Montag, 16. November 2020

Mit Liebe gemacht...

 *Werbung für Soulfood und Bücher


Und mit richtig viel Schokolade gemacht sind diese Schokoecken echtes Soulfood.
Denn was gibt es Besseres für die Seele als ein Stück Schokoladenkuchen?
Genau - Nichts!

Und mit diesen sündhaft leckeren Schokoecken mache ich beim Blogger Event mit 

Ab dem 30.11.20 / 12 Uhr könnt Ihr für Euer dort gezeigtes Lieblingsrezept voten. 
Schaut doch mal rein, ich freue mich über ein 💜 von Euch



250 g weiche Margarine, 250 g Zucker und ein Päckchen Vanillezucker schaumig rühren. 
6 Eier einzeln gut unterrühren. 
250 g dunkle Blockschokolade reiben, 100 g Mehl und 2 EL Kakao mischen und alles zusammen mit 250 g gemahlenen Mandeln und einer Prise Salz unter den Teig heben. 

Zusätzlich habe ich noch eine Prise gemahlene Zitronenschale und Tonkabohnen dazugegeben, 
für mich das I-Tüpfelchen.

Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen und bei 180° C Umluft  ca. 25 Minuten backen.  

Kuchen auskühlen lassen, währenddessen 200 g dunkle Kuvertüre im Wasserbad schmelzen lassen und den Kuchen damit überziehen. Mit Zuckedeko nach Wunsch bestreuen. 

Ich habe schon mal ein paar (essbare) Sternchen genommen, da Weihnachten nicht mehr so weit ist...

Bevor die Kuvertüre ganz fest ist, das Schokoladenkuchen erst in Vierecke und dann jedes Teil quer in Dreiecke schneiden. 

Und nun Augen zu und genießen!!!




Natürlich kann man den Genuss für die Seele noch ein wenig steigern, nämlich mit einem schönen Buch.
Auch hier heute schon was Weihnachtliches. 

Danke an den Heyne Verlag für die kostenlose Bereitstellung




Hört nur, wie lieblich es grunzt.

Wenige Tage vor Weihnachten steckt Joachim mitten in der Sinnkrise. 
Seit Wochen geht er kaum noch vor die Türe. Wird sich das jemals wieder ändern? 
Doch dann bekommt Joachim völlig überraschend ein Schwein geschickt. Einfach so, mit der Post. 
Ohne Absender, dafür quicklebendig. Joachim kann sich keinen Reim drauf machen. 
Und so fasst er einen folgenschweren Entschluss: 
Gemeinsam mit seinem neuen Haustier, welches er auf den Namen Mookie tauft, 
wagt er sich hinaus in die Winterkälte, um das Rätsel zu lösen. 
Ein unglaubliches Abenteuer nimmt seinen Lauf...

Der Anfang des Buches war für mich etwas traurig. 
Laura Wohnlich lässt sich erstmal mehrere Seiten über Joachim, den man als eine bemitleidenswerte Person kennenlernt, aus. Er hat Alkoholprobleme, wacht orientierungslos auf und lebt in den Tag hinein. 
Seine Freundin Joy hat ihn verlassen, seitdem verlässt er seine Wohnung nur noch, 
um das Notwendigste zu kaufen. 
Mitten in diese deprimierenden Tage überrascht ihn allerdings ein Paket mit einem kleinen Schwein.
Nun begibt sich Joachim mit diesem fröhlichen Schwein, welches er Mookie getauft hat, 
wenige Tage vor Weihnachten auf eine Reise, um herauszufinden, 
wer ihm dieses Glücksferkel vor die Tür gestellt hat. 

Wenn man erstmal an diese Stelle gelangt ist, fängt das Buch an, Spaß zu machen. 
Also, nicht direkt am Anfang aufgeben und weglegen, sondern durchhalten, es lohnt sich...l




So ein kleines Glücksferkel kann ich heute auch gebrauchen, 
denn gleich kommen die...? Ja genau, die Handwerker. 
Die neue Haustüre wird eingesetzt und ich bin gespannt, ob alles klappt. 

