Mittwoch, 23. September 2020

Einmal rund um den See...


Nun ist der Herbst auch kalendarisch da und ich hoffe, er wird wettertechnisch nicht ganz so arg, 
wie auf der Wetter-App für die nächsten Tage angezeigt... 

Bunte und warme Spätsommertage haben wir letzte Woche in Berlin erlebt. 
Ein paar Tage haben wir auch außerhalb der Stadt gewohnt,
in einer kleinen, zum Ferienhaus umgebauten Gartenlaube am Müggelsee




Dort hatten wir zwei Fahrräder zur Verfügung und so machten wir uns auf eine Erkundungstour rund um den See. 

Ich habe freiwillig das Hollandrad ohne Gangschaltung gewählt, Herr niwibo das mit Schaltung!
Alter geht vor... 😂
Und ich will ja nicht jammern, aber abends bin ich im Garten nur noch auf den nächsten Liegesstuhl gesunken und habe alle Viere von mir gestreckt. 48 km sind wir geradelt, aber schön war's ! 




Von Rahnsdorf, unserem Urlaubsdomizil, ging es zum Spreetunnel.
Dieser Tunnel wurde 1926 als Betonröhre im See versenkt und seitdem spaziert man ca. 4 m unter dem Wasser und erspart sich ein gutes Stück Weg






An der anderen Seite angekommen, hat man einen prima Blick auf die ehemalige Berliner Brauerei in Friedrichshagen, an der wir zuvor vorbei geradelt sind. 
So habt Ihr einen ungefähren Eindruck von der Länge des Tunnels




Den nächsten Halt haben wir auf dem Schlossplatz in Köpenick gemacht.
Die Vietnamesische Mutter mit Kind hat mir besonders gut gefallen. 




Genau wie das Schloss, welches auf einer kleinen Insel liegt




Ansonsten hat sich Köpenick sehr verändert seit unserem letzten Besuch. 
Ist ja auch kein Wunder, ein Vierteljahrhundert liegt dazwischen...




Rundherum wars ein richtig schöner Tag, auch wenn wir uns auf dem Heimweg im Wald verirrten und einige Umwege fahren mussten, bis wir wieder auf dem richtigen Weg waren.
Da hatte ich mir dann die leckere Pizza abends mehr als verdient. 

Wann habt Ihr Euch das letzte Mal so richtig verlaufen oder verfahren?
Trotz Navi...




Nun wünsche ich Euch einen schönen Herbstanfang

ganz liebe Mittwochsgrüße





Kommentare:

  1. Guten Morgen liebe nicole,
    oh, das ist ja schön, daß ihr ein paar Tage sogar direkt am schönen Müggelsee wohnen konntet! Herzlichen Dank für die schönen Bilder!
    Ich wünsche Dir einen schönen und freundlichen Wochenteiler!
    ♥️ Allerliebste Grüße, Claudia ♥️

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen Nicole,
    lach, ja eine ordentliche Leistung auf dem Hollandrad, das ja vielleicht schön aussieht, aber nichts taugt. Vielleicht mal zum Milchholen oder so, aber in Holland usw. ist es ja flach und da mag es wohl gehen. Aber es ist viel zu schwer. Ich habe auch noch so ein Teil im Fahrradraum stehen, niemand möchte es haben.
    Wir waren damals auch in Köpenick und haben auch den Hauptmann besucht, der da vor der Tür des Rathauses steht und wir waren auch auf dem Müggelseeturm. Unten an der Spree war ein hübsches italienisches Lokal, vielleicht ist es noch da.

    Es sieht nach einem tollen Wochenende aus.
    Berlin und Umgegend ist für mich in ganz weite Ferne gerückt, es gibt andere Ziele, die ich erkunden möchte. Ich freue mich schon auf nächste Woche am Bodensee und natürlich auf den Urlaub nächstes Jahr dort und hoffe auch, dass das so klappen wird.
    Dir einen schönen Tag und liebe Grüße Eva

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen Nicole,
    da zeigst du uns einmal eine ganz andere Seite von Berlin. Wunderschön.
    In der Ecke von Berlin bin ich noch nie gewesen. Es ist aber wohl einmal eine Reise wert.
    Ich wünsche dir einen schönen Tag. Genieße die Sonne, solange sie noch scheint.
    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  4. Lieve Nicole,

    Köstlich deine Fotos ... es muss viel Spaß gemacht haben!

    Ich hoffe, dass es mit dem schlechten Wetter vorerst in nicht so ist, ich möchte viele Hortensia-Kränze machen!!
    Für den Flohmarkt am 11. Oktober.
    Ich mache immer frische Kränze, aber es gibt auch Leute, die sie gerne schon ausgetrocknet kaufen.
    Wenn ich es jetzt mache, werde ich in letzter Minute nicht so viel Arbeit haben.

    Lieve groetjes van Thea♥

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Nicole,
    ihr macht das genau richtig. Nutzt die tollen Tage aus und genieße Abends deinen Liegestuhl. 😊 Die Bilder sehen klasse nach schönem Wetter und toller Umgebung aus.

