsplatz wurde diese Woche eröffnet und reichlich genossen. 
Und gestern Mittag dachte ich, ich sitze im Schmetterlingsgarten. 
Unser Winterschneeball ist ein richtiger Insektenmagnet. 
Teilweise saßen bis zu vier Schmetterlinge, flauschige Hummeln, fleißige Bienen und ganz neu, 
dicke schwarze Holzbienen im Strauch und summten fröhlich vor sich hin




Zum Glück war das Handy griffbereit




 Ein paar Frühlingsblumen habe ich auch gekauft. 
Schleifenblumen - sie werden nach der Blüte ins Beet gesetzt, vielleicht kommen sie ja nächstes Jahr wieder... 







So früh habe ich den Admiral und kleinen Fuchs noch nie im Garten gesehen




Und wie war Euer Februar?
Ich freue mich nun auch auf den März, denn da stehen ein paar schöne Dinge an. 
Davon nächste Woche mehr...

Bis dahin ganz liebe Donnerstagsgrüße




verlinkt bei Winterglück / niwibo sucht... 




Montag, 22. Februar 2021

Bunt, Bunter, Kunterbunt


ist dieses Jahr meine Osterpost. 
Meine gesamten Papiervorräte habe ich aufgebraucht, daher die teils wirklich bunten Kombinationen, 
 und jetzt herrscht Ebbe im Papierfach. 
Da merke ich deutlich, dass in den letzten Monaten keine Kreativ-Messen zum Bastel-Vorräte auffüllen stattgefunden haben.
Und so wurde für die Hasenkarten wirklich jedes Fitzelchen zusammengesucht.
Aber zu Ostern darf es auch bei niwibo mal Bunt sein




Ja, ich könnte natürlich Papier bestellen, habe ich vor Weihnachten notgedrungen auch gemacht. 
Aber ich finde es viel schöner, wenn man es vor Ort aussuchen kann. 
Außerdem finde ich die Versandkosten für ein Päckchen Papier teilweise unverschämt.
Und so hoffe ich ja, dass im Oktober die Koblenz-Kreativ wieder stattfinden kann.
Dann wird geshoppt... 😉




Bunt geht es auch schon im Garten zu. 
Schneeglöckchen und Krokus bringen Farbe ins Beet




Das Wetter war so herrlich am Wochenende.
Wir haben die Terrasse aus dem Winterschlaf geholt und den ersten Kuchen und Tee draußen genossen. 
Nun brauche ich noch ein paar bunte Blumen für die Töpfe und der Frühling kann kommen...






Wir räumen zur Zeit das Haus meiner Schwiegereltern leer, 
da es endlich, nach einigen Familienschwierigkeiten, zum Verkauf steht. 
Dabei habe ich mir diese große Laterne mitgenommen. 
Sie ist eine schöne Erinnerung und passt prima auf die Terrasse.
Da freue ich mich jetzt schon auf laue Sommerabende, wenn sie im Dunkeln leuchtet




Das war mein buntes Wochenende und was habt Ihr Schönes gemacht?
Habt Ihr Eure Nase auch in die Sonne gehalten?

Startet gut in die neue Woche 

Ganz liebe Montagsgrüße





Freitag, 19. Februar 2021

Punks in der Vase

*Buch-Werbung 

Die Idee wollte ich schon lange einmal umsetzen. 
Gerbera zu dritt bündeln und binden, so dass sie wie eine einzelne Blume ausschauen. 
Gesehen irgendwann mal in einer Blumenzeitschrift und seitdem m Hinterkopf gespeichert




Als ich dann die Punky Festival Gerbera im Laden entdeckte, wusste ich, 
dass es diesen Friday-Flowerday mal keine Tulpen für Holunderblütchen geben wird.
Ich mag diese Sorte der Gerbera, die nicht umsonst Punky heißt, ähneln ihre gefransten Blütenblätter doch den bunten Punk-Frisuren.  Allerdings bekommt man sie hier nicht so oft angeboten.
Und wenn, dann nehme ich sie sogar in Bunt! Das soll doch schon was heißen... 




