Sonntag, 22. Juli 2018

Blogtour Deutschlandreise durch ein Kölner Veedel

*Werbung wegen Namensnennung 


Heute darf ich Euch auf eine Station der Blogtour "Deutschlandreise" vom Blog
 "Leckere Kekse" mitnehmen.

Habt Ihr Lust auf eine kleine Tour durch ein Kölner Veedel (Viertel)?
Dann bequeme Schuhe an, eincremen und los geht´s. 
Für Verpflegung ist gesorgt... wartet ab! 




Treffpunkt war am Donnerstag das kleine Restaurant Baden-Baden neben dem Neptunbad im hippen Köln-Ehrenfeld.
Huch wo? Das Veedel kennt und besucht bestimmt kaum ein Tourist, wenn er in Köln ist.
Vielleicht noch die lange Venloer Straße, die mitten durch Ehrenfeld führt, aber sonst?

Deswegen haben wir meinen Geburtstag zum Anlass genommen, wieder mal eine "Eat-the-World" Tour mitzumachen, denn auch wir kennen dieses Stadtteil kaum, obwohl ich nur 2 km entfernt, 
also einen Katzensprung, im Belgischen Viertel als Kind gewohnt habe




Habt Ihr schon Hunger?
Dann greift mal zu, denn begrüßt wurden wir mit leckerem Olivenbrot und verschiedenem Pesto.
Das rote war mein Favorit, mit getrockneten Tomaten, lecker!
Dazu ein Gläschen Weißwein, ja, der Tag fing schon gut an....




Nachdem wir gestärkt waren, ging es ins historische Neptunbad, 
welches heute ein edles Gym beherbergt. Sehr chic, ruhig und bestimmt nicht billig.
Wir haben allerdings nur geschaut und gestaunt, für mehr war keine Zeit.
Leider war das Fotografieren drinnen verboten 




Der große Neptunplatz ist heute der Marktplatz von Ehrenfeld, daran erinnert der Bauer, 
der auf einer Kiste Kappes (Kohl) sitzt 




Nun aber weiter, die Venloer Straße runter zur Bonbonmanufaktur




Ein klitzekleiner Laden, bei der Hitze wunderbar kuschelig, 
in dem man die Herstellung der vielen bunten Bonbons vom Chef gezeigt bekommt. 
Jeder darf auch mal zugreifen und dann ab nach draußen in die Sonne, 
lutschen, schmecken, kaufen... Mein Favorit ist Waldbeere




Unsere Tour ging am alten 4711 Gebäude vorbei, welches heute leider teilweise leer steht, 
da die Stadtväter sich nicht einigen können, was man dort unterbringen kann. 
So nahe an der Uni, wie wäre es mit bezahlbaren Studentenwohnungen... wäre meine Idee!






Und immer wieder schöne kleine Details an alten Häusern 




Nach einem Blick auf die Josef-Kirche und die Zentral-Moschee, zwischendurch immer wieder Pausen mit Zeit für einen kleinen leckeren Imbiss, ging es durch die Körner Straße zum S-Bahnhof 




Und dort genau gegenüber habe ich das beste Kirscheis ever gegessen.
Wirklich, alleine für das Eis werde ich beim nächsten Kölnbesuch einen kleinen Umweg machen 




Sieht es nicht gut aus?
Hr. niwibo durfte nur halten, er mag lieber Zitrone 




Und schon ist die Tour zu Ende, die in Wirklichkeit natürlich viel länger gedauert hat und uns einen kleinen kulinarischen Einblick in ein Stadtteil gegeben hat, 
welches sonst immer nur durchfahren und kaum beachtet wird. 

Die Tour wurde von uns ordnungsgemäß bezahlt, Werbung nur darum, 
weil ich die kleinen feinen Shops namentlich erwähnt habe.  

Also, wenn Ihr mal in der Nähe seid, schaut doch mal vorbei. 

Und nun genießt den Sonntag, ganz liebe Sonntagsgrüße 



verlinkt bei Sonntagsglück 

Kommentare:

  1. Liebe Nicole,

    das war ein schöner Ausflug.
    Ich habe dich gern begleitet.

