Montag, 13. Mai 2019

Glücksgeheimnisse und bunte Schmetterlinge

*Buch-Werbung

Hattet Ihr alle einen schönen Mutter-/ Sonntag?
Hier war es sonnig, aber lausig kalt. 
Ein Grund, warum ich mir einen Ausflug in den Garten der Schmetterling gewünscht habe. 
Dort ist es so kuschelig warm - raus aus dem Mantel und einfach die Wärme spüren.
23 - 26 Grad herrschen in den Schauhäusern, davon können wir hier doch im Moment nur träumen...
  



Das letzte Mal war ich vor genau 4 Jahren dort, auch an Muttertag. 
Viel geändert hat sich in der Zeit nicht, aber für mich ist ein Besuch im Schmetterlingshaus immer ein kleiner Glücksmoment. Besonders schön finde ich es, wenn die kleinen Leichtgewichte auf dem Kopf oder den Armen landen




Leider hat Hr. niwibo es nicht geschafft, rechtzeitig sein Handy zu zücken und solch einen Moment festzuhalten. Er war mit dem Betrachten der Schaukästen vollauf beschäftigt. 
Das Tolle bei solchen Besuchen; Ich genieße, staune und sauge alles auf - meine bessere Hälfte liest sich durch die ganzen Beschreibungen und kann mir nachher haargenau alle Informationen wiedergeben. 
So konnte ich mich uneingeschränkt den bunten Flattermännern widmen und wusste nachher doch alles Wissenswertes...




Diesen hier finde ich besonders schön...
von außen ganz unscheinbar, aber wenn der Blaue Morpho seine Flügel öffnet, 
schillern sie in einem herrlichen Blau  


Quelle: Wildlife Media / Google Bilder


Das Blau des schönen Covers ist mir auch direkt ins Auge gesprungen, als ich dieses Buch vom Goldmann Verlag* kostenlos für eine Rezension zur Verfügung gestellt bekommen habe, vielen Dank! 




Skandinaviens Glücksgeheimnisse

Nordische Ideen - Rezepte vom Lande - für jede Jahreszeit

Das Schweden der Bullerbü-Romantik steht für einen Sehnsuchtsort: 
gemütliche Holzhäuser, idyllische Gärten, Beeren sammeln, Marmelade kochen, Blumenkränze winden. 
Ein Ort, an dem man am liebsten immer verweilen möchte, 
weil er nach Zimtschnecken duftet und Geborgenheit schenkt. 




Ein wunderbares kleines Buch, welches in vier Kapitel, nämlich Frühling, Sommer, Herbst und Winter eingeteilt ist. Das Schöne an jedem Kapitel, es fängt mit einem Zitat aus Astrid Lindgrens "Wir Kinder von Bullerbü" an. 
Ich habe dieses Buch als Kind geliebt und wollte immer Lotte sein. 
Zwei große Brüder, das war mein Traum als Einzelkind...

Jede Jahreszeit enthält typische Rezepte wie Stachelbeerkuchen mit Baiser, Holunderblütensirup, Zimtschnecken und Köttbullar mit brauner Soße.
Dazu kleine DIY´s, Geschichten und Wissenswertes über Schwedens Traditionen.  
Alles kurz und knapp, ist ja nur ein kleines Buch, aber schön und leicht geschrieben.
Hyggeliges Lebensgefühl inklusive. 




Ein feines Buch für zwischendurch, wenn man eine kurze Auszeit oder ein wenig Inspiration braucht. 
Liebevoll gestaltet erzeugt es beim Durchblättern einen kleinen Glücksmoment. 
Hätte ich unseren Spanienurlaub nicht schon gebucht, es hätte auch Schweden werden können. 
Wer weiß, vielleicht dann nächstes Jahr - auf nach Bullerbü!






