Samstag, 29. September 2018

Meine Zimmerpflanzen und ich oder eine etwas längere Küchenstory

*Buch-Werbung

Meine Zimmerpflanzen und ich - das ist so eine Sache. 
Ich liebe Blumen, keine Frage, aber mit Zimmerpflanzen habe ich so meine Probleme.
Bei mir sterben mit schönster Regelmäßigkeit sogar die kleinen Sukkulenten.
Nach ein paar Wochen gehen sie einfach kaputt, obwohl ich wirklich alles tue, 
damit sie sich bei mir wohlfühlen 




Daher findet man bei uns so gut wie keine Zimmerpflanzen. 
Im Herbst gibt es aber immer den wunderbaren silbergrauen Stacheldraht. 
Denn bei dem kann man gar nichts falsch machen, der sieht sogar vertrocknet noch schön aus. 

Kommt doch einfach mal mit in die Küche, denn hier habe ich ein ganz frisches Exemplar stehen




Auch eine Aloe Vera und eine kleine Sukkulente findet man hier.
Und die kleine Sukkulente ist tatsächlich schon ganze vier Wochen alt und lebt noch... 

Warum ich Euch heute meine Zimmerpflanzen zeige hat natürlich einen Grund. 
Denn wisst Ihr, das Pflanzen für ein gesundes Raumklima sorgen?
Na klar, wisst Ihr sicherlich. Aber welche Pflanzen sind die besten für eine gesunde Sauerstoffversorgung und wo hat welche Pflanze den besten Platz?




All diese Informationen könnt Ihr in dem Buch 

Saubere Luft mit Zimmerpflanzen

welches mir vom Bassermann Verlag* kostenlos als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt wurde, nachlesen.

Frisch Durchatmen! Gerbera, Gummibaum und Palmen sind mehr als dekorative Hingucker. Sie filtern Staub und Schadstoffe aus der Luft, verbessern das Raumklima und tragen zum Wohlbefinden bei. 
Entdecken Sie die 50 besten luftreinigenden Pflanzen und erfahren Sie, wogegen sie wirken und wie sich das frische Grün ohne großen Aufwand in alle Wohnbereiche integrieren lässt.  





Ursula Kopp beruft sich in ihrem neusten Buch auf die Ergebnisse einer wissenschaftlichen Studie der NASA, welche beweist, dass bestimmte luftreinigende Pflanzen Kohlendioxid in Sauerstoff verwandeln können und damit das Raumklima positiv verbessern, Giftstoffe aus der Luft filtern und dabei auch noch schön und dekorativ aussehen.

Dieser ganze wissenschaftliche Kram ist in einem anschaulichen und handlichen Buch verpackt,
welches in "Standorte finden", "Pflanzenpflege" und "Pflanzenporträts" untergliedert ist. 
Besonders informativ für mich ist der Weg zum grünen Daumen. 
Dieses Kapitel werde ich ganz besonders aufmerksam lesen. 

Dazu gibt es jede Menge Tipps und ansprechende Bilder der grünen Schönheiten




Insgesamt ein informativer und gar nicht langweiliger Ratgeber für alle, die noch auf der Suche nach ihrem grünen Daumen sind oder das Klima in ihren eigenen vier Wänden verbessern möchten.

Vielen Dank für die Bereitstellung des Buches. 
Bei meiner Rezension handelt es sich um meine eigene Meinung, die in keiner Weise beeinflusst wurde!

Aber natürlich gibt es bei mir weiterhin auch Blumen für die Vase.
Für Holunderblütchen  Blumensammlung habe ich in der Küche auch Herbstliches stehen. 
Bunte Blätter des Weinlaubs mit Knallerbsen oder Vogelbeeren.







Und für die Herbstpostsammlung habe ich auch noch zwei schöne Exemplare beizusteuern. 
Lieben Dank an Monika und Melitta, welche ich leider gar nicht kenne.
Daher freue ich mich umso mehr, dass mir eine Leserin ohne Blog so eine schöne Karte schickt 




Und damit ich auch weiterhin liebe Grüße verschicken kann, habe ich nochmals gebastelt. 
Die Karten passen ganz gut zum Thema des Buches, daher ein Gruppenbild




So, das war eine etwas längere Story aus der Küche heute. 
Danke, dass Ihr mitgelesen habt und nun allen einen guten Start ins Wochenende.
Hier heißt es Kofferpacken, denn unser Großer fliegt nach einer Woche Urlaub zu Hause zurück nach Indien an die Uni

Ganz liebe Samstagsgrüße




Kommentare:

