Donnerstag, 28. Mai 2020

Mein Mai


Noch ein paar Tage und der Mai 2020 ist bereits vorbei. 
Ich möchte jetzt eigentlich nicht schon wieder sagen, die Zeit rast, aber sie rennt wirklich, oder? 
Vielleicht, weil im Moment nicht wirklich viel Neues passiert?
Anfang des Jahres habe ich nämlich gelesen, wenn man öfter was Neues ausprobiert, 
vergeht die Zeit nicht so schnell.

Neu ist für mich im Moment jedoch die Version von Blogger. 
Dazu mein neuer Laptop - Umstellung von Windows auf Mac - Puh!
Bis da alles klappt, das dauert noch ein wenig und unterstützt also doch die oben genannte Theorie... 




Im Mai 

- beginnt für mich die schöne Zeit der Pfingstrosen, die leider auch immer sehr schnell vorbei ist 

- habe ich jede freie sonnige Minute genutzt, um auf der neuen Gartenlounge zu chillen

- wurde ein schöner Muttertagsspaziergang gemacht

- bekam das Sperrmüllschränkchen einen neuen Anstrich und die Schokolade ein neues Outfit

- wurde ich mit einem Eimer voller Blumen beschenkt

- begegnete uns ein Eichhörnchen 

- und bemalte ich seit meiner Kindheit mal wieder Steine


Meinen Rückblick verlinke ich bei Birgitt, die jeden letzten Donnerstag im Monat die Rückblicke sammelt
 



Außerdem habe ich schon zwei Mal meine neuen Sandalen samt Tasche ausgeführt.
Genau wie die süße Mund- und Nasenmaske von Claudia  




Genascht wurde auch - am liebsten frische Beeren. 
Dazu eine niederländische Dekozeitschrift - damit ich die erlernten Vokabeln nicht so schnell vergesse. 
Die VHS immer noch zu, ein Trip ins Nachbarland noch nicht drin, das macht die Sache nicht einfacher. 
Dafür haben wir ich jetzt niederländisches Fernsehen - Het is iets geweldigs




Also lieber Mai, Du warst doch recht schön - ich kann mich nicht beschweren. 
Und wenn ich heute die  Zahn-OP überstanden habe, dann kann ich das letzte Mai-Wochenende hoffentlich auch noch genießen...

Euch wünsche ich einen schmerzfreien Tag und lasse liebe Donnerstagsgrüße da



Dienstag, 26. Mai 2020

Voll im Trend - Steine bemalen


*Buch-Werbung

Es hat ein wenig gedauert bis der Trend auch bei mir angekommen ist, 
aber am Wochenende hat er mich nun doch erfasst - Steine bemalen 




Covertext:

"Überall finden sich Menschen zusammen, die eine neue Bewegung für sich entdeckt haben - 
Steine verstecken, Steine werden liebevoll bemalt und verziert und an allen möglichen Orten versteckt. 
Ob auf Parkbänken, auf Waldwegen oder an der nächsten Bushaltestelle - überall warten kleine Schätze darauf, fremden Menschen ein Lächeln aufs Gesicht zu zaubern. Mitnehmen erwünscht!

In diesem Buch finden Sie tolle Inspirationen zum Mitmachen und wer weiß, vielleicht entdecken Sie beim Verstecken sogar selbst das ein oder andere Kunstwerk. 

Viel Freude beim Schenken!"




Das Kreativ-Set Steine bemalen im  Boho-Look von Anna Ambrosiewicz / Topp-kreativ aus dem frechverlag habe ich für eine Rezension zur Verfügung gestellt bekommen. Vielen Dank auch an Frau Kleiser!




