Montag, 30. März 2020

12tel Blick und eine kleine Bastelei


Anfang des Jahres habe ich mir einen günstigen Restposten Wachstuch in meiner Lieblingsfarbe gekauft.  
Was ich damit anstellen wollte, keine Ahnung. 
Letzte Woche jedoch fiel mir eine kleine Holzkiste in die Hände und zack, 
war die Samstagsbeschäftigung da




Wachstuch, Luftpolsterfolie, Holzkiste, Tacker und natürlich eine Blume. 
Das ist alles, was man dazu braucht.  
Die Pelargonie gab es schon leicht lädiert zum Sonderpreis beim Discounter. 
Die musste einfach gerettet werden 




Jetzt bin ich gespannt, ob sie mir die Rettung mit jeder Menge Blüten dankt...




Die Osterkarte von Claudia passt farblich prima in die"Om-Ecke". Danke für die liebe Post 💚




Und auch den 12tel Blick habe ich Samstag erledigt. 
Dieses Mal mit Morgensonne, blühenden Bäumen und einem Nachbarn, der den Rasen mäht 




Was bin ich froh, dass ich den Blick aus unserem Dachfenster gewählt habe 
#stayathome




So, dann starten wir mal in Woche 3 von xxx .
Lasst Euch nicht unterkriegen und passt auf Euch auf

Ganz liebe Montagsgrüße



verlinkt bei Zitronenfalterin

Samstag, 28. März 2020

Macht es Euch schön...


Ja, auch in dieser, von Corona geprägten Zeit, bin ich der Meinung, macht es Euch schön! 
Für mich ist das immer wichtig, aber in diesen Tagen mache ich es mir zu Hause besonders schön 




Ich bringe mir vom täglichen Spaziergang mit Herrn niwibo oft eine Kleinigkeit mit.
Wie diesen bezaubernden Schlehenzweig, den ich heute bei Holunderblütchen verlinke.

Mit Genuss esse ich jeden Tag zwei drei Stückchen meiner Lieblingsschokolade, 
die es zum Glück im nahen Supermarkt gibt

Bei passendem Wetter genieße ich jeden Tag eine halbe Stunde auf der Sonnenliege, 
höre meine Lieblingsmusik, schaue in den blauen Himmel und schmiede Pläne für die Zeit danach. 

Endlich habe ich auch etwas mehr Zeit für meine Dekozeitschriften und den Bücherstapel auf dem Nachtisch 




Wir kochen jeden Tag mit Genuss ein leckeres Mittagessen und servieren es mit Kerzenschein,
frischen Blumen und Stoffservietten. 
Dabei nehmen wir uns ausgiebig Zeit zum Reden, denn wann habe ich schon alle drei Männer um mich rum...

Auch telefoniere ich jeden Tag mit meiner Lieblingsfreundin. 
Jetzt haben wir die Zeit dazu.

Abends auf der Couch trinke ich meinen Lieblingstee aus meiner schönsten Tasse.
Dazu gibt es eine pflegende Handmaske und eine herrlich duftende Kerze  




Ja, das sind Kleinigkeiten, die jedoch im alltäglichen (normalen) Leben sonst zu kurz kommen.  
Und so wird jetzt jeder Tag zu etwas Besonderen und ich gehe abends zufrieden ins Bett. 
Denn wenn ich es mir jetzt nicht wert bin, wann dann?

Und ich bin dazu übergegangen, mich nur noch einmal abends über die aktuelle Situation ausführlich zu informieren. Das reicht aus und ich möchte mir meinen Tag mit dem "ewig aufs Handy schauen" nicht vermiesen lassen...




Also, macht es Euch so schön wie möglich, Ihr seid es, gerade im Moment, wert!