So ganz alleine in der Vase fand ich es dann aber doch etwas fad. 
Also noch schnell zum Bahndamm, ein paar trockene, verblühte "Was auch immer" gepflückt und dazu gesteckt.
Das gibt dem Ganzen etwas mehr Fülle




Heute gibt es nicht nur Blumen sondern auch wieder ein Buch für Euch. 
Danke an den *btb Verlag für die kostenlose Bereitstellung 

Bestsellerautorin Maja Lunde führt uns zurück in jene ersten Tage der Pandemie, 
als die ganze Welt für einen Moment stehen blieb. Tage, die uns erschüttert haben und noch immer erschüttern. Die tiefe Risse hinterlassen haben in dem Glauben an unsere Unverletzbarkeit.

In ihrem bislang persönlichsten Buch zeigt Maja Linde, was im Leben wirklich wichtig ist: 
der Zusammenhalt der Familie und die kleinen Dinge im menschlichen Miteinander




Maja erzählt in ihrem Buch über zwei Wochen ihres Lebens mit ihrer fünfköpfigen Familie.
Und zwar vom 11. März bis zum 29. März 2020.
Ab diesem Tag sind sie alle zusammen, bei allen Mahlzeiten, am Morgen und jeden Abend. 
Sie haben nur sich, der Rest der Welt ist übers Internet erreichbar. 
Es fühlt sich an wie bei einer Erdumsegelung, ihr Haus ist ein Boot oder eine Insel. 

Ich habe das Buch an einem Nachmittag gelesen. Es ist leicht und flüssig geschrieben, 
aber auf eine etwas unpersönliche Art. Lunds Familie wird nicht mit Namen genannt, 
sie redet nur von dem 15jährigen, dem Kleinen, mein Mann, mein Vater.
Ich bin mit den Personen nicht warm geworden. 
Auch erzählt sie von Problemen, die für uns heute ganz normaler Alltag sind. 
Vom Händewaschen, von Abstand halten, vom nicht Treffen der Großmutter im Altersheim. 
In diesen ersten beiden Wochen der Pandemie fängt sie schon an, sich gehen zu lassen, 
wechselt nicht mehr täglich ihre Kleidung, wird leicht depressiv, vermisst ihre Freunde. 
Irgendwie macht sie mir dieses Verhalten leicht unsympathisch. 
Wenn sie sich bereits in zwei Wochen Corona so runterziehen lässt, wie bitte schön geht es ihr denn heute?

Alles in allem kein Buch, welchem ich 5 Sterne geben würde. 
Vielleicht drei, weil sie so offen und ehrlich ihren Alltag beschreibt. 




Nein, da erfreue ich mich lieber an der herzigen Post, die Eda in der Schweiz für mich gebastelt hat. 
Ihr neustes Hobby, schöne Karten zu werkeln.
Und diese Karte passt farblich so gut zu mir, ganz lieben Dank 😘




Nun wünsche ich Euch ein schönes Wochenende.
Es soll herrlich werden, sonnig und bis zu 18 Grad. 
Ich muss gleich im Baumarkt um die Ecke noch Gartenerde online bestellen und dann abholen. 
Vielleicht kann ich ja morgen ein wenig im Garten arbeiten...




Und was habt Ihr Schönes vor?

Ganz liebe Freitagsgrüße




verlinkt bei Freutag / niwibo sucht..