 Zu dem Buch gibt es 4 graue Kiesel sowie 4 Acrylstifte dazu. Man kann also direkt kreativ loslegen.  
Vorher habe ich mich jedoch noch ein wenig von den schönen Ideen, den bunten Bildern und den leicht verständlichen und sehr anschaulichen Anleitungen inspirieren lassen 




Für den Anfang finde ich meine Steine ganz gelungen, aber Luft nach oben gibt es noch reichlich. 
Dafür muss ich jedoch erstmal neue Steine sammeln. Und ein paar neue Farben wären auch nicht schlecht...
Und dann lege ich los, denn Ideen gibt es in dem Buch noch reichlich.
Wie wäre es mit Kakteen, Federn oder kleinen Botschaften? Der Fantasie sind da keine Grenzen gesetzt




Ja, und für den Eingangsbereich habe ich einen dicken Stein in "Bunt" bemalt... grins. 
Ein bisschen Mintgrün ist dabei. Und den finde ich ganz besonders gelungen




Das Ganze ist eine schöne Idee, die Spaß macht und nicht nur zum Verstecken oder Verschenken geeignet ist. 
Auch als Deko für die Terrasse oder den sommerlichen Tisch sind die bunten Steine prima geeignet. 

Vielen Dank, dass ich das Set ausprobieren durfte!

Euch wünsche ich nun einen bunten und kreativen Dienstag,

ganz lieben Gruß




verlinkt bei DvD / HOT / Creadienstag / Frühlingsglück 


Freitag, 22. Mai 2020

Blumen aus dem Garten und ein süßer Wegbegleiter


Irgendwie war diese Woche zu kurz für einen Besuch im Blumenladen. 
Durch den gestrigen Feiertag habe ich es nicht mehr auf die Reihe bekommen, 
mir ein paar schöne Blumen für Holunderblütchens Blumentag zu besorgen. 




Wie gut, wenn man sich dann im Garten bedienen kann. 

Ein paar der dicken, kugeligen Alliums gepflückt, in die Vase gestellt 
und schon hatten wir eine nette Tischdeko gestern Nachmittag auf der Terrasse.
Und ich somit ein paar Blümchen auf den letzten Drücker für den friday-flowerday




Taufrisch sind sie nicht mehr, aber man muss nehmen, was man findet...
Außerdem bin ich gespannt, ob sie genauso schön verblühen, wie die noch im Beet verbliebenen. 
So grün mit dicken Knubbeln finde ich sie nämlich dann auch sehr dekorativ 




Taufrisch ist dagegen die Karte, die ich gestern bei unserer Vatertags-Spaziergangs-Rast im Café gefunden habe. Ich finde den Spruch klasse...




Und dieses süße Eichhörnchen ist uns auch über den Weg gelaufen. 
In aller Ruhe hat es seine Nuss geknabbert und lief erst in letzter Sekunde auf den nächsten Baum zu




Obwohl heute Brückentag ist, bin ich gleich schon wieder auf dem Sprung. 
Wochenendeinkauf - denn morgen bekommen wir seit Ewigkeiten wieder Besuch zum Grillen.
 Unsere Freunde haben wir seit Januar nicht mehr gesehen, da wird die Freude groß sein - auch mit Abstand. 
Und was habt Ihr Schönes vor?

Euch wünsche ich einen guten Start ins Wochenende, 

ganz liebe Freitagsgrüße







Mittwoch, 20. Mai 2020

Schokolade hübsch verpackt


Wer mich kennt weiß, dass ich Schokolade liebe. 
Meine Lieblingsschokolade habe ich Euch hier schon gezeigt 
Ich esse sie aber nicht nur gerne, ich verschenke Schokolade auch mit Vorliebe als kleine Beilage.
Die meisten Tafeln sind jedoch quitschbunt verpackt - was dem Geschmack ja zum Glück nichts anhabt - 
aber sie passen dadurch farblich nicht immer zum Geschenk.




Darum habe ich ein wenig im Netz gestöbert und bin auf diese recht einfache Verpackung gestoßen. 
Genau richtig für ein kleines maritimes Geburtstaggeschenk.
Dafür habe ich hellblaues Papier genommen, einen passenden Schoko-Stempel hatte ich auch noch,
Schleifchen drum und schon sieht man von den bunten Täfelchen nichts mehr 




Aber auch mit gemustertem Papier sieht es hübsch aus. 
So kann ich nun passend für jeden Anlass die bunten Tafeln verpacken. 
Lasst Eurer Fantasie freien Lauf und ruckzuck ist der Papiervorrat ein wenig kleiner. 
Und ein kleines bisschen Vorfreude kann auch nicht schaden, bevor schwupps, die Schokolade vernascht ist...




