Mittwoch, 20. Februar 2019

Eine Erinnerung an NY, nicht nur zum Valentinstag


Auf Wunsch zwei lieber Bloggerinnen nehme ich Euch heute nochmal mit nach New York.
Ich glaube, die Damen wissen genau, wen ich meine, oder? 

Könnt Ihr Euch noch erinnern, wo Ihr am 11. September 2001 wart? 
Ganz bestimmt, oder? Diesen Tag wird wohl keiner vergessen




Ganz klar, dass das neue World Trade Center mit 9/11 Memorial Museum ganz oben auf unserer NY-Liste stand. 

Jeden Tag kommt ein Mitarbeiter des Center und legt weiße Rosen neben die Namen der Opfer auf den Gedenktafeln, die an diesem Tag Geburtstag hätten. Eine wunderschöne Idee!




Als wir dort waren, war das Attentat auf den Strasbourger Weihnachtsmarkt gerade ein paar Tage her und auch hier wurden Blumen zum Gedenken in den "Gedenkbaum" gelegt




Diese große Weltkugel, die sich vor dem Anschlag auf einem Brunnen zwischen den Gebäuden um sich selbst drehte, wurde durch die Trümmer der beiden Türme schwer beschädigt.
Jetzt hat sie ihren Platz etwas abseits der Pools gefunden




Nun kommt aber mit ins Museum. 
Viele Fotos gibt es von dort nicht. Denn dort unten herrscht eine bedrückte Stimmung, eine Atmosphäre, 
die Gänsehaut erzeugt und auch der dicke Kloß im Hals gehört dazu

  


Diese zerstörte Treppe steht noch an ihrem ursprünglichen Platz. 
Wenn man sich vorstellt, dass dort die Leute dicht gedrängt dem Ausgang entgegenliefen...




Bei solchen Bildern fehlen mir die Worte. 
Aber den Besuch des Museums kann ich jedem nur ans Herz legen 




Für Herrn Niwibo habe ich zum Valentinstag mein Lieblingsbild von NY in Schwarz-Weiß auf Leinwand ziehen lassen. Hach, ich liebe solche Geschenke, von denen ich auch etwas habe!!! 




Das Bild zeigt die High Line - hier - und der Spaziergang dort hat uns besonders gut gefallen. 

Links das Originalfoto, rechts das neue Bild 




So, nun genug erzählt, ich wünsche Euch einen guten Start in den Tag

Ganz liebe Mittwochsgrüße



Kommentare:

  1. Ich kann mich an den 11. September 2001 noch sehr gut erinnern. Ich war in der S-Bahn ca. so gegen
    16.30 Uhr und ein Anruf meiner Schwester auf dem Handy, die mir dies erzählte. Ich werde es nie vergessen. Damals hatte ich nur ein ganz normales Handy und konnte nicht ins Net, aber zuhause informierten wir uns dann über die Geschehnisse.
    Inzwschen gibt es ja die wildesten Spekulationen usw. wie das alles geschehen konnte.
    Man steht aber immer noch fassungslos da und kann das alles nicht begreifen.

    Lieben Gruß und eine schöne Woche noch
    wünscht dir Eva

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen, liebe Nicole,
    dein Posting macht mir gleich zu dieser frühen Stunde Gänsehaut.
    Natürlich weiß ich noch, wie es am 11. 9. war.
    Die Bilder von damals bekomme ich bis heute nicht aus dem Kopf.
    Das Museum scheint wirklich eindrucksvoll zu sein.
    Dein Mann hat sich über sein Valentinstaggeschenk gewiss gefreut. Eine tolle Idee, das Bild schwarz- weiß drucken zu lassen. Sieht echt klasse aus!
    Und das Wetter - also hier ist es tatsächlich umgeschlagen. Kühl und regnerisch haben wir es seit gestern Morgen und der Mond war nicht zu sehen...
    Herzlicher
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Nicole,
    ja die Bilder habe ich alle noch vor mir, die uns damals im TV gezeigt wurden, ganz furchtbar.
    Das schwarz weiß Foto gefällt mir auch richtig gut, und du hast einen schönen Platz für das Bild gefunden.
    Ich wünsche dir noch einen schönen Mittwoch.
    Liebe Grüße von Petra.

