Sonntag, 23. Februar 2020

Wir, endlich mal alleine in Alcúdia...

*Buch-Werbung

Heute nehme ich Euch nochmal mit nach Mallorca, in den schönen Ort Alcúdia.
Das erste Mal hier im Norden der Insel waren wir im Mai vor 23 Jahren. 
Ich kann mich sehr gut daran erinnern, denn hier lernte unser Großer laufen und kurvte glücklich im Hotel-Foyer um die Stühle. Seinen etwas erstaunten und leicht verschmitzten Gesichtsausdruck vergesse ich bis heute nicht, als er verstand, dass er nun alleine auf seinen kleinen Beinchen (weg)rennen konnte...




In den letzten Jahren waren wir dann noch öfters in diesem kleinen Ort.
Meistens mit zwei genervten Jungs, die lieber im Hotelpool geplanscht hätten, 
als mit den Eltern einen langweiligen Ausflug zu machen...

Und nun waren Hr. niwibo und ich zum ersten Mal alleine in Alcúdia. 
Denn schon lange fahren unsere mittlerweile erwachsenen Söhne auch lieber alleine in den Urlaub.  
Wir genießen das mittlerweile sehr, aber das war nicht immer so. 
Denn der erste Urlaub OHNE Jungs war schon recht komisch, es fehlte eben was, 
und wenn es nur das Gemotze war...




Und genau von diesen Situation handelt das Buch, 
welches ich vom *Penguin-Verlag kostenlos für eine Rezension erhalten habe, vielen Dank!




Loslassen ist nichts für Feiglinge!

Wir haben sie gewickelt und gestillt, bespaßt und herumkutschiert, unterstützt und getröstet; 
unsere Kinder. 
Dass sie irgendwann lebenstüchtig genug sind, um uns zu verlassen, haben wir immer gehofft und zugleich befürchtet. Jetzt sind sie groß, cool, wissen alles besser und verabschieden sich so langsam in die Unabhängigkeit. Und wir? Müssen uns neu erfinden - ohne das Projekt Brutpflege und die dazugehörigen (Streit-) Themen. Doch halt: So ganz weg ist der Nachwuchs dann doch noch nicht, denn wenn´s hart auf hart kommt, steht er prompt wieder vor der Tür und will, dass wir ihm die Waschmaschine erklären. Worüber wir beinahe ein bisschen froh sind...




Ich sehe doch recht entspannt aus, oder? 😉

Aber zurück zum Buch...

Die beiden Autorinnen, beide um die 50, erleben gerade, wie ihre Kinder flügge werden. 
Über diese Momente erzählen sie auf eine leicht lockere Art und Weise in ihrem Buch und lassen uns an kleinen und großen Problemen teilhaben. 
Ob es nun die erste Klassenfahrt oder die erste Studentenbude ist, der erste Urlaub ohne Nachwuchs, siehe oben, alles wird genau so erzählt, als ob die beiden bei uns Mäuschen gespielt hätten. 
Herrlich, ich glaube, ich habe noch nie so oft mit dem Kopf genickt, geschmunzelt, 
gelacht und die ein oder andere sentimentale Tränen verdrückt wie beim Lesen dieses Buches. 
Die beiden Mütter sprechen mir aus der Seele. 
Und es tut gut, dass man mit all diesen guten und weniger guten Erfahrungen nicht alleine da steht,
dass es eigentlich in jeder Familie das Gleiche ist, ob Junge, Mädchen, Einzelkind, Rasselbande. 
Die Abnabelung tut weh, das Loslassen ist nicht einfach, aber die Freiheit danach ist einfach sensationell und tut so gut!




Wer also von Euch genau in dieser Phase der Abnabelung steckt, 
für den ist das Buch Balsam für die Seele. 
Tipps und kleine Ratschläge helfen dabei, wenn die Kinder ihren eigenen Weg gehen (möchten)




Ui, heute mal viel Text zwischen blauem Himmel und Palmen.

Kaum zu glauben, dass es erst eine Woche her ist, dass wir genau dort am Hafen bummelten...




Das Wetter ist hier leider nicht so schön sonnig und blau, aber egal, 
machen wir das Beste draus und genießen den Sonntag. 