    Sonnige Grüße und einen frohen Sonntag
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen Nicole,
    oh, was für eine schöne Tour. Habe wieder total Lust auf Köln gekommen.
    Ich wünsche dir noch einen entspannten Sonntag.
    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  3. Oh ja jetzt habe ich Hunger und mag auch so leckeres Brot. Muss ich mir wohl heut Abend Oliven ins Stockbrot schaffen.
    Das klingt nach einem tollen Ausflug
    Schönen Sonntag
    Viki

    AntwortenLöschen
  4. Vor knapp dreißig Jahren sind wir aus Köln weggezogen und waren nur ganz selten zum Einkaufen noch mal da. Jetzt habe ich richtig Lust, mir die Stadt mal wieder genauer anzusehen
    Herzliche Grüße
    Christel

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Nicole,

    vielen Dank fürs mitnehmen, bei den Temperaturen habe ich auch keine Lust auf ein Gym. :)
    Setzte mich dafür aber gerne mit dir an einen Tisch ung genieße die Köstlichkeiten.

    Habe ein tolles Wochenende und liebe Grüße die Nähbegeisterte

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Nicole,
    das klingt ja jetzt spannend, Stadtführungen habe ich schon lange nicht mehr gemacht und die Kombi aus gucken und schlemmen klingt ja besonders gut.
    Den Eisladen habe ich direkt gegoogelt, aber er ist aus der Innenstadt doch ein gutes Stück raus.
    Aber auf Köln habe ich wieder richtig Lust.
    Liebe Grüße
    Gudrun

    AntwortenLöschen
  7. Ich war noch nie in Köln, aber wenn man deine Tour mitverfolgt, wäre ein Besuch in der Stadt und deinem vorgestellten Veedel angebracht. Karlorienarm war sie ja nicht gerade:-)
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  8. Guten Nachmittag liebe Nicole,
    gerne bin ich auf eure Tour mitgekommen, noch lieber habe ich mitgegessen vor allem bei den Eissorten.
    Dir einen gemütlichen Sonntagabend und
    liebe Grüsse
    Eda

    AntwortenLöschen
  9. Ich bin sehr gerne mit Dir durch Köln gelaufen, liebe Nicole. Vielen Dank, dass Du uns mitgenommen hast. In Ehrenfeld war ich noch nie, glaube ich. Als ich das Schild 4711 gesehen habe, musste ich direkt an meine Oma denken. Puh.. jetzt bin aber auch satt und mir tun die Füße weh, also.. ab auf die Gartenliege. ;)) Liebe Feriengrüße, Nicole

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Nicole,
    danke für diese schöne Blogtour durch Köln :O)
    Hab einen guten und schönen Start in die neue Woche!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  11. Also wenn ich das nächste mal nach Köln komme machst Du mir den Fremdenführer :))
    Ich bin auch immer sehr überrascht was man alles in der eigenen Stadt oder im Umland findet wenn man nur genauer hinschaut oder zu Fuß unterwegs ist. Ist mir letztens auch so gegangen . Einfach schön . Danke für´s mitnehmen .
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  12. Vielen Dank liebe Nicole, dass Du uns mitgenommen hast:) war noch nicht in Köln.
    Es war sehr schön!!! ich hoffe nur dass es bei meiner Tour nicht so heiß wird ;)
    Ich wünsche Dir eine leichte Woche.
    Liebe Grüße
    Karina

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Nicole,
    das war ein schöner Rundgang durch das Viertel. Ich kenne mich in Köln leider 'noch' nicht so gut aus, aber ich hoffe, das wird sich bald ändern. Auch mit Hilfe deines Rundgangs...
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Nicole,
    obwohl ich nicht so weit von Köln wegwohne bin ich kaum dort gewesen, ja das 4711 Gebäude kenne, und die Studenten würden sich sicher freuen, wenn sie da eine Wohnung finden könnten. Prima Idee! Zwei meiner besten Freunde kommen übrigens aus Köln Ehrenfeld, aber die waren auch schon lange nicht mehr dort.
    Köln war mir immer zu groß und in der Zeit als es noch keine Navis gab, habe ich mich in Köln immer verfahren, einmal in einer Einbahnstraße falsch abgebogen und schon war ich verloren.
    Ich wünsche Dir einen guten Start in die Woche.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  15. Hmm das Essen sieht ja super lecker aus!
    Liebe Grüße,
    Cindy