Ob das der Leguan von vor vier Jahren ist???
Hier - könnt Ihr ihn oder seinen Vorgänger vom letzten Mal noch mal betrachten. Was meint Ihr? 
Die Bilder ähneln sich schon sehr... wie ich schon sagte, es hat sich kaum etwas verändert




Für mich war der Besuch gestern in Sayn ein gelungener Auftakt in die Urlaubszeit. 
Nun mal abwarten, was er noch so mit sich bringt. 
Euch wünsche ich einen guten Start in die Woche, lasst es ruhig angehen und habt eine schöne Zeit 




Ganz liebe Montagsgrüße




Freitag, 10. Mai 2019

Grün-Weißer FFD und neue Vasen

unbezahlte Werbung wg. Namensnennung*


Die bunten Bilder der leckeren Kaffeetafel beim Kölner Bloggertreffen habe ich Euch ja bereits hier gezeigt. Dass wir aber die geplante Gartenausstellung auf der Galopprennbahn in Weidenpesch dank des anhaltenden Regens haben sausen lassen, habe ich noch nicht erzählt. Leider hatte keiner von uns Gummistiefel mit und mit unseren Sneakers wären wir wohl im Matsch versunken...




Darum sind wir nach längerem Beratschlagen ins "Ambium" gefahren.
Ein wunderbares Dekogeschäft, welches bei meiner Schwiegermutter in der Nachbarschaft liegt und ich daher schon lange und gut kenne. Hier könnt Ihr einen kleinen Rundgang machen...




Dort haben wir lange und ausgiebig gestöbert und auch das ein und andere schöne Teil gekauft.
Diese zwei Vasen einer schwedischen Firma haben es mir direkt angetan, sie mussten einfach mit nach Hause 
- natürlich selbst bezahlt!




Und heute haben sie Premiere, mit der ersten weißen Pfingstrose. 
Schnuppert mal, hat sie nicht einen feinen Duft?




Für den Schneeball gab es nur eine einfache Glasvase. 
Aber dort hält er schon seit vier Tagen und lässt noch nicht den Kopf hängen. 
Tipp der Blumenverkäuferin: In lauwarmes Wasser, jeden Tag wechseln und immer wieder neu anschneiden. Dabei einen langen Schnitt längs in den Stängel. Bis jetzt klappt es!

Nun bringe ich meine Blumen zu Holunderblütchen und ihrem Friday-Flowerday und wünsche Euch ein schönes Wochenende. Lasst den Kopf nicht hängen, auch wenn das Wetter nicht ganz so dolle ist . Es kann nur besser werden...




Ganz liebe Freitagsgrüße



verlinkt bei Freutag 

Dienstag, 7. Mai 2019

Say "hello"


Geht es Euch auch so? 
In den letzten Tagen vor dem Urlaub kommt immer so Einiges zusammen. 
Das muss noch gemacht werden, daran unbedingt gedacht, die Schwiegermutter muss noch besucht werden,
sie sieht uns ja jetzt ein paar Tage länger nicht... und ganz wichtig, der Kühl- und Gefrierschrank müssen aufgefüllt werden, die Jungs wollen ja nicht verhungern...




Da im Mai auch noch einige Geburtstage anstehen, 
habe ich in der Zeit zwischen den ganzen Terminen noch ein paar Karten gebastelt. 
Say "hello", einfach mal so zwischendurch als lieber Gruß oder eben zum Geburtstag 




Den neutralen Schriftzug kann man für viele Gelegenheiten nutzen.

Und das Schöne an der Sache, die Karten sind nur aus meinem Vorrat entstanden. 
Ich musste nichts dazu kaufen. So macht Papierabbau richtig gute Laune.

Selbst die verblühte Pfingstrose durfte noch mal ihr Letztes geben...




Die ersten Karten sind schon verschickt und ich hoffe, sie bereiten ein wenig Freude. 
Darum verlinke ich die Karten heute bei niwibo sucht...




Euch wünsche ich einen schönen und kreativen Tag, ich arbeite meine Liste dann mal weiter ab.

Ganz liebe Dienstagsgrüße



verlinkt bei DvD / Hot / creadienstag

Sonntag, 5. Mai 2019

Mein Mann, der Rentner, auf Tour...

