Samstag, 8. Mai 2021

Tulpenliebe

*Buch-Werbung 


Die Tulpenzeit neigt sich dem Ende zu und so habe ich nochmals die Vase mit herrlich bunten Tulpen gefüllt. 
Seitdem wir die weißen Schränke haben, wächst meine Vorliebe für bunte Blumen. 
Ein wenig Farbe muss ab und zu ja sein...




Sehen die pinkfarbenen Tulpen nicht ein wenig wie Pfingstrosen aus? Ich bin hin und weg.
Rosa und Pink finde ich eine tolle Zusammenstellung. 
Das erinnert mich an eine Zeit, da trug ich im Sommer mit Vorliebe eine pinkfarbene Caprihose kombiniert mit zartrosa Oberteilen. Sah gar nicht so schlecht aus.
Ein wenig wie Himbeer- und Erdbeereis...




Um Sommer und leckeres Essen geht es auch in diesem Nordsee-Krimi, 
welchen ich vom *Heyne-Verlag für eine Rezension zur Verfügung gestellt bekommen habe




Schön war es, auf der Welt zu sein...

Zwischen Meeresrauschen und Möwengeschrei erholt sich Köchin Louise Dumas von einem gebrochenen Herzen. Seit sich die Französin bei ihrer Patentante auf Pellworm einquartiert hat, geht es ihr viel besser. Schon bald spricht sich herum, dass eine Sterneköchin auf der Nordseeinsel weilt - und Louise bekommt den Auftrag, für die Geburtstagsgäste eines gefeierten Schlagersängers zu kochen. Als am Ende des rauschenden Fests jedoch der Gastgeber tot aufgefunden wird, ahnt Louise, dass mehr als ein simples Unglück dahintersteckt. Während Kriminalkommissar Mommsen noch an einen Unfall glaubt, ist Inselköchin Louise bereits einem gefährlichen Mörder auf der Spur...




Louises kommt mitsamt Motorrad und ihrem Messerset auf die kleine beschauliche Insel Pellworm, 
um sich bei ihrer Patentante einzuquartieren und die Seele baumeln zu lassen.
Zwischen zwei Katzen, dem Esel Sture und jeder Menge Krabben will sich die temperamentvolle Französin in dem kleinen gemütlichen Friesenhaus von Ihren geplatzten Träumen erholen. 
Leider dauert der Frieden nicht lange, denn Louise zieht die Unglücksfälle magisch an. 
In kurzer Zeit gibt es drei Tote auf der Insel und sie ist mittendrin und fängt an zu ermitteln.  

Dieser erste Fall der Inselköchin ist ein guter Laune Krimi, der bis zum Schluss spannend bleibt, 
denn immer wieder laufen die Ermittlungen der sympathischen Louise und dem alten Inselpolizisten in eine Sackgasse. Aber da gibt es ja noch den leidenschaftlichen Hobby-Fotografen Hubertus, 
der sie mit seinen Bildern auf die richtig Spur führt. 
Zudem ist der Roman ein interessanter Reiseführer der friesischen Insel und frischt nebenbei ganz wunderbar meine französischen Schimpfwörter auf.
Außerdem ist es ein perfektes Buch, um das Meerweh ein wenig zu stillen und vom Sommer zu träumen. 

Ich freue mich jetzt schon auf Band 2, der nächstes Jahr erscheinen wird



Meine Tulpen bringe ich zu Holunderblütchen, die seit gestern wieder unsere Blumen sammelt. 