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Nicole,

    das beste Eis ever??? und das Eis in Koblenz war schon so genial lecker. Dann muss dein Kirscheis wirklich der Hit gewesen sein. Wenn ich deine schönen Bilder so sehe, müssen wir vielleicht auch mal ein Treffen in Köln machen. Nächstes Jahr? Dann nimmst du uns mal mit und zeigst uns dein geliebtes Kölle, ok?

    liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Nicole,
    so ein schöner Ausflug und einmal mehr die Erinnerung daran, dass man gar nicht verreisen muss, um Neues zu entdecken. Auch hier bei uns in Hannover gibt es unzählige Ecken, die noch entdeckt werden wollen.
    Danke für den kurzweiligen Post.
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Nicole,
    jetzt habe ich so richtig Hunger bekommen! Das schaut ja sehr köstlich aus.Köln scheint, deinen Bildern nach, eine zauberhafte Stadt zu sein. War leider noch nie dort. Danke für diese unterhaltsame Tour!
    Liebe Grüße,
    Christine

    AntwortenLöschen
  19. Das klingt wirklich nach einer tollen Tour! 😊 Ich bin recht oft in Ehrenfeld unterwegs, war aber bisher weder bei der Bonbon-Manufaktur noch in dem Eisladen 🙈 Muss ich beim nächsten Besuch dringend ändern!

    Sonnige Grüße,
    Eleonora eleonorasblog.com

    AntwortenLöschen
  20. Hallo Nicole,
    da erwartete mich nach einem Urlaub in Italien ja ein wunderschöner Beitrag über meine Heimatstadt. Ich arbeite ganz in der Nähe von Ehrenfeld und werde deine Tipps dort ausprobieren.
    Vielen lieben Dank für deine Teilnahme!
    Liebe Grüße
    Silvia

    AntwortenLöschen
  21. Da ist die Kölnerin aber überrascht, wie schnell du von einer Ecke in die nächste gehüpft bist in Ihrefeld 😄Von der Moschee zum S-Bahnhof....habe ich nie geschafft...
    Schön, ein paar leckere Stationen virtuell wieder einmal besucht zu haben, nachdem ich jetzt fast zwei Jahre nicht mehr wöchentlich dort war.Warum machst du die Fotos nicht größer im Blog, die sind doch gelungen!
    Bon week-end!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Nicole,
    danke für diesen schönen Ausflug.
    Es gibt wahrlich auch abseits der typischen Touristenziele viel Interessantes und Hübsches zu entdecken.
    Ein schönes Wochenende wünscht dir Heike

    AntwortenLöschen
  23. eine schöne Tour
    mit tollen Bildern
    aber ich glaube nicht dass du immer Werbung dazu schreiben musst wenn du etwas erwähnst
    das verwirrt die Besucher und ist auch überhaupt nicht nötig
    Werbung ist nur was von Anderen bezahlt wird ;)

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen

Kommentarfunktion auf dieser Webseite
Für die Kommentarfunktion auf dieser Seite werden neben Ihrem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars, Ihre E-Mail-Adresse und der von Ihnen gewählte Nutzername gespeichert.


Speicherung der IP Adresse
Unsere Kommentarfunktion speichert die IP-Adressen der Nutzer, die Kommentare verfassen. Da wir Kommentare auf unserer Seite nicht vor der Freischaltung prüfen, benötigen wir diese Daten, um im Falle von Rechtsverletzungen wie Beleidigungen oder Propaganda gegen den Verfasser vorgehen zu können.

Abonnieren von Kommentaren
Als Nutzer der Seite können Sie nach einer Anmeldung Kommentare abonnieren. Sie erhalten eine Bestätigungsemail, um zu prüfen, ob Sie der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse sind.
Sie können diese Funktion jederzeit über einen Link in den Info-Mails abbestellen.