Sonntag, 29. November 2015

Advent, Advent, ein Lichtlein brennt


Heute beginnt die Adventszeit, der Countdown, 
der uns besinnlich auf Weihnachten einstimmen soll.

Aber was bedeutet Advent oder auch Adventus Domini und wo kommt er her?  
Ich habe mich mal schlau gemacht...




Seit dem 7. Jahrhundert gibt es die Adventszeit (Ankunft des Herrn) so wie wir sie kennen. 
Davor war der Advent eine Buß- und Fastenzeit, in der Tanzen und Feiern verboten war.
Zum Glück hat sich das jedoch geändert und wir können in den knapp vier Wochen bis zum Heiligen Abend jeden Tag in Plätzchen, Lebkuchen und anderen Leckereien schwelgen, Weihnachtslieder schmettern und uns einfach der schönen Zeit erfreuen  




Die vier Adventssonntage stehen symbolisch für die 4.000 Jahre, 
welche die Menschen nach dem Sündenfall im Paradies auf den Erlöser warten mussten.

Und warum zünden wir jeden Sonntag eine Kerze mehr an?
Die Kerzen weisen auf das Licht hin, welches mit Christus Geburt in die Welt gekommen ist. 
Je weiter es auf Weihnachten zugeht, umso heller wird das Licht...




Für mich ist die Adventszeit fast noch schöner als das eigentliche Weihnachtsfest. 
Am meisten freue ich mich jedes Jahr wieder auf den Adventskalender. 

Und da ich mal wieder Danke sagen möchte für die vielen lieben Kommentare, 
die schöne Post, die ab und zu meinen Briefkasten bevölkert und die netten Kontakte,  
gibt es für Euch auch dieses Jahr wieder einen etwas anderen Adventskalender




An jedem der vier Sonntage gibt es hier eine Geschichte oder ein Lied passend zum Advent und dazu eine Kleinigkeit für Euch zu gewinnen. 
Heute diese wunderschönen Bauernsilber-Kugeln.

Wer eine davon gewinnen möchte, schreibt das bitte einfach in seinen Kommentar und gibt dort auch die Form der Kugel an...also rund oder lang oder egal☺
Und wer das untere Bild mitnehmen und verlinken möchte, gerne, ich freue mich




Die beiden Gewinner gebe ich nächsten Sonntag hier bekannt.

Und bevor ich jetzt die erste Kerze anzünden gehe, 
zeige ich Euch noch meinen DIY-Adventskranz von - hier -  
Er hat sich doch noch ein wenig verändert, aber so gefällt er mir richtig gut.




Den "Adventskranz" verlinke ich jetzt bei Lotta
die ab heute für ihre "Bunte Welt" Kränze sammelt 




Und nun wünsche ich Euch allen einen wunderbaren 1. Advent, eine schöne Zeit mit all Euren Lieben, leckeren Plätzchen und vielleicht einem Weihnachtsmarktbesuch

♥ Ganz liebe Sonntagsgrüße ♥


Freitag, 27. November 2015

It´s friday und ein kleiner Abschied...


Blühen bei Euch die Amaryllis auch so schnell auf?
Gerade erst gekauft und schwupps, zwei Blüten schon komplett auf 




Und bevor diese so vertrocknet aussehen, die großen Blüten abgeschnitten, in Miniväschen gesteckt und fertig ist mein heutiger Beitrag für den Friday-Flowerday bei Holunderblütchen




Amaryllis gehören für mich zur Weihnachtszeit einfach dazu, am liebsten in Weiß.
Was sind Eure Lieblings-Weihnachtsblumen?




Heute zeige ich zum xten Mal Blumen bei Helga, 
aber das erste mal mit Kerzenschein. 
Irgendwie wurde es die Tage überhaupt nicht richtig hell.

Heute aber auch zum letzten Mal Blumenbilder auf dem alten Couchtisch. 
Bye-bye mein Lieber, der Abschiedsschmerz hält sich in Grenzen. 16 Jahre waren lang genug!
Denn seit vorgestern ist er da... mein neuer weißer (!) Holztisch. 
Der Weihnachtsmann hatte ganz schön zu schleppen, denn das Teil ist wirklich s..schwer. 
Ich bin so happy ☺ Bilder folgen...




Und bevor ich jetzt schaue, was Ihr so in den Vasen habt, hier mein November-Rückblick,
den Birgitt jeden Monat für uns sammelt
  



Ein bisschen Weihnachtsdeko, etwas Blumiges, meine Lieblingsreklame in Koblenz und natürlich mein neues Schweinchen mit unseren Keksen.

Nun freue ich mich auf die Adventszeit ☺ 




Habt einen guten Start ins Wochenende und wenn Ihr möchtet, schaut Sonntag wieder rein.
Denn da startet wieder mein etwas anderer Adventskalender.

