Sonntag, 9. Juni 2019

Castillo Colomares und ein ungewöhnlicher Todesfall

*Buch-Werbung

Frohe Pfingsten wünsche ich Euch allen.
Genießt Ihr das lange Wochenende?
Wir haben gestern einen Wellnesstag eingelegt und in den Behandlungspausen habe ich ein tolles Buch gelesen




Das Buch spielt in der Toskana in einer alten Villa.
Von der Toskana und einer alten Villa habe ich keine Bilder, 
aber von Andalusien und einem ungewöhnlichen Schloss.
Fast genauso gut, oder?




Das Castillo Colomares liegt oberhalb von Benalmádena und man hat einen herrlichen Blick aufs Meer. 
Aber noch beeindruckender ist das Schloss selbst, eine Mischung aus Gotik, Romantik, byzantinischen und maurischen Baustilen.
Wer beim ersten Anblick meint, das Schloss hat schon einige 100 Jahre auf dem Buckel, der täuscht sich.
Es wurde erst 1987 - 1994 von nur drei Männern erbaut und stellt eine Hommage an Christoph Columbus und die Entdeckung Amerikas dar




Nun aber erstmal zu dem Buch, welches ich vom Penguin-Verlag* kostenlos zur Rezension zur Verfügung gestellt bekommen habe, vielen Dank!

La Dolce Vita.
Eine Villa voller Geheimisse.
Und ein außergewöhnlicher Todesfall. 

Wenn es nach ihrer Großmutter ginge, wäre die Pianistin Henriette von Kerchenstein längst standesgemäß verheiratet. Jedes Jahr lädt die alte Dame zu ihrem Geburtstag alle infrage kommenden Junggesellen ein, um ihre geliebte Enkelin Henni endlich zu verkuppeln. Doch diesmal ist auch ein Gesangslehrer zu Gast, der Henni ein weitaus attraktiveres Angebot macht: Sie soll eine Woche lang in der malerisch gelegenen Villa Mandrini in der Toskana seinen Gesangskurs begleiten. Noch ahnt sie nicht, dass die toskanische Idylle durch ein Verbrechen getrübt werden wird - das nur sie, die an Intuition und Fantasie schwer zu übertreffende Henni, aufklären kann!




Das ist ein Krimi genau nach meinem Geschmack. Ohne großes Blutvergießen, die Leichen stehen eher im Hintergrund, die Toskana mit ihrem guten Essen und die klassische Musik im Vordergrund. 

Henni, die katzenliebende adelige Pianistin, erlebt mir ihrem Kater, der selbstverständlich mit in die Toskana reist, eine unvergessliche Woche mit dem leicht paranoiden Gesangslehrer Bond und seinen fünf Musikschülern verschiedener Nationalitäten, die alle für  Höheres bestimmt sind, in der alten Villa, die einem Verehrer ihrer Großmutter gehört. 

Alte Treppen und Geheimgänge spielen in dem Buch eine große Hauptrolle, aber auch Chianti und Risotto machen einem das Leben in der Toskana schmackhaft. 




Alles in allem ein Buch, welches man ungern aus der Hand legt, 
auch wenn ein Massagetermin (gestern) auf einen wartet... ;-)

Es ist der erste Roman von Hilke Sellnick, aber Ende des Jahres erscheint ihr zweites Buch, 
welches schon auf meiner Merkliste steht...
Für mich ein pures Lesevergnügen, welches 5 locker leichte Sommer-Sterne verdient hat  




Ein Vergnügen war für uns auch der Besuch des Schlosses.
Entweder man liebt dieses reich verzierte Schloss oder hakt es als Kitsch ab. 
Aber die vielen kleinen Treppen, die zu erkundenden Wege und der wunderschöne Garten mit Ausblick aufs Meer sowie der wirklich geringe Eintrittspreis machen den Besuch, wenn man in der Gegend ist, zu einem Muss!
     



Hier scheint bereits die Sonne und ich hoffe auf einen schönen Sonntag mit viel Zeit zum Grillen, lesen, Karten basteln... Dazu dann Dienstag mehr. 

