Donnerstag, 18. Juli 2019

Ich kann es noch...


Bei meinem Bonner Ausflug bin ich an dieser Wolle einfach nicht vorbei gekommen. 
Die Farben sind so schön, ganz zart und natürlich, wie Sandtöne...




Also schnell gekauft, aber noch ohne eine Idee, was ich damit anfangen soll. 
Mhm, vielleicht ein weiteres Dreieckstuch?
Das Netz durchsucht nach einer schönen Anleitung, aber nichts dabei, was mir auf Anhieb gefiel




Dann jedoch sah ich ein YouTube Video über ein gestricktes Tuch. 
Hach, das wäre es, aber stricken?
Das habe ich zuletzt mit 18 gemacht.
Da lebte meine Oma noch und wir haben zusammen Pullover gestrickt.
Ich hatte immer die Ideen und wenn es dann nicht so klappte wie ich es mir vorstellte, 
hat die liebe Oma es aufgeribbelt und zu Ende gestrickt




Aber so was Einfaches wie glatt rechts traue ich mir auch ohne Oma zu und siehe da - es läuft!
 Und es macht riesig Spaß




Mensch Oma, jetzt bist Du schon 20 Jahre nicht mehr da.
Aber was Du mir beigebracht hast, ist tatsächlich noch irgendwo verankert ❤
Und ich bin gespannt, ob ich auch bis zum Ende durchhalte...




Meine Blumen für den Friday-Flowerday zeige ich Euch schon heute.
Denn morgen habe ich wenig Zeit fürs Bloggen...
Fragt mich aber nicht, was da in der Vase steht. 
Ich bin durch den Blumenladen und habe einfach auf das gezeigt, was mir gefiel.
Außer den weißen Lilien kenne ich keine der anderen Blumen




Und mit der tollen maritimen Sommerpost von Silke und Lotte sage ich Tschüss und wünsche Euch einen schönen Tag. Hier ist heute Hochbetrieb, Maler und Dachdecker geben sich gleich die Klinke in die Hand, es wird...
  



Ganz liebe Donnerstagsgrüße





Dienstag, 16. Juli 2019

Think pink... oder etwas Süßes am Sonntag


Bei uns wird nicht oft gebacken und wenn, dann nur einfache Kuchen. 
Denn meine Männer mögen nur trockene Kuchen, am liebsten Zitronen- oder Schokoladenkuchen 




Das Schöne ist, für solch trockene Kuchen ist immer alles zu Hause. 
So auch am Sonntag, als mir der Sinn nach einem fluffig leichten Zitronenkuchen stand.
Kaum aus dem Ofen geholt, stand schon der Jüngste mit Teller und Messer in der Hand in der Küche und schnitt sich ein dickes Stück ab




Kurze Zeit später war der Kuchen schon deutlich reduziert...
zum Glück hatte ich ein Stück für die Fotos reserviert. 
Und kaum waren die Bilder im Kasten wurde auch das Stück verputzt...Lecker!




Da ein Zitronenkuchen aber nun mal nicht Pink ist, musste die Blumendeko als Überleitung zu meiner Sommerpost herhalten. Also schnell ein paar Hortensienblüten abgeknipst und schon passt´s




Das Flamingopapier lag schon länger in der Schublade und nun hatte ich endlich die passende Idee dafür. 
Auch wenn der Sommer hier gerade Pause macht, think PINK,
dann mache ich mir meinen Sommer halt selber bunt
  



Und nun wünsche ich Euch einen schönen Tag mit vielen kreativen Ideen

Ganz liebe Dienstagsgrüße 




Sonntag, 14. Juli 2019

Was für eine Woche...

*Buch-Werbung


Als ob ich es geahnt hätte, dass mit Handwerkern immer Trubel ins Haus kommt, 
habe ich kurz vor den geplanten Arbeiten noch einen Vormittag in Bonn verbracht und dort in Ruhe den Botanischen Garten besucht. 
Ganz hinten seht Ihr das Poppelsdorfer Schloss, an welches sich direkt der Garten anschließt 




Ja, was war das denn für eine Woche...
von morschen Dachbalken bis zum Babyeichhörnchen war alles dabei.