    AntwortenLöschen
  4. Als wir dort waren, war dort noch ein riesiges Loch - es war in dieser lauten Stadt dort total still. Richtig unheimlich... LG

    AntwortenLöschen
  5. Moin liebe Nicole, auch ich weiß ganz genau, wo ich an diesem Tag war und wer mich informiert hatte. Danach kam man vom Fernseher nicht mehr los... Ich hatte zu der Zeit keinen Partner und an was ich mich sehr gut erinnere ist, dass ich viel Angst hatte...
    Jetzt aber wieder zu etwas Schönem, denn das Bild ist toll geworden, kein Wunder, bei der Vorlage!
    Ich wünsche Dir eine schöne Wochenmitte und uns allen wünsche ich, dass so etwas Schlimmes nicht mehr vorkommt.
    Liebe Grüße
    Lotte

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Nicole,

    herzlichen Dank für deinen eindrucksvollen Post.

    Alles Liebe
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Nicole,
    auch so lange danach machen die Bilder sprachlos und den Kloß im Hals verstehe ich absolut!
    Ich wünsche dir einen besonders feinen Mittwoch,
    liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  8. Vielen Dank du Liebe, dass du uns nochmal nach NY mitgenommen hast! Ich freu mich ur darüber. An deinen post von der high lane kann ich mich noch gut erinnern, damals ist meine Sehnsucht, mal dorthin zu fliegen, noch größer geworden :-)
    Das Museum ist schon allein von der Fotos her sehr bedrückend, ich möcht mir gar nicht vorstellen, wie es ist, wenn man es real besucht. Aber du hast Recht, man muss es wohl gesehen haben.
    Alles Liebe Babsy

    AntwortenLöschen
  9. Guten Morgen Nicole,
    vielen Dank für's Mitnehmen. Ich weiß noch genau, was ich am 11. September 2001 gemacht habe und dass ich erst kurze Zeit vorher auf dem Word Trade Center gestanden habe, um ein Foto von Downtown Manhattan zu machen. Da gruselt es mir immer noch, wenn ich daran denke.
    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  10. vielen Dank, dass du nochmal Fotos von NY gezeigt hast ... ich könnte die ja ewig anschauen, aber das weißt du ja schon :) Wenn ich an den 11.9. denke, dann bekomme ich immer noch Gänsehaut ... ich war damals zwar erst 17 jahre alt, aber ich weiß noch alles ganz genau ...

    Das Fotogeschenk für deinen Mann ist ein Traum - wunderwunderschön ♥♥

    Begeisterte und dankbare Grüße,
    nima

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Nicole,
    vielen Dank fürs Zeigen. Ich kann mich an den 11. September 2001 noch gut erinnern!!!!! Es ist furchtbar was dort passiert ist :( Liebe Grüße
    Karina

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Nicole,
    an dem Tag damals hatte ich frei und war mit meiner Mum zum bummeln unterwegs.
    In den Geschäften hörte man in den Radios schon von der schlimmen Nachricht.
    Einfach unfassbar und abends waren wir bei den Nachbarn und sahen die Bilder im TV.
    Das Museum hätte mich wohl auch zu Tränen gerührt.
    Es ging mir in Berlin auch so am Breitscheidplatz....
    Was für ein schönes Bild und es hat den idealen Platz!
    Ganz liebe Grüße von
    Kristin