Und besonders schön ist es natürlich, wenn man noch liebe Osterpost im Briefkasten hat.
Danke liebe Tina und Biggi für die hübschen Häschen 💚  




So, damit ich es auch weiter schön zu Hause habe, werde ich gleich im Garten verschwinden und meine Arbeit von gestern fortsetzen. Ein wenig muss ich noch tun, aber dann folgt das Verwöhnprogramm. 

Passt auf Euch auf und bleibt gesund, ganz liebe Samstagsgrüße



verlinkt bei Samstagsplausch

Donnerstag, 26. März 2020

Rückblick auf einen etwas anderen März

*Buch-Werbung

Als ich Euch hier meine Vorhaben für den März erzählte, 
habe ich im Leben nicht dran gedacht, dass einige davon wegen eines Virus ins Wasser fallen könnten.
Aber zack, genau so ist es gekommen. 
Daher ist meine Monatscollage, die ab heute wieder Birgitt für uns sammelt, 
zu einer Indoor-Collage geworden 




Im März 

- bastelte ich die erste Osterpost 

- habe ich uns eine schöne Urlaubserinnerung an die Wand gehangen

- wurden alte Konservendosen mit Hasen und frischen Blumen dekoriert

- wurde die Osterkiste ausgeräumt und juchhu, die neue Couch eingeweiht

- machten wir auf den letzten Drücker, bevor die Studios schließen mussten, das Family-Fotoshooting.
Findet Ihr das S/W Bild auf dem Regal? 

- zog der Frühling ein auf die Terrasse 

- kam die Blütenzauber-Aktion langsam ins Rollen 




Gelesen habe ich in den letzten Tagen auch eine Menge. 

Kennt Ihr die Bücher der Kleinen Bäckerei und der Kleinen Sommerküche?
Jenny Colgan startet nun mit einer neuen Reihe "Happy ever after".

Der Roman wurde mir vom Piper Verlag kostenlos für eine Rezension zur Verfügung gestellt, 
vielen Dank!  

"Ich brauche ein Buch, das mein Leben retten wird"

Bibliothekarin Nina weiß genau, was ihre Kundinnen lesen sollten, was gegen Liebeskummer hilft oder Trübsal vertreibt. Doch als die Bibliothek geschlossen und Nina arbeitslos wird, helfen Bücher ihr auch nicht weiter. Oder vielleicht doch?
Nina eröffnet ihre ganz besondere eigene Buchhandlung: Mit einem Bücherbus kutschiert sie durch die schottischen Highlands, um Leser mit Lektüre zu versorgen - nur um festzustellen, dass das Happy End im wahren Leben komplizierter ist als in manchem Roman




Nina zieht nun also samt Bus und unzähligen Kartons mit Büchern von Birmingham in die Weiten Schottlands. Nach einigen Anlaufschwierigkeiten fühlt sie sich in dem kleinen Dorf wie zu Hause, ihr Bus wird zur Anlaufstelle lesehungriger Menschen und selbst ihr am Anfang miesepetriger Vermieter taut allmählich auf. 
Wenn da nur nicht der lettische Eisenbahner wäre, der einen Baum an der Zugstrecke zu einem Lesebaum macht und damit Ninas Gefühle kräftig durcheinander bringt. Aber Ninas beste Freundin und ein ziemlich verschlossener Teenager bringen ihr Leben wieder ins Gleichgewicht. 

Wer jetzt sagt, ach, das Ende kenne ich ja jetzt schon, ja, der liegt richtig. 
Aber Jenny Colgan beschreibt das Ganze so warmherzig und gar nicht kitschig, dass man als Leser das Buch wie einen heißen Kakao samt einer liebevollen Umarmung empfindet. 
Und was braucht man im Moment mehr, als eine liebevolle Umarmung?

Ein schöne Abwechslung für ein paar kuschelige Stunden auf der Couch ohne neue Fallzahlen und andere Schreckensnachrichten




Einen Baum voller Bücher habe ich leider nicht für Euch gefunden, aber einen wunderschönen Magnolienbaum. 
Hr. niwibo und ich drehen nun jeden Tag eine Runde in der Nachbarschaft, 
denn Bewegung und frische Luft müssen auch jetzt sein. 