Bis dahin ganz liebe Pfingstgrüße



verlinkt bei Sommerglück 

Kommentare:

  1. Liebe Nicole,
    was für ein toller Titel, das Buch klingt genau richtig um mit in den Urlaub genommen zu werden. 😊 Genau, der durchsichtige Stoff bei meinem Brotbeutel ist Tüll. Ich weiß nicht unbedingt optimal, aber ich habe nichts besseres gefunden.
    Habe einen tollen Sonntag und ganz liebe Grüße deine nähbegeisterte Andrea 🏖️

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Nicole,
    das Buch hört sich ganz nach meinem Geschmack an, ich habs mir mal auf einem Postit gemerkt. Auch deine Bilder sind weider sehr sehenswert, und das Schloss würde ich auf jeden Fall besuchen, die unterschiedlichen Baustile die hier zusammen kommen ist schon was besonderes.
    Schönen Sonntag, Gruß Martina

    AntwortenLöschen
  3. Das Schloß kenne ich, damals, als ich in Andalusien war, wurde es noch gebaut, gesehen habe ich es nicht. Auf den ersten Blick tatsächlich wie ein altes Schloß.

    Das Buch könnte mir gefallen, vor allem, weil hier ein Kater mit von der Parie ist und Katzen in einem Buch sprechen mich immer an.

    Lieben Gruß und einen schönen Tag,
    Eva
    wir besuchen heute Albert Schweitzer, allerdings nur in der Erinnerung.

    AntwortenLöschen
  4. Meine liebe nicole
    Sehr schön präsentierten Sie das Buch und die Bilder sind charmant. Ich versüße deine Seele und mache Lust auf ... eine Urlaubsreise.
    Ist dein Bild auf dem letzten Foto oder eine junge Frau über 20 in einem interessanten Schloss ?!
    Wie schön ist das ... dieses Mädchen und was für eine Kleidung, Gott!
    Ich werde dich umarmen, Mia

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Nicole,

    herzlichen Dank für deinen interessanten Post.

    Frohe Pfingsten
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  6. Guten Morgen Nicole,
    was für ein kitschig schönes Schloß. Ich liebe solche Gebäude sehr. Danke für's Mitnehmen.
    Und deine Buchvorstellung ist genau mein Geschmack. Das kommt auf meine Leseliste.
    Wir werden gleich eine Radtour machen und später grillen. Das sonnige Wetter heute muss genutzt werden.
    Ich wünsche dir einen wunderschönen Tag.
    Liebe Grüße und frohe Pfingsten
    Tina

    AntwortenLöschen
  7. Das sind ja tolle Fotos - sie machen Lust auf Urlaub... Danke für den Krimitipp. In Sommer lese ich gern Krimis. Genieß den Sonntag

    AntwortenLöschen
  8. das Schlößchen ist wirklich aussergewöhnlich
    aber man merkt schon dass es nicht alt ist
    denn so verspielt hat man früher nun doch nicht gebaut
    aber hübsch sieht es aus ;)

    der Krimi scheint auch lesenswert zu sein

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Nicole,
    hätte auch nicht gedacht,daß das Schloss noch so jung ist!
    Da hattest du ja gestern gute Lektüre zum Wellness-Tag!
    Hab noch ein schönes Pfingstfest!
    GGLG Kristin

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Nicole,

    schön sind Deine Impressionen aus Andalusien und das Buch hört sich toll an. Hier ist es heute bewölkt und gegen Nachmittag kam der Regen, wurde auch schon wieder Zeit, da die letzte Woche viel zu trocken war. Wir sind ab Morgen ein paar Tage unterwegs ins Taubertal.

    Liebe Grüße, Burgi

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Nicole,
    die Sonne hat sich hier heute leider nur kurz gezeigt, aber morgen solls wieder besser werden :)
    Dieses Buch ist ein Krimi genau nach meinem Geschmack. Ich mag es nicht, wenn die Geschichten so blutrünstig sind. Die Toskana liebe ich über alles. Ich glaube, dieses Buch werde ich mir für die Sommerferien besorgen. Vielen Dank für den Tipp!
    Ganz liebe Grüße und noch schöne Pfingstfeiertage,
    Christine

    AntwortenLöschen
  12. ....Oh, liebe Nicole, noch ein Buch, das mich direkt eanlacht, gerade hab ich sowieso die absolute Leselust, und so ein Krimi kämme mir auch mal wieder sehr gelegen !
    Deine Fotos und der Post dazu runden die Rezension so schön ab !!!!!!
    Liebste grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  13. Hier war die Sonne heute ein bisschen unterwegs . Besser wie Regen :))
    Das Buch hört sich klasse an. Bin echt am überlegen ob das nicht was für den nächsten Urlaubskoffer ist .
    Danke für die Rezi.
    LG heidi

    AntwortenLöschen
  14. Die Fotos sind zauberhaft, super schön!