Euch wünsche ich einen guten Start in die Woche

ganz liebe Montagsgrüße







Kommentare:

  1. Hmmm, wie lecker das aussieht. Und so hübsch dekoriert. Hach, wenn ich jetzt nur zugreifen könnte;0) Herzlichst Kirsten

    AntwortenLöschen
  2. Uiiii, was für eine wunderbare süße Sünde servierst du uns da?? Mir läuft hier das Wasser im Munde zusammen... Noch ein bißchen Futter für's Corona-Bäuchlein... ;-)
    Trotzdem, den werde ich ausprobieren! Danke für's Rezept, meine Liebe!
    Und so wie du die ersten Sterne auf deinem Kuchen verteilt hast, so werde ich heute die ersten Sterne in der Wohnung verteilen und meinen freien Tag nutzen, um mal in die winterliche Dekorationskiste zu greifen. :-)
    Liebe Grüße vom HirschEngelchen
    Anka

    AntwortenLöschen
  3. Und so eine hübsch verzierte Glasur liebe Nicole! Die macht den bestimmt ur guten Kuchen gleich noch souliger :-)
    Alles Liebe Babsy

    AntwortenLöschen
  4. Guten Morgen Nicole,
    wenn das nicht die Seele streichelt. Schokolade und ein gutes Buch!!
    Ich wünsche dir einen guten Wochenstart und hüpfe mal rüber, um dir ein Herzchen zu geben.
    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Nicole,
    dein Soulfood sieht sehr lecker aus. 😊 Na da setze ich mich doch gerne mit an den Tisch und schmöckere ein bißchen... .

    Viele liebe Grüße deine
    nähbegeisterte Andrea 🍀

    AntwortenLöschen
  6. guten morgen Nicole,

    Da läuft aber einem das Wasser im Mund zusammen, das sieht soooo yummy aus.
    Wünsche dir einen schönen Wochenbeginn

    Herzlich Sheena

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Nicole,
    ein tolles Rezept und toll dekoriert.
    L.G.KarinNettchen

    AntwortenLöschen
  8. uiiii liebe Nicole,
    das ist wieder Hüftgold par excellence, sieht allerdings köstlich aus und Schokolade ist wirklich echtes Soulfood.
    Danke für das Rezept.
    Das Buch macht mich neugierig. Wer bekommt schon ein Schwein per Post.

    liebe Grüße und toi, toi, toi mit deinen Handwerkern.
    du weißt ja Scherben bringen Glück - zwinker

    Nicole

    AntwortenLöschen
  9. Da wünsche ich dir Glück, dass alles mit dem Einbau klappen wird.
    Die Schokokekse helfen gewiss gegen Herbstblues. Schokoladen hilft eigentlich gegen fast alles. Außer Viren, sorry.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  10. Ohhh, wie verführerisch sehen deine Schokoecken aus...Schoki hilft gegen den Novemberblues und zusammen mit dem vorgestellten Buch, einem Kaffee und der Kuscheldecke auf dem Sofa stell ich mir das total gemütlich vor. Über das Buch hatte ich auch schon eine Rezension gelesen, hört sich gut an.
    Lieben Gruß und hab einen feinen Tag, Marita

    AntwortenLöschen
  11. Hallo liebe Nicole, der Kuchen hört sich sehr verführerisch an und kommt direkt auf die to do Liste. Perfekt für uns, da wir Schokolade lieben. Und das Buch kommt auf die Wunschliste, das hört sich auch sehr gut an. Für den Haustüreinbau drück ich die Daumen, dass alles gut klappt. Lieben Gruß Claudia!

    AntwortenLöschen
  12. Ich geb der Zitronenfalterin ja recht, dass Schokolade gegen fast alles hilft. Aber bei mir nicht mehr, wenn sie "verbacken" wird. Hatte grade vor kurzem so ein Gebäck ausprobiert und war hinterher enttäuscht. Aber das kenne ich schon von mir. Ist die Haustür mittlerweile drin? Ich höre nämlich immer noch Sägen im Hintergrund 😂😂😂 ( ist bei Nachbars gegenüber ). Und zum Kaffee behelf ich mir gerade mit Florentinern....
    Alles Gute!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Nicole,
    Schokoecken passend zum Buch verziert, einfach ein perfekter Anblick und die ideale Grundlage zu entspannen und sich wohl zu fühlen !!! Mal sehen, wann die Backsaison Weihnachten hier eröffnet wird, aber so was feines wird nicht fehlen !
    Ganz liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  14. Sehr süß, wohl das eine als auch das andere :))
    Ich würde beides nehmen wollen ...*gg
    Sieht sehr lecker aus, dein Schokogebäck
    LG heidi

    AntwortenLöschen
  15. Die Kekse sehen toll aus, sehr lecker und die sind wunderbar verziert... Das Buch finde ich auch schön. Eine schöne Geschichte für die Weihnachtszeit....