Ganz liebe Grüße


Kommentare:

  1. Liebe Nicole,
    Imagini superbe din frumoasa voastra vacanta! Poza cu tine este superba : senina si plina de viata!
    Sensibila lectura pentru noi, mamele! In special, mamele de baieti, intelegi... Si nu numai!!!
    Sunt binevenite astfel de vacante, in luna februarie.
    Calde imbratisari, Mia

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen Nicole,
    deine Bilder von Mallorca sind bei im Grau draußen eine Wohltat für die Seele.
    Genau wie deine Buchvorstellung. Da ich doch gerade in genau dieser Situation bin.
    Ich wünsche dir noch eine schöne Zeit.
    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Nicole, das Thema Abnabelung hat mich auch sehr intensiv beschäftigt und manchmal um den Schlaf gebracht. Am schlimmsten war die weite Entfernung während seines Studienaufenthalts in Argentinien. Dieses Jahr war die härteste Probe für mich. Aber inzwischen ist er mit seiner eigenen kleinen Familie angekommen und das lässt auch uns Eltern wieder gelassener sein. Allerdings bleiben auch jetzt die „was hat er sich dabei gedacht“-Momente nicht aus. Und wir denken oft darüber nach, wie sich unsere Eltern damals wohl gefühlt haben?
    Schöne Bilder von blauem Himmel & Sonnenschein hast Du uns mitgebracht - vielen Dank dafür! Ich bin inzwischen mit dem Winter auch durch und freue mich auf frisches Frühlingsgrün und bunte Blüten und mehr (Sonnen-)Licht statt Grau vom Himmel.
    Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag - sei lieb gegrüßt von Lene

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Nicole,

    herzlichen Dank und liebe Grüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Nicole,
    das Buch habe ich auch gelesen und wie du schon sagst findet man sehr viele bekannte Situationen darin.

    Meine Tochter war mit 16 drei Jahre in einer WG in einer Stadt ca. 100 km entfernt von zuhause. Da war die erste Abnabelung da, aber wir sahen uns immer am Wochenende. Trotzdem war es anfangs schwer. Dann war sie zuhause und ging ein bisschen später für ihr Studium ein halbes Jahr nach Andalusien. Puh, das war anfangs doch etwas schwierig für mich, aber es war für uns alle sehr positiv.
    Nun ist sie wieder zuhause und hat aber gestern den positiven Bescheid für ihr Masterstudium in Schweden erhalten. Aus einem halben Jahr wird nun ein Jahr...und das ist wirklich sehr lang, wenn man jemand nicht sieht. Gott sei Dank gibt es heute ja Skype. Was hätten wir früher getan? ;)

    In Alcudia waren wir auch schon. Wir waren bei unserem ersten Mallorca-Urlaub in der Nähe einquartiert.

    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Nicole,
    hui, da geht es uns allen wohl ähnlich, in dieser Situation, wenn die Brut flügge wird, du hast das sehr schön beschrieben :O))
    Das Büchlein wird dann gleich mal auf meine Leseliste gesetzt und so nebenbeo träum ich mich mal nach Malle; dieses Örtchen kenne ich gar nicht, deine Bilder sind aber traumhaft !
    Schönen Sonntag,
    allerliebste Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Nicole,
    ich muss sagen das hier jeder Schritt, ob Kindergarten, Schule oder die weiterführende Schule. Ich habe bis jetzt jeden Schritt in die Selbständigkeit meiner beiden genossen. Der Schritt raus aus dem Nest ist sicher noch mal ganz anders aber ich freue mich auch. 😁 Natürlich wird es anders und sicher auch komisch.... noch ist es hier aber nicht so weit. 😁

    Vielen Dank für die Buchvorstellung und die wahnsinnig schönen Bilder! 😊

    Viele liebe Grüße deine nähbegeisterte Andrea

    AntwortenLöschen
  8. Da träumt man sich doch gerne gerade hin. Auch wenn wir hier fast ähnliche Temperaturen haben.
    Das Flüggewerden haben wir hinter uns. Die Kinder sind weit geflogen, deswegen werde ich gleich erst einmal skypen, mit dem Kind jenseits des Atlantiks.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Nicole
    Du siehst sehr entspannt aus. Dass der Nachwuchs seine eigenen Wege geht, steht mir/uns noch bevor. Darauf bin ich sehr gespannt.
    Die Ferientage in Alcudia sehen traumhaft aus, da kann man es sich richtig gut gehen lassen und Erinnerungen wecken.
    Liebe Grüessli
    Eda