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Nicole,
    ich weiß auch noch ganz genau, was am 11. September hier los war. Das werde ich nie vergessen. Es muss sehr beklemmend gewesen sein, in das Museum zu gehen, allein die Bilder sind schon sehr verstörend. Die Idee mit den weißen Rosen ist eine sehr nette Geste.
    Das Bild ist toll und wirkt in schwarz-weiß noch viel besser als in Farbe. Und, ich mag auch immer gerne solche Geschenke, wo ich auch was davon habe :-)))
    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
  14. Ich hoffe doch sehr das diese Geschehnisse sich nie wiederholt. Es
    gibt Dinge das braucht keiner. Ich hoffe das das Museum nie vergessen lässt.
    Ich war an dem Tag zu Hause und wirklich sehr sprachlos . Unfassbar
    LG heidi

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Nicole,

    ich habe die Nachricht auf dem Heimweg von der Arbeit um 16 Uhr im Autoradio gehört und überhaupt erstmal nicht kapiert, worum es ging. Daheim gleich den Fernseher angestellt und dann die schreckliche Katastrophe gesehen. Ich sehe die Bilder noch heute so wie damals vor mir.
    Dein Bild für Herrn Niwibo ist sehr schön, ich mag so schwarz-weiß Aufnahmen, sie haben eine ganz andere Stimmung als bunte Bilder.

    Liebe Grüße, Burgi

    AntwortenLöschen
  16. Das ist einer jener Tage, von dem die meisten noch wissen, wie sie ihn verbracht haben und auf welche Art und Weise sie diese furchtbare Nachricht erhalten haben.
    Genau wie beim Fall der Mauer rief mich auch am 11.9. 01 mein Vater an und meinte, ich solle sofort das Radio anschalten und gab die Kerninfos durch. Wir haben keinen Fernseher... Vielleicht ist es auch besser so. Die Bilder wird man erst recht nie wieder los. Mir reicht schon die Tatsache als solche, die Zeitungen und meine Fantasie.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Nicole, danke fürs Mitnehmen. Sehr interessant und wirklich bedrückend. Ja, ich kann mich ganz genau an den Tag erinnern. Ich hatte Spätdienst, wir haben bei uns im Hotel eine kleine Bibliothek, dort haben Gäste und Personal fassungslos die Nachrichten verfolgt. Sowas schlimmes...

    UND, liebe Nicole, hab auch 1000 Dank für Deine herzigen Grüße per Post, ich habe mich dolle drüber gefreut. So eine schöne Aktion.
    Nun stöbere ich gleich noch ein bisschen bei Dir.
    Liebe Grüße von der Insel, Mandy

    AntwortenLöschen
  18. hmm
    ich glaube ich war an dem Tag daheim
    und konnte nicht fassen was da im Fernsehen gezeigt wurde
    was ich allerdings noch sehr genau weiß
    der Moment als ich aus dem Radio erfahren hatte dass Kennedy ermordet wurde
    ich war damals bei einer amerikanisch/schweizerischen Familie als Haushaltshilfe
    die Familie war unterwegs und ich bügelte
    das hatte sich fest eingeprägt ..

    so einen Ort zu besuchen ist sicher auch noch etwas Besonderes ..

    dein Bild ist sehr schön und ein tolles Geschenk

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Nicole,
    oh ja, ich weiß auch noch genau, wo ich an diesem Tag war und wie es mir ging, als ich davon hörte und die ersten Bider sah, als ich gerade von der Arbeit nach Hause kam!
    Danke für diese beeindruckenden Bilder, acuh vom Museum!
    Ich wünsche Dir einen freundlichen und zufriedenenTag!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  20. Hallo Nicole,
    ich war zu dieser Zeit in Ausbildung (ich habe Im Reisebüro gelernt) und war am 11.09. meinen zweiten Tag am Flughafen in unserer dortigen Filiale. Binnen Minuten hat sich das Terminal geleert. Wo eben noch Schlangen an Schnäppchenjägern vor den einzelnen Countern standen war plötzlich niemand mehr. In einem Terminal war es sicher noch nie so still. Als dann jemand mit der Nachricht kam hielten wir es erst für einen schlechten Witz....
    Dein Bildergeschenk sieht echt klasse aus! Das ist einer dieser Shots..... Wirklich toll getroffen!
    Liebe Grüße,
    Krümel