Habt Ihr die kleine Schale gesehen?
Ich habe sie bei E..y gefunden und mich so gefreut, denn diese marokkanische Serie von Tine K.H... gibt es kaum noch im Geschäft (Keine Werbung, selbst bezahlt)

Und dann freue ich mich, dass unser Landkreis seit einer Woche unter 100 liegt und wir morgen mit beiden Söhnen und Freundin gemütlich den Muttertag feiern können. 
Und das bei schönem Wetter, besser geht's doch gar nicht




Nun wünsche ich Euch ein wunderbares Wochenende und allen Mamas einen schönen Muttertag,

ganz liebe Samstagsgrüße




verlinkt bei niwibo sucht... / Gartenwonne 

Mittwoch, 5. Mai 2021

Mein Jahresprojekt im Mai - Teil 4


Nachdem ich Euch im April den Koblenzer Stadtteil Ehrenbreitstein - hier - vorgestellt habe, 
geht es heute hinaus aufs Land. Ja, Koblenz kann auch ländlich... 
Wer vom Deutschen Eck die Mosel rechtsseitig hinauf fährt kommt nach Güls, einem seit 775 bekannten Ort, 
welcher 1970 in die Stadt Koblenz eingemeindet wurde



Im Rahmen des von Andrea ins Leben gerufene Jahresprojekts kommen Hr. niwibo und ich in Teile der Stadt, 
die wir vorher einfach übersehen haben oder noch nicht kannten. 
So auch der Moselbogen in Güls. 
Ein idyllisches Fleckchen Erde mit jeder Menge Grün, vielen Obstbäumen und kleinen und größeren Tieren




Hier kann man kilometerlang am Fluss entlanglaufen.
Ganz links seht Ihr die Mosel durchschimmern, 
im Hintergrund auf der anderen Flussseite liegt der Metternicher Hamm, ein Weinberg




Am Moselbogen blühte es am 1. Mai herrlich, auch wenn das Wetter doch recht frisch war





Hierhin verirrt sich wirklich nur der, der dieses schöne Stückchen Natur kennt, denn zufällig kommt man hier nicht vorbei. Zu abseits von der Hauptstraße. Auch am Feiertag waren nur wenige Leute unterwegs. 
Na gut, außer Enten, Schwäne, Gänsen und viel Grün ist hier auch nicht viel zu sehen. 
Aber Grün macht gute Laune und dementsprechend gut gelaunt absolvierten wir unseren Rundweg




Es gibt noch einen kleinen Hafen, der zum nebenan liegenden Campingplatz gehört.
Aber auch hier herrschte wohl wegen Beherbergungsverbot noch tote Hose.
Ich denke, im Sommer wird es etwas trubeliger zugehen 




Und wieder so süße Nilgansküken. 
Noch ganz klein und schon etwas größer und ganz relaxt




Zurück in Güls habe ich noch dieses pinke Prachtexemplar gefunden. 
Der mir unbekannte Baum muss einfach zu niwibo sucht...




Alles in allem ist das ein schöner Rundwanderweg, wenn man einfach mal den Kopf freibekommen möchte




Ich habe mir ein Bild aus dem Netz gemopst, damit Ihr seht, warum das Ganze Moselbogen heißt. 
Ganz rechts seht Ihr die Gülser Eisenbahnbrücke.
Noch weiter rechts, fast am Bildrand haben wir geparkt und sind dann am Fluss entlang des Bogens und oberhalb des Campingplatzes zurückgelaufen


Quelle: Google


Nun haben wir einen weiteren der 111 Orte Koblenz erlaufen und ich freue mich schon auf die nächste Tour.

Kommt gut gelaunt durch den Tag 

ganz liebe Mittwochsgrüße





Montag, 3. Mai 2021

Hallo Mai oder auf ins nächste Abenteuer...


Da im Mai haben jede Menge liebe Freundinnen Geburtstag haben, wurde gestern ein wenig gebastelt. 

Im Moment überkommt mich das Fernweh immer wieder recht heftig. 
Unseren Urlaub am Meer, Ende des Monats, haben wir schweren Herzens storniert, wir bleiben zu Hause, 
da weder Hr. niwibo noch ich bis jetzt ein Impfangebot bekommen haben.
Also sind wir vernünftig, aber vernünftig kann auch ganz schön doof sein..




Darum habe ich nun mein ganzes Fernweh in die Karten gesteckt. 
Die Bulli Stanze habe ich schon ein paar Jahre, sie musste mal wieder zum Einsatz kommen. 
Und ein neues Lebensjahr ist ja auch immer wie ein kleines Abenteuer. Man weiß nicht, was auf einen zu kommt.
Also Mädels, auf ins nächste Abenteuer... 