  1. Guten Morgen, Nicole,
    Wir hatten immer Zimmerpflanzen, mit oder ohne Blumen. Die einzige, die ich oft verliere, ist Aloe Vera, wegen des Wassers, denke ich!
    Ich erkenne die Pflanzen auf dem Cover des Buches, das du präsentierst, weil ich jedes habe! Generell kenne ich die positive Seite für Gesundheit und Sauberkeit der Umwelt.
    In letzter Zeit habe ich mich auf große Pflanzen konzentriert, weil ich nicht viel Zeit habe ...
    Ich meine, ihre Pflege dauert lange und ich habe versucht, die Kleinen aufzugeben, obwohl ... ich sauge danach!
    Ich liebe deine Blumen, sind sehr suggestiv für den Herbst.
    Ich wünsche dir einen wundervollen Samstag, Mia

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Nicole,

    ich wünsche dir viel Freude mit deine Pflanzen.

    Alles Liebe
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  3. Noch nicht einmal Sukkulenten wollen gedeihen, liebe Nicole. Das mag ich gar nicht glauben. Sie brauchen doch noch nicht einmal Wasser (also einmal im Vierteljahr, oder so! Die Stacheldrahtpflanze mag ich auch so gerne. Und Du hast Recht, sie sieht sogar noch vertrocknet klasse aus. Eine Aloe Vera hatte ich noch nie und wüßte daher auch nicht was sie braucht. Deshalb vielen Dank für Deinen schönen Büchertipp. Herzliche Wochenendgrüße, Nicole

    AntwortenLöschen
  4. Guten Morgen Nicole,
    die eine oder andere Zimmerpflanze geht bei mir auch schon einmal ein. Aber im großen und ganzen habe ich Glück bei den Pflanzen. Ich habe gemerkt, oft ist zu viel Pflege nicht gut.
    Deine Woche war sicher richtig schön, mit dem großen Sohn auf Urlaub zu Hause.
    Ich wünsche dir ein wunderbares, sonniges Wochenende.
    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  5. Es kommt drauf an liebe Nicole,
    maches habe ich sehr lange, wie meine Clivia, die ist selbst von mir nicht zum sterben zu bewegen,
    aber es gibt auch Pflanzen und Kakteen, die eingehen.

    Aber ich denke, dass das auch daran liegt, dass vieles auch überzüchtet ist und es nicht am grünen Daumen liegt. Ich gieße einfach immer zuviel, daran liegt es bei mir, denn ich denke immer die Pflanzen haben Durst und der ist bei mir auch sehr groß.

    Liebe Grüße Eva

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Nicole,
    da geht's Dir wie mir, im Garten wächst alles super, aber im haus....nun ja. Aber das Buch kling gut.
    Ganz lieben Dank für Deine liebe Karte, die mich sehr gefreut hat. Ich hoffe, es melden sich noch mehr zum Wichteln an, das ist doch immer so ein Spaß.
    Schön, dass Dein Sohn hier war.
    Ganz liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
  7. Hallo liebe Nicole,
    mit Zimmerpflanzen habe ich auch kein Glück. Trotzdem müssen immer wieder neue sein. Zur Zeit habe ich zwei Zickzackpflanzen und hoffe sie Überleben. Einen Gießtipp hast du mir ja schon gegeben. Vielen Dank!!
    Vielleicht muss ich mir auch so ein Buch besorgen.
    liebe Grüße
    Tilla

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Nicole,
    das Buch ist wirklich interessant, aber leider haben wir das gleiche Problem wie Du, bei uns haben es Zimmerpflanzen richtig schwer und die allermeisten schaffen es nicht. Nur eine Aloe Vera und noch zwei, drei andere Pflanzen haben es bis jetzt über längere Zeit geschafft zu überleben. Und weil uns die Pflanzen leid tun, wenn sie eingehen, verzichten wir jetzt auf Zimmerpflanzen. Wir haben ja auch noch den Garten.
    Ich wünsche Dir ein wunderschönes Wochenende.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  9. Bei dir sieht alles immer so besonders hübsch aus! Bei deinen Fotos bekomme ich gerade Lust mir auch so Töpfchen mit Aloe und anderen Pflanzen in die Wohnräume zu stellen. :)
    Danke für den interessanten Buchtipp!

    Liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen
  10. Ich lasse mich mit ler Weile im Gartencenter beraten. Selten kaufe ich nur noch einfach so.
    Teilweise habe ich eingegangene Blumen , gegen Deko getauscht.
    So geht mir viel weniger ein ;)
    LG heidi

    AntwortenLöschen
  11. Oh das hört sich nach sehr interessanter Lektüre an liebe Nicole! Denn mir geht es so wie dir, drinnen scheint mir der grüne Daumen von draußen vollständig zu fehlen...lach... Wäre da nicht der Herzensmann, der regelmäßig danach schaut, würden sie nicht überleben....
    Hab ein schönes Weekend und sei liebst gegrüßt
    Christel

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Nicole,

    Allzuviele Zimmerpflanzen habe ich auch nicht mehr. Im Bad steht eine riesige Wachsblume, die ich als Ableger vor über 20 Jahren mal bekommen habe und in den letzten Jahren sogar auch Wachsblumen ansetzt. Überhaupt fühlen sich die Pflanzen im Bad am Wohlsten. Im Wohnzimmer steht noch ein Drachenbaum der 3 Umzüge mitgemacht hat und inzwischen 30 Jahre alt ist. Immer mal wieder zurechtgestutzt, aber der ist unkaputtbar. Eine Pilea habe ich mir im Sommer gegönnt und sie scheint sich auch wohl zu fühlen. Ich gieße meine Pflanzen immer mit abgestandenen Resten vom Mineralwasser, das mögen sie und düngen muss ich so auch nicht.

    Liebe Grüße, Burgi

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Nicole,
    wir haben fast nur Orchideen und die sind schön pflegeleicht.
    Der Zickzack-Strauch sieht auch noch frisch aus und hoffentlich bleibt das so!
    Ohne Pflanzen würde mir echt was fehlen..
    Deine beiden Pflanzen sind klasse und Aloe Vera ist ja auch gut für die Haut.
    Hübsche Herbstpost ist wieder bei dir eingetrudelt!
    GGLG Kristin

    AntwortenLöschen
  14. wir machen das gleiche im Büro, ganz liebe Grüße dir von Kathrin

    AntwortenLöschen
  15. Seid ich einen garten habe, habe ich kaum noch Zimmerpflanzen. Davor habe ich in einem Wohnungsdschungel gelebt, aber das Problem war immer: Wer versorgt die, wenn man 6 Wochen Sommerferien in Griechenland verbringt? da habe ich manche willige Freundin oder Nachbarin überfordert. Die meisten Zimmerpflanzen bekommen zu viel Zuwendung. Ich habe mal eine Birkenfeige nach den Sommerferien vom Schulhof gerettet, die fast blattlos war, und mit nach hause genommen. Dort kam sie im Wohnzimmer unterm Dach unter. Dort hat sie bis vor zwei Jahren gelebt und den halben Raum ausgefüllt mit ihren Zweigen und üppigstem Laub. Leider wollte ich dann den Raum für mein "Kunst - Camp" nutzen...
    Die luftreinigende Wirkung der Grünlilie ist ja schon lange bekannt, weshalb sie die Wohnungen sämtlicher Tanten und Omas früher bevölkert haben.
    Ich wünsche dir viel Glück mit deinen Neuerwerbungen! Der Zickzackstrauch hat auch solche Qualitäten wie dein "Stacheldraht"...
    einen schönen Sonntag!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Nicole,
    ich brauche auch immer Zimmerpflanzen um mich. Den grünen Daumen hab ich auch nicht. Hier und da geht auch etwas ein, aber dann wird es einfach ausgetauscht. Versuch es doch mal mit einer Pilea;0) Die wirft dauernd Ableger ab,
    da hat man dann immer Nachschub. Herzlichst Kirsten

    AntwortenLöschen
  17. Guten Morgen liebe Nicole,
    deine Herbstkarten finde ich wunderschön. Und auch ich habe Herbstpost von dir bekommen. Hab vielen lieben Dank dafür.
    Ich brauche einfach Zimmerpflanzen um mich herum und habe Gott sei Dank das Glück, das so gut wie nix bei mir eingeht.
    Liebe sonnige Herbstgrüße von Heike

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Nicole,
    wunderschöne Herbstkarten hast Du gemacht!
    Zimmerpflanzen ist auch bei mir gerade ein Thema, auch ich befasse mich egrade admit, welche Pflanzen für die einzelnen Räume am besten und gesündesten sind!
    Ich wünsche Dir noch einen zauberhaften und gemütlichen Sonntag und einen guten Wochenstart!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  19. Hallo Nicole,
    jaaaa :-) den Stacheldraht kannst du auch vergessen zu gießen, der sieht vertrocknet auch noch gut aus.
    Früher hatte ich viel mehr Zimmerpflanzen als heute, jetzt sind es nur noch ein paar :-) die sind allerdings auch schon über fünf Jahre alt. Eine ist sogar schon zwanzig.
    Ich wünsche dir einen schönen Wochenstart.
    Liebe Grüße von Petra.