    AntwortenLöschen
  16. Schokolade ist bei mir in allen Varianten willkommen ;-). Oh ja, ein Stück Schokoladenkuchen ist wirklich etwas für die Seele. Er sieht so lecker aus.
    Liebe Nicole, ich wünsche Dir noch einen schönen gemütlichen Abend ♥.
    LG
    Ari

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Nicole,
    ich mag Schokolade in allen Variationen. Süß, sauer, pfefferig, chillig.
    Deine Dreiecke ehen wirklich lecker aus und sicher sind sie schon alle weg. Ich hatte gestern sehr viel zu tun und bin nun heute in Backfreude, mal sehen, was ich zustandebringe.
    Einen schönen Tag wünscht dir Eva

    AntwortenLöschen
  18. Ja, tatsächlich - bald schon ist Weihnachten, liebe Nicole, und da kommt Deine Backidee wie gerufen. Die essbaren Sternchen sehen zudem auch noch bezaubernd aus. Genau wie das kleine Schweinchen auf dem Buchcover. Danke für die schöne Buchvorstellung. Ganz liebe Grüße, Nicole

    AntwortenLöschen
  19. Hallo Nicole,
    oh je, noch ein Rezept das ich ausprobieren will. Ich hab' noch gar nicht begonnen und schon so viele Ideen... Aber Schokolade geht ja immer und es hört sich total lecker an.
    Ich drück Dir ganz fest die Daumen, dass das mit der neuen Haustüre gut klappt. Und das Buch kannte ich auch noch nicht, werde ich mir mal für Weihnachten merken.
    LG zu Dir
    Manu

    AntwortenLöschen
  20. Hallo Nicole,
    deine Schokoecken sehen super lecker aus und schön weihnachtlich. Soulfood braucht man diese Tage auf jedenfall. Das Buch klingt wirklich interessant. Ich muss aber erstmal den Bücherstapel hier „abarbeiten“ ;-)

    AntwortenLöschen
  21. Looks so delightful!
    It is time to do some christmasbaking soon..
    Have lovely days,

    Hugs, Ida

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Nicole,
    mit den Handwerkern hattest du hoffentlich Schwein und kannst jetzt entspannt auf die neue Haustür schauen?!
    Die brauchst du nämlich, denn deine Schokoecken lassen sicher nicht nur mir das Wasser im Mund zusammenlaufen und vermutlich kannst du dich vor Testessern gar nicht retten, wenn das Haus offen steht ;o).
    Herzliche
    Claudiagrüße

    AntwortenLöschen
  23. sehr lecker sehen deine Schokoecken aus liebe Nicole...ich liebe Schokolade in jeder Form dankeschön für dein Rezept.
    Liebe grüße
    Karina

    AntwortenLöschen

Kommentarfunktion auf dieser Webseite
Für die Kommentarfunktion auf dieser Seite werden neben Ihrem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars, Ihre E-Mail-Adresse und der von Ihnen gewählte Nutzername gespeichert.


Speicherung der IP Adresse
Unsere Kommentarfunktion speichert die IP-Adressen der Nutzer, die Kommentare verfassen. Da wir Kommentare auf unserer Seite nicht vor der Freischaltung prüfen, benötigen wir diese Daten, um im Falle von Rechtsverletzungen wie Beleidigungen oder Propaganda gegen den Verfasser vorgehen zu können.

Abonnieren von Kommentaren
Als Nutzer der Seite können Sie nach einer Anmeldung Kommentare abonnieren. Sie erhalten eine Bestätigungsemail, um zu prüfen, ob Sie der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse sind.
Sie können diese Funktion jederzeit über einen Link in den Info-Mails abbestellen.