Dienstag, 22. Mai 2018

Fruchtiges Curry Ketchup - Toffifee-Rezept & DSGVO 7


Das schöne Wetter am Wochenende lud ja direkt zum Grillen ein. 
Und was ist Grillen ohne leckere Saucen oder Ketchup.

Ich bin ehrlich, es gibt super leckere Fertig-Saucen aus dem Supermarkt,
die bei uns regelmäßig zum Gegrillten auf den Tisch kommen.
Aber ab und zu gibt es auch Leckeres aus der eigenen Küche




Am Wochenende habe ich ein fruchtiges Curry-Ketchup ausprobiert.
Schnell gemacht, das Rezept reicht für eine kleine Flasche.

Rezept:

1 Apfel und eine große Zwiebel, (bei mir waren es mehrere kleine Charlotten) klein schneiden und in etwas Wasser weich kochen. 
Das Ganze zusammen mit 125 ml Tomatenmark pürieren und mit
Honig, Curry, Zimt, Pfeffer und Salz abschmecken.
Ruhig kräftig würzen... ansonsten schmeckt es zu apfelig!




Ich fand es lecker und der kleine Rest, der übrig ist,
wird bestimmt noch zu einer leckeren Tomatensoße verkocht werden




Und hier noch das Rezept für die Toffifee-Creme:

15 Toffifee mit der Gabel zerkleinern,
40 ml Sahne und 40 g Butter erwärmen,
die klein gehakten Toffifee hinzugeben und schmelzen lassen.
In ein schönes (Glücks)-Glas füllen, fertig und genießen! 




Jetzt habe ich noch eine Frage zur DSGVO:

Ich habe schon mehrmals gelesen, dass man sein Profilbild / Gravatar löschen sollte,
damit dieses beim Kommentar nicht erscheint.
Hat davon schon jemand gehört?
Wenn ich es lösche, was ich ja schade fände, dann erscheint ein einfaches blaues Bild,
über das keine Daten gezogen werden können.
Was macht Ihr mit Euren Bildern?

Ich glaube, ansonsten habe ich so ziemlich alles getan, was gemacht werden sollte.
Hat sonst noch jemand gute Tipps, die unbedingt berücksichtigt werden müssen?

Nun bin ich auf Freitag gespannt und wünsche Euch einen guten Start in eine kurze Woche

Ganz liebe Dienstagsgrüße


Kommentare:

  1. Danke für die beiden Rezepte, das eine hattest du ja netterweise schon geschickt liebe Nicole, aber der Curry-Ketchup klingt auch toll, danke schön, guten Wochenstart vom Reserl

    AntwortenLöschen
  2. Mein Curry-Soßen-Rezept ist sehr ähnlich. Seid ich das einmal gemacht habe. Brauche ich keine Soße mehr kaufen. Da streiken meine Männer dann.
    Das mit dem Bildchen ...darüber habe ich noch nichts gehört. Wenn es nötig ist , wird´s gelöscht .
    LG und schöne Woche für Dich von Heidi

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen Nicole,
    erst einmal vielen, vielev Dank für deine kleine DSGVO-Reihe, du hast uns damit schon viel weitergeholfen. Was uns gerade beschäftigt sind die Cookies. Ich habe gelesen, dass der Cookietext von Blogspot nicht ausreicht, sondern dass man besser einen eigenen individuellen Cookie-Text verwendet. Weißt du darüber etwas?
    Liebe Grüße,
    Kerstin M.

    AntwortenLöschen
  4. Ach so, dass man das Profilbild löschen soll habe ich bisher noch nicht gehört. Falls ich hierzu was lese, gebe ich Beschrid (setze mich heute noch mal ran um unseren Blog DSGVO konform zu machen).

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Nicole,

    herzlichen Dank für deine guten Hinweise.