Nun bin ich aber weg, fahre gleich auf eine Adventsausstellung 

♥ Ganz liebe Freitagsgrüße ♥




Weihnachtskugel - Greengate
Cake & Biscuits Tortenplatte - H&M Home verlinkt bei Deko-Donnerstag

Mittwoch, 25. November 2015

Bäumchenparade und vier Gewinnerinnen


Schön, dass Ihr wieder reinschaut. 
Viele von Euch wollten wissen, wie sie an leere Zigarrenkisten kommen. 
In jedem guten Tabak- und Pfeifenladen werden diese Kistchen für ca. einen Euro verkauft.
Fragt einfach mal nach




Wenn ich mich hier umschaue, sehe ich im Moment nur Bäume...
Ich war im Nähfieber und habe kleine Mitbringsel für die Adventszeit genäht. 
Eine prima Sache, um Stoffreste abzubauen.

Alles, was Ihr dafür braucht, findet Ihr normalerweise in Eurem Nähschrank und im Garten.
Da in meinem Schrank Ösen mal wieder unauffindbar waren, habe ich bei Lidl.de für Nachschub gesorgt. Dort gibt es eine große Auswahl an Näh- und Bastelbedarf





Zuerst malt Ihr Euch eine Baum-Schablone in der gewünschten Größe,
übertragt sie auf den Stoff und näht beide Stoffstücke links auf links zusammen. 
Unten eine Öffnung zum Wenden lassen





Das Ganze umdrehen, mit Füllwatte ausstopfen, ein kleines Stückchen Ast als Baumstamm in die Öffnung stecken und von Hand zunähen.
Nun könnt Ihr oben die besagten Ösen reinhauen und die Bäumchen aufhängen 




Oder Ihr steckt sie in eine mit Sand oder Steckschaum gefüllte Dose, Windlicht etc.
Ein wenig Moos und fertig ist Eure Weihnachtsdeko.

Dieser kleine Baum darf bei mir bleiben.
Die anderen wandern wohl in den nächsten Wochen weiter...




Nun aber zu den vier Gewinnerinnen, die je einen Gutschein von SugarTrends gewonnen haben



Herzlichen Glückwunsch Ihr Lieben ♥
Bitte schickt mir eine Mail an niwibo.68@web.de
damit ich Euch den Code für den Gutschein zusenden kann.

Vielen Dank an alle anderen für die tolle Teilnahme.
Und schon am Sonntag gibt es hier ein neues Giveaway,
denn dann startet wieder mein etwas anderer Adventskalender 




Nun habt einen schönen Tag, ich werde jetzt mal Plätzchen Nr. 2 backen und dabei sehnsüchtig aus dem Fenster schauen...denn heute kommt der Weihnachtsmann tatsächlich schon zu mir ☺

♥ Ganz liebe Mittwochsgrüße ♥



verlinkt bei Lottas bunter Welt

  




Sonntag, 22. November 2015

Gutscheinverpackungs-DIY und ein kleines Giveaway


Und, habt Ihr schon alle Weihnachtsgeschenke zusammen?
Wirklich? Ich noch nicht...
Aber ich liebe es ja, Gutscheine zu verschenken. 
Aber nicht einfach so, nein, sie sollen auch schön verpackt sein. 

Und dafür zeige ich Euch heute ein ganz einfaches DIY. 
Ihr braucht dafür leere Zigarrenschachteln und jede Menge Weihnachts-Krimskrams




Perfekt ist es, wenn Ihr genügend Kleinigkeiten passend zum Gutschein-Thema findet.
Das hatte ich aber für meinen Gutschein nicht, 
daher gibt es einfach eine Winter-Weihnachts-Wunderwelt...

   


Die Zigarrenkiste habe ich mit Kreidefarbe dünn gestrichen.
Ich mag es, wenn man auf dem Deckel noch zart die Schrift erkennen kann. 
Meine Kiste ist übrigens von - hier -   




Diese kleinen Holzfiguren sammel ich schon seit meiner Kindheit. 
Mittlerweile liegen sie seit Jahren nur noch in einer Schachtel und werden nicht mehr dekoriert. Aber für so eine liebevolle Gutschein-Box kann man schon mal die ein oder andere verwenden.