*Buch-Werbung

Nein, Hr. niwibo ist noch kein Rentner, GsD, ein paar Jahre hat er noch vor sich. 
Obwohl er manchmal meint, noch vier Jahre, dann hört er auf - mit 60! 
Oh je, wir beide dann den ganzen Tag zusammen, ob das gut geht? 




Am Montag ging es gut, wir beide waren nämlich auf Tour. 
Obwohl ich eigentlich nicht wollte - die doofe Erkältung -  hat er mich überredet.
Die frische Luft, ein wenig Abwechslung, und schon saßen wir im Auto und fuhren rheinabwärts nach Bad Hönningen zum Schloss Arenfels, denn dort gibt es immer nur montags eine Führung




Warum aber dann die Überschrift?

So heißt das neue Buch, welches ich Euch heute vorstellen möchte. 

Wenn Ihr mal wieder so richtig lachen möchtet oder überlegt, wie man irgendwann mal mit einem Rentner als Mann so lebt, dann kann ich Euch dieses Buch nur empfehlen. 
Es ist das zweite, welches ich von Rosa Schmidt lese. 
Aber auch ohne die ersten Bücher zu kennen, kann man locker mit Band 3 einsteigen




Günther, pack die Badehose ein!

Die Schmidts sind im Ruhestand - und nun packst sie das Fernweh.  
Doch ihre Vorstellungen, wie ein perfekter Urlaub aussieht, gehen komplett auseinander. 
Während Günter von einem Campingurlaub träumt, will sich Rosa an Bord eines Kreuzfahrtschiffes verwöhnen lassen. Beide beharren auf ihrem lang ersehnten Traumurlaub - bis Tochter Julia die rettende Idee hat und eine Urlaubswette vorschlägt: 
Erst geht´s im Wohnmobil an den Gardasee, danach mit der Queen Mary auf Kreuzfahrt. 
Und am Ende entscheiden sie, auf welcher Reise sie mehr Spaß hatten. 
Dosenravioli treffen auf Galadinner - auf ins Abenteuer!


Gardasee, ein tolles Ziel, für mich jedoch nicht mit Camper. 
Ich glaube, nach dieser Lektüre bin ich für einen Campingurlaub noch nicht bereit. 
FeWo gerne, Hotel noch viel lieber, aber ich glaube, für alles andere bin ich nicht der Typ.
Und ein Kreuzfahrtschiff? Ja, warum nicht. Vielleicht mal mit einer kleinen Route anfangen. 
Ist bestimmt auch eine tolle Erfahrung, die ich für einen der nächsten Urlaube mir gut vorstellen könnte




Alles in allem ein leicht zu lesendes Buch für einen gemütlichen Nachmittag auf der Couch, 
wenn man zum Beispiel erkältet ist, grr. 

Vielen Dank an den Penguin-Verlag* für die kostenlose Bereitstellung des Buches. 




Die Führung durch dieses wunderbare Schloss hat mir wohl den Rest gegeben, 
denn die Heizung war kaputt und ich habe 1 1/2 Stunden in den tollen Räumen gebibbert. 
Aber der Pächter des Schlosses hat eine so lebendige und informative Führung hingelegt,
da habe ich meinen Schnupfen und die kalten Füße komplett vergessen




Sogar heiraten kann man auf dem Schloss. 
Für Dienstag wurde eine große Hochzeitsgesellschaft aus Südkorea erwartet. 
Und das mit kaputter Heizung... uiii




Ansonsten hatte ich eine ruhige Woche, der Chef hatte Urlaub, ich somit also auch und die freie Zeit wurde genutzt zum Basteln, Lesen und einfach mal nix tun...




Nun starte ich in einen chilligen Sonntag und wünsche Euch einen schönen Tag

ganz liebe Sonntagsgrüße 



verlinkt bei niwibo sucht... / Sonntagsglück / Samstagsplausch 



Freitag, 3. Mai 2019

Willkommen im Mai und die erste Pfingstrose


Immer wieder aufs Neue schön, wenn im Mai die ersten prallen Knospen der Pfingstrosen aufplatzen und diese wunderbaren dicken Blüten zum Vorschein kommen.
Leider hat unser Strauch dieses Jahr nicht viele Knospen, 
darum wird jede einzelne gebührend bewundert und gefeiert...