    Sonnige Grüße

    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  6. Moin liebe Nicole,
    mmmh das klingt ja wieder oberlecker und außerdem scheint es ja wirklich schnell gemacht zu sein.
    Du Liebe, ich kann Dir leider überhaupt nicht weiterhelfen, aber ich bedanke mich ganz dolle bei Dir, dass Du uns die wertvollen DSGVO-Tipps gegeben hast, ich habe am Wochenende meinen Blog entsprechend überarbeitet. Ich habe so gar keine Ahnung und einfach Deine Tipps übernommen.
    Ich wünsche Dir eine schöne, kurze Woche
    Allerliebste Grüße
    Lotte

    AntwortenLöschen
  7. Guten Morgen Nicole,
    danke für die tollen Rezepte. Die Currysauce wird auf jeden Fall ausprobiert.
    Ich habe mein Bild gelöscht, finde ich zwar schade, aber ich wollte erst einmal auf "Nummer sicher" gehen. Ich glaube, sonst habe ich erst einmal alles umgesetzt, was man mit Blogspot machen kann. Jetzt heißt es abwarten. Ich bin immer über jeden Tipp dankbar.
    So, und jetzt wünsche ich dir einen schönen Tag und lass dich beim Friseur verwöhnen.
    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  8. Guten Morgen liebe Nicole,
    danke für das Toffifee Rezept, meine Kinder werden es lieben! Zu ihrer Freude mag ich sie nicht.
    Du, das Profilbild habe ich gelöscht, es erscheint dann das "orange B", wie oben bei Tina oder hier bei mir. Dies einfach als Vorsichtsmassnahme, kann es ja später leicht wieder einsetzen.
    Dir einen sonnigen Tag und
    liebe Grüsse
    Eda

    AntwortenLöschen
  9. Mmmmmh! Das Curry schaut wirklich wunderbar fruchtig aus.. nomnomnom! Danke für's Rezept. Ich habe mein Bildchen auch schon entfernt. Claudia hatte es ihren Tipps erwähnt. Dir einen wunderbaren Start in die neue Woche! Herzlichst, Nicole

    AntwortenLöschen
  10. Hmm wie lecker! Danke für die Rezepte :)
    Da ich keinen Blog habe, kenne ich mich da mit der DSGVO leider auch nicht aus. Ich hoffe, ich muß als einfacher Google-Konto-Inhaber nicht auch mein Profilbild löschen?! Zumal ich ja schon ein "anonymisiertes" Bild mit Katzentier drauf hab?! Ich finde toll, daß Du alle Tips, die Du so hast/findest weiter gibst :)
    sonnige Grüße,
    scrapkat

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Nicole,
    das Curry-Ketchup probiere ich mal aus, nächstes Wochenende soll der Grill angeworfen werden.
    Ich lasse mein Profilbild drin. Wenn man bei Google angemeldet ist, weist der Link immer auf Dein Profil, ob mit Bild oder ohne. Andersherum wird ein Schuh daraus. Der Seitenbetreiber, dessen Seite Du besuchst, muss die Gravatare deaktivieren, damit keinen Daten fließen. Bei Blogger ist das aber meiner Ansicht nach nicht möglich. Bei Wordpress.org konnte ich die Gravatare einfach deaktivieren.
    Liebe Grüße
    Karen

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Nicole,
    mein letzter Stand - ganz frisch seit gestern Abend ist - dass dieses Bild kein Gravatar (das ist ein Extra bei Word- Press), sondern ein Avatar ist. Avatare ziehen (vermutlich) keine Daten.
    Schwiegig bleibt allerdings, dass du ein Profilfoto von dir verwendest und eben meines Wissens nicht zulässig ist, auf der eigenen Seite Fotos von anderen Menschen zu präsentieren. Das wäre dann ein Problem für den Blogbetreiber, bei dem du kommentierst, weil dein Foto ja auf dem "fremden" Blog abgespeichert ist.
    Herzlicher
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nicole, magst du mal bitte sagen, wie du die nun bzgl. deines Fotos entschieden hast?
      Claudiagruß

      Löschen
  13. Hallo du Liebe,
    also diese (Gr)avartare, da kann ich dir nicht helfen. Ich denke ja, wenn Sie von Google zu Verfügung gestellt werden, fallen sie auch unter den Datenschutz von Google, und wenn ich einen Kommentar schreibe, akzeptiere ich doch, dass meine Daten evtl. gespeichert werden. Also auch mein Bild, oder? Sonst müsste ich es doch zuerst mal aus meinen eigenen Profil entfernen.....Dieses ganze DSGVO-Zeugs - Alles ziemlich bescheuert. Grrrrrr!