In diesem Sinne, passt auf Euch auf und bleibt gesund

ganz liebe Donnerstagsgrüße


Montag, 23. März 2020

Blütenzauber - jetzt läuft´s...


Hallo zusammen. 
Hattet Ihr ein schönes Wochenende?
Wir waren spazieren, haben lecker gekocht, gelesen und gebastelt 
Das ist doch schon was, oder? Immer alles positiv sehen...😉 




Zwei neue Blütenzauber-Karten sind entstanden. 
Die Aktion kommt, nach ein paar Anfangsschwierigkeiten, nun doch ins Rollen.
Ich freue mich, dass unsere kleine Welt um uns herum jetzt ein wenig bunter wird...




Danke an Tina, Kirsten, Lene und Susan
Mit Euren schönen Karten habt Ihr mir in den letzten Tagen eine kleine Freude geschenkt. 
Und dank der beigefügten Bienen- und Schmetterlingsblumen habe ich auch diese Woche genug im Garten zu tun. 
Denn ehrlich, auch wenn ich voll und ganz hinter #stayathome stehe, 
ein wenig fällt mir doch die Decke auf den Kopf und ich bin für jede Abwechslung dankbar




Jede Karte unterschiedlich und doch alle so schön.
Sie werden direkt beim Blütenzauber verlinkt




Und nun starten wir also in Woche 2 von xxx...
Bin gespannt, ob die gestrigen Verordnungen den gewünschten Erfolg bringen.




Euch wünsche ich jedenfalls einen angenehmen Wochenstart, passt auf Euch auf und bleibt gesund

Ganz liebe Montagsgrüße




verlinkt bei Kartenvirus / Zitronenfalterin 

Freitag, 20. März 2020

Friday-Flowerday auch heute?



Blumen auch in Zeiten von Corona?
JA! Denn wenn wir fast rund um die Uhr in den nächsten Wochen zu Hause bleiben sollen,
 nein, auch wollen, denn wir möchten ja alle relativ unbeschadet durch diese Krise kommen, 
müssen Blumen einfach sein, um unser Zuhause hyggelig zu machen.
Wohlfühlatmosphäre!




Leider ist die Auswahl im Moment nicht ganz so groß, die Blumenläden haben geschlossen, 
also musste ich gestern auf das Angebot im Supermarkt zurückgreifen. 
Aber so lange es keine größeren Probleme gibt, perfekt. 
Und darum gibt es heute Bartnelken, von denen ich eigentlich immer dachte, es seien Sommerblumen. 
Schön finde ich sie aber auch im Frühling und bringe sie flott zu Holunderblütchen




Ein bisschen Osterdeko habe ich auch gebastelt. 
Ein kleines Holzschild, weiß angemalt, das Ganze mit Häschen, Feder und Band verziert und
 - Manu aufgepasst - die tollen Klammern von Deinem Gewinn halten alles fest. 
Ich wusste doch, dass ich sie noch für was anderes benutzen würde, als nur als Tütenverschluss 




Seid Ihr auch schon beim Osterbasteln?
Auch wenn es dieses Jahr wohl ein sehr ruhiges Osterfest wird, ein bisschen Deko schadet nicht.
Noch mehr tolle Anregungen findet Ihr auch bei der Osterparade der Bärbels




Und bevor ich nun in ein ruhiges Wochenende starte, alle drei wunderbaren Termine sind gecancelt, 
zeige ich Euch noch eine Karte des Kartenvirus, eine tolle Aktion von Gundi. 
Danke Dir für die zarte Post, auch das ist ein schöner Zeitvertreib...




Nun passt auf Euch auf, stay at home und bleibt mir gesund. 