    AntwortenLöschen
  10. So schöne Urlaubsbilder, man möchte am liebsten Koffer packen und hinfliegen :)
    Sonnige Sonntagsgrüße,

    Kebo

    AntwortenLöschen
  11. Bei uns ist das ähnlich, Es ist schön zu sehen wie die Jungs es alleine hinbekommen.
    Der Kleine ist noch Zu Hause angemeldet , aber eher weniger da. Ich muss gestehen
    die Ruhe gefällt mir. Und wenn einer eine Frage hat, kommt gerne ein Bild mit der Frage
    wie geht das Mama ...*gg

    Tolle Urlaubsbilder :))
    LG heidi

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Nicole,
    oh, Alcudia, wie schön! Das war damals auch unser Ziel auf Mallorca. Du siehst mega entspannt aus und die Bilder lassen auf einen traumhaften Kurzurlaub schließen.
    Herzliche Grüße
    Gudrun

    AntwortenLöschen
  13. Hach - Alcudia! Sooo schön! Da habt ihr es euch aber gutgehen lassen! Sehr schön.
    Liebe Grüße,
    Krümel

    AntwortenLöschen
  14. Unser Sohn hat beschlossen, dieses Jahr nicht mehr mit uns in den Urlaub zu fahren. das heißt, ein Urlaub ganz nach unseren Wünschen und Bedürfnissen!! Ich sehe den Abnabelungsprozess gelassen, denn jetzt ist auch die Zeit des Gebens und Nehmens. Ich wasche und koche für ihn, er hilft mir bei meinen PC-Problemen ... ist doch toll!!
    LG Gundi

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Nicole,
    Wir sind noch ziemlich weit entfernt empty nesters zu werden. Aber ich stelle es mir schwierig vor. Muss mir die Buchempfehlung merken. Loslassen fällt mir nämlich auch jetzt in gewissen Situationen schon schwer *hilfe*.

    Alcudia ist toll. Wir haben diese Stadt auch schon besucht. Aber halt eher in den von dir beschriebenen Szenarien, wo man es nicht so geniessen konnte hihihi

    Du schreibst echt auch lustig...so wie wenn es aus unserem Leben wäre. Jungs, die motzen, das kann ich mir gut vorstellen.

    Toll, dass ihr es nun Mal alleine gniessen konntest. Du siehst echt entspannt aus.

    Liebe Grüsse
    Nadia

    AntwortenLöschen
  16. Hach, solch ein Himmelblau könnte ich auch gebrauchen, liebe Nicloe - so ein Kurztripp zum Sonnetanken und Relaxen ist einfach wunderbar. Meine Jungs sind schon lange flügge, Loslassen fiel zunächst auch nicht so leicht, aber nun möchte ich die "Zweisamkeit" nicht mehr missen. Und wenn die Kids ;-) nach Hause kommen oder einen Rat und Unterstützung brauchen, freue ich mich immer riesig.
    Lieben Gruß und hab einen feinen Nachmittag, Marita

    AntwortenLöschen
  17. Das hast du schön beschrieben, das Loslassen und auch all das rundherum <3
    Das Foto von dir ist toll, entspannt und lässig :)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  18. Hallo Nicole,
    das Buch hört sich super an und passt zu unserer derzeitigen Lebenssituation. Manchmal ist es total easy und schön und manchmal vermisst man schon was, ich kann das gut nach empfinden. Aber Urlaub zu Zweit ist auch toll, wir haben gerade auch gebucht. *G*
    LG zu Dir
    Manu

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Nicole,
    herrliche Bilder hast du uns wieder mitgebracht!!! am liebsten würde ich meine Koffer packen und hinfliegen und hinfahren:) Ganz liebe Grüße
    Karina

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Nicole,

    Deine Bilder sind sssssooo schön, da möchte man am liebsten sofort auf die Insel. Und gut schaust Du aus !!!