    AntwortenLöschen
  21. Puh, meine Liebe,
    die Gänsehaut ist angekommen. Man darf gar nicht drüber nachdenken. Einfach ein furchtbarer Tag.
    Das Leinwandbild ist natürlich mega und passt perfekt zur neuen Wand.
    Ich wünsche dir einen schönen Tag.

    liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  22. Hallo Nicole,
    das Museum hört sich richtig spannend an, obwohl es natürlich traurig ist wenn man bedenkt wie es überhaupt zustande kam. Die weißen Rosen finde ich auch eine liebevolle Geste und es zeigt wie sehr eder Tag damals noch seinen Platz bei den Menschen hat.
    Dein Bildgeschenk ist super und umso besser wenn es euch Beiden gefällt.
    LG zu Dir
    Manu

    AntwortenLöschen
  23. Hallo liebe Nicole,
    ich könnte stundenlang Bilder von eurer New York Reise ansehen. Ich war ja noch nie dort.Das Bild in shwarz-weiß schaut super aus. Dein Mann hat sich bestimmt sehr über dieses tolle Geschenk gefreut.
    Ganz liebe Grüße und einen schönen Abend,
    Christine

    AntwortenLöschen
  24. Ohhh liebe Nicole, da bekomm ich auch Gänsehaut weil ich halt auch die Türme kenne und nun ist da nichts mehr. Dieser Tag ist mir auch noch sehr präsent. Damals sind unsere Freunde von Korea wieder nach Deutschland gezogen und zwar in den Taunus und ich hatte den kleinen Sohn hier bei mir. Ich weiß noch ganz genau wie das alles war.....

    Traurige Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  25. Liebe Nicole,

    danke fürs Mitnehmen. Ja, auch ich weiß noch, dass ich mit meinem Agentur-Menschen telefoniert habe, der gerade in einem Café eine Pause machte. Mitten im Gespräch stockte er, es lief dort ein Fernseher und er berichtete, was er gerade gehört/gesehen hat. Ganz fassungslos. Als ich sehr kurze Zeit später vom Büro nach Hause fuhr, war gerade der zweite Turm getroffen und sämtliche Autos auf der vierspurigen Schnellstraße krochen nur noch vor sich hin bzw. hielt ich wie viele andere Fahrzeuge auch auf der Standspur an und wir verfolgten das Geschehen im Radio. Unfassbar. Die Welt ist aus den Fugen geraten. Nicht erst seit 9/11, aber dieser Anschlag hat die Veränderung sichtbar(er) gemacht.

    Zurück ins Hier und Heute: Dein New-York-Bild ist klasse. Als ich zuletzt in Big Apple war, gab es die High Line noch gar nicht. Höchste Zeit, dass ich dieser tollen Stadt wieder einmal einen Besuch abstatte. :-)

    Hab es fein, ganz liebe Grüße
    Anni

    AntwortenLöschen

Kommentarfunktion auf dieser Webseite
Für die Kommentarfunktion auf dieser Seite werden neben Ihrem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars, Ihre E-Mail-Adresse und der von Ihnen gewählte Nutzername gespeichert.


Speicherung der IP Adresse
Unsere Kommentarfunktion speichert die IP-Adressen der Nutzer, die Kommentare verfassen. Da wir Kommentare auf unserer Seite nicht vor der Freischaltung prüfen, benötigen wir diese Daten, um im Falle von Rechtsverletzungen wie Beleidigungen oder Propaganda gegen den Verfasser vorgehen zu können.

Abonnieren von Kommentaren
Als Nutzer der Seite können Sie nach einer Anmeldung Kommentare abonnieren. Sie erhalten eine Bestätigungsemail, um zu prüfen, ob Sie der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse sind.
Sie können diese Funktion jederzeit über einen Link in den Info-Mails abbestellen.