Ganz liebe Freitagsgrüße 


Mittwoch, 18. März 2020

Den Frühling selber machen und die erste Osterpost


Nein, den Frühling muss man sich zur Zeit wirklich nicht selber machen, denn er ist tatsächlich da. 
Die Sonne scheint, der Himmel ist blau, die Bäume tragen die ersten Blüten und ich habe schwarze Fingernägel von der Gartenarbeit




Trotzdem möchte ich meine heutigen Gartenbilder bei Andrea verlinken. 
Sie sucht im März den selbstgemachten Frühling und ein wenig habe ich ihn gestern im Garten auch selbstgemacht...




Ich liebe ja die Deko mit Konservendosen, denn sie sind so schön vielfältig. 
Und in die ganz kleinen Dosen, die mit den eingelegten Mandarinen, die ich immer zu Hause habe, nicht nur im Moment, passen wunderbar die zarten Bellis, die zu meinen Lieblings-Frühlingsblumen gehören 




Diese Dose habe ich letzte Woche entdeckt, ich finde sie toll.  
Schade, dass ich nicht noch eine zweite mitgenommen habe, nun ist das Gartencenter dicht.
Aber es gibt ja noch eine Zeit nach Corona...






Diese Ecke auf der Terrasse ist fertig, heute geht es weiter. 
Das gute Wetter muss ausgenutzt werden und Zeit habe ich im Moment auch etwas mehr als sonst.

Und was macht Ihr so mit der gewonnen Zeit?
Außer für den täglichen Bedarf einzukaufen und hoffentlich nicht hamstern...

Hier steht recht viel auf der Liste, mir wird so schnell nicht langweilig.
Wie das allerdings in zwei drei Wochen ausschaut, abwarten




Ein Punkt auf meiner Liste ist zum Beispiel die Osterpost. 
Auch wenn Ostern dieses Jahr wohl recht ruhig ausfallen wird, ein wenig Vorfreude muss sein. 

Die erste Karte ist auch bereits bei mir eingetrudelt, erkennt Ihr sie?
Sie kommt von Bettina. Sie ist bereits im Osterfieber und hat jede Menge dieser kleinen Tilda-Hasen produziert




So, ich lege hier mal los, passt auf Euch auf und bitte tut alles dafür, gesund zu bleiben.

Ganz liebe Mittwochsgrüße




Montag, 16. März 2020

Blütenreise oder spring is coming

*Buch-Werbung

Guten Morgen nach einem relativ ruhigen Wochenende, natürlich ohne Besuch der Bonner Kunsthalle. 
Sie ist, wie so vieles, seit Samstag geschlossen. 
Und so blieb jede Menge Zeit für den Garten, ein neues Buch und die daraus entstehenden (Reise)Träume...




Neugierig geworden?

Vom Lifestyle Busse Seewald Verlag habe ich einen wunderbaren Bildband für eine Rezension zur Verfügung gestellt, vielen Dank auch an Frau Kleiser




Blüten Reise von Christa Klus-Neufanger 

Bunte Tulpen in den Niederlanden, herrlich duftende Lavendelfelder in der Provence, 
die atemberaubende Mandelblüte auf Mallorca - diese Naturspektakel der besondern Art muss man einfach mal erlebt haben!
Dieses Buch, Bildband und Reiseführer zugleich, nimmt Sie mit zu den schönsten Blütenreisen Europas rund ums Jahr. Erfahren Sie Wissenswertes über die verschiedenen Blüten, besondere Feste und Märkte, die anlässlich der Blütezeit veranstaltet werden, und weitere Sehenswürdigkeiten am Reiseziel. 
Lassen Sie sich von der Blütenpracht inspirieren, schmieden Sie Reisepläne und lernen Sie die verschiedenen Ziele von ihrer besten Seite kennen - nämlich in voller Blüte!




Der Auftakt dieses Buches macht die herrliche Mandelblüte auf Mallorca, 
die ich vor vier Wochen noch erleben durfte, wofür ich wirklich dankbar bin. 