Dabei ging alles ganz gut los. 
Pünktlich Montagmorgen fingen die Maler mit dem Dachgebälk an. 
Dabei stellte sich heraus, dass Mittelfette und Außensparre, zwei neue Vokabeln, 
die ich vorher nicht kannte, so morsch sind, das man sie nicht mehr retten kann und ersetzt werden müssen




Nun musste ganz schnell ein Dachdecker her, ist allerdings in den Sommerferien nicht ganz einfach. 
Aber gesucht, gefunden - er hat fest zugesagt, dass wir in der kommenden Woche dazwischen geschoben werden, wenn... ja, wenn das Wetter gut ist und das Gerüst am Haus für ihre Arbeiten ausgebaut wird. 
Gerüst wurde gestern erledigt, die Sonne scheint teilweise auch wieder, 
also dürften die Arbeiten ab Dienstag weitergehen. 
Wenn die Dachdecker dann alles erledigt haben, kommen nochmals die Maler, 
um den letzten Anstrich und die Feinarbeiten zu machen. Dann Gerüst wieder ab und fertig ist das Ganze!!!




Und dann hatten wir ja noch ein Babyeichhörnchen in der Garage, welches sich flott vor uns in einen Sack mit Kieselsteinen gerettet hat. Warum steht der eigentlich offen in der Garage?

Einmal drin, kam es nicht mehr raus und die Mutter hüpfte aufgeregt im  Garten von Baum zu Baum auf der Suche nach dem Kleinen. 
Also den Sack zugehalten, in den Garten gezogen, vorsichtig geöffnet und schwups,
war das Minieichhorn im Efeu verschwunden 




Zwischendurch kam ich aber auch immer mal zum Lesen und stelle Euch heute ein tolles Buch vor. 


welches mir der *Penguin Verlag kostenlos zur Verfügung gestellt hat. Vielen Dank!




Als Pablo nach dem Tod seiner Eltern ins französische Grasse zieht, 
ahnt er noch nicht, wie sehr dies sein Leben verändern wird. 
Fasziniert beobachtet er, wie in der Stadt der Düfte aus unzähligen Rosen- und Lavendelblüten Parfüms entstehen, mit denen sich Frauen auf der ganzen Welt schmücken. Er beginnt eine Lehre als Parfümeur und verliebt sich in Claudine, deren Vater die größte Parfümfabrik im Dorf besitzt. 
Doch Claudines Eltern halten die Liebschaft für unstandesgemäß und schicken ihre Tochter nach Paris. 
Mit gebrochenem Herzen stürzt Pablo sich in die Arbeit, doch Claudine kann er einfach nicht vergessen. 




Barcelona 1916, der elfjährige Pablo steht nach dem Tod seines Vaters nun ohne Eltern und Verwandtschaft dar und macht sich in den Wirren des 2. Weltkrieges auf den Weg nach Grasse, 
um dort bei seiner Tante unterzukommen. Nach seiner Schulzeit beginnt er bei einem Parfümeur in die Lehre und lernt dort die damals noch junge Coco Chanel kennen, die ihm in seiner Pariser Zeit einmal eine große Hilfe sein wird. Denn um in seinem Beruf weiter zu kommen, geht er nach der Lehre nach Paris in ein großes Parfümunternehmen um von dort, nach einigen Jahren und dem Tod seiner Frau, zurück in seine Heimat nach Barcelona zu kehren. 
Mittlerweile ist dort der Bürgerkrieg beendet und die Firma, bei der er arbeitet, erlebt einen Aufschwung mit seiner neusten Kreation...   




Wieder mal ein Buch, welches man nicht aus der Hand legen möchte. 
Mit vielen interessanten Informationen über Parfüms, Coco Chanel und dem spanischen Bürgerkrieg gespickt, 
ist es ein schöner Lesegenuss. 
Auch die beiden Städte Barcelona und Paris werden wunderbar beschrieben. 
Man wandelt mit den Hauptfiguren entlang am Eiffelturm zur La Madeleine und über die Las Ramblas runter zum Meer. Wer schon mal dort war, hat alles wieder direkt vor Augen...