Ihr verziert nun die Kiste mit Eurem Krimskrams und und klebt alles gut fest, 
damit beim Zusammenklappen nichts durcheinander fällt.  
Danach ab mit dem Gutschein in die Schachtel und fertig ist Euer ganz persönliches Geschenk. 
Aufgeklappt ergibt das Kästchen mit ein paar Kerzen noch eine schöne Weihnachtsdeko




Und weil das alles aus alten Sachen entstanden ist, 
mache ich noch bei Steffi und ihrer Upcycling-Weihnachtsdeko mit




Und damit Ihr nicht bis Weihnachten auf einen Gutschein warten müsst, 
verlose ich heute vier Gutscheine von SugarTrends im Wert von je 8,-  Euro an Euch.
Dort gibt es so tolle Sachen, nicht nur zum Verschenken. 
Ich habe mir einen Becher von Design Letters ausgesucht




Alle, die gerne einen der Gutscheine gewinnen möchten, einfach in Euren Kommentar angeben.
Im nächsten Post werden die vier Gewinner schon bekannt gegeben. 
Also flott ins Lostöpfchen mit Euch...

Nun habt noch einen schönen Nachmittag, ich begebe mich jetzt mal in die Küche...

♥ Ganz liebe Sonntagsgrüße ♥






Freitag, 20. November 2015

Japan meets Meißen


Hallo Ihr Süßschnäbel.
Schön, dass Euch meine Schoko-Ecken so gut gefallen. 
Nun bin ich gespannt, ob sie Euch auch schmecken werden. 
Denn hier im Hause niwibo gehen die Meinungen etwas auseinander. 
Aber man kann es ja nicht jedem recht machen...




Recht gemacht hat es mir jedoch mein Blumenlieferant mit den weißen Japanrosen. 
Ja, Ihr lest richtig, einmal im Monat bekomme ich einen Strauß Blumen geliefert. 
Seit ich den Service - hier - ausprobiert habe, hat mir mein Schatz ein Abo geschenkt. 
Zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen...Frau zufrieden, Mann keine Arbeit, perfekt!!!
☺ ☺ ☺
  



Da mir Regen und Sturm seit gestern schwer auf den Keks gehen, 
zeige ich Euch heute endlich mal die Bilder von unserem sonnigen Ausflug nach Meißen in den Herbstferien 




Eigentlich kommt die Japanrose aus Nordamerika. 
Aber japanische Gärtner kreuzten in den dreißiger Jahren den Prärieenzian, 
woraus sich die heutige Eustoma entwickelte und verkauften die Blumen zuerst in Japan. 
Daher der Name... 




Hier der Burgberg mit Blick auf den Dom und einem wunderbaren blauen Himmel  




Die erste zaghafte Weihnachtsdeko




Meißen hat eine wunderschöne Altstadt, in der kräftig saniert wird. 
Besonders gut haben mir die pastellfarbenen Hausfassaden und die reich verzierten Türen gefallen.
Wir sind übrigens den Berg zum Dom hoch gelaufen. 
Oben angekommen haben wir dann bemerkt, es gibt tatsächlich einen Aufzug auf der Rückseite des Burgbergs. Hätten wir das mal früher gewusst...  




Die heutige Vase stammt vom Flohmarkt. 
Einen weißen Streifen auf das alte Gefäß gemalt und schon sieht sie trendy aus und passt perfekt in mein Farbschema




Wie alt dieses Gemälde auf der Hauswand ist und was es darstellt, 
haben wir leider nicht erfahren. 
Aber ich finde, das Ganze wirkt ein bisschen südländisch




Meine Japanrosen bringe ich jetzt noch zu Holunderblütchen und schaue mal, 
welche Blumen Ihr so in den Vasen stehen habt. 

Und mit einem Blick zu einem der vielen Trödler in Meißen verabschiede ich mich schon wieder 




Startet mir gut ins Wochenende und holt Euch beim Wintereinbruch keine kalten Füße

♥ Ganz liebe Freitagsgrüße ♥




Mittwoch, 18. November 2015

In der Weihnachtsbäckerei...


gibt es nicht nur manche Menge Leckerei, 
nein, auch jemand, der versucht, meine Schokoecken zu stibitzen.
Aber seht selbst... 




Am Montag habe ich ein neues Rezept ausprobiert

Walnuss-Schoko-Ecken




Mit vielen Nüssen und Cranberrys, super lecker und saftig




Gestern dann habe ich mir einen Teller appetitlich angerichtet für die kleine Pause zwischendurch, da kommt ein kleines rosa Ferkelchen und erklimmt schwer schnaufend das Sofa




Mir nichts, dir nichts stürzt es sich auf die Kekse und schwups, 
steckt die Schnauze auch schon mitten drin in Puderzucker und Schokolade.
Zum Glück habe ich genügend gebacken... ich teile ja gerne 




Meinen Tee aus dem tollen Becher habe ich jedoch für mich behalten.
Schweinchen und Becher habe ich übrigens letzte Woche bei Tanja gewonnen. 
Liebe Tanja, nochmals vielen Dank an Dich und Little White Cottage für den wunderschönen Gewinn




Das Rezept für die leckeren Ecken verlinke ich bei Tanja,
die auch dieses Jahr wieder unsere besten Plätzchen sammelt.
Eine tolle Idee, die letztes Jahr schon für viel Abwechslung gesorgt hat 




Und, wann fangt Ihr an zu backen oder habt Ihr schon die Dosen voll?

