Montag, 4. September 2017

Rosiges DIY aus dem Garten


 Es ist gar nicht so einfach, ein hübsches Mitbringsel für ein Bloggertreffen zu fertigen.
 Es soll ja selbstgemacht sein, das Ganze dann in mehrfacher Ausfertigung, aber bitte nicht so kompliziert, daher ist das für mich eine nicht so einfache Angelegenheit 




Da vor dem Treffen die Zeit bei mir sehr knapp war, konnte ich leider die Ideen, die mir im Kopf umher schwirrten, nicht mehr rechtzeitig umsetzen




Aber dieses Wochenende hatte ich endlich Zeit und habe mein rosiges Mitbringsel, passend zur "Rosenstadt" Hildesheim, mit etwas Verspätung umsetzen können

Rosenblätter-Badesalz




Rosenblätter habe ich immer auf Vorrat. Ich trockne jedes Jahr die Rosenblüten aus dem Garten. Ungespritzt eignen sie sich prima als Deko, für Duftsäckchen, auf selbstgemachter Schokolade oder nun eben als Badesalz 




Eine gute Handvoll Blüten mit weißem Badessalz aus dem Toten Meer vermischen,
mhmm, das duftet...




In kleine Butterbrottütchen gefüllt, mit der Nähmaschine zugenäht und den Rand mit der Zackenschere abgeschnitten. Dann schöne Etiketten im Netz gesucht und auf die Tüten geklebt und einem duftenden Badewannenabend steht nichts mehr im Wege...




Fertig sind meine Mitbringsel, die diese Woche nun endlich per Post an die Bloggermädels gehen.
Etwas spät, aber sie kommen von Herzen   

Da die Rosen aus meinem Garten stammen, verlinke ich mein kleines DIY beim Gartenglück




Und von Herzen wünsche ich Euch nun einen guten Start in die Woche

♥ Ganz liebe Montagsgrüße ♥



Kommentare:

  1. Guten Morgen,
    eine wunderbare Idee von dir.
    Ich wünsche eine dufte Woche!
    Herzliche Grüsse Simone

    AntwortenLöschen
  2. Ja das Problem habe ich auch immer . Jetzt im nächsten Dezember stehe ich wieder vor der gleichen Frage
    Was mache ich für meine Kolleginnen? :)) Süße Idee . Mal sehen ob ich sie ebenfalls ausprobiere .

    LG heidi

    AntwortenLöschen
  3. Diese selbst gemachten Badesalze mag ich sehr und mache sie auch sehr gerne, aber nicht mit Rosenblätter (habe nur eine Rose), ich nehme sehr gern Lavendel und für Fußbäder Kiefern- und Tannennadeln (die habe ich reichlich!!) Und als kleines Geschenk kommen sie immer richtig gut an, also perfekte Wahl von Dir!!
    LG Gundi

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Nicole,

    das Problem hast du gut gelöst.

    Sonnige Grüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  5. Die liebe Zeit. Das kennen wir ja alle und ich bin ganz sicher, die Mädels werden sich auch nachträglich noch riesig darüber freuen.

    liebe Montagsgrüße
    Nicole

    ...immer noch müde....

    AntwortenLöschen
  6. ach wie schön, ich kann die rosen fast riechen... es sieht so toll aus was du da wieder gezaubert hast. ich vermute, dass deine mitbringesel gut ankommen! ich werde deine idee mal aufgreifen, schließlich wohne ich auch in einer rosenstadt ;) - und ganz bald ebenfalls einen schwung rosenblüten sammeln gehen und trocknen... 1000 dank für die inspiration.
    ich wünsche dir eine schöne woche! liebe grüße von der insel rügen, mandy

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Nicole,
    dass es so einfach zu machen ist, habe ich nicht gewusst!!! Danke für die wunderbare Idee!!!
    Ich habe alles daheim, werde auf jeden Fall ausprobieren.
    Ich wünsche Dir eine wunderschöne Woche.
    Ganz liebe Grüße
    Karina

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Nicole,
    das ist ja eine total schöne Geschenkidee. Ich schmeiße meine Duftrosen Blüten immer in den Biomüll. Auf die Idee bin ich noch gar nicht gekommen.
    Das muss ich mir auf jeden Fall fürs nächste Jahr merken.
    Liebe Grüße
    SIlke

    AntwortenLöschen
  9. Ich habe auch mal jede Menge Badesalz gekauft und nichts damit gemacht.... Rosenblätter hätte ich auch noch in Mengen da...lach...
    Danke für das tolle DIY liebe Nicole! <3
    Liebste Grüße in die neue Woche
    Christel

    AntwortenLöschen
  10. Da ist nicht nur ein schönes, sondern auch herrlich duftendes Mitbringsel! Und die Bloggerinne freue sich bestimmt sehr darüber - egal wenns auch ein bisschen verspätet eintrifft. Wünsche dir eine gute Woche und grüsse dich herzichst Rita

    AntwortenLöschen
  11. Was für eine tolle Idee!!!Ich habe zwar nur eine einzige Rose auf meinem Balkon, aber die vier- fünf Blüten vom nächsten Jahr werde ich aufheben und trocknen.
    Liebe Grüße
    Jasmin

    AntwortenLöschen
  12. Eine klasse Idee und ein schönes Mitbringsel. Meine zwei Rosen im Garten duften nicht allzu sehr, aber ich könnte duftende Rosenblätter bei meinem Vater im Garten zupfen :-))
    Liebe Grüße und eine schöne Woche von Petra.