Tara!!!! 
Ist sie nicht herrlich???

Und damit sie nicht so alleine daherkommt, 
gibt es für Helga zum Friday-Flowerday noch eine Dolde des Zwergflieders dazu




Nun aber Willkommen im Mai, mal schauen, was Schönes im Wonnemonat ansteht




Im Mai werde ich 

- der Lieblingsfreundin zum Geburtstag gratulieren 

- einigen lieben Bloggerinnen, die ihren Ehrentag feiern, ebenfalls gratulieren 

- nach den Osterferien am Montag wieder in die VHS gehen und Niederländisch büffeln

- zur Kosmetikerin gehen

- Frühlingskarten basteln und verschicken

- jede Menge Freude suchen und sammeln 

- Sonne, Strand und Meer genießen

- eine große Blogpause einlegen, 
denn ja - bald geht es in den Urlaub und da bleibt der Laptop einfach mal zu Hause

- feste Daumen drücken, denn in dieser Zeit schreiben unsere Jungs, die ebenfalls zu Hause bleiben müssen, einige Prüfungen an der Uni 




Ich freue mich jedenfalls auf einen tollen Mai und wünsche Euch jetzt erstmal einen guten Start ins Wochenende. Packt Euch gut ein, es soll verdammt kalt werden und schneien (!) 

Und danke auch für die lieben Besserungswünsche, es geht mir schon wieder viel besser 😘 




Ganz liebe Freitagsgrüße




Mittwoch, 1. Mai 2019

niwibo sucht.... (Vor)-Freude


*Buch-Werbung

Und, alle schon fit? Oder habt Ihr heute Nacht zu lange in den Mai hineingetanzt?
Da mich seit Sonntag eine Erkältung erwischt hat, bin ich ganz ruhig in den Mai hinein "geschlafen".
Daher wird es heute auch nur einen kleinen Spaziergang geben, keine größere Wanderung wie eigentlich geplant 




Aber kein Problem, es liegen genügend Bücher hier bereit, die Sonne schaut jetzt schon über die Dächer, 
also werde ich gemütlich die Seele baumeln lassen.

Eins dieser Bücher möchte ich Euch heute vorstellen.
Im "Das kleine Sommerhaus am Meer" geht es um einen Sommer in Spanien und um ein altes Café. 

Es wurde mir vom Penguin-Verlag kostenlos für die Rezension zur Verfügung gestellt, vielen Dank!




Wo die Sonne auf den Wellen funkelt...

Mit dem Dorf Mariposa an der spanischen Küste verbindet Ava viele schöne Momente: 
von Eiscreme am Strand bis hin zu ihrem ersten Kuss. Als ihre Großmutter stirbt, zieht sie deshalb kurz entschlossen in deren Haus in Spanien. Avas Bruder Rory hingegen will das geerbte Haus möglichst bald loswerden und reist ihr notgedrungen hinterher. Doch die Gassen von Mariposa und die Dorfbewohner, die sie schon ihr Leben lang kennen, wecken bald sorgfältig gehütete Erinnerungen in den Geschwistern. Vor allem Ava fühlt sich in die Vergangenheit zurückversetzt,
 besonders als sie den Schauspieler und Schwarm ihrer Jungend Tom trifft...




Dieses Buch weckt Erinnerungen an die ewig langen Sommerferien meiner Kindheit, an Strand, Sonne, die ganze Verwandtschaft verteilt auf kleine Häuser am Meer und die vielen Leckereien, 
die es nur dort im Urlaub gab.

Es liest sich sehr schön, wie die junge, etwas orientierungslose Ava aus London in das Haus ihrer Großmutter zurückkehrt, dort in alten Erinnerungen stöbert und sich mit ihrer eigenen Geschichte auseinandersetzt, sich mit ihrem Bruder arrangiert, der in dem langen Sommer am Meer versucht, seine Ehe zu retten, sich liebevoll um ihren zehnjährigen Neffen kümmert und sich gaaaanz langsam Tom, ihrem Jugendschwarm, annähert. 