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Nicole,
    mit Zimmerpflanzen hab ich es auch nicht so. Hab mir jetzt eine Kokusnuss Palme gekauft. Die benötigt kaum Pflege. Das Buch klingt sehr interessant. Vielen Dank für den Tipp.
    Zu deiner Frage: Ja den Samtläufer gibt es bei Depot zu kaufen. Du erhältst ihn in verschiedenen Farben.
    Danke noch für deine Erklärung bezüglich der Grachten. Das klingt ja sehr idyllisch :)
    Ganz liebe Grüße,
    Christine

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Nicole,
    also Zimmerpflanzen sind bei mir echt Stiefkinder.
    Blühende mag ich schonmal gleich gar nicht und besonders viel Lust hsb ich auch auf andere nicht. Die Leute sind immer ganz fassungslos, wenn sie das hören, weil ich doch meinen Balkon so liebe und dort hingebungsvoll gärtner....
    Hoffentlich hast du mit deinen Pflanzen vir Glück!

    AntwortenLöschen
  22. Das sind wieder wunderschöne Fotos :-). Also den grünen Daumen habe ich auch nicht wirklich. Ich dann Dir daher Orchideen empfehlen. Die brauche nur 1x die Woche ein wenig Wasser. Besser geht´s nicht. Wir haben bei uns daher ein paar Orchideen stehen. Früher hatten wir auch viel mehr Grünpflanzen. Ich vermisse sie allerdings auch nicht und erfreue mich an den schönen Blüten der Orchideen.
    Komm gut in die neue Woche.
    LG
    Ari

    ARI SUNSHINE BLOG

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Nicole,

    also ich steh mit Zimmerpflanzen auch ein bisschen auf Kriegsfuß, warum weiß ich eigentlich auch nicht so genau. Entweder gieße ich zuviel oder ist vergesse es :-))). Hier überleben eigentlich nur die robusten Sorten. Ich versuche es gerade mit einer Pilea die finde ich so süß. Blühende Blumen mag ich am liebsten im Garten und hole mir selten welche ins Haus. Lieben Dank für die Buchvorstellung.

    Herzliche Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Nicole,
    in meinem Garten grünt und blüht es, aber mit Zimmerpflanzen habe ich so gar kein Glück! Ich wünsche dir viel Glück mit deinen Pflanzen.

    Viele liebe Grüße,
    Simone

    AntwortenLöschen
  25. Hallo Nicole,
    bis vor einigen Jahren hatte ich auch nie bis selten Glück mit meinen Zimmerpflanzen. Eine Freundin schenkt mir damals eine Pflanze mit den Worten: " Wenn Du die jetzt kaputt pflegst, bekommst du von mir keine Pflanze mehr geschenkt" ....das konnte ich nicht auf mir sitzen lassen. Diese Pflanze gibt es zwar nicht mehr, aber dafür viele andere die seit dem hier überleben.
    Deine Buchempfehlung kommt auf die große Liste der noch zu lesenden Bücher. Danke dafür!

    Liebe Grüße und einen schönen Abend!

    Monika

    AntwortenLöschen
  26. Hallo Nicole,
    ich liebe Zimmerpflanzen auch total, bin aber der Grüne Typ. D.h. Efeu und alles was viele grüne Blätter hat kommt mir immer wieder gern in die Stube, ich bin absolut keine Orchideenfrau im Gegensatz zu meiner Mama bei der die Dinger nur so wuchern und gefühlte 1.000 Blüten haben.
    LG zu Dir
    Manu

    AntwortenLöschen
  27. Hallo Nicole,
    ein schönes Buch und sicherlich interessant. Zimmerpflanzen brauchen ausser Wasser, Licht auch noch Liebe ;-) Wenn Du Deine Pflanze liebst und ihr sagst, wie schön sie ist, wird die auch schön wachsen. Glaube mir ;-) Ich bin nicht verrückt, keine Sorge :-) Bei mir geht eine Pflanze nur dann ein, wenn ich sie nicht mag... richtig nicht mag :-( Ooops.
    Nun ja, jetzt weißt Du das Geheimnis :-) :-) :-)
    Liebe Grüße,
    Andrea

    AntwortenLöschen

Kommentarfunktion auf dieser Webseite
Für die Kommentarfunktion auf dieser Seite werden neben Ihrem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars, Ihre E-Mail-Adresse und der von Ihnen gewählte Nutzername gespeichert.


Speicherung der IP Adresse
Unsere Kommentarfunktion speichert die IP-Adressen der Nutzer, die Kommentare verfassen. Da wir Kommentare auf unserer Seite nicht vor der Freischaltung prüfen, benötigen wir diese Daten, um im Falle von Rechtsverletzungen wie Beleidigungen oder Propaganda gegen den Verfasser vorgehen zu können.

Abonnieren von Kommentaren
Als Nutzer der Seite können Sie nach einer Anmeldung Kommentare abonnieren. Sie erhalten eine Bestätigungsemail, um zu prüfen, ob Sie der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse sind.
Sie können diese Funktion jederzeit über einen Link in den Info-Mails abbestellen.