Unser Mai wird aber auch ohne Urlaub am Meer nicht langweilig.

Denn im Mai 

- freue ich mich auf unseren Holländer, der am Samstag geliefert werden soll

- hat meine Lieblingsfreundin Geburtstag, der ich selbstverständlich morgen persönlich gratulieren werde
(Natürlich mit Test!) 

- haben noch drei andere liebe Freundinnen Geburtstag, die jedoch wegen den Kontaktbeschränkungen nur liebe Post von mir bekommen haben / werden

- freue ich mich auf mein Wichtelpaket aus Ulrikes Bloggeburtstags-Aktion "Schreib mal wieder" 

- werden wir eine längere Baustelle vor der Eingangstüre haben. Der Wasserschaden soll behoben werden

- haben wir eine Woche Urlaub, in der wir einige Tagesausflüge machen möchten

- möchte ich meinen Bücherstapel reduzieren, am liebsten im Garten bei angenehmen Temperaturen

- und natürlich jede Menge Pink & Pastell bei niwibo sucht... sammeln


Ansonsten steht nichts im Kalender, alles andere lassen wir auf uns zukommen.

Lieber Mai, 
wenn ich drei Wünsche frei habe, möchte ich Sonne, ab und an ergiebigen Regen und vielleicht einen Impftermin, 
das wäre schön!




Schön ist auch Lenes Post, aus der ein zarter Schmetterling heraus flatterte. 
Danke Dir für die lieben Frühlingsgrüße.
Ein richtiges Sekundenglück, darum verlinke ich sie bei Andrea






 Hier wird heute Mittag ein Schnelltest gemacht und danach in der Boutique einer netten Bekannten ein wenig gestöbert und vor allem gequatscht... das muss einfach mal sein.

Euch wünsche ich einen prima Start in die neue Woche

ganz liebe Montagsgrüße







Samstag, 1. Mai 2021

niwibo sucht... im Mai


Als ich Montag im Blumenladen meinen Friday-Flowerday-Strauß aussuchte, 
sah ich hinter der Kasse einen an die Wand gepinnten Zeitungsartikel der hiesigen Tageszeitung mit einem Bild und Interview des Floristen, der mir gerade meinen Strauß zusammenstellte. 
Dort erzählt er, dass Pink und Pastell die Blumenfarben 2021 sind. 
Na, da lag ich doch mit meinen Wachsblumen und Löwenmäulchen genau richtig




Ich glaube, den Kirschblüten am Rhein in Oberwinter ist der Farbtrend ganz egal. 
Sie blühen jedes Jahr verschwenderisch in einem wunderbaren Rosa. Herrlich sieht das aus.
Von den kleinen Blütenpuschel bin ich jedes Jahr aufs Neue total begeistert




Die Bäume säumen den Straßenrand des kleinen Hafenorts und wir haben sie auf dem Rückweg von den Bonner Rheinauen letzten Samstag fotografiert







Dieser Puschel schaut doch aus, als ob er ein goldenes Krönchen trägt...




Ich konnte nicht widerstehen und habe mir einen der rosa Blütenbälle mit nach Hause genommen




Pink & Pastell

Der Blumenfarbtrend passt doch prima in den Frühling und in den Mai.
Und schon habe ich das neue Thema für niwibo sucht...
Im Mai suche ich alles in Pink und Pastell-
 
Das kann Pink, Rosa, Hellblau, ein zartes Gelb, Flieder oder auch Mintfarben sein.
Egal ob Blumen, Wolle, Deko, Bilder, Karten, Klamotten, Torten, 
haltet die Augen auf und sammelt fleißig mit. 

Ich freue mich drauf und sage Danke für den wunderbaren Blütenzauber, 
den Ihr im April zusammengetragen habt




Wer mag, kann das Bild gerne mitnehmen




Und nun startet gut in den Wonnemonat und habt ein leckeres Wochenende mit Maibowle & Spargel.

Ganz liebe Samstagsgrüße


You are invited to the Inlinkz link party!

Click here to enter