Alle zusammen versuchen, jeder auf seine ganz eigene Art und Weise, das alte Café am Strand zu retten,  und zusammen mit den alten Dorfbewohnern, alles Freunde der verstorbenen Großmutter, bilden sie bald eine eingeschworene Gemeinschaft. 

Am Ende des Sommers ist Ava aber auch Rory irgendwie erwachsener geworden, sie wissen, wo ihr Weg sie hinführen wird und auch, wenn das Ende nicht ganz so ist, wie man es eigentlich erwartet, schließt man das Buch mit einem guten Gefühl. 




Und weil dieses Buch meine Vorfreude auf unseren Urlaub in Spanien noch gesteigert hat, 
passt es prima zu meinem Motto für diesen Monat bei "niwibo sucht"... (Vor)-Freude.

Auch die Bilder unseres Kaffeeklatschs am Samstag beim Mädelstreff lassen Freude aufkommen. 
Brittas Töchter haben uns mit Leckereien verwöhnt. 
Bunte Kekse, eine Erdbeer-Schokoladentorte und Zitronen-Baiser-Muffins, hach, das war köstlich. 
Als kleines Giveaway gab es ein sündhaft gutes Thymian-Walnuss-Pesto von Britta.

Mehr dazu findet Ihr bei mir auf Instagram, da gibt es auch den Link zu der begnadeten Bäckerin Katja




Und nun bin ich gespannt, was bei Euch (Vor)-Freude weckt oder Euch Freude bereitet und was da alles Schönes zusammenkommt, Also, verlinkt mal fleißig, ich bin neugierig...




So, hier steigt gerade die Freude auf frische Brötchen mit leckerer Aperol Spritz Marmelade von Nicole
Auch ein Mitbringsel von Samstag, so gut, yummi! 
Nicole hat auch gerade ein tolles Giveaway am Start, schaut doch mal vorbei, 
es gibt was Praktisches für die Grillsaison zu gewinnen... 




Nun aber genug die Nase lang gemacht, ich wünsche Euch einen schönen Feiertag, 

ganz liebe Mittwochsgrüße






You are invited to the Inlinkz link party!
Click here to enter

Montag, 29. April 2019

12tel Blick im April


Nach dem doch eher durchwachsenen Wochenende bin ich froh, dass ich die Bilder für den 12tel-Blick schon Anfang letzter Woche gemacht habe. So habe ich die Ecke im Sonnenschein erwischt.
Wollt Ihr mal schauen? Dann kommt doch mit in den Garten...




So langsam ziehen dort Blumen und ein wenig Deko ein. 
Ganz fertig ist die Ecke noch nicht, aber was ist im Garten schon jemals fertig? 




Anstelle des großen Bottich mit den Steinen steht dort nun eine alte Kiste, 
in die ich demnächst frische Kräuter pflanzen möchte, so kann man beim Grillen schnell nachwürzen.
Das alte Fenster hat etwas Deko bekommen und die Hortensie sowie der Schneeball vorne treiben auch schon kräftig aus.
Nun bin ich gespannt, wie es Ende Mai ausschaut. 
Nach dem vielen Regen in den letzten Tagen explodiert die Natur im Moment...




Es hat sich doch schon einiges getan, oder?






Die Ecke verlinke ich morgen bei Eva und freue mich schon auf Eure Blicke. 
Das ist einfach eine tolle Aktion




Und dann hat mir der Osterhase letzte Woche noch ganz liebe Post gebracht. 
Vor Ostern hat er es nicht mehr geschafft. Gefreut habe ich mich trotzdem sehr darüber.
Danke an Kirsten, Ingrid ohne Blog und Claudia 




Nun wünsche ich Euch einen schönen Start in eine kurze Woche. 
Zwei Tage arbeiten, Pause, zwei Tage arbeiten, nicht schlecht... 

Ganz liebe Montagsgrüße