    Herzliche Grüße
    von Anke

    AntwortenLöschen
  21. Traumhafte Bilder! Ja, ich stell mir das auch komisch vor, wenn der Schnecki mal nicht mehr mit uns auf Urlaub fahren möchte. Aber wie du sagst, man lernt das wieder und wird es dann auch in vollen Zügen genießen können.
    Alles Liebe Babsy
    PS: süß ist die Geschichte vom laufen lernenden Großen :-)

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Nicole,
    dankeschön für die Mallorca-Bilder, eine absolute Augenfreude bei dem Wetter da draußen.
    Liebe Grüße von Traudi.♥

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Nicole,
    so schöne Bilder hast du wieder mitgebracht. Da wird man glatt neidisch :-) Hier soll es morgen schneien.
    DAs Buch klingt sehr interessant. Das Loslassen ist sicher sehr schwierig. Mir geht es jetzt schon oft so, wenns um Schule oder so geht.
    Alles Liebe
    Tanja

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Nicole,
    wie schön, dass du den Urlaub an deinem Herzensort so sehr genießen konntest.
    Tatsächlich war ich erst ein einziges Mal auf Mallorca - das ist fast 20 Jahre her - und zwar auch in der Bucht von Alcudia.
    Wir hatten ein tolles Hotel und ich erinnere mich fast gar nicht an den Ort selbst.
    Vielleicht sollten wir die Gegend wirklich noch einmal erkunden...
    Wie süß deine Erinnerungen an die Babyzeit des Sohnes. Ja - und schwupps sind sie erwachsen.
    Deinen Buchtipp werde ich wohl aufgreifen. Klingt, als sei das eine passende Lektüre für mich ;o)
    Herzlicher
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen
  25. Liebe Nicole,

    Deine Fotos sind wunderbar und deshalb kann ich deine Entspannung auch gut verstehen. Das Buch passt ja perfekt und auch da bin ich genau mit dem Thema vertraut.
    Loslassen ist wichtig, besonders für Mütter. :-)

    lg Barbara

    AntwortenLöschen
  26. Liebe Nicole,
    ich bin noch niemals auf Mallorca gewesen, der Vater meiner Söhne wollte nicht fliegen und Malle wäre für ihn sowieso niemals in Frage gekommen, Deine Urlaubsphotos in den verschiedenen Posts machen mir aber Lust auf diese Insel.
    Tja, flügge Kinder. Meine älteren Söhne leben derzeit in Regensburg, Darmstadt und Berlin. Der jüngste Sohn macht dieses Jahr Abitur und möchte ab dem Herbst in Berlin studieren. Ich werde dann wohl in eine kleinere bzw. günstigere Wohnung umziehen müssen, ob das dann für mich ein erneuter Ortswechsel wird, kann ich heute noch nicht sagen.
    viele Grüße Margot

    AntwortenLöschen
  27. Hallo Nicole,
    zu deinen Bildern gibt es nicht viel zu sagen außer große Mallorca Liebe. Die Insel hat neben dem Massentourismus so viel schönes zu bieten. Dein Hotel habe ich mir mal gemerkt. Wir haben nächstes Jahr Silberhochzeit und das wäre ja mal ein schönes Ziel.
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen

Kommentarfunktion auf dieser Webseite
Für die Kommentarfunktion auf dieser Seite werden neben Ihrem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars, Ihre E-Mail-Adresse und der von Ihnen gewählte Nutzername gespeichert.


Speicherung der IP Adresse
Unsere Kommentarfunktion speichert die IP-Adressen der Nutzer, die Kommentare verfassen. Da wir Kommentare auf unserer Seite nicht vor der Freischaltung prüfen, benötigen wir diese Daten, um im Falle von Rechtsverletzungen wie Beleidigungen oder Propaganda gegen den Verfasser vorgehen zu können.

Abonnieren von Kommentaren
Als Nutzer der Seite können Sie nach einer Anmeldung Kommentare abonnieren. Sie erhalten eine Bestätigungsemail, um zu prüfen, ob Sie der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse sind.
Sie können diese Funktion jederzeit über einen Link in den Info-Mails abbestellen.