Wenn man sich durch dieses erste Kapitel "hindurch bewundert" hat, 
folgt auch schon die nächste Blüte, nämlich die Mandelblüte in der Pfalz. 
Und dann geht es Schlag auf Schlag, Mimosenblüte an der Côte d´Azur, Marillenblüte in der Wachau, Tulpenblüte in Holland bis hin in den Herbst, Heideblüte in der Lündeburger Heide.
Das alles mit kleinen Geschichten über die Landschaft, Tipps für Märkte, Restaurants und Veranstaltungen.
Alles chronologisch der Jahreszeit entsprechend gegliedert.

Hört sich das nicht sehr verführerisch an?
Als ich das Buch bekam, haben Hr. niwibo und ich uns die stimmungsvollen Bildern angeschaut und überlegt, wohin wir als nächstes fahren möchten. 
Die Mandelblüte in der Pfalz wäre nun unser nächstes Ziel gewesen, liegt ja nicht weit entfernt, 
genauso wie die Tulpenblüte in Holland. Hotels waren auch schon rausgesucht. 

Nun ist das Ganze Dank Corona erstmal aufs Eis gelegt, aber die Reiseträume bleiben und aufgeschoben ist ja nicht aufgehoben 




Also machen wir es uns in den nächsten Wochen erstmal zu Hause gemütlich und genießen den Frühling im eigenen Garten. Und die Blüten habe ich dank Nachbars Kirschzweigen ja bereits schon in der Vase




Das Buch jedenfalls wird in der nächsten Zeit wohl noch öfter zur Hand genommen. 
Denn ich denke bei der momentanen Situation, vier Erwachsene zu Hause, Uni geschlossen, 
Hr. niwibo Homeoffice, brauche ich öfter mal eine kleine Auszeit nur für mich. 
Dann träume ich mich einfach über die Grenzen hinweg zu den schönsten Reisezielen Europas zur Blütezeit




Und dann findet Ihr mich genau dort, an meinem neuen Lieblingsplatz mit Blick in den Garten




Nun wünsche ich Euch einen guten Wochenstart, lasst es ruhig angehen und bitte passt gut auf Euch auf

Ganz liebe Montagsgrüße




Freitag, 13. März 2020

Tulpen & Vitamine


Hallo am Freitag, Hallo am Blumentag.
Heute mal mit Tulpen. Und ich kann Eva schon fragen hören... Nicole, Du und gelb-orange Tulpen? 




Ja sowas, jetzt ist die orange Couch weg und schwupps, 
stelle ich mir zur Erinnerung orange-gelbe Tulpen in die Vase.
Aber psst, ich habe sie mir gar nicht selbst gekauft, Hr. niwibo hat sie mitgebracht.
Und er mag nun mal bunt. Und ehrlich? Ich finde sie in der weißen Vase so richtig frisch 😊




Passend dazu habe ich mir diese Zweige mit gelben Blüten vom Sonntagsspaziergang mitgebracht. 
Allerdings weiß ich nicht, was ich da gefunden habe.
Hat jemand von Euch eine Ahnung?




Und endlich kommt mal ein wenig Bewegung in die Blütenzauber-Party.
Heike hat mir liebe Vitamin-Post geschickt




Statt Blumensamen schickte sie ein Päckchen Kresse und da ich nicht warten kann,
bis sie im Garten wächst, habe ich sie auf der Fensterbank auf Küchenkrepp ausgesät - klappt prima.
Und Dank des Löffels weiß auch jeder in der Familie, was hier gerade wächst... 




Die Tulpen bringe ich zu Holunderblütchen und wünsche Euch einen happy Friday und einen guten Start ins Wochenende. Hier wird es relativ ruhig ablaufen, mal schauen, ob ich den Besuch in die Bonner Kunsthalle zur Ausstellung von Beethovens 250. Geburtstag wage. Was meint Ihr in Zeiten von Corona?   




Ganz liebe Freitagsgrüße



verlinkt bei Freutag