Das Buch bekommt von mir 5 Sterne!!!




Und nun wünsche ich Euch einen schönen Sonntag und morgen einen guten Start in die Woche

Ganz liebe Sonntagsgrüße




Freitag, 12. Juli 2019

Rosenliebe


Passend zum gestrigen Regenwetter gibt es heute Blumen mit hellem Kerzenschein




Es war gestern teilweise so düster, dass ich überall Kerzen angezündet habe. 
Ich mag das sehr und auch im Sommer brennen bei uns auch abends immer Kerzen, 
auch wenn es noch hell draußen ist. 
Aber im Moment können wir keinen Regen gebrauchen, denn dann gehen die Dachdecker nicht aufs Dach und die Arbeiten am Haus ziehen sich sowas von in die Länge...
Also bitte ab Montag wieder SONNE!!!!




Und da ich meine Rosen draußen im Garten gerade nicht so genießen kann, 
habe ich mir einen Rosenstrauß ins Wohnzimmer geholt  




Und ich finde sie wunderschön. 
Die zarte Farbe und die prall gefüllten Blüten finde ich toll 




Den kleinen Teller habe ich in Kempen beim Mädelstreffen in einem Schaufenster entdeckt. 
Leider hatte das Geschäft schon zu, aber zum Glück gibt es ja Online Shops. 
Den Spruch finde ich toll, sollte man viel öfter umsetzen...




Meine Rosen verlinke ich bei Holunderblütchen
denn es ist Friday-Flowerday!!!




Und schöne Sommerpost hat mich auch noch erreicht.
Danke an Monika und Kirsten für die lieben Grüße und den prickelnden Inhalt




Nun habt einen guten Start ins Wochenende oder noch besser in die Ferien, 

ganz liebe Grüße




verlinkt bei Sommerpost / Freutag

Dienstag, 9. Juli 2019

Kranz der III. und jede Menge Sommerpost


Eigentlich wollte ich am Samstag nur ein paar Pflanzen stutzen, 
damit die Maler besser an die Hauswand kommen




Eigentlich... aber dann juckte es mir in den Fingern und schwupps, 
saß ich in der Sonne auf der Terrasse und band einen neuen Kranz aus dem Schnittabfall der Kletterhortensie




Kranz der III. hat seinen Platz am Fenster gefunden.

Und ja doch, nach dem Kranz habe ich auch die restlichen Büsche und unseren Hausbaum noch zurückgeschnitten. 
Denn es soll ja problemlos gemalert werden 






Der erste Anstrich ist bereits drauf. Das Haus sieht schon aus wie neu 😉
Aber wie das so ist, packt man eins an, kommt meistens was anderes dazu. 
Denn bei den Vorbereitungen wurde ein morscher Sparren entdeckt, der unbedingt ersetzt werden muss




Zeit für ein bisschen Sommerpost basteln hatte ich am Wochenende auch.
 Dieses Mal geht es hoch in die Luft...




Und mit der tollen Post von der Insel Rügen - Mandy - und vom Heimathafen - Manu -
lieben Dank an Euch Beide 💙, sage ich tschüss und setzte schon mal Kaffee für die Maler auf. 
Die sind nämlich, genau wie ich, Frühaufsteher...




Ganz liebe Dienstagsgrüße



verlinkt bei Sommerfreuden / HOT / DvD / Creadienstag  / Sommerpost

Freitag, 5. Juli 2019

Hortensienliebe oder etwas Schwund ist immer...


Kennt Ihr den Spruch "Etwas Schwund ist immer"?
DER Lieblingsspruch meiner Schwiegermutter, wenn irgendwo irgendwas kaputt oder verloren geht




Und meine pinken Hortensien heute sind solch ein Schwund...
Auch, wenn sie nicht so aussehen




Seit Mittwoch ist unser Haus eingerüstet, denn heute fangen die Maler mit ihrer Arbeit an.
Bei drei Stockwerken braucht man leider ein Gerüst, eine Leiter reicht da nicht mehr aus.
Und genau dieses Gerüst hat mich in den Genuss des üppigen Hortensienstraußes gebracht,
denn sie sind ein Baustellenopfer... 