    Viele liebe Grüße deine
    nähbegeisterte Andrea 🍀

    AntwortenLöschen
  6. Vielen Dank für die schönen Bilder, gerade jetzt wo man selber nicht so viel unterwegs sein kann.
    *Lästermodus an*... sei froh , daß die 48 km nicht im Bergland waren 😁..*Lästermodus aus*
    Schöne Grüße
    Susan

    AntwortenLöschen
  7. GUten Morgen Nicole,
    was für wunderschöne Fotos. Ich könnte mir einen Urlaub dort auch sehr gut vorstellen.
    Für die nächsten Tage hoffe ich mal auf ein bisschen Regen und danach darf es dann gerne ein goldenener Oktober werden.
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Nicole,
    ja, Berlin und Umgebung sind wirklich schön. Da lässt es sich schon aushalten! Prima Wetter hattet ihr. 48km mit dem Rad ohne Gangschaltung? Großer Respekt!
    Liebe Grüße,
    Krümel

    AntwortenLöschen
  9. Ich wiederhole mich gerne: ich mag deinen Stil beim Fotografieren. Vor allem das erste und letzte Foto gefällt mir sehr!
    Berlin ist also immer mal ne Reise wert...
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Nicole, dein erstes Foto ist ein Postkartenmotiv - einfach nur traumhaft!!!
    Bei der Umgebung muss man doch erholt sein, auch nach 48km ;o)
    Ich lasse so liebe Grüße da
    Gabi

    AntwortenLöschen
  11. Wow, was für schöne Aufnahmen. Danke, dass Du uns mitgenommen hast :-)

    AntwortenLöschen
  12. Ach wie herrlic, liebe Nicole,
    Da bei der Brauerei bin ich schon öfter gewesen, um von dort mit dem Boot über den See zu schippern. Eine tolle Gegend. Das klingt nach einen schönen Urlaub und die Bilder sprechen für sich.
    Verlaufen? So richtig? Wüsste ich jetzt nicht. Mal ein bisschen vom Weg ab - passiert mir gerne mal in Aachen - zwinker.

    liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  13. Hey da habt Ihr dort Urlaub gemacht, wo ich wohne *hihi*, na ja nicht ganz.
    In Köpenick bin ich groß geworden und nun wohnen wir in Erkner, gleich hinter Berlin's Grenze.
    Aber ich liebe unser Fleckchen Erde *smile*.
    Mit dem Rad fahre ich ab und zu zur Arbeit, daß sind dann ca. 15KM duch den Wald (Euroradweg) und da komme ich am großen und am kleinen Müggelsee, sowie am Dämeritzsee vorbei.

    Gruß BAstelfeti

    AntwortenLöschen
  14. Herrliche Aufnahmen, liebe Nicole...das sieht nach einem entspannten und sportlichen Urlaub aus - Respekt für deine km-Leistung auf dem Hollandrad so ganz ohne Unterstützung.
    Dein erstes Foto ist super schön und hat schon Postercharakter.
    Lieben Gruß und einen gemütlichen Abend, Marita

    AntwortenLöschen
  15. Da habt ihr ein traumhaft schönes Wetter gehabt Liebe Nicole,
    in Berlin war ich noch nicht eine sehr schöne Umgebung. Ein Fahrrad ohne Schaltung wäre nix für mich... RESPEKT
    Ganz liebe Grüße Karina

    AntwortenLöschen
  16. Ohja liebe Nicole, das sieht sehr schön aus, was Du da letzte Woche bei wunderbarem Sommerwetter alles gesehen hast. Ich mag Berlin sehr. Und klar, verfahren habe ich mich gerade mit dem Radl schon so so so oft.... :-))))

    Herzliche Grüße
    Kerstin und Helga

    AntwortenLöschen
  17. Da haben wir gar nicht so weit voneinander Urlaub gemacht .
    Meinen Post gibt es allerdings erst später ;)
    Schöne Bilder hast Du mitgebracht :))
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Nicole,
    Cat de minunata trebuie sa fi fost calatoria voastra cu bicicleta!
    Judec asta, gandindu-ma la mersul cu bicicleta dar si vazand frumoasele poze!
    Va doresc cat mai multe zile frumoase de toamna, petrecute in natura.
    Calde imbratisari,
    Mia

    AntwortenLöschen
  19. Aufs Rad hat sich in diesem Sommer so mancher geschwungen. Das merken wir hier am Bodensee auch sehr deutlich. Immer mal wieder trafen wir Radler orientierungslos im Wald.
    Zuletzt habe ich mich in meiner alten Heimat verfahren. Da hat sich sooo viel verändert.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen

Kommentarfunktion auf dieser Webseite
Für die Kommentarfunktion auf dieser Seite werden neben Ihrem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars, Ihre E-Mail-Adresse und der von Ihnen gewählte Nutzername gespeichert.


Speicherung der IP Adresse
Unsere Kommentarfunktion speichert die IP-Adressen der Nutzer, die Kommentare verfassen. Da wir Kommentare auf unserer Seite nicht vor der Freischaltung prüfen, benötigen wir diese Daten, um im Falle von Rechtsverletzungen wie Beleidigungen oder Propaganda gegen den Verfasser vorgehen zu können.

Abonnieren von Kommentaren
Als Nutzer der Seite können Sie nach einer Anmeldung Kommentare abonnieren. Sie erhalten eine Bestätigungsemail, um zu prüfen, ob Sie der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse sind.
Sie können diese Funktion jederzeit über einen Link in den Info-Mails abbestellen.