    Dein Ketchup-Rezept muss ich mir unbedingt merken. Der gekaufte Ketchup hat mir einfach immer zuviel Zucker.
    Danke fürs Teilen.

    liebe Grüße und dir einen sonnigen Tag
    Nicole

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Nicole,

    Zunächst einmal herzlichen Dank für die tollen Rezepte.
    Ich habe mein Goole+ Konto gelöscht, weil da wohl etliche Daten fließen, die ich nicht beeinflussen kann. Außerdem sollte man die Translater-Funktion löschen, hab ich gemacht, da Spanien, Italien (eben auch EU) etc. auch unter das Datenschutzgesetz fallen und ich keinen Einfluss darauf habe, wer meine Seite übersetzten will und da wohl auch Unmengen an Daten zu Stande kommen. Sonst hoffe ich, alles gemacht zu haben.

    Liebe Grüße, Burgi

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Nicole,

    klingt lecker!!! Für meine Männer werde ich wohl diese köstlich klingende Creme zubereiten :-)). Also ich kann Dir auch nicht weiter helfen leider, wurschtel mich halt so durch....mal sehen...ob die Welt sich dann nach dem 25.5. weiterdreht !!

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Nicole,
    tolle Rezepte, die Toffifee-Creme probiere ich mal aus :-)
    Und zu dem Profilbild, ich bin der gleichen Meinung wie Nicole von shabbylinas welt. Meine Daten geistern eh schon im Internet rum... Die ganze Verordnung ist krank und nimmt den Leuten nur den Spaß. Ich kann doch nicht etwas beeinflussen, was Google oder FB mit den Daten veranstallten. Das Ganze ist an den Haaren herbeigezogen.
    Ich wünsche Dir einen schönen Abend, mache Dir nicht so viel Sorgen ;-)
    Liebe Grüße,
    Andrea

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Nicole,
    jetzt bin ich endlich mal wieder hier bei Dir. Ich gene ja wirklich zu, das mich der ganze DSVGO misst ganz schön genervt hat. Und wenn man mit bekommt, das wegen dieser ganzen Hysterie so viele Blogs einfach von der Bildfläche verschwinden, werde ich schon richtig traurig und teilweise auch böse.
    Das mit dem Bildchen hatte ich Dir ja schon per Whatsapp geschickt. Das mein Profilbild jetzt hier bei Dir erscheint, liegt ja nicht an Deinen Einstellungen, sondern an mir ♥. Und ich freue mich, wenn ich Deinen Blog dadurch bunter gestalten kann, lach-
    Und zum nächsten grillen, gibt es Deinen Curry-Ketchup...der hört sich wirklich sehr lecker an.
    Liebe Grüße
    Bettina
    P.S.: Danke auch für die vielen Tipps zur DSVGO. Ich habe zwar nicht alles übernommen, aber ein paar Tipps dann doch angewendet

    AntwortenLöschen
  18. Hallo Nicole,
    zwei so leckere Rezepte.
    Das Ketchup-Rezept werde ich bestimmt probieren.
    Mein Blog steht im Moment auf Privat, hier ist die
    letzten Wochen so viel passiert das ich eh nicht
    zum bloggen gekommen bin und zum bearbeiten mit
    dem Datenschutz schon mal gar nicht.
    Hoffe aber ich bin bald wieder voll und ganz da.
    Liebe Grüße, Kerstin

    AntwortenLöschen
  19. Hallo Nicole,
    Ketchup habe ich noch nie selbst gemacht :-) aber dein Rezept hört sich lecker an.
    Mein Profilbild habe ich erstmal gelöscht, und DANKE für deine Datenschutz-Tipps :-) ich denke so wie ich meinen Blog jetzt habe ist es erstmal ok. Es wäre traurig, wenn wegen der DSGVO noch mehr Blogs stillgelegt werden.
    Ich wünsche dir noch eine schöne Woche.
    Liebe Grüße von Petra.