Die Gerüstbauer arbeiten flott, gut, aber nicht eben blumenschonend.
Und dabei sind ein paar Hortensienzweige zu Bruch gegangen. 
Für die Tonne viel zu schade. Also ab in eine Konservendose und nun schmücken sie die Küche




Eigentlich kann ich den Männern ja dankbar sein, denn so habe ich einen tollen Strauß für Holunderblütchen
die heute unseren Vaseninhalt sammelt 




Und die Blütenfarbe passt so schön zu meinen Matroschkas, 
die ebenfalls in der Küche ihren Platz gefunden haben




Nun bin ich gespannt, wie es gleich hier weitergeht. Zuerst soll das gesamte Haus abgespritzt werden. 
Wenn es zu heiß wird, kann ich mich ja mal mit unter den Wasserschlauch stellen....

Und ab Montag wird gestrichen, die Farben sind Kieselweiß und Kieselgrau - was auch sonst




Für mich sind Hortensien eine wahre Sommerfreude / Sommerglück und Freutag 
und Sommer ist... wenn die Hortensien blühen. 
Also verlinke ich meine Blumen bei diesen Aktionen und wünsche Euch einen guten Start ins Wochenende




Genießt das herrliche Wetter und passt auf Euch auf


Ganz liebe Freitagsgrüße 



Mittwoch, 3. Juli 2019

Wilkommen im Juli mit neuen Fundstücken


So, nun hat er also angefangen, mein Lieblingsmonat. 
Bin gespannt, wie er sich entwickelt. Wettertechnisch geht so, ein paar Grad wärmer wären ok...




Ein paar schöne Dinge habe ich auch vor, denn im Juli möchte ich 

 - weiterhin Sommerkarten basteln, denn im Briefkasten lag wieder liebe Post  

- meinen Koffer packen und ein Wochenende in Wetzlar verbringen. 
Kennt jemand von Euch die Stadt an der Lahn und hat Tipps für mich?

- ein kleines Treffen mit netten Leuten in unserem Garten veranstalten

- ein Glas Sekt auf mich trinken

- die Maler begrüßen, denn unser Haus wird neu gestrichen. 

- mich über eine neue Markise freuen, sie ist schon ausgesucht, natürlich Grau mit etwas Weiß

- weiterhin ein paar Kränze binden, das macht jede Menge Spaß

- das Tennis Turnier in Koblenz besuchen, welches unser Großer wie jeden Sommer veranstaltet und dort die Tennisjugend aus aller Welt bewundern 

- dem jüngsten Sohn die Daumen drücken - 6 Klausuren müssen geschrieben werden, 
bevor die ersehnten Semesterferien beginnen 

- und natürlich meine Sonnenliege nutzen, das Gesicht der Sonne entgegenstrecken, 
viele interessante Bücher lesen und mir den Bauch mit Kirschen vollstopfen




Der Hortensienkranz ist mittlerweile auf den weißen Schrank unter der Treppe gewandert.
Er ist wunderbar eingetrocknet und krümelt so gut wie gar nicht




Und dann sind noch zwei neue Stücke in die Treppenecke gezogen. 
Diesen süßen Wimpel am Schwemmholz hat Mausimom gehäkelt. 
Kennt Ihr sie? Ute ist für mich die Häkelqueen schlechthin. 
Sie hat immer ganz wunderbare Ideen




Und kennt Ihr das, wenn im Hinterkopf eine Idee herumschwirrt und diese immer mehr Gestalt annimmt?
Samstag konnte ich sie dann endlich umsetzen, denn nach solch einem kleinen Teppich habe ich lange gesucht. Gesehen und - zack - war er mir. 
Er verbindet den Schrank mit der Palette und macht das Ganze so stimmiger
  



Und mit einem 2in1-Bild sage ich tschüss für heute und wünsche Euch eine entspannte Wochenmitte.
Eigentlich müssten wir diese tolle Aktion mal wieder ins Leben rufen. 
Naddel hat sie ja leider aufgegeben... was meint Ihr?

Ganz liebe Mittwochsgrüße