Euch allen wünsche ich einen schönen Tag, lasst Euch vom Wetter nicht die Laune verderben, 
ein Stückchen Schokolade hilft da wahre Wunder...

♥ Ganz liebe Mittwochsgrüße ♥


  

Keksdose - KIK
Schweinchen und Teebecher - Little White Cottage

Sonntag, 15. November 2015

Und die Welt dreht sich weiter...


Je voudrais exprimer ma compassion profonde à mes lecteurs francais.
Je suis horrifié et très tristement sur les actions terribles à Paris. 
Dans des idées je suis chez Vous et votre pays. 

Die Welt dreht sich weiter...
Lange habe ich überlegt, ob ich heute mein Buch vorstellen soll.
Aber dieses Buch handelt von Freundschaft, Nächstenliebe, Vertrauen, Verzeihen.
Ich denke, diese Werte sind gerade jetzt so wichtig.
Und deshalb gibt es heute wie gewohnt das 




Rowan Coleman

Zwanzig Zeilen Liebe

ISBN 9783492060172




Klappentext: 

Es gibt Briefe, die dir ein Lächeln ins Gesicht zaubern, und solche, die dich zum Weinen bringen. Und dann, ganz selten, gibt es noch die Nachrichten,
die sich tief in dein Herz brennen.
 Die dir bewusst machen, worauf es wirklich ankommt: auf die Liebe. Auf das Glück. Auf den einen Moment im Leben, in dem die Sterne am Himmel ein wenig heller leuchten...




Rezension: 

"Zwanzig Zeilen Liebe" ist der zweite Roman von Rowan Coleman. 

Sieben Nächte lang gewährt die Autorin uns einen ausführlichen Einblick in die Leben dreier Menschen - in die Leben von Stella, Hugh und Hope. 

Immer wieder erzählt Coleman eine andere Geschichte, die Erzählperspektiven wechseln sich zwischen den drei Hauptpersonen ab. 
Dazwischen liest man die Briefe, die Stella, Krankenschwester in einem Hospiz,
im Namen ihrer todkranken Patienten schreibt. 
Briefe, die nach deren Tod an die jeweiligen Empfänger zugestellt werde. 
Die wenigen Zeilen enthalten letzte Wünsche, Erklärungen und auch Entschuldigungen und sind für die Verwandten und Bekannten der Verstorbenen ein großer Trost. 
Manche dieser Briefe werden in die Gesamthandlung eingebunden und gewähren dem Leser weitere kostbare Informationen. 

Die Geschichten selbst sind alle sehr emotional geschrieben, wirken dabei aber klar und nicht kitschig. Dies liegt wohl zum größten Teil an dem wunderbaren leichten Schreibstil der Autorin. 




Fazit

Das Ende des Romans lässt den Leser zufrieden zurück.
Es beantwortet die wichtigsten Fragen, lässt einem aber genug Raum für die eigene Fantasie. 

Eine Geschichte über den Tod und das Leben, Krankheit und Verlust, Liebe und Schicksal. 

Die drei doch sehr unterschiedlichen Hauptpersonen sind auf der Suche nach dem Glück und der Liebe. Sie machen das aber auf eine leise humorvolle Weise, so dass das Buch nicht zu schwer rüberkommt. 

Ein Buch zum Nachdenken, welches ich verschlungen habe und welchem ich 4 Sterne gebe.

Vielen Dank an den Piper Verlag für die Bereitstellung





Und nun seid Ihr dran...was habt Ihr in den letzten Wochen gelesen?

Zeigt uns doch Eure Bücher, E-Books oder Hörbücher. 
Gerade jetzt sind vielleicht die ein oder andere schöne Geschenkidee für Weihnachten dabei.

Unter diesem Post könnt Ihr Euer Lesefutter bis zum 30. November verlinken.  

*******

Diese wunderbare Post, die ich Euch hier zeige, enthalten zwar nicht 20 Zeilen Liebe, 
haben aber trotzdem mein Herz berührt. 

Von Fanny habe ich diese farbenfrohe Herbstpost bekommen und von 
Nadia die süßen Schafe und das kleine Päckchen mit Blumensamen. 
♥ Vielen Dank an Euch beide ♥ 


Schau mal Jen, ich habe noch eins der Bücher bekommen!!!


Nun wünsche ich Euch allen einen friedlichen und ruhigen Sonntag.

♥ Ganz liebe Grüße ♥