Habe ich eigentlich schon erzählt, dass ich jeden Tag eine Tafel verdrücken könnte?
Ja, ich oute mich als Schokoholic und bin nur dann beruhigt, 
wenn ich einen kleinen Vorrat dieses dunklen Goldes im Schrank habe...

  


Hier habe ich Euch die Vorlage aufgezeichnet. 
Geht wirklich einfach, Ihr müsst nur die Maße der jeweiligen Tafel der Schablone anpassen.
An den Linien knicken, der Rest versteht sich von selbst, oder?




Nun gehen die kleinen Tafeln auf die Reise und kommen hoffentlich heil bei ihren Empfängern an




Euch wünsche ich einen süßen Start in den Tag, 
ganz liebe Mittwochsgrüße



Montag, 18. Mai 2020

Die Geschichte des Schränkchens geht weiter...


Es war einmal vor vielen Jahren, da lag ein unscheinbares braunes Schränkchen
einsam und verlassen am Straßenrand und wartet auf sein letztes Stündchen. 

Da bog ein kleines schwarzes Auto um die Ecke und kam quietschend vor ihm zum Stehen. 

Eine dunkelhaarige Frau stieg aus, betrachtete den kleinen Schrank und brachte es nicht übers Herz,
das Möbelstück dort auf dem Bürgersteig liegen zu lassen....




Wie es mit dem Schrank und der Frau und dem viel zu kleinen Auto weiterging,
könnt Ihr HIER nachlesen...




Mittlerweile ist aus dem brauen Schränkchen nach acht langen Jahren in Weiß ein graues geworden. 
Letzte Woche überkam mich der Rappel - das Weiß war nicht mehr schön und gefiel mir schon länger nicht mehr. 
Graue Farbe war noch da, also zack, kurz neu gestrichen.
Nun harmoniert der Schrank gut mit den bunten Büchern und den leuchtenden Blümchen




Ansonsten steht der Schrank noch auf seinem alten Platz zwischen den beiden Jungszimmern. 
Nun bin ich gespannt, ob er weitere acht Jahre grau bleibt,
ich dann immer noch blogge und die Geschichte dann eine Fortsetzung findet... 




Habt Ihr auch schon mal etwas vom Sperrmüll gerettet oder streicht nach Lust und Laune Eure Möbel um?
Erzählt doch mal...




Jetzt startet aber erstmal gut in die neue Woche, ich starte gleich ins Büro... 

Ganz liebe Montagsgrüße



verlinkt bei niwibo sucht...


Freitag, 15. Mai 2020

Einen Eimer voller Rosen...


Na gut, einen kleinen Eimer voller Rosen bekam ich als Dankeschön letzte Woche von der Freundin des großen Sohnes überreicht 




Ist das nicht süß?
Rosen, Farn und Glockenblumen, dazwischen was Weißes, ein kleiner Eimer mit viel Freude drin




Vielen Dank liebe Pia auch noch mal von hier...💜




Den bunten Eimer bringe ich zu Holunderblütchen, welche wie jeden Freitag unsere Blumen sammelt




Ja, la vie es belle - und mit Blumen noch ein bisschen "plus belle"...

Und, was macht Euer Leben heute schöner?
Blumen, das schöne Wetter oder das Vogelgezwitscher, welches mich jeden Morgen pünktlich um 5.00 Uhr weckt? Einen Wecker brauche ich um diese Jahreszeit wirklich nicht...




Ich starte jetzt mal in den Tag.
Der Terminkalender füllt sich langsam wieder und heute steht ein ein bisschen was an. 
Euch wünsche ich einen guten Start ins Wochenende

Ganz liebe Freitagsgrüße



verlinkt bei Freutag

Mittwoch, 13. Mai 2020

Von Liebe alleine wird auch keiner satt...

*Buch-Werbung

Ob sich mein Sohn den Spruch zu Herzen genommen hat, als er Muttertag seinen leckeren Schokoladenkuchen für mich (und natürlich auch die anderen) gebacken hat?