    AntwortenLöschen
  20. Hmm, das Curry-Ketchup Rezept klingt richtig gut! Werde ich beim nächsten Grillen auf jeden Fall testen :-) Und das mit den Bildern finde ich ehrlich gesagt total schade... Aber kann dazu mittlerweile echt nicht mehr viel zu sagen! Meiner Meinung nach alles etwas übertrieben...
    Liebe Grüße,
    Cindy ❤ www.fraeulein-cinderella.de

    AntwortenLöschen
  21. Liebe NIcole,
    das Ketchup klingt sehr kästlich, ich hab noch nie welches selber gemacht ... danek für das tolle Rezept, das werde ich sicher mal ausprobieren!
    Das mit den Gravataren ist wohl eine Geschichte, die nur für Wordpress gilt, weil da diese Bilder von einem anderen Anbieter sind, der darüber auch Daten sammelt, so habe ich das jedenfalls verstanden!
    Hab einen schönen Wochenteiler!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  22. Bei diesem Wetter lockt es einen definitiv nach draußen ... und natürlich auch an den Grill. Ich habe Ketchup auch noch nie selbst gemacht, das sollte ich auch mal ändern und man kann den Zuckergehalt selbst bestimmen, der in fertigem Ketchup ja recht hoch ist.
    LG Gundi

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Nicole,
    ich drück dich ganz herzlich und hoffe du denkst an mich wenn es mal wieder ein Bloggertreffen gibt! Ich stelle den Blog auch auf privat um, trotz deiner tollen Tipps, ich hab einfach nicht mehr die Zeit dazu. Ich freu mich das es dienen Blog noch gibt und komm ab und zu mal vorbei ;)Mach weiter so meine Liebe!
    Dicker Knutscher
    Dani
    PS: dembi@gmx.de falls du meine Email nicht mehr hast ;)

    AntwortenLöschen
  24. Hallo Nicole, ehrlich gesagt ich mache meine Grillsaucen sehr spontan und ohne Rezept.
    Einfach dass, was der Kühlschrank her gibt.
    Ich möchte dir auch Danke sagen für deine Mühe im Bezug auf DSGVO.
    Ich weis so vieles nicht,leider bin ich dir daher keine Hilfe.
    L.G.Edith

    AntwortenLöschen
  25. Liebe Nicole,
    danke ,
    danke für die Tipps zu D....., und extra lieben Dank für die beiden Rezepte, die ja wirklich recht einfach umzusetzen sind, und sich einfach zuuuu lecker anhören.
    Ich hab das nur bei dir gesehen, dass du dein Bild raus hast, sonst ist mir nix untergekommen, aber ich denke das ist ja "meins", und wenn ich kommentiere,.....
    Herzlichste Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  26. Moin liebe Nicole,
    ich möchte mich auch bei Dir für die tollen Tips bzgl. DSCVO bedanken, es hat sehr geholfen sich da durch zu wurschteln.

    Dein Rezept für den Ketchup klingt lecker, muss ich mir merken. Bisher gab es bei uns immer verschiedene Dips die wir selber gemacht haben, aber Ketchup noch nie.

    Was das Profilbild angeht...da höre jetzt das erste mal davon, ich fänd es schade.

    Einen schönen Donnerstag wünsche ich Dir.
    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
  27. Hallo liebe Nicole,
    puh - es ist schon der Wahnsinn, an was man alles denken muss!!
    Bedankt habt ich mich ja schon bei Dir für alle Infos bezüglich der neuen Verordnung.
    Leider kann ich Dir auf Deine Frage keine Antwort geben.
    Vielen Dank für Dein Rezept. Ich habe schon mal selbst Ketchup gemacht, Dein Rezept werde ich mir aber gleich notieren.
    Liebe Grüße an Dich
    ANi

    AntwortenLöschen
  28. Guten Morgen Nicole,
    danke für Deine Hinweise und Tipps zu dieser besch.... Datenschutzverordnung.
    Wenn Du es mir erlaubst, werde ich mir die Passagen aus Deinem Text kopieren, sie ausdrucken und nach und nach umsetzen....lach! Dann bin ich auch ganz schnell wieder auf der Bildfläche.
    Doch erst muss ich mich hier in der Firma noch damit beschäftigen. Denn die Verordnung betrifft ja nicht nur das große WWW sondern auch die Datenerhebung von Kunden, Lieferanten und Personal!