    AntwortenLöschen
  13. your post is very interesting!!!kiss
    💚💚💚

    AntwortenLöschen
  14. Eine sehr schöne Idee!
    Das behalte ich schon mal für Weihnachten im Hinterkopf :)

    Lieben Gruß
    Sarah

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Nicole,
    das ist eine wirklich schöne und schnell gemachte Sache!
    Die Bloggerinnen freuen sich bestimmt sehr über das herrlich duftende Badeasalz!
    Ganz liebe Montagsgrüße von
    Kristin

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Nicole, welch schöne und einfache Idee! Getrocknete Rosenblüten von unseren duftenden Rosen habe ich noch und Totes Meer - Salz wäre ebenfalls noch da... Das passt! (auch als kleines Geschenk für mich selbst, hihi) Liebe Grüsse, Miuh

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Nicole, was für eine schöne Idee. Ich habe von der ersten Rosenblüte Rosenzucker gemacht und war erst gar nicht so begeistert, da der Duft so stark nachgelassen hatte, aber am Wochenende nahm ich eine Duftprobe und war total begeistert. Der Duft war wieder richtig intensiv. Fast wie frisch gepflückt. Einige Rosenblüten habe ich auch noch übrig, ich glaube, davon werde ich auch mal das Rosenbadesalz ausprobieren. Liebe Grüße Michi

    AntwortenLöschen
  18. Das ist so eine geniale und einfache Idee! Danke dafür!
    Alles Liebe Babsy

    AntwortenLöschen
  19. ...schöne Idee, liebe Nicole,
    und doch recht einfach...die Rosen blühen noch, da sollte ich mal einpaar Blätter trocknen,

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  20. Hallo Nicole,
    Was für eine schöne Idee! Die könnte ich glatt als kleine Weihnachtsgeschenkidee umsetzen ;-).
    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Nicole,
    das war ja eine schöne Idee und ein tolles Mitbringsel!
    Danke fürs zeigen!
    Hab einen wundervollen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  22. kann mir gut vorstellen das es ein beliebtes Mitbringsel ist
    LG
    Elma

    AntwortenLöschen
  23. Halli Nicole,
    da werde ich meine Rosenblüten auch mal absammeln.
    Danke für die Idee.
    Liebe Grüße und eine schöne Woche wünscht Dir
    die Wiebke

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Nicole,
    eine schöne Idee, über die sich die Empfängerinnen sicherlich sehr gefreut haben.
    Bedauerlicherweise hat meine Wohnung keine Badewanne.
    herzlich Margot

    AntwortenLöschen
  25. Da werden sich die Mädels aber freuen, liebe Nicole. Was für eine schöne Idee!
    Rosenblütenbadesalz - das muss ein wunderbares Hautgefühl sein.
    Allerdings geht es mir wie Margot: ich habe auch keine Badewanne.. grins verlegen.
    Ganz liebe Grüße, Nicole

    AntwortenLöschen
  26. Liebe Nicole,
    das Badesalz ist eine tolle Idee. Je älter ich werde, desto begeisterter bin ich von Geschenken, die sich verbrauchen. "Stehrumchens" haben wir doch alle längst genug, oder?
    Den wunderbaren Duft glaube ich fast bis hier zu riechen...
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen
  27. Liebe Nicole,
    Diese Idee finde ich einfach super, etwas wo man brauchen und sich verwöhnen kann. Beim lesen duftet es fast durch den PC hindurch nach Rosen, lach...die Sinne gehen mit einem durch.
    Lieber Gruss
    Heidi

    AntwortenLöschen
  28. eine tolle Idee
    man kann das auch mit Lavendel machen ..
    es geht doch nichts über ein entspannendes Bad ;)
    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  29. Guten Morgen liebe Nicole,
    das stimmt, es ist nicht so einfach schöne Mitbringsel zu machen. Oder vielmehr eine gute Idee zu haben. Es soll ja auch nicht nur "irgendein Schmarrn" sein. Das ist wirklich eine süße Idee, wo sich jede Bloggerin etwas verwöhnen kann!
    Dir noch einen schönen Tag und ganz liebe Grüße,
    Trixi

    AntwortenLöschen
  30. Liebe Nicole,

    das ist ja eine schöne Idee. Gerade im Winter mache ich sowas echt gerne. Gemütlich in die Badewanne legen und im Duft des Sommers schwelgen. Fein!!

    Herzliche Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  31. Liebe Nicole!
    Das ist eine richtig schöne Idee, die perfekt zu Hildesheim passt. Schade, dass das Norddeutsche Schietwetter dem Salz etwas zugesetzt hat, aber ich habe es gleich zum trocknen ausgelegt und werde es beim nächsten kalten Abend ausprobieren. Vielen lieben Dank nochmal dafür.
    Liebe Grüße, Nicole

    AntwortenLöschen
  32. Ich finde die Verpackung des Badesalzes ganz besonders gelungen. Ich liebe ja schöne Verpackung!
    Zu meinem heutigen Post ganz kurz: ja, das sind echte Rosen, die durch einen Vorgang u.a. mit Wasserentzug, konserviert wurden. Ich finde sie traumhaft!
    Ganz liebe Grüsse
    Tanja

    AntwortenLöschen
  33. Hallo Nicole,
    was für eine schöne Idee.
    Die Bloggermädels freuen sich bestimmt riesig über die hübschen Tütchen.
    Liebe Grüße, Kerstin

    AntwortenLöschen

♥ Schön, dass Ihr vorbeischaut, noch schöner, wenn Ihr ein paar nette Worte da lasst ♥