In den Kuchen könnte ich mich reinsetzen...
So lecker und so schnell gebacken, von mir aus könnte er den jede Woche in den Backofen schieben
Bei Interesse gebe ich gerne das Rezept weiter 




Kuchen, Sonne und ein gutes Buch, herrlich so ein Sonntagnachmittag.

Dieses Buch hat mir der Piper-Verlag für eine Rezension zur Verfügung gestellt, vielen Dank!
Es ist der 3. Band der "Finde-mich"-Reihe, welche ich Euch hier schon vorgestellt habe




Amy geht in ihrer Rolle als Sozialarbeiterin voll auf, und doch fehlt ihr jemand, der sich zur Abwechslung einmal um sie kümmert. Sam ist ein umschwärmter Unidozent und kann sich vor Angeboten kaum retten. Immer wieder lässt er sich auf zwangslose Dates ein, die aber niemals sein dauerhaftes Interesse wecken können - bis er auf Amy trifft. Nach einer gemeinsamen Nacht kann Sam nicht mehr aufhören, an sie zu denken. Doch durch ein Trauma aus ihrer Kindheit kann Amy keine Nähe zulassen, sich niemanden richtig öffnen. Sam gibt alles, um Amys Vertrauen zu gewinnen und ihr zu zeigen, wie schön die Liebe sein kann. 




Auch wenn das Buch eigentlich für die jüngere Generation gedacht ist und ich aus dem Alter 
der ersten großen Liebe und Dates raus bin, hat mir das Lesen doch Spaß gemacht. 
Mit diesem Band endet die Romance-Reihe von Kathinka Engel, 
die auch in diesem Buch mit viel Gefühl das Auf und Ab der Liebe beschreibt. 
Es ist aber kein Buch, welches ich ein zweites Mal in die Hand nehmen würde, 
denn die Handlung ist doch recht leicht und das Ende, natürlich mit Happy End, von Anfang an klar. 

Die Freundin des großen Lieblingssohns wartet allerdings schon mit Spannung drauf, 
denn mit 21 Jahren darf man solche Bücher noch verschlingen... grins




Ich würde jetzt gerne noch ein kleines Stückchen des leckeren Schokokuchens verschlingen, 
aber - alles schon weg...
Das bin ich jetzt auch und wünsche Euch einen schönen Start in den Tag

Ganz liebe Mittwochsgrüße 



verlinkt bei niwibo sucht... Hygge

Montag, 11. Mai 2020

Spaziergang im Schlosspark mit Abstand...


Andreas Monatsmotto im Mai ist ABSTAND

Dieses Wort ist zur Zeit ja in aller Munde. Es wird genau festgelegt, 
wie groß er sein muss und man liest es bei jedem Einkauf




Gestern machten wir einen langen Muttertags-Spaziergang durch den Koblenzer Schlosspark.
Und da machte ich mich auf die Suche nach ABSTAND

Die beiden Enten liegen doch wirklich vorschriftsmäßig im Gras mit genügend ABSTAND




Auch die Stühle halten ABSTAND




Blumen und Bäume wurden schon vor langer Zeit mit ABSTAND gepflanzt




Den kugelrunden Zierlauch mag ich ganz besonders, egal ob in Weiß wie oben oder in Lila




Hier hat sich jemand den Stuhl ganz weit weg gestellt, ABSTAND eingehalten




Und auch die Fahrräder und die kleinen Bäumchen halten ABSTAND




Trotz des ganzen ABSTANDS war es ein schöner Spaziergang, den wir mit einem leckeren Schokoladeneis in der Altstadt beendeten. Natürlich mit genügend ABSTAND in der langen Warteschlange.

Und wenn sich jeder daran hält, ist es doch gar nicht so schlimm, oder?

So liebe Andrea, nun habe ich jede Menge ABSTAND für Dich gesucht 
und ich hoffe, Dir und Euch hat der kleine Spaziergang gefallen  




Ich treffe mich heute Nachmittag mit meiner Lieblingsfreundin zum nachträglichen Geburtstagskaffee, 
natürlich mit ABSTAND
Und wie startet Ihr in die neue Woche?

Haltet ABSTAND und passt gut auf Euch auf

ganz liebe Montagsgrüße