    Wünsche dir noch einen schönen Feiertag, liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen
  15. Hallo, liebe Nicole,
    das ist bestimmt ein wunderbarer Ort - Garten und Ausblick sind für mich immer interessant.
    Ein wenig erinnert es mich an Neuschwanstein, das ja auch ein romantisierendes Bauwerk ist.
    Und wenn dann auch noch so viel Arbeit und Herzblut dafür von Einzelpersonen aufgebracht wurde, beeindruckt mich das sehr.
    Der Buchtipp klingt gut, Toskana hat ein wenig Sehnsuchtsklang für mich. Gestern haben wir noch nach Campingplätzen dort gesehen.
    Besonders mag ich Siena, wir waren dort in der Woche vor dem Palio, die Piazza del Campo war schon hergerichtet. Als wir durch die Gässchen streiften, lockte mich ein offener Durchgang in einen Innenhof. Wir gingen hinein - er schien öffentlich zu sein - und hörten Musik, die eindeutig "life" war. Ein wunderbarer Augenblick!
    Später erfuhr ich, dass es der Innenhof der Musikhochschule war.
    Also, dieses Buch kommt auf meine Liste, es wird Zeit, mal wieder etwas leichtes zu lesen und Du bist ja ganz begeistert. Danke für den Tipp! <3
    Liebe Grüße
    Gudrun

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Nicole,

    da hast Du uns wieder wunderbare Bilder mitgebracht die in einem gleich die Reiselust weckt. Sehr schön sieht das aus und das Buch klingt ja auch wirklich lesenswert ich bin ja eher der Krimifan, es muss dabei nicht blutig zugehen und die Toskana, ja, die liebe ich genauso, einfach herrlich ist es dort ♥ ich würde sofort losfahren ♥....! Einen schönen Pfingstmontagabend wünsche ich Dir.

    Herzliche Grüße
    Kerstin mit Mama Helga

    AntwortenLöschen
  17. Die Fotos von Andalusien sind so wunderschön. Wir verbrachten dort ja unseren letzten Herbsturlaub. Da werden doch gleich Urlaubserinnerungen wach. Das Schloss haben wir allerdings nicht kennenglernt. Es sieht dort toll aus. Auch Dein Urlaubslook gefällt mir richtig gut.
    LG
    Ari

    ARI SUNSHINE BLOG

    AntwortenLöschen
  18. Hallo Nicole,
    deine Urlaubsbilder sind ein Traum. Im Urlaub lese ich auch immer total viel, nuzr zu Hause komme ich fast gar nicht dazu. Aber für einen Lesetipp bin ich immer dankbar, denn nach dem Urlaub ist vor dem Urlaub...
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  19. Oh ein Ess-Krimi. Die sind so gefährlich, da muss ich dauernd zum Kühlschrank pilgern.
    Tolle Fotos übrigens
    Grüess Pascale

    AntwortenLöschen
  20. Hallo Nicole,

    der Roman hat auch bereits meine Aufmerksamkeit erregt. Die Toscana mag ich sehr. Deine Fotos zeigen zwar nicht die typische Toscana-Landschaft, aber sie gefallen mir.

    Liebe Grüße
    Barbara

    AntwortenLöschen

Kommentarfunktion auf dieser Webseite
Für die Kommentarfunktion auf dieser Seite werden neben Ihrem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars, Ihre E-Mail-Adresse und der von Ihnen gewählte Nutzername gespeichert.


Speicherung der IP Adresse
Unsere Kommentarfunktion speichert die IP-Adressen der Nutzer, die Kommentare verfassen. Da wir Kommentare auf unserer Seite nicht vor der Freischaltung prüfen, benötigen wir diese Daten, um im Falle von Rechtsverletzungen wie Beleidigungen oder Propaganda gegen den Verfasser vorgehen zu können.

Abonnieren von Kommentaren
Als Nutzer der Seite können Sie nach einer Anmeldung Kommentare abonnieren. Sie erhalten eine Bestätigungsemail, um zu prüfen, ob Sie der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse sind.
Sie können diese Funktion jederzeit über einen Link in den Info-Mails abbestellen.