Mittwoch, 17. Februar 2021

Spaziergang zur Burg Lahneck und das traurige Ende von Idilia


Wie versprochen, nehme ich Euch heute mit auf die Höhe.
Habt Ihr festes Schuhwerk an? Dann mal los.
Aber passt auf, an manchen schattigen Stellen ist es etwas vereist.
Psst, Hr. niwibo hat da so seine Erfahrungen gemacht... 😂




Bei dem herrlichen Wetter wandern wir vom Kurpark auf der Höhe zur Burg Lahneck. 
Sie liegt auf halber Höhe ins Tal, nämlich 164 m über dem Meeresspiegel auf einem Felssporn. 
Eine Burg aus dem frühen 13. Jahrhundert, die man in "normalen" Zeiten besichtigen kann. 
Ganz besonders interessant sind die spätabendlichen Kerzenführungen, 
da kann man schon mal ins Gruseln kommen... dazu gleich mehr




Auf dem Weg dahin kommen wir an diesem Prachtexemplar vorbei. 
Diesen Baum muss ich im Advent unbedingt wiederfinden - er hängt voller Misteln, und das in erreichbarer Höhe. 
Und nein, Misteln stehen nicht unter Naturschutz, ich habe mich kundig gemacht.
Sie sollen sogar ab und zu entfernt werden, da sich in ihnen Parasiten breit machen und diese dem Baum schaden können. 
Nur den Baum selbst soll man beim Entfernen der Misteln nicht beschädigen. 
Aber das versteht sich ja von selbst...




Jetzt noch am Schwimmbad vorbei und schon können wir die Burg erblicken




Et voilà, die Burg Lahneck, welche Goethe auf seiner Schiffsreise im Juli 1774 zu einem Gedicht inspiriert hat. 
Auch die letzten 12 Tempelritter sollen sich hier 1312 erfolgreich gegen feindliche Truppen zur Wehr gesetzt haben




Diese Burg ist wirklich einen Besuch wert. 
Besonders, wenn das heutige Burgfräulein die Geschichte von Idilia Dubb erzählt, 
läuft einem ein leichter Schauer über den Rücken. 

Idilia, eine 17jährige Touristin aus Edinburgh, befindet sich mit ihren Eltern und zwei Geschwistern 1851 
auf einer Rheinreise, die sie nach Koblenz führt. Nach einer Übernachtung dort wandern sie vom Hotel aus am Rhein entlang ins nachbarliche Lahnstein, wo sie sich im Wirtshaus an der Lahn 
(das Hotel, in dem auch Goethe knapp 80 Jahre zuvor logierte) ein Zimmer nehmen. 
Das Hotel gibt es heute noch und war gerade wieder Opfer des Hochwassers.
Von dort bricht Idilia alleine zu der nur einen Steinwurf auf der anderen Lahnseite entfernten Burgruine Lahneck auf, um dort ein wenig zu zeichnen. 
Sie hat gerade den zwanzig Meter hohen Burgturm erklettert, 
als die Holztreppe wegbricht und ihr den Rückweg damit abschneidet. 
Nachdem es ihr vier Tage nicht gelingt, sich durch Rufen und Winken bemerkbar zu machen und auch die von den Eltern eingeleitete Suche nach dem Mädchen erfolglos bleibt, verdurstet sie ganz alleine, 
nur mit ihren Malutensilien und ihrem Tagebuch, auf dem Burgturm. 
1860 entdecken Bauarbeiter bei der Instandsetzung des Turms ein Skelett und in einer Mauerscharte das Tagebuch mit den Aufzeichnungen der letzten Tage der Idilia Dubb. 
Was für ein trauriges Ende eines Familienurlaubs.

Puh, wie gut, dass es heute Handys gibt...




Nun laufen wir weiter ins Tal und dort am Rhein entlang nach Hause. 
Ein schöner Weg von ca. 8 km, den ich gerne beim nächsten Bloggertreffen mit einer Kerzenführung auf der Burg verbinden würde. Drücken wir mal die Daumen, dass es klappt...




Und zu Hause angekommen lag dann diese herzige Post auf dem Tisch. 
Danke liebe Lene
die Schokolade kam nach dem langen Spaziergang genau richtig und den Happiness-Tee hat auch prima geschmeckt 💜




Ich hoffe, der kleine Spaziergang hat Euch gefallen und Ihr startet jetzt gut gelaunt in den Tag

Ganz liebe Mittwochsgrüße




verlinkt bei niwibo sucht... / Winterglück