    Dein Rezept für die Grillsoße hört sich lecker an. Kommt in meine Sammlung!

    So nun wünsche ich Dir einen wunderschönen Donnerstag und schicke liebe Grüße

    Monika

    AntwortenLöschen
  29. Ach hab noch was vergessen,
    eben habe ich den Tipp bekommen bei Sarah von Pergamentfalter bezüglich der Verordnung zu lesen.
    Vielleicht findest Du da was zum Thema Bildchen.

    LG
    Monika

    AntwortenLöschen
  30. Liebe Nicole, ich möchte mich herzlich bei Dir bedanken für die Mühen, die Du Dir gemacht hast mit dem neuen Datenschutz. Es ist alles andere als selbstverständlich, solche Informationen zu bekommen und Dank Deiner Anleitung habe ich es geschafft, das Followerbild einzustellen. Ich bin eher unbegabt, was EDV angeht und mit Deiner Schritt für Schritt Anleitung hat es geklappt.
    Tausend Dank!
    Soweit ich weiss, kann das Avatarbild bei Blogspot bleiben, solange es keine Person zeigt. Aber wie schon gesagt, ich bin alles andere als ein Experte.
    Herzlich Susanne

    AntwortenLöschen
  31. Oh mein Gott, das klingt zum Niederknien!!! Ich steh ja auf Ketchup und auf Curry sowieso.
    Danke für deinen letzten KOmmentar, ich verlinke das Rezept gern in der nächsten Sommerküche.
    Alles Liebe Babsy

    AntwortenLöschen
  32. Hallo Nicole,
    der Ketchup wird auf jeden Fall ausprobiert. Das Rezept hört sich lecker an. Deine Tipps zur DVSGO muss ich mir alle noch mal in Ruhe durchlesen. Ich glaube ich habe erst 1% der ToDo Dinge umgesetzt. Ich bin durch den Urlaub noch nicht dazu gekommen und ich lebe trotzdem noch. Alles doch nur ein großer Hype oder vielleicht doch nicht? Ich werde mich dann auch mal damit befassen, sobald ich etwas Zeit habe.
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  33. Das Rezept für den Ketchup muss ich unbedingt mal ausprobieren, das klingt richtig schön fruchtig. Bis jetzt stehen bei uns immer nur Fertigsoßen auf dem Tisch. Das hat das Qualitätsfleisch, das wir immer extra bei https://aumaerk.at/shop bestellen, nicht verdient. Das nächste mal werde ich den selbstgemachten Ketchup ausprobieren. :)

    Ich habe mein Profilbild übrigens nur vorsorglich erstmal gelöscht - zu den Datenschutzbestimmungen kann ich dir da leider auch nicht mehr sagen. Aber selbst Anwälte stehen da ja teilweise vor Rätseln. Das ist alles echt irre.

    Grüße
    Franz

    AntwortenLöschen

Kommentarfunktion auf dieser Webseite
Für die Kommentarfunktion auf dieser Seite werden neben Ihrem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars, Ihre E-Mail-Adresse und der von Ihnen gewählte Nutzername gespeichert.


Speicherung der IP Adresse
Unsere Kommentarfunktion speichert die IP-Adressen der Nutzer, die Kommentare verfassen. Da wir Kommentare auf unserer Seite nicht vor der Freischaltung prüfen, benötigen wir diese Daten, um im Falle von Rechtsverletzungen wie Beleidigungen oder Propaganda gegen den Verfasser vorgehen zu können.

Abonnieren von Kommentaren
Als Nutzer der Seite können Sie nach einer Anmeldung Kommentare abonnieren. Sie erhalten eine Bestätigungsemail, um zu prüfen, ob Sie der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse sind.
Sie können diese Funktion jederzeit über einen Link in den Info-Mails abbestellen.